Zehe und Pätzold freigestellt - André Schubert wird neuer Coach

  • liebe freunde des FC04, wir sind uns alle dessen bewusst, wie groß (oder klein) der einfluss des trainers auf das geschehen auf dem platz ist. deswegen dürfen wir jetzt auf besserung hoffen, dürfen aber keine wunder erwarten. schubert hat den gleichen kader und kann sehr wohl durch die aufstellung und taktische ausrichtung einfluss auf das geschehen auf dem grünen rasen nehmen, das spielerische vermögen unserer ballkünstler ist allerdings doch überschaubar. leider waren uns diesbezüglich sogar aue und sandhausen leicht überlegen. ich hoffe auf ein wunder!

  • Also bei dem Video muss ich sagen , wirklich Sympathischer Mensch !

    Da freu ich mich drauf :)

    Ganz andere Rhetorik, keine massenhaften Sprachmacken wie ähm, mmh, ja und kommt auch wirklich sympathisch rüber. Bei dem habe ich das Gefühl, dass man das auch glauben kann, was er sagt. Hoffentlich entwickelt sich das alles jetzt positiv. Dann hätte ich auch wieder wesentlich mehr Spaß an unserem FCI.


    Ein Satz hat mir besonders gefallen: "Wir wollen nach vorne ein bisschen strukturierter spielen"!

  • Das ein Trainerwechsel keinen Effekt haben wird, lass ich nicht gelten. Wir sind dafür selbst das beste Beispiel. Hasenhüttl hat uns damals im Winter übernommen (wollte in der Winterpause keine Neuzugänge) und hat uns gerettet.

    liebe freunde des FC04, wir sind uns alle dessen bewusst, wie groß (oder klein) der einfluss des trainers auf das geschehen auf dem platz ist. deswegen dürfen wir jetzt auf besserung hoffen, dürfen aber keine wunder erwarten. schubert hat den gleichen kader und kann sehr wohl durch die aufstellung und taktische ausrichtung einfluss auf das geschehen auf dem grünen rasen nehmen, das spielerische vermögen unserer ballkünstler ist allerdings doch überschaubar. leider waren uns diesbezüglich sogar aue und sandhausen leicht überlegen. ich hoffe auf ein wunder!

  • Ganz andere Rhetorik, keine massenhaften Sprachmacken wie ähm, mmh, ja und kommt auch wirklich sympathisch rüber. Bei dem habe ich das Gefühl, dass man das auch glauben kann, was er sagt. Hoffentlich entwickelt sich das alles jetzt positiv. Dann hätte ich auch wieder wesentlich mehr Spaß an unserem FCI.


    Ein Satz hat mir besonders gefallen: "Wir wollen nach vorne ein bisschen strukturierter spielen"!

    Nun ja ist ja auch schon ein wenig länger im Geschäft, wie ein RP.


    Am Ende ist es ganz einfach, frei nach Otto Rehhagel die Wahrheit liegt auf dem Platz.

  • Im Interview mit PJ im DK heute zeichnet sich ein klares Bild für mich ab.


    Umstrukturierung im Sommer

    Wird nach nur 3 Monaten wieder in die Tonne getreten. Warum hat man diese dann erst eingeführt? Was hat Zehe für eine Funktion. Für mich war er ja quasi für den gesamten Sportlichen Bereich verantwortlich.

    Braucht man dann noch einen Metzelder?

    Sieht stark danach aus, dass PJ dies schon skeptisch gesehen hat. Warum hat er dies nicht verhindert?


    Trainerwechsel:

    Schwillt scheinbar schon länger. Und so erklärt sich dann auch die schnelle Neubesetzung. Da würde bestimmt schon vorher abgeklopft. Warum jetzt deckt sich weitgehend mit den hier diskutierten Meinungen.


    Kader:

    Stabilität erst mit den zurückkommen.

    An Neuzugänge wird gedacht

    Problem Kadergröße

    Dies ist doch genau unser Problem. Nochmal wir hatten Anfang Juni schon 22 Spieler unter Vertrag, ohne die Jungspunde, die noch dazukommen. Und ohne Zugänge. Weg sind nur Wolfram und Niskannen.

    Und dies Vertragssituationen haben eben Henke und Zehe zu verantworten. Damit haben sie natürlich die Rahmenbedingungen schon sehr eng gesetzt. Henke ist weg und Zehe hat dies jetzt auch zu Verantworten.


    Budget ist aber scheinbar vorhanden. Wobei ich nicht glaube, dass die Transferphase dieses Kaderproblem lösen wird.

  • ziemlich verzwickt das Ganze...


    PJ muss alles mit dem Vorstand abklären, wenn er keine Mehrheit bekommt kann er alleine nix entscheiden.....


    Denke das Zehe und Henke uns mit den Verträgen da reingeritten haben und deswegen ist keiner mehr da....


    Wir müssen mit aller Gewalt die Liga halten, dann kommst du anfangen wieder den Kader so zu gestalten das es zukünftloch besser läuft....

  • der erste Schritt ist getan.

    Nach dem Interview mit PJ wurde also nicht kurzfristig gehandelt, sondern im Führungskreis (wer auch immer dazu gehört) Szenarien entworfen. So wie wir ja auch schon wochenlang unsere Meinung im Forum kundtun. Ich finde den gewählten Zeitpunkt richtig. Das Auswärtsspiel bei Schalke und dann dem Trainer ausreichend Zeit geben Änderungen vorzunehmen. Vielleicht sind dann einige verletzte Spieler wieder fit. Die Bilder und Videos machen Hoffnung. Hier wäre seitens der Verantwortlichen mehr Informationen über den Zustand der verletzten Spieler für uns alle hilfreich.

    Zu A. Schubert kann man natürlich noch nicht viel sagen, aber der bisherige Eindruck lässt mich doch hoffnungsvoll in die Zukunft schauen. Wobei ich anmerken muss, bei den vielen neuen Trainern in den letzten Jahren hatte ich auch bei dem ein oder anderen viel Hoffnung.

  • Was ich nach wie vor komisch finde ist die Wunderheilung von paar Spielern.

    Dazu die Aussage von Jackwerth: " ich hätte eigentlich erwartet, dass wir bereits im Sommer noch drei, vier Mann verkaufen oder verleihen. " Lässt tief blicken, dass sie mit der Kaderarbeit nicht zufrieden waren.

    Im Prinzip geht es allen darum, dass man bis zum Winter nicht zu viele Punkte aufs rettende Ufer verliert und dann im Winter investiert.

    Wäre man jetzt böse könnte man sagen damit attestiert er den Spielern keine Fähigkeit die zweite Liga zu meistern.

    ""Es ist wichtig, dass man 90 Minuten mit voller Konzentration an das nächste Spiel denkt." Lothar Matthäus

    Einmal editiert, zuletzt von Jens87 ()

  • Er hat halt gewisse Ansprüche, was ich auch gut finde, und wahrscheinlich hat er recht mit seiner Aussage das nicht jeder unserer Spieler 2 Liga Niveau hat....


    Nach den Aussagen kann man ein Bild erkennen, mich wundert es überhaupt nicht das Zehe und auch Pätzold gehen mussten, Metzelder wird wahrscheinlich auch auf der Kippe stehen.....

  • Was ich nach wie vor komisch finde ist die Wunderheilung von paar Spielern.

    Dazu die Aussage von Jackwerth: " ich hätte eigentlich erwartet, dass wir bereits im Sommer noch drei, vier Mann verkaufen oder verleihen. " Lässt tief blicken, dass sie mit der Kaderarbeit nicht zufrieden waren.

    Im Prinzip geht es allen darum, dass man bis zum Winter nicht zu viele Punkte aufs rettende Ufer verliert und dann im Winter investiert.

    Wäre man jetzt böse könnte man sagen damit attestiert er den Spielern keine Fähigkeit die zweite Liga zu meistern.

    Ich denke, mit der Kaderarbeit kann man auch nicht zufrieden sein. Am Anfang 22 verlängerte Verträge, wo man beim einen oder anderen die Zweitligatauglichkeit wenigstens mal anzweifeln konnte. Dass dann nach den Einkäufen nicht wenigstens 3-4 Mann irgendwie abgegeben wurden, wie Du ansprichst, ist ernsthaft nicht verstehbar.

    Was ich zusätzlich nicht verstehe, dass nicht der eine oder andere bei der U21 spielt. Wenn alle gesund sind, dann haben wir im Sturm für 1-2 Positionen mindestens 6 Leute. Hawkins oder Butler (der jetzt wieder fit ist) könnten doch abwechselnd bei der U21 spielen. Die müssten doch wirklich versuchen aufzusteigen.


    Bei der Verpflichtung der Zugänge haben wir auch sehr lange gewartet. Ich will jetzt keinem etwas wegtun, aber gute bis sehr gute Zweitligaqualität haben wir nicht verpflichtet. Linsmayer und Röseler haben uns ganz bestimmt gut getan, aber es gab sicher auch Gründe warum die bei einem Abstiegskandidaten aussortiert wurden.

    Wenn man also jetzt einen Schritt zurück macht und das ganze mal von Außen betrachtet, kann man nicht zufrieden sein. Man muss auch berücksichtigen, dass es schon schwer ist, gute Leute zu uns zu locken. Bisher hatten wir eine wenig verstärkte Mannschaft, einen unerfahrenen Trainer, ein neues, auch irgendwie unerfahrenes Management und wenig Geld. Welcher erfahrene Zweitligaspieler tut sich das an????????


    Die zentralen Angelegenheiten haben wir erledigt. Erfahrener Trainer, der Patron macht für die Winterpause Geld locker und möglicherweise gibt es ja noch einen Profimannschaft-Sport-Geschäftsführer mit Reputation. Dann bekommst Du auch den einen oder anderen Spieler, der uns weiterbringt. Wenn Schubert es schafft, bis zur Winterpause den Abstand zum rettenden Ufer einigermaßen erträglich zu halten, könnte es klappen und wir bleiben drin!


    Es hilft jetzt aber auch nichts, zu sagen, dass alles schief gelaufen ist. Der Aufsichtsrat hat das Konzept mitgetragen und hat die unerfahrenen Leute machen lassen. Die können sich jetzt nicht aus der Verantwortung stehlen, mit der Begründung, man wollte sich mehr entlasten und raushalten. Man muss halt dann auch mal zugeben, dass man einen Fehler gemacht hat, das ist doch kein Problem. Nur wer gar nichts macht kann auch keine Fehler machen.

    In anderen Vereinen hat so etwas schon funktioniert, bei uns eben nicht. OK, Mund abwischen, mutige Entscheidungen treffen und weitermachen!!

  • Guter Kommentar von MTV68_ESV72! Auch ein Karl Meier und ein Manuel Sternisa müssen sich hinterfragen. Wäre froh wenn wir auch auf den Posten von Malte Metzelder reagieren würden. Das Konzept mit der kompletten Verjüngung der Führung und der Spieler war wie bereits mehrfach erwähnt, sehr blauäugig. Im Grunde genommen war es vorprogrammiert. Es gilt: Gut gemeint, ist das Gegenteil von gut gemacht!

  • Was ihn da wohl geritten hat? Werden wir nicht mehr erfahren. Insgesamt ist es mit Harald Gärtner jedoch eher positiv gelaufen. Und wenn wir ehrlich sind müssen wir eingestehen, dass die 1. BL für uns etwas außergewöhnliches war.