Beiträge von unsuwe

    Heute muss ich mal Meinen Namensvetter und Altschanzer loben. So geht man mit Kritik sauber um, da sie fundiert vorgetragen wurde und auf das Spiel bezogen ist. Ohne gleich wieder den großen Bogen rauszuholen. Dagegen steht die Die Kritik von Flo zur Halbzeit. Sachlich nicht nachvollziehbar, denn bis dahin waren wir die bessere Mannschaft mit teilweise guten Umschaltmomenten und Angriffen. Da hatten wir eben auch Pech. Verl hat ja eher wie eine Auswärtsmannschaft agiert. Bis zur 70 igsten Minute hatten wir genug Chancen das Ding zu unseren Gunsten zu drehen.

    Das 2:1 hat dann den Stecker gezogen. Da fehlt eben gerade im Mittelfeld ein Leader, der dann noch einmal emotional reagieren kann. Und das hineinwerfen aller verfügbaren Offensiven hat auch selten zum Erfolg geführt. Da war dann gar keine Struktur mehr vorhanden.

    Stark fand ich heute Costly. Ich finde auf der Position ist er stärker. Links hat man deutlich gemerkt, dass Franke dringend eine Pause braucht. Da fehlt definitiv ein Backup. Beide AV Positionen sind da nicht qualitativ optimal besetzt.

    Jetzt noch einmal zwei Spiele alles rausholen und dann hat man genug Zeit zu analysieren und zu reagieren. Und insbesondere Dittgen und Schröck fit zu bekommen. Dies sind dann ja schon fast zwei Neuzugänge.

    Noch einmal für mich beginnt das Rennen im Januar. Da sind dann noch 21 Spiele mit 63 Punkten zu spielen.

    Und wie ich mich über die Art und Weise wie du das geschrieben hast aufrege. Deine selbstgefälligen Kommentare kannst behalten....

    wenn du dies so siehst, dann ist dies so.

    Wenn dies in deine Augen selbstgefällig ist, dann kann ich dies zwar nicht nachvollziehen, aber akzeptieren.

    Ich bleibe dabei. Ich fand dies aus meiner Sicht nicht übertrieben. Und wenn MTV sich darüber aufregt und sich bei mir meldet, dann werde ich mich auch dementsprechend bei ihm entschuldigen. War so gemeint wie es gesagt habe. Ich finde es extrem Schade, dass es sich deswegen zurückzieht. Deswegen werde ich seine Meinung nicht immer teilen.

    Und zu Meinem Namensvettern. War mir entgangen, dass der Name schon besetzt war. War auch reiner Zufall, da ich in dem Moment einen Artikel zu Uwe Seeler gelesen habe. Wenn es stört, dann kann mich ja ein Admin anschreiben. Habe kein Problem damit meine Nick zu ändern

    Aber wenn Du mich schon zitierst, dann bitte richtig. Ich habe nicht geschrieben, dass Arian heute gut gespielt hat. Im Gegenteil, ich war heute von der gesamten Mannschaft enttäuscht. Warum habe ich schon geschrieben. Aber wie ich einen Jungen Spielen so auf den Tribünen fertig machen kann, will ich nicht so stehen lassen.

    Der kann am wenigstens etwas dafür, dass wir heute so schlecht waren. Darüberhinaus finde ich es mehr wie erschreckend, dass Spieler zu Freiwild werden. Kritik ist ja angebracht und in Ordnung. Aber wenn auf den Tribünen Spieler mit Vollpfosten, Depp und Schlimmer beschimpft werden, dann geht dies definitiv zu weit. Ich gebe hier mal lieber nicht wieder wie unsere 25 heute betitelt worden. Und dies von Zuschauern mit Ingolstadt Trikots.

    Denkt mal drüber nach, wie ihr euch fühlen würdet, wenn ihr euch dies an der Arbeit anhören müsstest. Und bei jungen Spielern finde ich dies eben noch Schlimmer.

    Und dies ist auch nicht mit Eintrittsgeld gerechtfertigt.

    Und wegen mir könnt ihr dies jetzt mit selbstgefällig abtun.

    Was jetzt. Sich mit Unflätigkeiten über einen jungen Spieler hermachen oder die beleidigte Leberwurst. Dies ist übrigens eine eigentlich leicht spöttische Umschreibung von sich schmollend zurückziehen. Und ich denke, der Einzige, der sich darüber aufregen darf ist MTV selber. Aber ich denke der weiß eher, wie ich es meine. Auch wenn wir beide selten einer Meinung sind, schätze ich dennoch, dass er seine Meinung wohlformuliert vertritt. Und wie ich auch, dass so etwas eben zu einer kontroversen Diskurs gehört, so lange es im Rahmen bleibt.

    Aber was da heute von einigen da über den Jungen abgelassen wurde, hat mit spöttisch nichts mehr zu tun. Dies war eher zum Fremdschämen.

    Dieses Spiel ist ein typischer Fall von Hochmut kommt vor dem Fall. Dies ging vor dem Spiel los, wo hier jeder nur drei Punkte akzeptiert. Bei der Erwartung eines Fussballfest. Bis hin zur Mannschaft. Die heute keine einzige Tugend der letzten Wochen auf den Platz gebracht hat. Keine Intensität in den Zweikämpfen. Zu große Abstände. Anstatt erst einmal defensiv solide zu stehen Und Räume eng zu machen, machen wir genau das Gegenteil. So gewinnst du in dieser Liga kein Spiel. Ich hatte eigentlich die Hoffnung, dass die Mannschaft dies kapiert hat. Ich habe nicht umsonst davor gewarnt von der Mannschaft spielerischen Glanz zu erwarten. Und was passiert, wenn die Mannschaft ihre Grundtugenden nicht abruft, hat man heute gesehen.

    Was mir aber gehörig auf den Senkel geht, wenn Zuschauer ihren Frust an jungen Spielern wie Lluqui auslassen. Und vor allem mit welchem Wortschatz. Und dann wird sich hier über eine beleidigte Leberwurst aufgeregt.

    MTV jetzt die beleidigte Leberwurst zu spielen ist doch schlechter Stil.

    Mit meinen Statements finde ich bestimmt auch nicht immer Zustimmung und dann muss ich mich auch damit abfinden mal Gegenwind zu bekommen.

    Du beschäftigst dich immer mit anderen Vereinen und Statements. Als Vertriebler solltest du wissen, dass auch so ein Forum eine gewisse (wenn auch kleine) Aussenwirkung hat. Deswegen gehe mal in dich. Wir sind Vierter und hier hat man das Gefühl wir spielen gegen den Abstieg.

    Aus Erfahrung bin ich immer noch der Meinung, dass erst einmal Ergebnisse Stabilität bringen. Und mit jedem Sieg wächst das Selbstbewusstsein. Und damit auch die Chance, dass es mal spektakulär wird. Fußball ist eben nicht einfach ein Produkt, wo ich mal die Farbe oder den Slogan ändere. Dazu ist es eben auch nicht planbar.

    Auch nach Außen finde ich, dass wir im Gegensatz zu den letzten Jahren ein besseres Bild abgeben. Soviel Ruhe habe ich hier eigentlich selten erlebt

    Felix Kroos zu Union gerade im MoMA.

    Die wissen was sie können, aber auch was sie nicht können. Und versuchen nicht Dinge, die sie nicht können.

    Passt etwas auch zu unserer jetzigen Situation.

    Aber wie sieht es denn aus, wenn wir hier schon wieder alles in Frage stellen und nicht den Weg positiv begleiten. Dies bedeutet ja nicht, dass man kritisch hinterfragt.

    KEINE Angst MTV dies war das letzte Mal. Und ganz ehrlich D98 und Lieberknecht sind mir egal. Der schwimmt auf der Welle. Warten wir mal ab wir seine Worte und die des Vereins ist, wenn es mal anders läuft.

    Aber bei uns hätte der auch keine Chance. Nach dem ersten schlechten Spiel gibt es in Ingolstadt und hier genug, die ihn gleich in der Kuft zerreißen.

    PS sich nicht immer beschweren wenn man keine Antworten erhält und dann nicht selber reagieren.

    MTV ganz ehrlich. So langsam mag ich dies gar nicht mehr kommentieren. Geh ins Kino. Ach ist auch nicht für dich, da auch der Film nichts sein könnte und der Eintritt ist mittlerweile auch noch teuer. Allein ein Fußballspiel als ein Event zu sehen. Dies ist ein sportlicher Wettbewerb mit ungewissen Ausgang.

    Willst du ein Event im Sport dann geh zum Wrestling. Da steht vorher schon fest wer gewinnt und ist eher mit dem Kino vergleichbar. Sorry für den Sarkasmus. Dass du den Verein, Trainer und Spieler im Moment nicht toll findest ist ja mittlerweile mehr wie bekannt. Und dieses Gerede vom Abwenden. Du gehst doch eh selten ins Stadion und wenn du jetzt noch das Fernsehen ausschaltest hat dein Grauen ein Ende. Dein missionarischer Eifer In Ehren. Aber ab und an kann man übertreiben. Als Fan steht man zu seiner Mannschaft. Mit Kritischen Blick, aber trotzdem.mit dem Herzen. Und dies sollte man auch anderen vermitteln.

    Ich weiß gar nicht genau wo du hinmöchtest.

    Ich für meinen Teil bin im Moment ganz zufrieden mit der Entwicklung. Stabil mit Potential nach oben. Und dies ist mehr wie zu erwarten war nach den turbulenten Vorjahren. Was die Zukunft bringt keine Ahnung. Aber diese Unwägbarkeiten sind doch genau dies, was uns am Sport begeistert. Ob in guten Oder schlechten Zeiten.

    da wäre ich vorsichtig, bei der Historie hinsichtlich Verletzungen. Da sollten die Ärzte dann genauer hinschauen.

    Und ich bin nie der Freund von Rückholaktionen. Ausnahme wäre da für mich Alfedo Morales oder ein Pascal Gross. Genau die Spielertypen, die uns derzeit fehlen.

    Aber eben leider völlig unrealstisch. rofl

    Drei Anmerkungen zu dem Thema.


    Ein guter Trainer lässt erst einmal das System spielen mit denen die Mannschaft Erfolg hat. Und das klappt ja bis dato ganz gut. Am Ende steht das Ergebnis. In der 3. Liga hast du nicht eine Mannschaft, die so spielerisch überlegen ist, dass sie die Spiele dominieren können. Gibt es in Deutschland so und so nur Eine. Alle anderen versuchen normalerweise über Kompaktheit Fehler zu erzwingen und diese dann zu nutzen. Und ja Fußball ist ein Spiel um Fehler zu erzwingen und zu nutzen. Und auf der anderen Seite Fehler zu minimieren.

    Und dies machen wir derzeit gut. Nicht immer schön, aber effektiv.

    Will man was anderes sehen, dann seit ihr hier falsch. Dann muss man Auf der A9 richtig Süden fahren, aber in den Norden der Stadt.

    Hier Kauczinski als Beispiel für attraktiven Fußball zu nennen, der sollte mal in Pauli oder DD nachfragen. Oder ein paar Mitarbeiter des FCI. Rehm hat in Wehen auch offensiv spielen lassen. Er hat ja selbst schon gesagt, dass er das erste Mal eine Mannschaft trainiert, die ihre Stärke in der Defensive hat. Und die muss man dann eben auch dementsprechend nutzen.

    Zum Thema Fankultur. Die gibt es doch in Ingolstadt nur in kleine Mengen. Die kann man auch nicht erzwingen. Aber glaubt mir nur attraktiver Fußball reicht da auch nicht. Fragt mal in Leverkusen nach. Bringt junge Leute in Stadion und die werden nach Siegen Fans. Erfolg macht sexy.

    Kein gutes Spiel, aber drei Punkte. In dieser Situation wären Gegner ganz gerne. DD zum Beispiel

    .

    Oder B04 in der Bundesliga. Da hat Robert Andrich ganz deutlich gesagt, dass jetzt nur dreckige Siege zählen. Und dies bei einer Mannschaften die unbestritten spielerisch zu den besseren Teams zählen.


    Gestern war eben ein Spiel wo du nur gewinnen musst. Gegenüber dem Löwenspiel fehlte mir die Intensität in den Zweikämpfen. Dies haben wir erst in der zweiten Hälfte

    besser gelöst. Auch gegen 60 haben wir nach Vorne viele schlechte Entscheidungen getroffen. Im Moment gewinnt nun einmal unsere Defensive die Spiele. Was für mich auch wichtiger ist als ein Offensivfeuerwerk. Und dies wird sich in den letzen Spielen auch nicht ändern. Mir ist lieber, dass wir über unsere Stärke bis zur Pause punkten,als wenn wir auf Teufel raus was ändern wollen. Positiv ist ja, dass auch die Spieler kritisch mit den Spielen umgehen. In der langen Pause ist dann genug Zeit um zu reagieren und zu feilen.


    Und noch was zum Nachdenken. Ich finde, dass wir gefühlt Auswärts gelöster und mutiger agieren.

    Zuhause wirkt dies gehemmter. keiner will Fehler machen. Ist ja auch kein Wunder. Bei mir im Block fangen die Ersten gestern nach 10 Minuten lautstark ihren Unmut kund zu tun. Und dies bei einer 1:0 Führung. Und dies ist ja keine Ausnahme, sondern leider die Regel. Könnte auch zu einer gewissen Verkrampfung führen. Mal drüber nachdenken.





    .

    Noch ein paar kleine Anmerkungen zum Samstag. Bei den Anblick von einigen Sascha Mölders Fußballgott, habe ich mich diebisch gefreut.

    Zum Thema Schiedsrichter. Der hat natürlich gleich am Anfang sehr schnell gelb gezogen. Das Foul vom Kopacz am Anfang an der Seitenlinie ist nicht gleich gelb und deswegen hat er dann aus meiner Sicht zugunsten uns das 2. gewertet. Wie RR schon sagt, dass wir in anderen Situationen der Saison auch schon Pech hatten.

    Man darf ja auch nicht vergessen, dass 1860 damit auch spielt. Die machen aus Fouls schon ein Staatsdrama. Gemeinsam mit dem Publikum versuchen sie sich da schon einen Vorteil zu verschaffen. Da wird dann schon eher Mal Gelb gezückt. Ich denke stolpert ein 60iger über einen Maulwurfshaufen, fordern die auch noch Rot. Da war der Schiri am Samstag schon stark. Aber diese Beeinflussung fehlt in Ingolstadt gänzlich.

    Ein Lob an die mitgereisten Fans. Endlich Mal positive Vibes. Man hat deutlich gesehen wie dies die Mannschaft gepuscht hat. Dies wünsche ich mir auch Mal bei einem Heimspiel. Von Anfang an Unterstützung und nicht gefühlte Trauerfeier. Und nicht immer auf die Vergangenheit verweisen oder dass die Mannschaft in Vorleistung gehen muss. Dies geht nur zusammen und gerade in schwierigen Situationen muß eben auch Mal das Stadion helfen. Danach kann wegen mir ja auch je nach Spiel kritisch diskutiert werden. Können ja am Samstag schon Mal anfangen😉😊😀 Vielleicht schaffen wir es auch Mal daheim als Zuschauer in Vorleistung zu gehen.

    Nach dem Spiel bin ich auch etwas ratlos.

    Nach den ersten 10 Minuten haben wir das Spiel eigentlich ganz gut im Griff. Auch fande ich einige Angriffe gut durchgespielt. Dies sah in Ansätzen gar nicht Mal schlecht aus. Bis auf die Abschlüsse. Da fehlt das Selbstvertrauen und der unbedingte Wille ein Tor zu erzielen. Warum auch immer. Trotzdem war ich eigentlich optimistisch für die 2.Halbzeit. Aber was ist da in der Pause passiert? Nach dem Wechsel war von Kombinationen nichts mehr zu sehen. Bis auf die Brechstange in den letzen 5 Minuten. Irgendwie ist da der Wurm drin. Die Auswechselungen verpuffen gänzlich. Im Mittelfeld fehlt die ordnete Hand. Gefühlt ist in der 2.Halbzeit jeder mit sich selbst beschäftigt.

    Was mir fehlt ist der Impuls von draussen. Warum stellt RR nicht in der 60 igen Minute auf Raute um. Den 6er nimmt er 3 Minuten vor Schluss runter. Kopacz hinter die Spitzen um dort eine Anspielstation zu haben. Dies war ja in Ansätzen in der 1. Halbzeit zu sehen. Deswegen glaube ich nicht dran, dass es die Mannschaft nicht kann.

    Aber so wie die 2.Halbzeit geht es logischerweise nicht.

    Ein Wort zu Franke. Typischer Fall von ich habe mir einen Aus geschaut. Der Spielt nicht immer überragend, aber gewinnt seine Zweikämpfe und hält seine Seite. In die Bredouille gerät er meistens durch Fehler Anderer. Dass er Schwächen im Offensivspiel hat keine Frage. Aber ist ja nicht seine Kernkompetenz.

    Ich bin ja ein Fan von Testroet. Vom Potential her ein Klassestürmer. Aber körperlich im Moment definitiv nicht in der Lage dies umzusetzen. Da muss ich als Trainer auch mal reagieren und ihn schützen.

    unsuwe

    Mir fehlen jetzt die Worte.

    Anstatt die fehlenden Leistungen auf dem Rasen mal genauer anzuschauen, beschimpfst Du jetzt die Zuschauer als "Operettenpublikum" und mich als Erbsenzähler! Sorry, aber für das was am Rasen passiert sind in erster Linie Spieler und Trainer verantwortlich. Ich stelle mir auch die Frage, warum Elversberg brutal performt und wir nicht? Dazu solltest Du mal etwas schreiben.

    Bei derart hanbüchenen Argumentationen muss ich jetzt echt aussteigen.

    Sorry MTV

    ,


    Sind wir jetzt auf Mimosen Trip. Das Erbsen zählen war ein kleiner Seitenhieb auf die Schönfärberei. Das nächste Mal nutze ich das Ironie Emoj.


    Und über meine Sichtweise auf den Platz habe ich denke ich so sachlich wie möglich geschrieben. Achtung Ironie: es tut mir jetzt leid, dass ich da leider eine andere Meinung wie du vertrete.

    Dies ist meine Sicht. Aber eben nur Meine. Können Leute teilen oder nicht. Aber ich denke, ich schaue schon sehr genau auf den Platz.

    Und sollte Elversberg dies bis zum letzten Spieltag weiter so durchziehen, dann ziehe ich meinen Hut und gratuliere.

    Und so überraschend ist dies nicht. Eine gewachsene Mannschaft, die derzeit auf einer Welle ohne Druck reitet. Ist eben die Frage, ob die Welle sie trägt. Dann siehe ...Hut.


    Und ich habe nicht alle Zuschauer dem Operettenpublikum zugeordnet, sondern nur einen Großteil. Ob du dich da angesprochen fühlst, bleibt dann dir überlassen. Und dieser Ausdruck ist unter Fußballanhängern nicht unbekannt. Aber auch da rein subjektiv eine Meinung von mir.


    Aber eine Meinung, die man nicht teilt als hanebüchend zu bezeichnen entbehrt jedem Respekt.

    Solltest du den Erbsenzähler als Beleidigung aufgenommen haben, dann entschuldige ich mich schon vorab. Für die Schönfärberei brauche ich sie nicht, da ich so etwas verkrafte