Zehe und Pätzold freigestellt - André Schubert wird neuer Coach

  • PJ ist, wenigstens von Aussen betrachtet, der einzige Verantwortliche, der gegenwaertig das Ruder (noch oder wieder) in der Hand hat waehrend der Rest noch mit dem Freischwimmerabzeichen beschaeftigt ist. Fuer einen Profiklub schon besorgniserregend.

  • Noch ein paar kleine Anmerkungen zum Beitrag von MTV #55.

    Ich will mich nicht wiederholen. Aber diesen Kader hat nicht MM an sich zu verantworten. Der ist schon in der Zeit von Henke und Zehe entstanden und hat wesentlich die Derzeitige Kaderplanung beeinflusst. Diesen Zu korrigieren braucht Zeit.

    Ich kann mir schon vorstellen, dass man versucht Spieler zu transferieren, aber Vertrag ist nun einmal Vertrag. Und da muss erst einmal ein Verein Interesse haben und dann auch der Spieler mitspielen.

    Auch das Thema Spieler wie Hawkins und Butler mal eben so in de U21 spielen zu lassen, ist auch nicht so einfach. Dies erschweren schon die Regularien.

    Das Thema Verstärkungen ist auch so eine Sache. Da war der Markt schon am Anfang überschaubar. Und da darf man auch nicht vergessen, dass da mit WerdeR und S04 schon andere Fische mitgewildert haben. Ich denke in dieser Zeit haben uns die Verletzungen am meisten zugesetzt. Und wie schon MTV treffend beschrieben haben, waren wir in dieser Zeit für viele Spieler eher das hässliche Entlein.

    Ich bin bei MTV, dass wir mit dem Trainer den ersten Schritt gemacht haben. Ich hoffe dass das Umfeld jetzt ruhiger wird, denn auch mit Dem neuen Trainer werden wir weiter auch Rückschlqäge zu verkraften haben.

    Hinsichtlich des Winters bin ich noch nicht so optimistisch, da auch dort wirklich brauchbare Spieler nicht im Überfluss auf dem Markt sein werden.

    Beim SD.hoffe ich auf einen, der das Thema Kadermanagement in den Griff bekommt.

  • Ich find's grad auch nicht so toll, fand allerdings die Grundidee super. Jetzt scheint wohl der Plan, irgendwelche Söldner zu holen und im Falle des Abstiegs die Talente zu verkaufen...

  • Vielleicht schafft es AS ja, die richtige Mischung aus beiden zu finden, die Klasse zu halten und die guten Spieler (egal ob "Söldner" oder Eigengewächs) zu halten, den Kader auszudünnen, mit weiteren guten Spielern anzureichern und...

    Einfach mal abwarten und positiv bleiben!

  • Offenbar träumen einige noch von den Zeiten als im Kader überwiegend Spieler aus der Region waren. Leider ist das aber Vergangenheit. Wenn man den Begriff Söldner korrekt definiert spielen im Profibereich nur Söldner. Auch die aus dem NLZ übernommenen Spieler (zB Röhl) stammen überwiegend nicht mehr aus Ingolstadt und sehen den FCI als Sprungbrett für höhere Aufgaben. Dies kann auch der FCI selbst sein sofern er in der entsprechenden Klasse spielt.

    Was wir mit Wunschdenken erreichen hat der bisherige Saisonverlauf gezeigt.