FC Ingolstadt 04 : FC St. Pauli [Sa, 17.02.18 - 13.00 Uhr - Audi Sportpark]

  • Würde mal mit einem 4-2-3-1 ins Spiel gehen. Die beiden jungen Außenverteidiger (die einfach schneller als Levels und Gaus sind) durch 2 6er unterstützen, sodass sie über außen auch mal "hinterlaufen" und Flanken schlagen können.
    Somit hätten Kittel und Pledl nach innen mehr Platz und unser Spiel würde weniger ausrechenbar...
    Aufstellung siehe Anhang. (Im Sturm soll der spielen, bei dem die Chance am größten ist, dass er das Tor trifft...)

  • (Ja, ich weiß ich bin ein Träumer, trotzdem....: )


    Diesen Spieltag sehe ich als letzte Chance, nochmal Richtung direkte Aufstiegsplätze zu schauen. Kann unsere Mannschaft endlich den Torfluch brechen und ein starkes St Pauli schlagen? Wie geht Düsseldorf mit der ekligen Defensivtaktik von FÜrth um? Und wie schwer wiegt Ishaks Ausfall beim FCN?


    Wenn wir verlieren, die anderen beiden gewinnen, ist das Thema direkter Aufstieg endgültig durch. Wenn alles perfekt läuift, darf man nochmal träumen.


    Bin gespannt ob Ebert heute von Anfang ran darf. Meine Vermutung: Leitl sieht ihn noch nicht ganz fit genug für ~60 Minuten, hat ihn aber jetzt schon mal heiß gemacht für heute und wird ihn dann NÄCHSTE Woche auch von Anfang an bringen. Heute aber nochmal einwechseln. Schätze, dass Cohen heute beginnt. Eine Innenverteidigung Schröck/Wahl fände ich auch mal interessant und wohl besser als einen nicht 100%ig fitten Matip spielen zu lassen.

  • Vergiss es.
    Ich weiß nicht wie manche hier immer noch Träumen können. Jeden Sonntag Abend wird geschrieben "den Aufstieg können wir abhacken" und jeden Freitag wird geschrieben "bei einem Sieg haben wir noch eine Chance".
    Sollten sie heute gewinnen, dann patzen sie halt die nächsten 2 Spiele wieder.


    Der Zug ist schon längst abgefahren. Diese Mannschaft wird nicht Aufsteigen!






    Ein Sieg wünsche ich mir trotzdem.

  • Der Schröck hat halt seine Chance in der IV genutzt. Die letzten zwei Spiele war er top und hat meines Erachtens verdient weiter zu spielen. Wobei für mich der Wahl bei den Standards gefährlicher ist, aber bei unseren Standards spielt es keine Rolle

  • Du hast ja sooooo recht. Ab jetzt lass ichs auch. Selbst wenn wir das heute tatsächlich noch drehen sollten. Aber wir sind einfach zu schlecht. DIe Gegner haben sich auf uns eingestellt, der Leitl-Effekt ist verpufft. Was sich vor der Winterpause angedeutet hat - hatte offenbar doch nichts mit fehlenden Körnern zu tun, sondern mit der passenden Auf- und Einstellung der Gegner - setzt sich jetzt fort.

  • Wir müssen froh sein, dass wir schon 33 Punkte am Konto haben und wahrscheinlich mit dem Abstieg nichts mehr zu tun haben werden - wobei mit Leistungen wie in den letzten Spielen ist auch das noch möglich. Unser Sturm ist nicht Zweitliga tauglich und unsere sportliche Leitung hat bei der Kaderzusammenstellung komplett versagt.

  • Spätestens heute hat jeder im Stadion gesehen das da unten auf dem Rasen keine Mannschaft stand die füreinander kämpft und das letzte gibt! Wir haben nur 11 Einzelspieler und mehr nicht!


    Leitl und sein Trainerstab schafft es nicht eine Einheit zu formen, jede Woche eine neue Aufstellung, das ist pures Gift fürs Selbstvertrauen......
    Einziger Lichblick heute Otavio der seine Qualität wenigstens mal angedeutet hat. Dem Jungen muss man mal mehrer Spiele hintereinander die Chance geben......


    Wenn wir so weiter machen können wir froh sein wenn wir die 40 Punkte bald zusammen haben.


    Nach der Saison muss aufgeräumt werden ohne wenn und aber!

  • Kein Aufbäumen, kein Kampf, kein Engagement und kein Siegeswillen. Traurige Vorstellung.


    Levels mit unterirdischer Leistung, gehört raus aus der Mannschaft. Zu langsam bei Kontermöglichkeiten, verzögert ständig das Spiel bis die gegnerische Abwehr wieder steht. Schuld am Gegentor.


    Einziger Lichtblick - Otavio, der bekommt, wie viele andere junge, hungrige Spieler, leider viel zu wenig Einsatzzeit.


    Der Umbruch muss sowieso kommen, also gebt doch Leipertz, Thalhammer, Neumann, Otavio, Ananou und Sekine mehr Einsatzzeit. Schlimmer kann es auch nicht sein.


    ABCABCABC

    "Uns kann eigentlich keiner mehr schlagen, außer wir uns selbst. Daran arbeiten wir."

    Zoltan Sebescen

  • Hilfe, jede Woche die selbe S*****e. ;:;:-
    Das traurige ist ja, dass die anderen Mannschaften auch nicht besser sind und sich so tabellarisch nie was ändert. Hoffentlich spielen zumindest noch 3 Mannschaften in der Liga mal mit Fußball, dass wir zumindest die 40 Punkte schaffen.

  • Ich finde nicht dass es am Einsatzwillen liegt. Es liegt daran dass wir spielerisch nur begrenzte Mittel haben! Der Versuch mit Hartmann und Ebert auf der rechten Seite ist leider fehlgeschlagen. Wir haben zu Beginn mit vollem Risiko gespielt und haben hinten viele Räume geboten. Unsere Offensivkraft reicht aber nicht aus. Wie oft haben wir das Tor getroffen? Wie oft sind wir bis zur Grundlinie gekommen? Fehlanzeige! Wir lassen uns einreden wir hätten einen guten Kader. Nun müssen wir erkennen, dass Leitl keinen Spieler besser gemacht hat (bei Schröck muss man darüber noch nachdenken). Hartmann mag zwar Verdienste in der Vergangenheit haben, auf der rechten Außenposition ist er jedoch zu langsam. Was ist mit Leczano? Nur noch ein Schatten der letzten Saison. Levels schlägt nur Flanken aus dem Halbfeld. Er spielt in der Defensive ordentlich. Doch nach vorne ist er zu sehr limitiert. Er hat mit die meisten Ballkontakte, sorgt aber nie für Gefahr vor dem gegnerischen Tor. Da las man vor einigen Wochen von einem Neuzugang aus der holländischen Liga. Ist zwar deuztscher U20 Nationalspieler aber zu schlecht für den FCI. Taucht nicht einmal im Kader auf.
    Vom Aufstieg kann man nur noch träumen. Mehrere Spieler haben den Zenit überschritten (Matip, Levels, Träsch, Hoffmann). Es fehlt auch deshalb am Tempo. Wir sind nicht in der Lage einen defensiv eingestellten Gegner tatsächlich in Verlegenheit zu bringen, wenn sich dieser massiert in der Defensive aufstellt.
    Erneut eine Nullnummer! Die Zusammenstellung des Kaders ist mangelhaft. Junge Spieler werden zwar geholt, bekommen aber kaum eine Chance. Sie machen sogar Rückschritte (Chirstiansen). Deshalb sollte man in den nächsten Spielen die Realität erkennen und selber wieder defensiv auftreten und mit einem Unentschieden zufrieden sein. Wenn man 40 Punkte hat sollte man die Anfangself bereits im Vorgriff auf die neue Saison testen und endlich den jungen Spielern die auch die notwendige Schnelligkeit mitbringen eine echte Chancen geben. Unerklärlich bleibt für mich, welche Rolle ein gewisser Vier (aus meiner Sicht ein Null) spielt. Der FCI sammelt wohl lieber seine ehemaligen Akteure um sich ohne jedoch Qualität nach Ingolstadt zu holen. Oder sind eigenständig denkende Akteure nicht erwünscht? Und allen Träumern die meinen es wäre in diesem Jahr zu früh um mit um den Aufstieg zu spielen empfehle ich einen Blick auf die Tabelle der 1. BL. Glaubt jemand ernsthaft, dass bei den voraussichtlichen Absteigern in der nächsten Saison erneut eine durchschnittliche Saison ausreichen könnte um oben mitzuspielen. Wovon träumt ihr denn in der Nacht?