Beiträge von unsuwe

    Anfang Ironie Na wenn sich Aue nur in dem Spiel gegen uns sich reinhaut, bin ich ja schon mal zufrieden. Bedeutet ja dann im Umkehrschluss, dass sie die anderen Spiele locker angehen. Ende Ironie

    ist doch logisch, dass dieses Spiel für beide Mannschaften wichtig ist. Und ich gehe mal davon aus, dass auch wir uns voll reinhängen werden.

    Aue wird versuchen seinen Heimvorteil zu nutzen. Wir müssen mit kalten Herz dagegen halten und versuchen diese Energie für uns zu nutzen.

    Ja so sieht man Spiele eben anders. Taktisch fand ich dies heute oft sehr gut. Vor allem standen wir als Mannschaft geschlossener, kompakter und insgesamt höher. Und man hat schon gemerkt, dass wir mit Kutschke, Gaus und Stendera einen besseren Spielaufbau haben. Leider ist es im letzten Drittel manchmal noch zu kompliziert. Defensiv stehen wir eigentlich stabil Kiel fiel nicht viel ein. Das Tor geht für mich aus meinem Blickwinkel auf Heinloth und Bilbja.

    Aber die rechte Seite ist schon der Schwachpunkt in der gesamten Saison. Offensiv kein Tempo. Bilbija ist offensiv und defensiv einfach zu schwach im Zweikampf und Heinloth fehlt es trotz allem Einsatz an Tempo und taktischen Verständnis. In der zweiten HZ war da durch Gebauer schon mehr Tempo und Gefahr. Da bin ich mal gespannt, wie AS in den nächsten Wochen da reagiert.

    Ich hätte mir auch schon etwas früher Auswechselungen gewünscht. Stendera war nach 70 Minuten platt. Kein Wunder nach der Verletzungspause.

    Dass wir am Ende nicht komplettes Risiko gehen , ist für mich nachvollziehbar. Jetzt müssen wir uns eben langsam auch mal das Spielglück erarbeiten. Dann geht so ein Ding von Kutsche auch mal wieder rein.

    Na Ja ich bezweifele immer noch, dass solche Aktionen wirklich etwas bringen.

    Dies hat der FC ja über Jahre praktiziert, aber sind da wirklich Leute hängen geblieben.

    Bei vielen bleibt eher die Meinung, da komme ich immer mal wieder umsonst rein. Warum soll ich da dann Karten teuer kaufen.

    Oder bei anderen, na müssen sie mal wieder Freikarten abgeben.

    Schulklassen oder Erstsemester lasse ich mir noch eingehen.

    Sind wir doch ähnlich. Den Schub hatten wir mit dem Aufstieg, aber wie viele sind denn da wirklich jetzt noch im Stadion.

    Ich habe das Spiel nur nebenbei verfolgen können. Nürnberg hat definitiv nicht mit einer Jugendmannschaft gespielt. Aber eben mit der falschen Einstellung. Und wir haben eben gleich unsere Chancen genutzt. Nach dem 3:0 hat man dann schon gesehen, dass die genervt waren. Da wurde es schon leicht dreckig.

    Gut für Selbstbewusstsein, aber da gehe ich mit dem Trainer. Am Ende nur ein Test.

    Am Samstag zählt es.

    Nun ja im Moment ist es eben eine Gradwanderung. Ich denke bis dato gar nicht an Zugänge im Winter. Bis dahin sind es noch 9 Spiele. Und da sollten wir schon noch ein paar Punkte holen. Zumal ich immer noch skeptisch bin mit Neuverpflichtungen im Winter. geschweige denn, dass wir da die Wackelkanditaten in größeren Mengen los werden.

    Deswegen fand ich das Interview von PJ hinsichtlich des Kaders kontraproduktiv. Mit diesem Kader muss AS erst einmal klar kommen. Ist ja im Kern nicht verkehrt, aber nmuss man dies so raushauen in einem Interview? Bin mal gespannt wie AS dies moderiert. Im Endeffekt sind jetzt die kommenden 2 Wochen entscheidend. Da muss sich ein Kern herauskristallisieren mit dem AS glaubt die nötigen Punkte ab sofort zu holen. Der Rest der übrig bleibt muss dann eben separat trainieren und wenn nötig bies Ender Saison. Alles auf die Karte Winterpause zu setzen, ist schon sehr blauäugig.

    Und da gebe ich

    Joe schon recht. Natürlich entscheidet sich de Abstiegskampf nicht in den den nächsten drei Spielen. Aber trotzdem wäre es immens wichtig da Punkte mitzunehmen, alleine um das Gefühl reinzubekommen, dass dies wirklich zu schaffen ist.

    Natürlich war es heute gerade gerade in der Struktur ein weit aus besseres Spiel wie in den Vorwochen. Aber trotzdem extrem ärgerlich ä, denn wir hätten schon was mitnehmen können. Aber dann darf man eben nicht solche individuelle Fehler machen. Beim 1:0 lassen wir einmal das Zentrum offen und fangen die 2. Hz eigentlich gut an. Aber wenn ein Bilbja mal wieder völlig schläft sind dies eben Fehler, die man in der Liga nicht machen darf.Für.mich muß der Trainer auch unbedingt unser Angriffsspiel beleben. Wir müssen eben auch mal Wege finden, um Torgefavr zu entwickeln. Jetzt 2 Wochen konzentriert arbeiten

    Noch ein paar kleine Anmerkungen zum Beitrag von MTV #55.

    Ich will mich nicht wiederholen. Aber diesen Kader hat nicht MM an sich zu verantworten. Der ist schon in der Zeit von Henke und Zehe entstanden und hat wesentlich die Derzeitige Kaderplanung beeinflusst. Diesen Zu korrigieren braucht Zeit.

    Ich kann mir schon vorstellen, dass man versucht Spieler zu transferieren, aber Vertrag ist nun einmal Vertrag. Und da muss erst einmal ein Verein Interesse haben und dann auch der Spieler mitspielen.

    Auch das Thema Spieler wie Hawkins und Butler mal eben so in de U21 spielen zu lassen, ist auch nicht so einfach. Dies erschweren schon die Regularien.

    Das Thema Verstärkungen ist auch so eine Sache. Da war der Markt schon am Anfang überschaubar. Und da darf man auch nicht vergessen, dass da mit WerdeR und S04 schon andere Fische mitgewildert haben. Ich denke in dieser Zeit haben uns die Verletzungen am meisten zugesetzt. Und wie schon MTV treffend beschrieben haben, waren wir in dieser Zeit für viele Spieler eher das hässliche Entlein.

    Ich bin bei MTV, dass wir mit dem Trainer den ersten Schritt gemacht haben. Ich hoffe dass das Umfeld jetzt ruhiger wird, denn auch mit Dem neuen Trainer werden wir weiter auch Rückschlqäge zu verkraften haben.

    Hinsichtlich des Winters bin ich noch nicht so optimistisch, da auch dort wirklich brauchbare Spieler nicht im Überfluss auf dem Markt sein werden.

    Beim SD.hoffe ich auf einen, der das Thema Kadermanagement in den Griff bekommt.

    Im Interview mit PJ im DK heute zeichnet sich ein klares Bild für mich ab.


    Umstrukturierung im Sommer

    Wird nach nur 3 Monaten wieder in die Tonne getreten. Warum hat man diese dann erst eingeführt? Was hat Zehe für eine Funktion. Für mich war er ja quasi für den gesamten Sportlichen Bereich verantwortlich.

    Braucht man dann noch einen Metzelder?

    Sieht stark danach aus, dass PJ dies schon skeptisch gesehen hat. Warum hat er dies nicht verhindert?


    Trainerwechsel:

    Schwillt scheinbar schon länger. Und so erklärt sich dann auch die schnelle Neubesetzung. Da würde bestimmt schon vorher abgeklopft. Warum jetzt deckt sich weitgehend mit den hier diskutierten Meinungen.


    Kader:

    Stabilität erst mit den zurückkommen.

    An Neuzugänge wird gedacht

    Problem Kadergröße

    Dies ist doch genau unser Problem. Nochmal wir hatten Anfang Juni schon 22 Spieler unter Vertrag, ohne die Jungspunde, die noch dazukommen. Und ohne Zugänge. Weg sind nur Wolfram und Niskannen.

    Und dies Vertragssituationen haben eben Henke und Zehe zu verantworten. Damit haben sie natürlich die Rahmenbedingungen schon sehr eng gesetzt. Henke ist weg und Zehe hat dies jetzt auch zu Verantworten.


    Budget ist aber scheinbar vorhanden. Wobei ich nicht glaube, dass die Transferphase dieses Kaderproblem lösen wird.

    Ganz andere Rhetorik, keine massenhaften Sprachmacken wie ähm, mmh, ja und kommt auch wirklich sympathisch rüber. Bei dem habe ich das Gefühl, dass man das auch glauben kann, was er sagt. Hoffentlich entwickelt sich das alles jetzt positiv. Dann hätte ich auch wieder wesentlich mehr Spaß an unserem FCI.


    Ein Satz hat mir besonders gefallen: "Wir wollen nach vorne ein bisschen strukturierter spielen"!

    Nun ja ist ja auch schon ein wenig länger im Geschäft, wie ein RP.


    Am Ende ist es ganz einfach, frei nach Otto Rehhagel die Wahrheit liegt auf dem Platz.

    Ja wird spannend werden, wie er die Personalsituation Managed. Wunderheilungen wären meiner Meinung unter aller Kanone und ich würde mich dann auch als neuer Trainer fragen, was ich mit dem Spieler anfangen sollte.

    Habe mal so seine Karriere angeschaut. Am Anfang bei Paderborn und Pauli eigentlich immer mit Viererkette. Und da in allen Variationen, aber hauptsächlich 4231 oder 442. 442 in beiden Variationen. In Gladbach und vor allem in Braunschweig oft auch mit Dreierkette. Könnte für uns ein Thema sein, da ja insbesondere rechts völlig Not am Mann ist. Mit einer Dreierkette kannst du dann auch mal einen offensiveren da hin stellen, da du über die 6 oder mit einem IV schneller rausschieben kannst ohne die Sicherheit zu verlieren. Bei Kiel hat er dann in seinen nur 7 Spielen gleich gefühlt 5 unterschiedliche Anfangsformationen. Hat ihn dann wohl auch den Job gekostet. Wobei da Kiel auch komplett im Umbruch war.

    Wird spannend.

    Beim Sportdirektor hoffe ich doch auf eine neue Variante. Henke steht mir dann auch zu sehr für die alte Garde. Vielleicht will sich ja auch ein Manuel Baum verändern und war wegen diesem Job bei uns. Oder hat das Spiel gesehen und schnell abgewunken. 😂😂

    Um den FCI wieder auf das Gleis zu stellen, müsste man einen Radikalschnitt machen. Alle die uns blauäugig in die aktuelle Misere gestürzt haben müssten zurücktreten. Ohne Not hat man sich gegen den Rat der Fachleute entschieden. Erfahrene Leute wie Henke sollten ins zweite Glied treten. Wir haben darauf vertraut, dass uns Sternisa, Zehe und Meier mit ihrem Wunschdenken zum Ziel führen. Die genannten haben uns Pätzold und Metzelder offeriert. Trotz der Warnungen wurde der Fehlstart in die Saison, der mit einer verkorksten Vorbereitung und einer umfangreichen Verletztenliste bereits auf die Misere hinwies, dadurch relativiert dass man um mehr Geduld bat weil man sich erst finden müsse. Nun stehen wir wie von den Realisten vorhergesagt vor einem Trümmerhaufen. Es ist nicht 5 vor 12, sondern 5 nach 12. Gegen wen wollen wir eigentlich punkten? Die sportliche Leitung sprach nach dem gestrigen Spiel von einer Leistungssteigerung gegen Spielende. Davon habe ich nichts gesehen. Lediglich ein mM nach sehr zweifelhafter Strafstoß führte zu einem Treffer. Spielsystem und Kontinuität waren Fehlanzeige.

    Wann gesteht man ein, dass man sich verschätzt hat.

    Wir werden die Schuldigen nicht alle austauschen können. Dennoch wird nur dann eine Verbesserung eintreten wenn der bisherige Irrweg verlassen wird. Die Alternative ist, dass Ingolstadt wieder Fussballprovinz wird.

    Nun ja ich glaube dies muss man etwas detaillierter betrachten. Welchen Rat meinst du. Den von Peter Aus Schalke. Na ja darauf würde ich jetzt nicht bauen.

    Das Thema Henke und Oral hat seine Ursprung schon in der dritten Liga. Von der Aussendarstellung mal abgesehen, waren beide ja auch schon weg. Die haben sich mit viel Spielglück noch in die Relegation gerettet. Eigentlich hätten die mit den Mitteln dies auch auf anderen Weg schaffen können, was uns dann einiges an Zeit gebracht hätte zu planen.

    Darauf resultiert meiner Meinung auch die Entmachtung der Beiden.

    Ich kann auch nachvollziehe, dass man dann aus den Erfahrungen mit Vier sich eher auf die regionale Schiene begeben hat. Logischerweise beinhaltet dies auch ein gewisses Risiko. Sogar Henke hat Pätzold auf der Liste gehabt. Ist ja auch bei anderen Mannschaften gutgegangen.Es,ist aber auch nicht erwiesen, dass wir mit anderen Leuten besser darstehen würden.

    Was wirklich schwer wiegt ist die Verletztenliste. Da würden wir zwar immer noch gegen den Abstieg spielen, aber ich glaube wir würden viel stabiler stehe. Aber auch da würden wir weiter gegen den Abstieg spielen. Dass müssen wir alle mal verinnerlichen. Dies wäre auch mit anderen Handelnden so. Das jetzt Zu hinterfragen bin ich ja bei dir., aber ein Richtungsstreit wird uns noch eher schaden.

    Hinsichtlich der Fussballprovinz. Wenn ich mir Teile unseres Publikums und des immer besser wissendes Umfeld betrachte, haben wir die noch nie verlassen.

    Ich denke, nach dem Interview von PJ sind die Personalien Zehe und Pätzold eng miteinander verbunden.

    Am Ende des Tages wird diese Entscheidung auch nicht mehr von ihm gefällt. Und dies weiß er. Ob dieses Interview dann so klug war.

    Es ehrt ihn am Trainer festzuhalten, aber ich denke seine Nibelungentreue wird ihn noch einholen. Dazu steht viel zu viel auf dem Spiel für das Gesamtkonstrukt FCI.

    Und wer weiß, ob ein Baum wegen eines Trainerjobs auf der Tribüne saß?

    Na ja die Flanken von Heinloth waren diese Saison auch nicht besser. Dem Jungen mache ich da keinen Vorwurf. Defensiv war dies so weit ok. Und bis auf den Bock in der Nachspielzeit wenigstens keine groben Stellungsfehler in der Defensive. Und von denen hatte Heinloth diese Saison schon einige

    In der Mannschaft ist so viel Verunsicherung, dies spürt man bis unters Stadiondach. Bis zum 0:1 war es wenigstens von der Kompaktheit her in Ordnung. Aber danach wurde es Vogelwild.

    Erst nach dem Platzverweis haben wir Die Zweikämpfe so geführt wir nötig. Die müssen wir aber eigentlich 90 Minuten so führen.

    Warum Poulsen nicht im Kader war hoffe ich lag wirklich an einer Blessur. Aber ein Trainer muss wissen, dass ein kurzweg noch lange nicht mal annähernd Wettkampfhärte besitzt. Mit der Einwechslung schadet er dem Spieler und sich selbst. Und bei der Mannschaft unglaubwürdig. Da bringe ich dann eher einen Beister.

    Genauso reagiert die Mannschaft, wenn ein Bilbjla durchspielen darf, obwohl du den 90 Minuten weder defensiv noch offensiv siehst.

    Wir werden dringend einen Kutschke brauchen, der jeden Zweikampf wie seinen letzten führt.

    Selbstbewusstsein werden wir uns nur über jeden positive Zweikämpfe holen. Dann wird eben irgendwann wieder ein Gebauer den Mut haben anstatt zu Flanken, anstatt mit Tempo in den Strafraum zu gehen.

    Ich denke leider auch, dass es dies mit RP war.

    Diese Verunsicherung wird er nicht mehr aus der Mannschaft rausbekommen. Zumal es schon zu viel im Umfeld rumort.

    Lieber MTV,


    Den Besuch anrufen. Soll um 17 Uhr kommen. Online gehen, Karte kaufen und miteinander anfeuern. Spiel ist spätestens um 15.30 zu Ende. Dann hast du noch genug Zeit nach Hause zu fahren, ohne früher gehen zu müssen. Und mit ein wenig Glück genug Luft, um nach einem grandiosen Sieg zu feiern. Und wenn nicht, dann hast du auf der Rückfahrt noch genug Zeit um wieder runterzukommen.

    Auf gehts ist doch gar nicht so schwer 👍💪🏼😁😏

    Oder noch besser bring den Besuch gleich mit. Mit etwas Dusel gewinnen wir dann noch einen oder mehrere Fans dazu

    Na ja wenn er mit der jetzigen Situation zufrieden ist, dann würde es seiner Aufgabe als Aufsichtsrat auch nicht gerecht.

    Er reflektiert es ja auch richtig. Die Jetzige Situation ist logisch nicht befriedigend. Aber erklärbar und erwartbar. Hätten wir 2-3 Punkte mehr, wären wir im Soll.

    Was aus meiner Sicht viel mehr ins Gewicht fällt ist der Ausfall von Führungsspielern. Damit fehlt der Konkurrenzkampf.

    Dass jetzt die Phase beginnt wo hinterfragt wird ist logisch. Und eben dann deine gesamte sportliche Leitung.

    Aber dieses betonte wir haben uns bis jetzt rausgehalten ist mir doch ein wenig schwach.

    Ohne Vereinsführung und AR gebe es diese Konstellation nicht. Und so einen Prozess muss ich dann doch begleiten.

    Ich habe eherdas Gefühl, dass da im Hintergrund ein wenig was brodelt. Tegernseer lässt grüßen.

    Das Gefühl habe ich bei manchen Usern hier auch, dass die Saison im Oktober beendet wird. Bei manchen war sie ja schon vor dem Start abgehakt.

    Am Samstag erwarte ich von der Mannschaft von Anfang an Biss und Zusammenhalt. und eine komplett defensive Aufstellung ist da auch eher kontraproduktiv. Ein wenig Entlastung ist immer noch notwendig. Nein es muss auch in den Kopf aller Spieler auf dem Platz, dass eben jeder seine defensiven Part übernehmen muss. Es kann nicht sein, dass unsere offensiven Spieler stehen bleiben und zuschauen. Sogar ein Sane hat dies bei den Bayern mittlerweile gelernt. Da geht mir das Herz auf, wenn ich sehe wie der jetzt im Vollsprint die Defensive unterstützt. Der muss ja kein Tacklingmonster werden. Da haben (ohne Namen zu nennen) einige bei uns Nachholbedarf.

    Im Fußball geht es immer nur darum offensiv und defensiv eine Einheit zu bilden. Und da muss eben jeder bereit sein alles zu geben und den Fehler seines Nebenmannes korrigieren zu wollen.

    Und dies ist der Basic von allem, ganz egal welches System ich spiele,

    Kurz mal ein Zitat von Julian Nagelsmann, warum ein Musiala gegen Bochum nicht gespielt hat.

    „Jamal ist ein junger Spieler, den du gut steuern musst.“ So einem jungen Spieler tut es auch mal gut erst in der 60. Minute auf den Platz zu kommen. Ich will den Jungen ja nichts, verheizen bringt es aber auch nicht. Alternativen haben wir ja. Derzeit merkt man eben, dass sie nicht die Leichtigkeit mehr haben und der Druck wächst. Dazu kommt, dass eben derzeit bis auf wenige Ausnahmen auch die erfahrenen Spieler zu viel mit sich zu tun haben. In dieser Phase kann dies nur heißen. Keep the Game simple.

    Den Beton anrühren wird uns auch nicht viel weiterbringen, aber mehr Balance wäre schön nötig.


    Was aber gar nicht geht, dass wir jetzt als Zuschauer daheim bleiben. Gerade jetzt müssen die Ränge helfen. Jeder gewonnene Zweikämpfe, jede Parade und jeder Abschluss muss gefeiert werden.

    War ja klar, dass jetzt alle ums Eck kommen und alles besser wissen.

    Natürlich war es vom Timing nicht perfekt die gesamte sportliche Leitung so spät zu wechseln. Aber wann ist da der richtige Zeitpunkt. Wenn ich mal rückblickend so lese, was hier über TO geschrieben wurde und jetzt soll er der Heilsbringer sein? Und keiner weiß, warum Henke und TO letztendlich wirklich gehen musste. Der Mut einen RP eine Chance zu geben ist nachvollziehbar. Vielleicht wäre es da sinnvoller gewesen ihm einen erfahrenen CO an die Seite zu stellen. Ob ein erfahrener Trainer besser. Da stehen wird Ist reine Spekulation.

    Hinsichtlich des Kaders sehe ich nicht viel Versäumnisse. Aufgrund der späten Klarheit der Ligazugehörigkeit, dem schleppenden Transfermarkt , dem Budget und der Vertragslaufzeiten bestehender Spieler war es nicht leicht. Da dürfen wir nicht vergessen, dass uns auch einige Spieler noch fehlen. Mir geht eigentlich nur noch ein kopfballstarker IV ab. BTW da merkt man eben auch einen Kutschke, der bei defensiven Standards viel abräumt.

    Hinsichtlich der Zuschauer glaube ich in Ingolstadt an gar nichts mehr. Aber dies ist ein Thema für einen Extrathread.

    Ich bin immer noch der Meinung, dass wir schon eine Mannschaft haben, die den Klassenerhalt schaffen kann. Alles Andere war von Anfang an illusorisch.

    Ob es mit RP zu schaffen ist kann ich im Moment auch nicht unterschreiben. Ich habe ein wenig das Gefühl das er mit seinem Jugenwahn und seiner Sturheit. ein wenig die Kabine verliert. Und dies wäre tödlich. Da bin ich mir dann aber auch nicht sicher, ob dann TO die richtige Wahl wäre