Beiträge von unsuwe

    Es ist was ist. Eine Investition für die Zukunft. Superausbildung ibei den Bayern und Hechingen.

    Ich denke Pätzold wird ihn schon intensiver kennen. Und in dem Alter schon Regionalligia. Aber die haben jetzt schon ewig nicht gespielt. Bei den Profis trainieren und in der 2. Spielpraxis sammeln. Zumal ich hoffe ich, dass die 2. So stark wird, um wieder aufzusteigen. Sollten wir uns in der 2.Liga etablieren, wäre es gut wieder eine Zweite in der Regionalligia zu haben, um weiter für junge Talente interessant zu sein. Die brauchen Spielpraxis. Dies war für mich der größte Kolleretalschaden beim Abstieg.

    Kurz hierzu. Dass Terrier eine andere Sicht der Dinge hat ist legitim und macht ihn nicht zum Troll. Warum dieser Wechsel im Management so gekommen ist, dass keiner von uns im Detail beurteilen. Aber dies wird sich über kurz oder lang positiv oder negativ in der Tabelle widerspiegeln.

    Dass wir ohne den Aufstieg in richtige Schwierigkeiten gekommen wären, habe auch ich schon öfters erläutert. Ich denke dass wir dank der Fernsehgelder unser Niveau halten können.

    Wichtig ist doch die Aussage im Rahmen des Budgets. Und da muss ich mir eben das gesamte Personalbudget anschauen. Will ich dies einhalten, dann muss ich eben mir schon Limits setzen. Überziehe ich auf der einen Seite, dann muss ich dies einsparen auf der anderen Seite. Oder habe als guter Kaufmann schon eine Reserve eingeplant

    . Und dies wird in der 2. Liga leichter sein. Grundsätzlich finde ich immer besser junge hungrige Spieler zu suchen. Sind ja am Ende auch mögliches Transferkapital. Dies bedeutet aber nicht, dass auf zentralen Stellen nicht auch mal investiert wird in Einen Topspieler.

    Corona erschwert eben das Spiel, da du mit bestimmten Geldern eben derzeit nicht rechnen kannst. Aufgrund unserer Kader-und Vertragssituation spielt ja dann auch schon die nächste Transferperiode eine Rolle. Da werden schon zeitnahe vor dem Winter Gesprächen über Verlängerungen stattfinden müssen.

    Ergo genug Themen wo wir sehen, um unsere Neue Führung was drauf hat.

    Patrick Kammerbauer wäre vom Alter interessant. Ist aber noch bis 2022 bei Freiburg unter Vertrag. Da wird es dann wohl nur mit Ablöse gehen. Außer der Vertrag wird verlängert und dann per Leihe.

    Ich denke dass wir im Moment eher bei vertragslosen Spielern suchen.

    Ich habe gerade gelesen, dass der Michael Hefele ohne Vertrag ist. War ja schon in der Jugend bei uns. Lange auf der Insel. Aber ich denke da sind schon andere dran. So einer wäre mit seinen 30 eine Bank als IV,

    Als erfahrene IV mit auslaufenden Vertrag noch interessant Steve Breitkreuz, Robert Bauer, Steffen Schäfer oderLars Gugganig. Als Leihe könnte ich mir auch einen Lawrence von den Bayern vorstellen.

    Im Mittelfeld derzeit interessant ein Terrazzino oder Felix Kroos wenn man Erfahrung sucht.

    Da tendiere ich aber zu Spielern wie Thomas Eisfeld, Patrick Sontheimer oder Ferati. In einem Alter mit Entwicklungspotenzial, aber schon mit Erfahrung. Dazu vielleicht noch einen Jungen ausleihen, wie den Luca Mack vom VFB oder den Niklas Tauer von Mainz.

    Schwieriger wird es dann schon im Sturm. Wobei ich da auch erst einmal im deutschsprachigen Raum geschaut habe. Unser ehemaliger Forreste Gump Colin Quaner wäre ohne Vertrag. Oder ein Kevin Friesenbichler. Oder ein junges Talent noch leihen. Einen Beier von Hoffenheim oder den Ngankam von der Hertha.

    Im Moment ein schwieriger Markt. Ich bin auch der Meinung, dass wir mit dem Gerüst 2.Liga spielen können. Wir müssen ja nur drei Mannschaften hinter uns lassen. Ich bin mir nur noch nicht ganz sicher, ob der Wunsch mancher im Forum nach mehr Spielkultur sich da erfüllt.

    Und die Möglichkeit uns punktuell zu verstärken sind ja gegeben. Vielleicht kommt ja auch der Torjäger der Luxemburgische Liga. Wer weiß wo unsere Scouts schauen. Ist übrigens ein gewisser Zachary Hadji mit 33 Buden. AAE

    Nun Ja beides jetzt keine Überraschung. Wir haben ja jetzt schon keinen kleinen Kader. Und Platz für Neue brauchen wir auch. Deswegen glaube ich auch, dass nur noch bei Schröcki über eine mögliche Verlängerung diskutiert wird.


    Da mein Namensvetter im selben Moment auf den Knopf gedrückt hat. :thumbup:


    Es kann uns schon passieren, dass nicht alle Positionen sofort besetzt sind mit Neuzugängen. Ich habe ja schon gestern geschrieben, dass dies schon passieren kann. Der Markt kommt ja oft erst noch einmal im August nach den Vorbereitungen ins Rollen.

    Für mich spielt das die Causa Schröck schon eine Rolle. Derzeit stehen wir da mit 2 IV (Kotzke sehe ich eher im Mittelfeld. Damit in die Saison zu starten wäre Harakiri. Verlängert Schröcki nicht, dann ist da eine oder zwei Verpflichtung bis Start Vorbereitung schon Pflicht. Verlängert er, dann kann dies auch ruhig noch etwas dauern. Gilt für mich auch für das Mittelfeld und den Sturm. Da sind wir so besetzt, dass wir die ersten Saisonspiele schon überstehen können. Ist deer Passende jetzt schon greifbar zuschlagen. Ist nichts passendes dabei, dann noch etwas warten. DEA war ja auch so ein Späteinkauf. Im Moment ist es eben ein Geduldsspiel

    Nun ja so ein wenig Spekulatius gehört doch zu jeder Transferperiode dazu.😀Genauso wie das Trainer Spielen während der Saison. Am Ende ist es doch Sinn und Zweck eines Forums. Im Moment st es auf dem Transfermarkt relativ ruhig. Und mit unserem derzeitigen Kader können wir ja auch schon Mal eine schlagkräftige Mannschaft bilden. Kann gut sein, dass auch erst im August neue Spieler dazu kommen. Bis dato bereiten mir die IV und RV leichte Kopfschmerzen. Ohne Schröcki brauchen wir dann schon fast 2 neue IV.und ein Backup für den Partyhengst wäre zu Saisonbeginn auch nicht schlecht. Wobei da Marx wohl ziemlich sicher zu sein scheint Für die Offensive und das Mittelfeld kann ich mir schon vorstellen, dass wir uns da noch ein wenig Zeit lassen.


    Aber am Ende kommt es ja doch anders wie man denkt

    Fiete Arp ist ein typischer Fall, wie es für ein Jungen Spieler nicht laufen sollte. Am Anfang überperformt. Vom Verein und den Medien zum kommendem Superstar hochsterilisiert. Dazu Berater die ihn falsch beraten. Für die Bayern eine Investition, die nicht wehtut. Schlägt er ein, dann hat der Verein alles richtig gemacht. Warten sie zu lange, wird er zu teuer. Schaut euch doch mal die Summen an, die für unter 20 Jährige gezahlt werden. Sind aber immer noch Schnappen. ManCity hat doch gefühlt Minimum 10 Spieler verliehen. Nmecha gehört denen auch noch.

    Bei den Neuzugängen werden wir beides brauchen. Bei den guten Spielern aus der 3.Liga sind wir ja nicht die einzigen Fische im Teich. Gilt natürlich auch bei allen andern frei verfügbaren auf dem Markt. Da aber die meisten Mannschaften Personalkosten einsparen möchten können Leihungen mit Kaufoption oder klassische Leitungen ein Mittel sein. Mit unserer Ausrichtung auf junge Spieler zu setzen, können wir für einige Spieler interessant sein. Pascal Gross und Dany haben wir ja auch so bekommen. Und unsere Scöuts haben ja schon bewiesen, dass sie alle Märkte im Blick haben.

    Also für die Abwehr evtl.


    Stefan Bell oder man holt Anthony Jung zurück oder ein Jens Mühl oder ein Fabian Kahlig

    Oder man bedient sich doppelt in Österreich bzw. Osnabrück und holt einen oder beide Gugganigs. Wir sind in der Vergangenheit gut in Österreich gefahren.

    Stefan Bell steht schon vor der Verlängerung bei M05. Wäre vermutlich so und so gehaltlich nicht darstellbar. Genau wie Jung.


    Mühl schon interessanter, da Nürnberg Spieler abgeben möchte. Auch ein Kanditat für ein mögliches Leihgeschäft mit KO. Kallig ist nach meinen Wissenstand schon ewig verletz.


    Gugganigs wären interessant. David glaube ich eher nicht. Aber neben Lukas (VFL) gibt es ja noch mit Mario einen Cousin als IV in Klagenfurt. Hat dort aber nicht gespielt.

    wenn ich mich nicht täusche haben Zehe und Henke bis 22 Vertrag. Ausser dass bei der Rochade sich daran etwas geändert hat.


    Puh was war dies eine Woche. Ist ja erst eine Woche her, dass wir gezittert und gefeiert haben. Gefüllt sind dies schon Ewigkeiten her. Aufgrund der Turbelenzen konnte ich den Aufstieg nicht richtig genießen.


    Auf dem Weg TO noch einmal Danke und ich denke für das Verhältnis die beste Lösung. Da wäre von Anfang an zuviel Sprengstoff im Umfeld gewesen.


    Auch mit Pätzold als Trainer kann ich leben. Ich hoffe dass das Umfeld und auch wir nicht schon nach 4 bis 5 schlechten Spielen die Ruhe verlieren. Wir werden leiden müssen in der nächsten Saison. Und dies wird nur mit Geschlossenheit zu erreichen sein.


    Ich denke, dass Malte sich zunächst einmal um das operative um die Mannschaft kümmern wird, als Bindeglied zwischen Trainer, Mannschaft und Vorstand. Zehe und Henke eher um die strategische Ausrichtung. Da muss ja bald auch schon die Saison 22/23 angedacht werden. Da laufen ja dann einige Verträge aus. Da wird einiges zu tun sein. Wobei wenn dies gelingt, dies genau in die richtige Richtung laufen würde, nämlich aktives und cleveres Kadermanagement.

    Erst einmal durchatmen. Wir haben ein Gerüst an Spielern mit denen Pätzold arbeiten kann. Wenn es ihm gelingt eine Mischung aus Routine und Jugend zu installieren und eine echte Achse aufzubauen, dann sehe ich schon eine Chance in der Liga zu bleiben. Ich denke spannender wird sein, wie Zehe agiert. Diese Zeiten bieten eben auch Möglichkeiten. Mit Kreativität und Einfallsreichtum ist es durchaus möglich den Kader zu verstärken. Es werden genug Spieler nach und nach auf den Markt kommen. Und auch mit Leihen ist es durchaus möglich Spieler zu bekommen. Viele Vereine werden versuchen ihre Personalkosten zu senken. Dies bietet die Möglichkeit Niveau zu gewinnen, ohne das Budget zu überziehen. Daran werde ich Zehe messen. Da kann ich ihn noch nicht beurteilen.

    Wer geglaubt hat dass dies Saison mehr geht wie Klassenerhalt, ist für mich ein Träumer. Und dies unabhängig der Entscheidungen.

    Vielleicht ist es aber auch das Spielsystem, um die Liga zu halten. :) Ich sehe es eher neutral. Trainer aus den eigenen Reihen kann klappen , kann aber auch daneben geben. Ich denke dies ist auch eine wirtschaftliche Entscheidung. Wie schon oft angedeutet ist es nicht verwunderlich, dass wir sparen müssen. Nach 2 Jahren 3 Liga hätten schon unter normalen Umständen Probleme bereitet. Mit Corona eine Katastrophe. Deswegen hoffe ich , dass wir nicht noch mit Stendera und DEA unser Tafelsilber verkaufen müssen. Bei Zugängen war mir so und so klar, dass wir ablösefrei Spieler holen oder mit Leihen arbeiten. Soviel zum Thema Audi und das Land voll Honig. Aber dies wird der Rest des Landes nie checken.

    Entscheidend ist doch für welchen Fußball will der FC stehen. Dementsprechend muss dann der Spielerkader aufgestellt werden. Und genauso muss der Trainer ausgewählt werden. Idealerweise wird auch dort schon gescoutet. So hat man immer die Möglichkeit zu reagieren. Ich bin immer noch der Meinung, dass das aggressive Pressing mit guter Defensivorgsnisation uns den meisten Erfolg gebracht hat. Wir werden nie den Status und das Budget haben, um eleganten Ball Besitz Fußball zuspielen. Jetzt haben wir die Möglichkeit die Richtung in schnelles Umschaltspiel zu etablieren. Um dann in den nächsten Transferperioden auch die Mannschaft dorthin zu verändern.

    NA, wenn wir jetzt alle gefragt werden, dann hätten wir jetzt schon gefühlt 5-7 Trainer. Obwohl bei unserem Verschleiß könnten wir dann ja einfach die Liste abarbeiten. ;)

    Ich glaube PJ ist einfach sauer, dass wir überhaupt über die Relegation gehen mussten. Hat er ja ziemlich deutlich in Interviews gesagt. Deswegen möglicherweise die Trennung von TO und die Diskussion über Henke. Wobei dies natürlich mal wieder passt, so knapp vor der Sais1on. Oder man hat schon ein Bundle in der Hinterhand. Ein Vier und Walpurgis wären frei :-ABB

    Ich fände Dominico Tedesco spannend. Auch emotional, hat aber auch schon bewiesen dass er auf hohen Niveau trainieren kann. Wichtig ist es einen kommunikativen Trainer zu finden, der den Verein eint. Bei uns brauchen wir einen Trainer mit Menschenkenntnis, der alle mitreißen kann. Dies war die grosse Stärke von Hasenhüttl.

    Unser erfolgreichsten Fußball haben wir definitiv mit frühen Pressing und guter Defensivorganisation gespielt. Ähnlich wie das Heimspiel gegen Osnabrück. Wäre auch der Weg, um uns in der Liga zu halten. Vielleicht kommt ja auch ein junger Trainer. Thioune fände ich spannend. Neuhaus der bequeme Weg. Egal wie, ich hoffe er ist erfolgreich. Nicht dass wir unseren TO schon wieder im Herbstes anrufen

    Nun ja soche Vertragsinhalte sind nun einmal Teil des Geschäftes. Ich denke Anzahl der Spiele werden in den seltensten Fällen abgeschlossen. Machen aber im Fall Stendera Sinn. Marc war durch seine Verletzungen bereit in die 3. Liga zu gehen. Wir hatten das Risiko, dass er nicht auf die Beine kommt. Dann macht das Thema Anzahl der Spiele das Risiko kleiner. So haben wir einen Topspieler weiter verpflichtet und wenn ihn doch noch jemand haben möchte, wäre eine Ablöse fällig. Auch die Option Verlängerung bei Aufstieg hat seine Vorteile, da du dadurch Spieler halten kannst. DEA ist so ein Beispiel Aber das diese Einfluss auf das Spiel hat, glaube ich nicht. Dies wird überbewertet. Jeder Trainer stellt seine Mannschaft so auf um den maximalen Erfolg zu erzielen. Und natürlich ist das Thema Belastung und Kadermanagement ein Thema. Denn eins hat sich nicht geändert. Aufstellen kann der Trainer weiter nur 11. Nicht zu vergessen das Thema Corona. Dies hat das Kadermanagement völlig verändert. Da empfehle ich das Interview mit Max Eberl im Kicker.