14. Spieltag | FC Ingolstadt : FC Viktoria Köln [30.10.22 | 14:00 ]

  • Heißt ja immer RR muss raus, höre aber nix davon auf den Rängen.

    das wir ihn raushaben wollen.

    Was ja normal wäre wenn wir Fans unzufrieden sind mit dem Trainer, wenn wir mit der Leistung und der Arbeit nicht einverstanden sind.

    Gab es ja schön öfters nicht nur bei uns

    Das ist wohl schon Resignation bei den Zuschauern oder einfach nur Sprachlosigkeit im wahrsten Sinnen des Wortes vor soviel dickfälligkeit bei Trainer und Spielern die ja wohl immer noch glauben

    sie wären die Größten. O Gott mir wird schlecht, warum wohl?

  • Und zum Spiel es war einfach nur schlecht, alle 6 setzten.

    Es gibt heute keinen den man loben könnte. Mir ist zumindest keiner aufgefallen

    Doch der , wie ich in der Nähe meines Sitzplatzes hörte "Stehgeiger" Testrout. Je länger ich über das im Stadion gesehene nachdenke finde ich diesen Begriff sehr treffend.

    Meine Beobachtung war auch das er sehr limitiert an dem Spiel teilgenommen hat.

    Aber es ist sicherlich nicht gerecht es an ihm allein auszumachen.

  • Diese Art und Weise "Fußball zu spielen", wird ja auch im Verein intern in anderen Mannschaften so praktiziert.

    Vllt. sollte man den Club diesbezüglich neu ausrichten - die Intention grundlegend verändern.

    Es wird immer noch der Hasenhüttl-Stil kopiert: lange Bälle, nachschieben, Fehler provozieren. Hasenhüttl ist weg! Kapiert es endlich! Was ist der Schanzer Weg? Was beinhaltet dieser? Wenn die Fragen nicht beantwortet werden können, benennt den Verein in "Ralf-Hasenhüttl-Nostalgie-Truppe" um und geht bei Stammtischturnieren an den Start, da gibt's hinterher so viel Alkohol, dass sich im Nachhinein jeder als Sieger fühlt.

    Jetzt ist der Frust raus ...

  • Diese Art und Weise "Fußball zu spielen", wird ja auch im Verein intern in anderen Mannschaften so praktiziert.

    Vllt. sollte man den Club diesbezüglich neu ausrichten - die Intention grundlegend verändern.

    Es wird immer noch der Hasenhüttl-Stil kopiert: lange Bälle, nachschieben, Fehler provozieren. Hasenhüttl ist weg! Kapiert es endlich! Was ist der Schanzer Weg? Was beinhaltet dieser? Wenn die Fragen nicht beantwortet werden können, benennt den Verein in "Ralf-Hasenhüttl-Nostalgie-Truppe" um und geht bei Stammtischturnieren an den Start, da gibt's hinterher so viel Alkohol, dass sich im Nachhinein jeder als Sieger fühlt.

    Jetzt ist der Frust raus ...

    Haha schön geschrieben ^^

  • Dieses Spiel ist ein typischer Fall von Hochmut kommt vor dem Fall. Dies ging vor dem Spiel los, wo hier jeder nur drei Punkte akzeptiert. Bei der Erwartung eines Fussballfest. Bis hin zur Mannschaft. Die heute keine einzige Tugend der letzten Wochen auf den Platz gebracht hat. Keine Intensität in den Zweikämpfen. Zu große Abstände. Anstatt erst einmal defensiv solide zu stehen Und Räume eng zu machen, machen wir genau das Gegenteil. So gewinnst du in dieser Liga kein Spiel. Ich hatte eigentlich die Hoffnung, dass die Mannschaft dies kapiert hat. Ich habe nicht umsonst davor gewarnt von der Mannschaft spielerischen Glanz zu erwarten. Und was passiert, wenn die Mannschaft ihre Grundtugenden nicht abruft, hat man heute gesehen.

    Was mir aber gehörig auf den Senkel geht, wenn Zuschauer ihren Frust an jungen Spielern wie Lluqui auslassen. Und vor allem mit welchem Wortschatz. Und dann wird sich hier über eine beleidigte Leberwurst aufgeregt.

  • Was jetzt. Sich mit Unflätigkeiten über einen jungen Spieler hermachen oder die beleidigte Leberwurst. Dies ist übrigens eine eigentlich leicht spöttische Umschreibung von sich schmollend zurückziehen. Und ich denke, der Einzige, der sich darüber aufregen darf ist MTV selber. Aber ich denke der weiß eher, wie ich es meine. Auch wenn wir beide selten einer Meinung sind, schätze ich dennoch, dass er seine Meinung wohlformuliert vertritt. Und wie ich auch, dass so etwas eben zu einer kontroversen Diskurs gehört, so lange es im Rahmen bleibt.

    Aber was da heute von einigen da über den Jungen abgelassen wurde, hat mit spöttisch nichts mehr zu tun. Dies war eher zum Fremdschämen.

  • Was jetzt. Sich mit Unflätigkeiten über einen jungen Spieler hermachen oder die beleidigte Leberwurst. Dies ist übrigens eine eigentlich leicht spöttische Umschreibung von sich schmollend zurückziehen. Und ich denke, der Einzige, der sich darüber aufregen darf ist MTV selber. Aber ich denke der weiß eher, wie ich es meine. Auch wenn wir beide selten einer Meinung sind, schätze ich dennoch, dass er seine Meinung wohlformuliert vertritt. Und wie ich auch, dass so etwas eben zu einer kontroversen Diskurs gehört, so lange es im Rahmen bleibt.

    Aber was da heute von einigen da über den Jungen abgelassen wurde, hat mit spöttisch nichts mehr zu tun. Dies war eher zum Fremdschämen.

    Und wie ich mich über die Art und Weise wie du das geschrieben hast aufrege. Deine selbstgefälligen Kommentare kannst behalten....

  • Komme gerade von ein paar "Frustbieren" nach Hause. Was heute geboten wurde war ein Spiegelbild der letzten Heimspiele. Der Unterschied war dass Köln wesentlich besser war als Zwickau und Meppen. Erneut hat sich gezeigt dass wir nicht in der Lage sind, selbst ein Spiel zu gestalten. Wir haben im gesamten Team keinen Zehner! Die Taktik von RR funktioniert nur wenn wir selbst defensiv stehen. In der Offensive sind wir keinesfalls konkurrenzfähig. Zwischen den Sturmspitzen und dem Mittelfeld klafft eine riesige Lücke. Preisinger war in der 1. Hz der offensivere Mittelfeldspieler. Jeder Jugendtrainer erkennt jedoch, Preisinger hat seine Stärken in einer tief stehenden Defensive. Offensiv ist er überfordert. Und der von unsUwe (nicht verwandt und nicht verschwägert mit ihm. Weshalb er meinen Nickname fast übernommen hat, weiß ich nicht) so in Schutz genommenen Lluqui hatte gelinde gesagt nicht mal Kreisliganiveau. Weshalb RR trotzdem an seinem System gegen tief stehende Gegner festhält hätte ich gerne erklärt!

    Knapp 5500 eigene Zuschauer bei herrlichen Fußballwetter hätten mehr verdient gehabt. Die meisten werden nicht wiederkommen, denn sie hatten Freikarten und werden nicht bereit sein für so eine Leistung Geld auszugeben. Wir Dauerkarteninhaber, die seit vielen Jahren zum FCI stehen werden angegriffen wenn wir die Missstände beim Namen nennen! Vielleicht will man es so haben wie bei Viktoria Köln. Denn das war ein Novum. Die hatten keinen einzigen Fan dabei der im Gästeblock, der komplett verwaist war, gestanden hat.

    Mein Frust sitzt tief und die Kommentatore meiner Bekannten, die keine FCI Anhänger sind, waren sehr bissig! Doch da muss man sich nicht wundern. Bei den Kickernoten dürfte keiner besser sein als eine 5. Mit wenigen Worten: Eine grauenhafte Leistung. Unsere Forumsteilnehmer mit der rosaroten Brille werden nun erklären: Wir stehen doch super da und sind Tabellendritter. Ich finde da kann ich mir auch Haunwöhr gg Ringsee anschauen. Die spielen zum Spaß und nicht für teures Geld.

  • Dieses Spiel ist ein typischer Fall von Hochmut kommt vor dem Fall. Dies ging vor dem Spiel los, wo hier jeder nur drei Punkte akzeptiert. Bei der Erwartung eines Fussballfest. Bis hin zur Mannschaft. Die heute keine einzige Tugend der letzten Wochen auf den Platz gebracht hat. Keine Intensität in den Zweikämpfen. Zu große Abstände. Anstatt erst einmal defensiv solide zu stehen Und Räume eng zu machen, machen wir genau das Gegenteil. So gewinnst du in dieser Liga kein Spiel. Ich hatte eigentlich die Hoffnung, dass die Mannschaft dies kapiert hat. Ich habe nicht umsonst davor gewarnt von der Mannschaft spielerischen Glanz zu erwarten. Und was passiert, wenn die Mannschaft ihre Grundtugenden nicht abruft, hat man heute gesehen.

    Was mir aber gehörig auf den Senkel geht, wenn Zuschauer ihren Frust an jungen Spielern wie Lluqui auslassen. Und vor allem mit welchem Wortschatz. Und dann wird sich hier über eine beleidigte Leberwurst aufgeregt.

    Nein ich hatte gemahnt….aber wer hört schon auf mich☝🏻🥳

  • Und wie ich mich über die Art und Weise wie du das geschrieben hast aufrege. Deine selbstgefälligen Kommentare kannst behalten....

    wenn du dies so siehst, dann ist dies so.

    Wenn dies in deine Augen selbstgefällig ist, dann kann ich dies zwar nicht nachvollziehen, aber akzeptieren.

    Ich bleibe dabei. Ich fand dies aus meiner Sicht nicht übertrieben. Und wenn MTV sich darüber aufregt und sich bei mir meldet, dann werde ich mich auch dementsprechend bei ihm entschuldigen. War so gemeint wie es gesagt habe. Ich finde es extrem Schade, dass es sich deswegen zurückzieht. Deswegen werde ich seine Meinung nicht immer teilen.

    Und zu Meinem Namensvettern. War mir entgangen, dass der Name schon besetzt war. War auch reiner Zufall, da ich in dem Moment einen Artikel zu Uwe Seeler gelesen habe. Wenn es stört, dann kann mich ja ein Admin anschreiben. Habe kein Problem damit meine Nick zu ändern

    Aber wenn Du mich schon zitierst, dann bitte richtig. Ich habe nicht geschrieben, dass Arian heute gut gespielt hat. Im Gegenteil, ich war heute von der gesamten Mannschaft enttäuscht. Warum habe ich schon geschrieben. Aber wie ich einen Jungen Spielen so auf den Tribünen fertig machen kann, will ich nicht so stehen lassen.

    Der kann am wenigstens etwas dafür, dass wir heute so schlecht waren. Darüberhinaus finde ich es mehr wie erschreckend, dass Spieler zu Freiwild werden. Kritik ist ja angebracht und in Ordnung. Aber wenn auf den Tribünen Spieler mit Vollpfosten, Depp und Schlimmer beschimpft werden, dann geht dies definitiv zu weit. Ich gebe hier mal lieber nicht wieder wie unsere 25 heute betitelt worden. Und dies von Zuschauern mit Ingolstadt Trikots.

    Denkt mal drüber nach, wie ihr euch fühlen würdet, wenn ihr euch dies an der Arbeit anhören müsstest. Und bei jungen Spielern finde ich dies eben noch Schlimmer.

    Und dies ist auch nicht mit Eintrittsgeld gerechtfertigt.

    Und wegen mir könnt ihr dies jetzt mit selbstgefällig abtun.

  • unsuwe Der Umgangston ist manchmal schon unterhalb der Gürtellinie - ich nehme mich da nicht von emotionalen Ausbrüchen aus. Jetzt folgt sicher kein ABER von mir, um das zu rechtfertigen oder zu relativieren.

    Im stillen Kämmerlein denke ich mir oft, bleib das nächste Mal entspannter und sei einfach leise. Mit ein bisschen Selbstreflexion - die im Verein auch nötig wäre - kommt man weiter.

    Und meine Nachbarn haben sich die letzten Jahre zunehmend gewundert, was mit mir los sei, da ich oft in stoischer Ruhe das Dargebotene schweigend über mich ergehen ließ.

    Dennoch beginnt es aktuell wieder in mit zu brodeln - dafür können einzelne Personen/Spieler nichts. Gut, an Franke habe ich einen Narren gefressen, im negativen Sinn, aber als Stoiker ertrage ich auch das. Vllt. macht sich bei mir auch Resignation breit - immer noch derselbe unattraktive Stil wie viele Jahre auch. Alle Trainer mit spielerischer Fußballphilosophie sind gescheitert.