Beiträge von Onkel Hotte

    Der vierte Meistertitel in Folge ist bzw. wäre auch für den FC Bayern ein besonderes Ereignis, das gab es noch nie. Ich persönlich habe kein Problem mit feiernden Bayern-Fans und deshalb muss ich höchstens kotzen, wenn ich zu viel Herrnbräuplörre intus habe.
    Insgesamt ist es aber schon eine komische Mixtur an Gefühlen, die am Samstag bei mir hochkommen wird. Stolz und Freude über den Klassenerhalt, Trauer und Enttäuschung, wahrscheinlich auch Wut wegen des unrühmlichen Abgangs unseres Trainers, Ratlosigkeit angesichts der Ungewissheit über die genauen Beweggründe seines Abschieds, Nostalgie und schöne Erinnerungen an frühere Zeiten als FCB-Fan, vielleicht ein wenig Hass auf RBL. Vor allem aber Dankbarkeit und Respekt der Mannschaft gegenüber. Das MUSS im Vordergrund stehen, sonst brauch ich da gar nicht hinzugehen.
    Anstatt bei Hasenhüttl-Sprechchören mitzumachen bevorzuge ich allerdings "Einmal Schanzer - Immer Schanzer !"

    Du hast völlig Recht. Es ist nur schade, dass der tolle Erfolg der Mannschaft so ein wenig im Trainer-Chaos zu versinken droht. Beim Hannover-Spiel war kurz nach dem Abpfiff die halbe Südtribüne leer. Ich glaube nicht, dass das nur daran lag, dass wir erneut eine Führung verspielt haben oder am schlechten Wetter. Das Erreichen der 40 Punkte und damit des erklärten Saisonziels hätte eigentlich frenetisch bejubelt und mit dem Team gefeiert werden müssen.
    Das holen wir hoffentlich am 7. Mai nach !
    Ein neuer Trainer bringt sicher auch neue Impulse und kann uns weiterbringen. Trotz der beeindruckenden Entwicklung sehe ich noch reichlich Potenzial nach oben, besonders in der Offensive. Es gibt also eigentlich keinen Grund, die Köpfe hängen zu lassen.
    Und dass Bernd Hollerbach in Würzburg bleiben wird, daran zweifle ich natürlich nicht. Wie gesagt, ich hatte einfach Lust, Blödsinn zu posten. Muss auch mal sein !

    Ja, das könnte schon sein. Andererseits wäre RB auch mit einem Sieg in Kaiserslautern noch nicht sicher aufgestiegen. Vielleicht geht Hasi aber gar nicht nach Leipzig, sondern nach Wolfsburg. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass man dort mit Herrn Hecking auch nicht mehr so glücklich ist. Real geschlagen, aber in der Liga hinter Ingolstadt. Wie peinlich ! Augsburg wird auch einen neuen Trainer brauchen, denn dass Weinzierl geht, ist wohl so gut wie sicher. Oder er geht zu Eintracht Frankfurt und führt die Hessen wieder zurück ins Oberhaus (und nimmt Benni Hübner gleich mit zum Papa). Würzburg wäre auch nicht schlecht, ein Durchmarsch von Liga 4 nach 1 ist wohl auch noch niemand gelungen. Warum eigentlich nicht gleich nach Barcelona ? Na ja, ihr merkt schon, dass ich anfange, Müll zu verzapfen. Bin nur genervt. What will be will be. Et kütt wie et kütt. Mit Jos Luhukay wird ein Trainer kommen, der auch was kann. Warten wir es ab ...

    Wenn die Mannschaft ebenso engagiert in die morgige Partie geht, wie die Fans hier im Forum darüber (nicht) diskutieren, dann gibt es nochmal eine 0:4-Klatsche. Ich bin stinksauer darüber, dass die Freude über den Klassenerhalt in Liga eins, die eigentlich ebenso groß sein müsste, wie die über den Aufstieg, durch die unsägliche Hängepartie um den Trainerwechsel massiv getrübt und fast erstickt wird.


    Es würde mich nicht wundern, wenn der FCI keine Punkte mehr in dieser Saison holen würde. Das Hickhack um Hasenhüttl und das bereits erreichte Saisonziel lassen keine 100%ige Fokussierung auf den Ligaalltag mehr zu. Diese ist allerdings notwendig, um zu punkten. Das gilt auch für das Duell gegen den Tabellenletzten, der unter dem neuen Trainer wieder aufgewacht ist und befreit aufspielen kann.


    Vielen Dank an alle Beteiligten, die uns diesen besch...eidenen Saisonabschluss beschert haben. Ich bin stinksauer ! (sagte ich bereits)

    Beleidigungen haben hier im Forum keinen Platz bzw. sie sollten hier keinen Platz haben. Was Erwin gepostet hat, geht gar nicht. Derzeit wird ja viel diskutiert über die Grenzen der Meinungsfreiheit und der Satire, aber in diesem Fall ist das Urteil eindeutig. Bitte diesen Post von Erwin löschen, und zwar bald, sonst bekommt der Staatsanwalt noch Arbeit.
    Was Tratsch betrifft, so sieht die Sache etwas anders aus. Ich konnte mir bislang auch nicht so recht erklären, warum Hasis Abschied nun so urplötzlich auf der Tagesordnung steht. Was ich heute allerdings so gehört und gelesen habe, wirft ein anderes Licht auf die Sache. Details sind mir auch nicht bekannt, aber es geht wohl nicht um Fußball, sondern um etwas, das den Männern (in den meisten Fällen) fas genauso wichtig oder sogar noch wichtiger ist. Ich denke, das war deutlich genug, zumal ein Name ja bereits gefallen ist (siehe weiter oben).
    Alles sehr bedauerlich ! ;:;:-

    Das war sicher sehr naiv von mir, aber ich habe tatsächlich geglaubt, dass Ralph Hasenhüttl und den FCI mehr verbindet als nur ein Arbeitsvertrag, wobei noch nicht mal der von besonderer Bedeutung zu sein scheint. Ehrlich gesagt, da bin ich auch menschlich enttäuscht. Wenn man ohnehin nur kurz bei einem Verein bleiben möchte, dann sollte man den Fans nicht das Gefühl geben, dass man mit dem Herzen bei der Sache ist. Letztlich ist es wohl nicht das Geld, das ihn aus Ingolstadt wegzieht, sondern sein grenzenloser Ehrgeiz. Wie auch immer, für alle diejenigen, die positive Gefühle nicht nur auf den Verein, sondern auch auf dessen Trainer projiziert haben, ist sein Verhalten befremdlich und verletzend.

    Traurig, aber wahr, was Altschanzer schreibt. Ich habe mir in letzter Zeit häufiger Gedanken darüber gemacht, wie lange uns Hasi wohl noch treu bleiben wird. Dass es nun möglicherweise ganz schnell gehen kann mit dem Abschied, ist natürlich deprimierend. Hoffentlich können ihn die Verantwortlichen beim FCI doch zum Bleiben überreden. Wenn er aber gehen will, dann wird man ihm wohl oder übel keine Steine in den Weg legen. Gegen die Millionen der roten Bullen und die sportliche Perspektive dort in Leipzig, können wir nicht ankämpfen. Er ist der große Glücksfall für Ingolstadt. Wenn er gehen sollte, dann muss ich mir leider Antidepressiva verschreiben lassen ! ;(

    Gegen Schalke zu gewinnen ist ein Kinderspiel. Wir müssen einfach nur genau das gleiche machen wie Borussia M´gladbach. Die wissen, wie man Schalke schlägt
    . Nix einfacher als das, oder ? :tongue: Bleibt die Frage offen, wie man eine Woche später gegen Gladbach gewinnt ...

    Etwas überspitzt formuliert könnte man den Eindruck haben, dass unser FCI in der Defensive reif für einen europäischen Wettbewerb ist und in der Offensive ein klarer Abstiegskandidat. In Stuttgart habe ich aber schon ein paar gute offensive Ansätze gesehen. Ein wenig mehr Mut und Konsequenz im richtigen Augenblick, dann werden wir auch mehr Tore schießen. Es werden viele Bälle erobert, aber es kommt selten zu einer klar herausgespielten Torchance. Gerade zu Hause muss man einfach auch mal was riskieren und vielleicht einen Mann mehr mit nach vorne nehmen. Gegen Berlin haben wir durchaus eine Chance, sicher auch gegen Hoffenheim, Darmstadt und in Hannover. Dass wir auf Schalke, in Gladbach, in München oder gegen Leverkusen punkten, das halte ich für sehr unwahrscheinlich. Ich bin mal optimistisch und tippe auf einen 2:1-Sieg gegen die Hertha.

    Täusche ich mich, oder haben sich die HSV-Fans nicht auch über die Bayern-Tore gefreut ? Ich denke, dass die zwar die Bayern nicht besonders mögen, den VFL Wolfsburg aber noch viel weniger. Und Fans, die schon vor dem Schlusspfiff gehen, gibt es überall. Insgesamt aber hat sich die Fangemeinde schon gewandelt. Es sind viele geblieben, um der Mannschaft noch den verdienten Respekt und Applaus zu geben. Vor 2 Jahren wäre die Gegengerade 2 Minuten nach dem Ende leer gewesen.


    Was Kachunga betrifft, so muss man sich schon Sorgen machen. Offensichtlich konnte er den Trainer bislang nicht überzeugen und als Abwehrspieler ist er definitiv nicht geeignet. Natürlich erwarte ich nicht, dass wir einen Sieg nach dem anderen einfahren, aber wenn man durch so ein superdämliches Foul verliert, dann ärgert mich das.


    Egal, in Köln holen wir wieder 3 Punkte ... hoffentlich !

    Normalerweise sieht man doch auf den Eintrittskarten einen Preisaufdruck. Den kann ich hier nicht erkennen. Somit handelt es sich wohl um besondere Eintrittskarten, die ohnehin nicht in den freien Verkauf gekommen wären. Nur eine Vermutung, aber eine andere Erklärung scheint mir nicht plausibel.

    Heute hat Magen-Darm-Stadt einen Punkt aus Gelsenkirchen entführt. Warum sollten wir das zu Hause gegen den BVB nicht auch schaffen können ? Hilfreich wäre es natürlich, wenn uns die Dortmunder auch 3 Tore Vorsprung gönnen würden, wie vorgestern den Norwegern ! Wir dürfen halt dann nicht noch 4 kassieren ...

    Angeblich wurde Pizarro heute zusammen mit Thomas Linke in Ingolstadt gesichtet. Aber wahrscheinlich waren sie nur einen Kaffee trinken und haben über die Griechenland-Krise geplaudert ...