Beiträge von unsuwe

    Zum Spiel gestern hat es Panthier gut zusammengefasst. 59+1 hat unsere Fehler gut genutzt. Wir haben aus unseren Chancen zu wenig gemacht. Ein Grönning muss eben den Kopfball machen. Insgesamt waren wir in den Zweikämpfen defensiv nicht so griffig wie gegen DD.

    Wie wichtig ein Spieler ist, sieht man oftmals erst wenn er nicht da ist. Paco als Festmacher und Verteiler hat komplett gefehlt und wir konnten dies nicht wirklich kompensieren. Grönning ist eben auch ein reiner Strafraumspieler und so nehmen wir uns doch einiges an Gefährlichkeit.

    Dittgen fand ich schon weitaus besser im Spiel. Scheinbar wird es von Woche zu Woche besser. Vielleicht ist eine Dreierkette derzeit nicht die schlechteste Lösung, um im zentralen Mittelfeld einen offensiven Platz zu gewinnen und mit 2 Strafraumstürmern zu agieren. Dazu unsere Außenverteidiger etwas offensiver, um die Stürmer auch von Außen zu füttern

    Mladen Malone Lorenz

    Costly Fröde Seiffert

    Kopacz Deichmann

    Grönning Mause

    Alternativ nur mit einem Stürmer und Dittgen über links.

    Schau du auf die Tabelle, die lügt selten.

    Einziger Fehler, war dich zu erwähnen.

    Ansonsten enthalte ich mich jetzt, da es sonst wirklich persönlich wird.

    Grüße an MTV. Da sind unsere unterschiedlichen Meinungen mir 1000 mal lieber, da sie sich auf die Sache beziehen (bis auf einige wenige Momente, die wir dann aber wirlich über PM klären, so wie es sich gehört

    Tolles ´Spiel heute. Die Mannschaft hat alles rein gehauen und sich die drei Punkte mehr wie verdient. Defensiv stabil und immer versucht schnell umzuschalten. Manchmal war es mir zu wild, aber im Großen und Ganzen stark gespielt. Einziger Wermutstropfen war das wir das Konterspiel noch verbessern müssen. Da hätten wir heute den Sack früher zumachen müssen. Wäre wirklich schade gewesen, wenn wir dadurch noch Punkte verloren hätten. Hervorheben möchte ich heute Lorenz. Das war heute eine glatte 1 mit Sternchen. Und unser Däne mit perfekten Einstand. danach hat man schon gemerkt, dass die Abstimmung noch fehlt, aber ein Supereinstand. Hoffe jetzt dass Deichmann und Paco nicht all zu sehr verletzt sind. Sonst wäre es ein teuer erkaufter Sieg.

    Und jetzt gibt es auch keine Ausreden mehr, dass die Mannschaft in Vorleistung gehen muss. Wo ist den eigentlich Danubis? Ach ja meckern wäre ja nach so einem Spiel mehr wie peinlich

    Zeigt dass sich die sportliche Leitung Gedanken macht. Beim Hallespiel habe ich noch daheim angemerkt, dass gegen solche Gegner einfach mal ein Brecher fehlt. Da hatten wir genug Flanken, aber keine Abnehmer. Ab und an braucht man eben nicht nur die feine Klinge, sondern das Schwert. Dänen fühlen sich ja bis dato meistens wohl bei uns.

    Somit herzlich willkommen und viel Glück bei uns

    Hallo FCS,

    kann den Frust schon verstehen, Würde mir andersherum auch so gehen. Und wir hatten diese Saison genug Pfiffe oder nicht Pfiffe gegen uns. Gehört eben zum Fußball dazu. Ist eben genau das Thema VAR. Da wären wahrscheinlich andere Entscheidungen getroffen worden.

    Aber die Kurven wollen ja den alten Fußball. Und dann muß man eben ab und an seinen Ärger runterschlucken.

    Zu den roten Karten

    .Natürlich ist es verständlich, dass sich der Spieler aufregt. Aber nach der ersten Gelben sollte man dann als Profi schon seine Klappe halten.

    Bei der zweiten Roten war es ein Foul, dass Gelb war, aber in jedem Spiel vorkommt. Sah unglücklich aus von eurem Spieler. Hätte ich auch nicht gegeben.. Aber siehe oben

    Aber trotzdem hatte der FC genug Chancen das Spiel zu seinen Gunsten zu entscheiden. Und da müssen sie sich schon an die eigenes Nase fassen.

    Sollte es das Profilbild wirklich geben, dann ist es zu mindestens dumm. Ihm jetzt Vorsatz vorzuwerfen halte ch dann doch für übertrieben. Wenn er sich diei Bilder anschaut, dann wird er selbst sehen, was schief gelaufen ist und hoffentlich daraus lernen. Am Ende sollten wir daran denken, dass auch Schiris nur Menschen sind. Und wir froh sein können, dass es noch Freiwillige gibt, die sich dies antun. Und ohne VAR müssen wir eben damit leben.

    Euch eine schöne Restsaison, viel Glück nächste Woche im DFB Pokal und das die nächsten strittigen Situationen für euch fallen. Gleicht sich ja meistens während der Saison aus.

    Natürlich ein etwas glücklicher Sieg. Aber wer nach den zwei Spielen vorher und dem Geläuf ein Zuckerspiel unserseits erwartet hat, dütfte schon sehr träumen. Da tut mir auch die Heimmannschaft. leid. bei dem Boden kann man ja nur Holzhackerfußball spielen. Und manchmal gehört eben auch Glück dazu. hatten diese Saison schon genug Spiele mir Schiedsrichterleistungen gegen uns oder wir die bessere Mannschaft waren. Am Ende zählen die drei Punkte. Jetzt noch 4 Punkte aus den nächsten zwei Auswärtsspielen und wir wären dabei im Spiel um Rang 3.

    Frage an "unsuwe": Und wie bitte würdest Du das dann anstellen, daß sich die (sog.) Fans an den FCI (langfristig!) binden?

    Schwieriges Thema. Fakt ist eben, dass in Ingolstadt eben so gut wie keine sogenannte Vererbung vorhanden ist. Sprich dass das Fansein vererbt wird. Du gehst mit deinen Eltern ins Stadion. Das Thema ist daheim präsent. Dann irgendwann stehst du in der Kurve und die älteren auf den Sitzplätzen. Diese Generationen fehlen hier total. Zumal einige Verbohrte eben immer noch sauer sind wegen dem Thema ESV und MTV. Positives Denken wird ja noch nicht mal hier groß geschrieben. Wenn du eine Basis aufbauen willst, dann über junge Familen und Kinder. Und dies geht nicht ad hoc. Deswegen ist ja die Fussballschule ein wichtiger Faktor. Problem sind da eher die Teens. Fußball ist in den Altersklassen nicht mehr unbedingt en vogue und andere Sportarten im Kommen. Dies merken auch andere Vereine. Nur da sind eben oftmals noch die familären Bindungen vorhanden, so dass dann doch noch ein paar mitgezogen werden.

    Ich denke dass jetzt erst einmal wieder Ruhe im Verein sein sollte und über ehrliche Arbeit Vertrauen zurückgewonnen werden muss. Und da sieht es aus meiner Sicht derzeit nicht schlecht aus. Nur kann man eben auch im Sport nicht immer alles in kurzer Zeit umkrempeln.

    Aber wenn ich hier schon wieder manche Kommentare nach 2 nicht optimalen Spielen lese, dann befürchte ich dass dies in Ingolstadt einfach nicht möglich ist. Für mich eine Übergangssaison. Gerade in der Breite sind wir noch nicht gut aufgestellt, aber dies wird erst im Sommer möglich sein zu ändern. Derzeit ist es eben fst unmöglich strukturell was zu ändern.

    Ein perfektes Auswärtsspiel. Im Endeffekt fast nichts zugelassen und im richtigen Moment zugeschlagen. Alles verteidigen kann man nicht, aber da haben wir eben auch mal Glück. Dies erarbeitet sich die Mannschaft Aber auch derzeit.

    Jetzt noch 4 bis 6 Punkte vor Weihnachten. Wobei dies beide unangenehme Gegner sind.
    Entscheidend wird dann sein, dass wir nicht wie letztes Jahr Winterspeck ansetzen und besser ins neue Jahr starten. Da wird wie immer die Post abgehen. Bis dato ist dies noch Geplänkel.

    Schönen 2. Advent

    Zum Spiel

    Verdient wenn auch glücklich 3…Punkte erkämpft, aber auch erspielt. Die erste halbe Stunde war stark. Und das 1:0 in der Entstehung ein Genuss. Baustelle ist für mich die linke Defensive Seite. Da sind wir einfach anfälli. RWE hat ja da auch gefühlt jeden Angriff drüber gefahren.

    Überragend Gesten Fröde. Und Zeitler fand ich auch mutig. Für mich eine LVG Entscheidung. Hat der,jüngere Spieler besser trainiert , dann spielt er auch.

    Szene des Spiels, wie Fröde Zeitler zusammenfaltet, nach dem dieser in der Schlussphase eine Hackentrick versucht. Welcome im Männerfußball 😀

    Die Diskussion Zugereiste völlig daneben. Jedes Problem damit zu erklären ist eine Ausrede. Und ich kenne sehr viele Einheimische, die für andere Verein schwärmen und dem FCI sehr kritisch entgegen stehen.
    Und für viele anders wo geborene mittlerweile ein wichtiger „integrationsfaktor“ geworden ist.

    Ich weine nie anderen Spielern nach Auch ein Grund, dass niemals ein Spielername auf mein Trikot kommen wird. Ist nun einmal das tägliche Geschäft im Profisport. Deswegen ist mir ja so etwas wie das Logo küssen völlig suspekt. Es wird immer Gründe geben den Verein zu wechseln. Sei es Geld, sportliche Herausforderung oder Unzufriedenheit.

    Aus meiner Sicht haben wir in den letzten Jahren unser Grundziel attraktiv für junge Spieler zu sein einfach verlassen. Mit einem Grundgerüst an erfahrenen Spielern, in dessen Schatten sich die jungen Spieler entwickeln können. Dass dann diese auch mal wechseln, ist Teil des Geschäfts. Solange wir dafür Ablöse kassieren ist dies mehr wie in Ordnung. Ich habe diese Saison das erste Mal das Gefühl, dass wir das Schiff wieder in diese Richtung lenken. Bedeutet eben auch Geduld zu haben. Bei Zuschauern und Umfeld. Aber sportlich gesehen habe ich dieses Jahr gefühlt schon mehr gute Spiele gesehen, wie zusammengezählt in den letzten drei Saisons.

    Zu den drei genannten Spielern in den letzten Tagen.

    Bilbija war klar, dass er irgendwann geht. Eine Schande ist, daß wir keine Ablöse erzielt haben. Dies ist eigentlich die schlechteste Alternative. Siehe oben. Sein Fehler war der HSV. Paderborn scheint ihm besser zu liegen.

    Bei Musliu ist dies dagegen genau richtig gelaufen. Bei guten Angebot verkaufen. Glaube auch nicht, dass er 3:liga spielen wollte. Ist aber auch nicht Stammspieler beim SC Paderborn.

    Marcel war in der letzen Saison bei uns wahrlich nicht mehr auf der Höhe. Warum sollten wir da verlängern? Am Mittwoch sicher ein gutes Spiel von ihm. Aber genauso gut hätte er auch in dem Spiel mit Gelb-Rot vom Platz fliegen können. Hat in einigen Szenen eben von der Regelauslegung des Schiris profitiert.

    Nduku ist ebenfalls verletzt

    Altschanzer würde auch bei voller Kapelle Gründe finden, warum wir die Spiele nicht gewinnen. Natürlich ist dies nicht optimal, aber jammern hilft dann auch nicht.

    Besonders die Wortwahl die Rechte Seite ist komplett frei zaubert ein Lächeln auf mein Gesicht. Heißt dies, das wir da keinen aufstellen oder alle auf die linke Seite stellen. Fragen über Fragen.

    Kommt selten vor, aber Diesmal bin ich mit MTV konform.

    Ergänzend noch 2 Anmerkungen. Ich habe schon seit Jahren angemerkt, dass unser MF die große Baustelle war. Und dies haben unsere Verantwortlichen diesmal gut erkannt. Allee Spielen sind gut gegen den Ball, sind aber auch in der Lage etwas damit anzufangen oder selbst Torgefährlichkeit zu werden. Dies ist die zentrale Änderung in unserem spielerischen Entwicklung. Und kommen dadurch auch defensiv nicht so in die Bredouille.

    Schönen Sonntag

    Mittlerweile ist ja fast Usus, dass über Verletzungen und Ausfallzeiten sehr wenig berichtet wird. Auch beim Eishockey spricht man eher von Unterkörperverletzungen, ohne spezifische Angaben.

    Am Ende gilt auch für Sportler das Recht der Verschwiegenheit.

    Mit Verletzungen haben alle Mannschaften zu kämpfen. Fußball ist nun einmal ein Kontaktsport, so dass sich Verletzungen schwer vermeiden lassen. Ich muss eben auch im Training spielnahe Zweikämpfe führen. Da werden die Körper schon sehr belastet.

    Kayo, Deichmann und Seiffert hat es eben bei solchen Kontakten im Training oder Spiel erwischt.

    Costly mit Achillessehne kann eben auch passieren. Malone mit Rücken ist jetzt auch nicht untypisch. Lediglich Paco derzeit mit Muskelproblemen, aber auch nicht untypisch. Deswegen gleich die medizinische Abteilung komplett in Frage zu stellen ist dann schon übertrieben.

    Und Dittgen ist ein Spezialfall. Da scheint ja einiges passiert zu sein Da hoffe ich für ihn als Person, dass er noch einmal spielen kann. So will kein Sportler seine Karriere beenden.

    Und mit einem kleinen Kader kämpft ja auch der FC Bayern.

    Da jetzt auf Teufel komm raus bei den Vertragslosen zu suchen wird nicht viel bringen. Dann eher im Winter den Kader sinnvoll ergänzen-

    Wir spielen wieder Fußball, wir geben nicht auf, wir kämpfen und wir schießen Tore.

    Wenn es so weitergeht und wir vielleicht auch mal wieder gewinnen, dann hat in meiner FCI-Fußballwelt der Spaßfaktor erheblich zugenommen. Massiv besser als letztes Jahr.

    Den ersten Satz hätte ich sofort mit einem positiven Smiley versehen, aber der Zweite zieht mich wieder runter. Da holt die Mannschaft nach der Anfangsphase noch einen Punkt und spielt bis zum Ende auf Sieg und dann musst die dies wieder mit Gewinnen verknüpfen. Letzte Jahr wären wir mit 0:5 vom Platz gegangen. Und auch wieder einigen Rückschlägen getrotzt. Ich denke sie haben es mittlerweile endgültig verdient volle Unterstützung zu erhalten

    Ich denke, in Ingolstadt und Umgebung sollten für die dritte Liga durchaus 5 - 7000 Zuschauer machbar sein. Wenn der Verein aber über Jahre hinweg durch Abstiege und spielerische "Magerkost" letztendlich die Zuschauer vergrault, dann kommen die nicht wieder zurück, wenn wir mal 3 Spiele hintereinander gewinnen und auch ansehnlicher spielen. Wenn sich das spielerische Niveau noch etwas verbessert und wir oben mitspielen, dann wird das zum Ende der Saison anders ausschauen. Dann kann mit ein paar attraktiven Derbys auch einen Zuschauerschnitt von etwa 8000 erreicht werden und das wäre für die 3. Liga absolut OK. Wenn wir natürlich im Mittelfeld sind und das spielerische Niveau nicht besser wird, dann wird das sicher nichts.

    Nun ja sich immer wieder an der Vergangenheit abzuarbeiten ist dann für mich dann irgendwann auch kein Argument mehr. Bis dato sind alle Heimspiele sehr unterhaltsam gewesen, Wenn man sie unter dem Blickwinkel 3. Liga betrachtet. Und damit hat die Mannschaft es sich bis dato verdient sie zu unterstützen. ich bin hier mir nicht immer sicher welches spielerische Niveau du anstrebst, aber die Mannschaft spielt hier schon im höheren Niveau der Liga.

    Was nicht mehr klappen wird über Derbys den Zuschauerschnitt bis Ende der Saison signifikant zu steigern. Die relevanten Derbys haben wir dann alle auswärts chinese

    Ergo gebe dir einen Ruck. Pack den Schal ein und auf zu den nächsten 2 Heimspielen.

    Bin sehr zufrieden mit der Entwicklung der Mannschaft. Auch wenn das 4:0 etwas über das gesamte Spiel hinwegtäuscht. Gerade in der ersten Halbzeit waren wir nach dem 1:0 nicht aktiv genug. Aber trotzdem hat Ulm gerade mal eine Torchance. Die Defensivarbeit ist gerade vorbildlich. Was mir immer wieder das In Game Coaching von MK. Scheinbar schafft er es immer wieder die Mannschaft in der Pause gut einzustellen.

    Die zweite Halbzeit kann man eigentlich nicht besser spielen. Etwas höher geschoben und noch kompakter. Dazu natürliche im Moment die gnadenlose Effizienz. Das Schöne ist ja, dass ich das Gefühl habe, dass jeder Spieler weiß was er tun muss. Ob in der Startelf oder als Einwechselspieler.