10. Spieltag | FC Ingolstadt : FSV Zwickau | Mo, 03.10.22 | 19:00 Uhr

  • Nach dem Spiel bin ich auch etwas ratlos.

    Nach den ersten 10 Minuten haben wir das Spiel eigentlich ganz gut im Griff. Auch fande ich einige Angriffe gut durchgespielt. Dies sah in Ansätzen gar nicht Mal schlecht aus. Bis auf die Abschlüsse. Da fehlt das Selbstvertrauen und der unbedingte Wille ein Tor zu erzielen. Warum auch immer. Trotzdem war ich eigentlich optimistisch für die 2.Halbzeit. Aber was ist da in der Pause passiert? Nach dem Wechsel war von Kombinationen nichts mehr zu sehen. Bis auf die Brechstange in den letzen 5 Minuten. Irgendwie ist da der Wurm drin. Die Auswechselungen verpuffen gänzlich. Im Mittelfeld fehlt die ordnete Hand. Gefühlt ist in der 2.Halbzeit jeder mit sich selbst beschäftigt.

    Was mir fehlt ist der Impuls von draussen. Warum stellt RR nicht in der 60 igen Minute auf Raute um. Den 6er nimmt er 3 Minuten vor Schluss runter. Kopacz hinter die Spitzen um dort eine Anspielstation zu haben. Dies war ja in Ansätzen in der 1. Halbzeit zu sehen. Deswegen glaube ich nicht dran, dass es die Mannschaft nicht kann.

    Aber so wie die 2.Halbzeit geht es logischerweise nicht.

    Ein Wort zu Franke. Typischer Fall von ich habe mir einen Aus geschaut. Der Spielt nicht immer überragend, aber gewinnt seine Zweikämpfe und hält seine Seite. In die Bredouille gerät er meistens durch Fehler Anderer. Dass er Schwächen im Offensivspiel hat keine Frage. Aber ist ja nicht seine Kernkompetenz.

    Ich bin ja ein Fan von Testroet. Vom Potential her ein Klassestürmer. Aber körperlich im Moment definitiv nicht in der Lage dies umzusetzen. Da muss ich als Trainer auch mal reagieren und ihn schützen.

  • Wie bereits einige von euch korrekt analysieren, fehlt insbesondere die ordnende Hand im Mittelfeld. Wir benötigen dringend einen Mittelfeldspieler der hinter den Spitzen agiert. Kopacz wäre dafür geeignet. Doch Rehm lässt weiterhin mit Sarpei und Preisinger im zentralen Mittelfeld zwei defensiv orientierte Spieler auflaufen. Wobei mir die Rolle von Sarpei nicht klar ist. Er ist überhaupt nicht im Spiel eingebunden. Somit haben wir seit dem Abgang von Röhl (ist der zur Zeit verletzt da er nicht im Kader steht?) hier eine große Lücke.

    Gebe meinem Namensvetter in Bezug auf Franke recht. Franke erledigt seine Aufgabe und ist wegen seiner Schnelligkeit auch unsere Absicherung gegen Konter.

    Gegen 1860 müssen wir darauf hoffen dass unsere Abwehr steht. Die Münchner haben zuletzt auch nicht überzeugt.

  • Siehst Du, geht doch! Wir sind komplett einer Meinung.


    Ich habe mir das Testspiel unserer zweiten Garde gegen Bayreuth angeschaut. Was ich dann so gar nicht verstehe, dass die da versucht haben von hinten heraus zu spielen und das war gar nicht so schlecht und das 1:0 war eine wirklich gelungene Kombination. Linsmayer und Civeja haben das im defensiven MF auch nicht schlecht gespielt. Ich kann jetzt logisch nicht so ganz nachvollziehen, warum wir in einem Testspiel gegen eine Mannschaft aus der gleichen Liga etwas anderes versuchen, das jetzt nicht so schlecht ausschaut und dann im folgenden Pokal- und Ligaspiel eigentlich nichts von dem auf die Reihe bringen, was wir da gemacht haben.

    Dem kann ich jetzt nicht folgen!

  • als ex-trainer einer schülermannschaft kann ich bei euren taktischen fachsimpeleien nicht so ganz mithalten. trotzdem ist mir aufgefallen, dass unser mittelfeld gestern manchmal große lücken aufwies. woran liegt das? die armen stürmer hingen meistens hilflos in der luft. mein trick als trainer war, zu beginn der zweiten halbzeit unbemerkt einen zusätzlichen spieler aufs feld zu schicken. hat auch nicht immer geholfen.

    gestern hatte ich 4 euro auf sieg zwickau gesetzt, damit eine niederlage nicht gar so weh tut. am samstag setze ich 4 euro auf sieg unserer schanzer. wenn es so kommt, ist alles wieder gut und RR bleibt bei uns. so gut wie illertissen sind wir allemal. klar, bei einer niederlage wirds etwas kritisch für ihn!

    wie war das damals bei der relegation gegen den club? beim hinspiel waren wir gar nicht auf dem platz und haben 2 zu 0 verloren. der allgemeine tenor war: schlechter geht es nicht. und was war da beim rückspiel?

  • Die Frage muss man auch stellen warum ein Paco nicht den körperlichen Zustand hat den es braucht, er hatte ja genügend Einsatzzeit sich die Fitness zu holen....


    Leider eine Menge Baustellen und so wie es ausschaut keine Besserung zu erkennen..

  • Bin auch maßlos enttäuscht! Stimme Flo_FCI (#69) zu 100% zu.

    Was mir gestern vor allem aufgefallen ist, dass Preißinger als defensiver Aufbauspieler fungiert hat bzw. fungieren sollte; das kann Preißinger nicht. Er ist ein "Zerstörer", aber kein kreativer Aufbauspieler. Das hat Sarpei vor seiner Verletzung viel besser gemacht. Jetzt läufte Sarpei ohne Bindung zum Team im Mittelfeld herum und immer im freien Raum. Das muss der Trainer doch sehen und abstellen. Auch wenn wir den Ball im Sturm verlieren steht Sarpei meterweit von einem Gegenspieler weg. Er kann deren Umschaltspiel nicht zwingend unterbinden. Hier müsste meiner Meinung nach als Erstes angesetzt werden! RR muss das Mittelfeld kompakter gestalten. Das ist unsere nächste Problemzone: RR läßt kein System spielen bzw. findet während einem Spiel keine Lösung sein nicht vorhandes System zu verändern. Ich bin kein Freund von voreiliger Trainerentlassung, aber wenn das so weitergeht, dann muss in der langen Winterpause darüber nachgedacht werden.

    Zu den Ein- bzw. Auswechslungen: Testroet hat gestern gefühlt keinen Zweikampf gewonnen, dann muss er halt auch mal vom Platz und z.B. Schmidt als 1:1-Ersatz rein. Wenn ich Bech auswechsle, der eigentlich immer für eine gute Aktion gut ist, dann muss Hawkins 1:1 eingewechselt werden und nicht mit lauter MIttelstürmern gespielt werden. Um zu gewinnen muss man auch mind. 15-20 Minuten vor Spielende wechseln und nicht erst 5 Minuten vor Schluss. Gestern hat man ansatzweise gesehen, dass Zwickau Probleme bekommen hat, wenn vom Flügel und von der Grundlinie gute Flanken kommen. Aber nein, wir spielen nur mit Mittelstürmern??

    Wir können von Glück reden, dass unsere Defensive relativ sicher steht. Hoffe Musliu kann am Samstag wieder spielen; der wichtigste Mann derzeit bei uns.

    Stimme auch denen zu, die Civeja und Linsmayer gerne in der Startelf sehen würden.

  • als ex-trainer einer schülermannschaft kann ich bei euren taktischen fachsimpeleien nicht so ganz mithalten. trotzdem ist mir aufgefallen, dass unser mittelfeld gestern manchmal große lücken aufwies. woran liegt das? die armen stürmer hingen meistens hilflos in der luft. mein trick als trainer war, zu beginn der zweiten halbzeit unbemerkt einen zusätzlichen spieler aufs feld zu schicken. hat auch nicht immer geholfen.

    gestern hatte ich 4 euro auf sieg zwickau gesetzt, damit eine niederlage nicht gar so weh tut. am samstag setze ich 4 euro auf sieg unserer schanzer. wenn es so kommt, ist alles wieder gut und RR bleibt bei uns. so gut wie illertissen sind wir allemal. klar, bei einer niederlage wirds etwas kritisch für ihn!

    wie war das damals bei der relegation gegen den club? beim hinspiel waren wir gar nicht auf dem platz und haben 2 zu 0 verloren. der allgemeine tenor war: schlechter geht es nicht. und was war da beim rückspiel?

    Das Problem mit dem Mittelfeld und den Stürmern, die in der Luft hängen hält sich schon länger.


    Gefühlt ist es für uns immer ein enormer Aufwand überhaupt Richtung Tor zu kommen und sich eine Chance zu erspielen. Bei anderen Teams wirkt das wesentlich einfacher.

  • Die Ergebnisse sind einfach enttäuschend. Den Aufstieg in diesem Jahr können und werden wir nicht schaffen. Der Trainer ist relativ "brav" und die Spieler haben sich ihm angepasst. Es herrscht Mittelmäßigkeit.


    In der Führungsetage ist es auch ganz still geworden. Auf die Hauptversammlung darf man deshalb ganz gespannt sein.


    Es fehlt an herausragenden Führungspersönlichkeiten. Wie gesagt, es herrscht Mittelmäßigkeit.

  • Komme auf die Pressekonferenz zurück. Als einziger Pressevertreter stellt Florian Wittmann eine Frage. Aber nicht weshalb Sarpei im luftleeren Raum umherturnt oder weshalb Testroet erkennbar an der guten Ernährung leidet (Mölders lässt grüßen) und auch nicht weshalb unser torgefährlichster Angreifer ausgewechselt wurde. Er fragt lediglich nach was Musliu fehlt. Ist auch eine berechtigte Frage aber sicherlich nicht die brisanteste! Hat der DK Angst kritische Fragen zu stellen? Man hat langsam das Gefühl wir befinden uns in einer Wohlfühloase. Deshalb hat Testroet ja schließlich, nach eigener Aussage, einen Wechsel in die 3. Liga vollzogen.