Bericht im Donaukurier vom 27.08.2012


  • Hab's auch gelesen. Typisch, immer Öl ins Feuer Gießen...


    Finde es nur tolle dass die das mal machen mit dem imensen Sachverstand den die haben


    Die Kommentare dazu bescheinigen mal wieder auch so einiges

    ""Es ist wichtig, dass man 90 Minuten mit voller Konzentration an das nächste Spiel denkt." Lothar Matthäus

  • Also ich finde die Kritik an den einzelnen Spielern ist durchaus berechtigt und auch angebracht.


    Noch einen Spieler dazu zuholen,fände ich voll daneben,unser Kader ist eh schon so aufgebläht. Die Qualität stimmt eigentlich,es liegt jetzt verdammt nochmal an den Spielern sich den Arsch aufzureißen für den Verein !


    Was ich aber mal wieder typisch DK finde,ist die Sache mit den Fans. Es haben vielleicht 15 verwirrte Leute auf der Südtribüne Benno Möhlmann besungen und auch dass die Mannschaft nach dem 0:2 GNADENLOS ausgepfiffen worden ist,stimmt nicht. Es gab einzelne Pfiffe,die auch durchaus berechtigt waren,aber als die Mannschaft am Ende des Spiel vor die Tribüne gekommen ist,ist das Ganze dennoch relativ versöhnlich abgelaufen.

  • beide sind nicht brauchbar und unnötig !! !!


    Der Sachverstand des/der Reporter ist echt anzuzweifeln.


    Und warum bitte muss man so einen Bericht schreiben nach 2 "schlechten" spielen? Das ist völlig contraproduktiv bei einer verunsicherten Mannschaft


    Der Teil zu TO bei dem die Situation mit Heller und Haas angesprochen wird ist ja lächerlich.
    Mit Haas verliert man keine qualität und mit Heller muss es einen vorfall gegeben haben oder es war einfach aufgrund seiner leistung, und dies ist dann völlig richtig, zumal ein Görlitz auch gestärkt zurückkam nach kurzer Zeit !!

  • Ich schliesse mich einigen Leuten an und sage auch das der DK mit seinen Aussagen nicht so falsch liegt.Da gab es schon ganz andere Sachen.
    Jahrelang wurde uns FCI Fans doch vorgewurfen das wir zu brav wären und uns alles gefallen lassen würden.

  • Und warum bitte muss man so einen Bericht schreiben nach 2 "schlechten" spielen? Das ist völlig contraproduktiv bei einer verunsicherten Mannschaft

    Der DK is auch nich da um die Mannschaft aufzubaun.
    Is doch völlig korrekt wenn eine Zeitung nach ein paar eher schlechteren Spielen kritisch über den örtlichen Verein schreibt.
    Mit sowas muss ein professioneller Verein leben können, is ja bei anderen auch nicht anders.

  • Ich weis nicht ob die Spieler Andrew Sinkala David Jarolim die Mannschaft weiter bringen. Die werden nicht ohne Grund noch keinen Verein haben. Lieber soll TO auf die Jungen setzten und ihnen auch mal schlechtere Leistungen zu billigen.
    Ich finde auch das der Kader zu groß ist und dabei auch der ein oder andere Spieler froh ist sein Geld für wenig Gegenleistung zu bekommen.

  • Der Dk soll auch nicht aufbauen, das müssen andere machen.


    Andere städte mit anderen Zeitungen können auch ähnliche berichte schreiben, so ist es ja nicht. Auch was drin steht kann man noch verkraften.
    Aber dort kommen solche berichte nicht nach 2 "schlechten" spielen.

  • Hier wurden einfach mal die Fans gefragt in wie weit journalistische Leistung dahinter steckt ist fragwürdig.


    Aber er ist objektiv gehalten und das ist schonmal ein Anfang.

    ""Es ist wichtig, dass man 90 Minuten mit voller Konzentration an das nächste Spiel denkt." Lothar Matthäus

  • Ich glaub, ich habs schon etliche male geschrieben, wir müssen der Mannschaft einfach noch Zeit geben. Die stehen denke ich, genug unter Druck. Die ganzen Vorschußlorbeeren, die Neuzugänge, von denen teilweise Wunderdinge erwartet werden. Klar verdienen die ihr Geld, klar sollen sie einfach ihre Arbeit machen. Wir brauchen einfach mal ein Erfolgserlebnis, und wenns ein dreckig erkämpfter Sieg ist, auch mit Dusel wenns sein muß. Unsere neuen Spieler habens nicht leicht. Ein Korkmaz: Jeder erwartet super Dinge von ihm, ich auch. Hatte schon EM gespielt, und nicht schlecht. Der kanns doch nicht verlernt haben? Er war lange verletzt, hatte keine Einsatzzeiten. Muß sich in einer neuen Umgebung zurechtfinden, mit neuen Nebenleuten. Der kommt noch. Ein Pascal Groß: Junger Mann mit riesen Potential, hat er gegen Nürnberg schon gezeigt. In Karlsruhe in der Rückrunde nach deren Aussage einer der Besten. Ein Eigler: Hat auch nicht viel Spielpraxis, ein Vollprofi, der es nochmal wissen will. USW. Denke, wenn die Zähnchen mal ineinander greifen, werden wir leidgeprüften Fans noch unsere Freude haben, der Knoten muß mal platzen. Ich bin guter Hoffnung. Ziehen wir Bilanz nach zehn Spieltagen.