Beiträge von williweiß

    Ich versteh manchmal die Diskussionen nicht.

    Wenn Franke den Ball direkt zum Gegner spielt oder Funk den Ball ebenso direkt zuspielt oder der zu klärende Kopfball direkt vor die Füße des Stürmers fällt oder oder..., dann liegt es zu allererst am Spieler. Sicher kann der Trainer dann den Spieler nicht mehr aufstellen, aber Fehler passieren nun mal. Dass zum Thema Gegentore. Kann genauso auf die Torschüsse abgeleitet werden. Was ich überhaupt nicht verstehe sind die technischen Unzulänglichkeiten im Spiel. Im Training funktioniert es ja auch - alles vielleicht Kopfsache?

    Spielsystem, Taktik, Ein- und Aufstellung der Spieler sind Angelegenheiten des Trainers mit seinem Team. Hier sollte RR die lange Winterpause nutzen.

    Zum Thema Spielerergänzung habe ich ja meine Meinung schon oft genug gesagt.

    Heute ausnahmsweise schon kurz nach dem Spiel!

    Eine verpasste Möglichkeit sich vorne festzusetzen. Wieder einmal haben wir uns fast selbst geschlagen. Ein unmöglicher Fehler zum Gegentor und dann noch keine konsequente Abwehtleistung im Strafraum.

    Zudem noch eine falsche Abseitsentscheidung und ein Lattenkracher. Das sind einfach nur die Fakten.

    Jetzt zum Spiel: Endlich einmal Mut vom Trainer zu einer anderen Taktik. Alles Gefährliche unsererseits kam von rechts; links schien nicht zu existieren. Trotzdem gegenüber dem letzten Spiel eine Steigerung. Was nach dem 2:1 kam war allerdings unverständlicherweise einfach Chaos. Keiner der das Spiel noch ordnen konnte. Wie schon von einigen geschrieben - es fehlt am Mittelfeld ('Winterpause muss hier genutzt werden - gesunde Dittgen und Schröck werden wohl nicht reichen, um ganz vorne mitzumischen. Auch die Abwehr war mehrmals unsicher, hat aber trotzdem relativ wenig zugelassen (außer den 3-4 Kattastrophenfehlern!!)-

    Zu Verl: Die spielten wie wir unter Oral, hinten versuchen nichts zu bekommen und vorne auf Fehler warten. Lange Bälle und lange Einwürfe war alles, allerdings schnelle Spieler die nur auf Fehler warteten. Spielerisch für mich Mittelmaß für die 3. Liga.

    Jetzt bin ich gespannt, wie die letzten zwei Spiele dieses Jahr ablaufen.

    Ich werde auch in Zukunft meine DK nutzen, aber mein Optimismus hat schon ein paar Kratzer erhalten.

    Möchte jetzt doch noch was zum Publikim sagen. Bei uns in der Gegengerade gibt es sicherlich auch die von unsuwe angesprochenen Unmutsäußerungen. Aber 1. sind lautstarke Äußerungen die Ausnahme und 2. werden Ballgewinne und gute Aktionen, auch bei schwächeren Spielen, mit Klatschen oder positiven Rufen beantwortet. Kritik üben, ich nehme mich da nicht aus, überwiegt oft gegenüber positven Meinungen - leider.

    Aber an dem von unsuwe angesprochenen "Heimkomplex" könnte vielleicht auch etwas dran sein. Ob das den Zuschauern geschuldet ist kann ich nicht so glauben.

    Die 3 Punkte sind erstmals wichtig. Das Spiel selber war mindestens so schlecht wie gegen Zwickau.

    Jetzt noch einige Anmerkungen zu gestern: Funk, Musliu und Brackelmann sind unsere Stützen und deshalb steht die Defensive. Wer mehr Einsatzzeiten bekommen sollte ist J. Hawkins, wenn er die Leistung von gestern wiederholen kann. Er und Llugiqi haben gut hermoniert. Testroet und Kopacz brauchen anscheinend mal ein Spiel Pause, um richtig fit zu werden. Sarpei war für mich gestern grottenschlecht. Keine Technik, keine Dynamik und wohl wenig Lust - Frage: warum nur, er kann es doch auch besser. Und Linsmayer hat gestern die wenige Zeit die er spielen konnte zumindest ein weinig Linie in ein nicht vorhandes Mittelfeld gebracht.

    Fazit und wie schon von vielen angemerkt: Wenn wir ein oder zwei Spieler im Mittelfeld hätten, die etwas Ordnung und System ins Spiel bringen könnten, dann würden unsere Stürmer auch erfolgreicher sein und vor allem auch ansehnlicher! Unser Mittelfeld besteht nur aus Lücken.

    Mal schaun wie wir ohne Musli am kommenden Wochenende spielen. Ich hoffe trotzdem auf 3 Punkte!

    Ein überraschender, aber letztendlich ein nicht unverdienter Sieg.

    Heute endlich einmal die von vielen Usern geforderte Leidenschaft und den Kampf bis zur letzten Minute gezeigt. Deshalb muss ich heute das gesamte Team loben. Vor allem natürlich unsere Defensivabteilung.

    Heute hat mich auch Preißinger voll überzeugt. Genau das ist sein Spiel "zerstören und Löcher im Mittelfeld stopfen" - nicht als Spielmacher missbraucht werden!

    Auch ein Lob an RR, der heute schon einiges in Sachen Aufstellung riskiert hat.

    Die Offensive mit viel Luft nach oben, aber das Team sehr effektiv. Das darf auch mal erwähnt werden.

    Zu den Löwen: Na ja, sie sind nicht zu Unrecht an der Tabellenspitze, aber Überflieger sind sie auch nicht. Vielleicht sehe ich das aus der FC-Fanbrille, aber es klappt halt auch nicht immer mit dem Schiedsrichter. Was haben die schon oft in Überzahl spielen dürfen.

    Heute ein BuLi-Schiedsrichter, der viel mehr laufen läßt als die 3.Liga-Schiedsrichter. Aber eins müssen unsere Spieler denoch lernen: So viele dumme und unnötige gelben Karten dürfen nicht passieren. Das muss RR ihnen noch lernen. Sonst spielen sie demnächst oft in Unterzahl.

    Ich hoffe diese Mentalität demnächst bei jedem Spiel zu sehen. Das ist wie immer Grundvoraussetzung für erfolgreiche Spiele.

    Hat heute am Fernseher Spass gemacht.

    Bin auch maßlos enttäuscht! Stimme Flo_FCI (#69) zu 100% zu.

    Was mir gestern vor allem aufgefallen ist, dass Preißinger als defensiver Aufbauspieler fungiert hat bzw. fungieren sollte; das kann Preißinger nicht. Er ist ein "Zerstörer", aber kein kreativer Aufbauspieler. Das hat Sarpei vor seiner Verletzung viel besser gemacht. Jetzt läufte Sarpei ohne Bindung zum Team im Mittelfeld herum und immer im freien Raum. Das muss der Trainer doch sehen und abstellen. Auch wenn wir den Ball im Sturm verlieren steht Sarpei meterweit von einem Gegenspieler weg. Er kann deren Umschaltspiel nicht zwingend unterbinden. Hier müsste meiner Meinung nach als Erstes angesetzt werden! RR muss das Mittelfeld kompakter gestalten. Das ist unsere nächste Problemzone: RR läßt kein System spielen bzw. findet während einem Spiel keine Lösung sein nicht vorhandes System zu verändern. Ich bin kein Freund von voreiliger Trainerentlassung, aber wenn das so weitergeht, dann muss in der langen Winterpause darüber nachgedacht werden.

    Zu den Ein- bzw. Auswechslungen: Testroet hat gestern gefühlt keinen Zweikampf gewonnen, dann muss er halt auch mal vom Platz und z.B. Schmidt als 1:1-Ersatz rein. Wenn ich Bech auswechsle, der eigentlich immer für eine gute Aktion gut ist, dann muss Hawkins 1:1 eingewechselt werden und nicht mit lauter MIttelstürmern gespielt werden. Um zu gewinnen muss man auch mind. 15-20 Minuten vor Spielende wechseln und nicht erst 5 Minuten vor Schluss. Gestern hat man ansatzweise gesehen, dass Zwickau Probleme bekommen hat, wenn vom Flügel und von der Grundlinie gute Flanken kommen. Aber nein, wir spielen nur mit Mittelstürmern??

    Wir können von Glück reden, dass unsere Defensive relativ sicher steht. Hoffe Musliu kann am Samstag wieder spielen; der wichtigste Mann derzeit bei uns.

    Stimme auch denen zu, die Civeja und Linsmayer gerne in der Startelf sehen würden.

    Ich habe zwar nur die 2. Halbzeit bis zum Platzverweis gesehen, aber ich war von der Spielweise und Einstellung doch sehr enttäuscht. Wir sind jetzt im Halbfinale, aber was das Team technisch, spielerisch und laufmäßig geleistet hat war nicht 3-ligareif. Der VFB EI hat unserer Mannschaft so viel Spielraum gegeben, dass viel mehr Torchancen bzw. daraus hätten folgen müssen. Man kann nicht alles auf das Wetter und den Platz schieben. Was ich überhaupt nicht verstehen kann ist, sind die vielen technischen Fehler und vor allem kein 100 %iger Einsatz.

    Bin gespannt auf Montag. Hoffe wie so oft schon, dass endlich mal der Knoten platzt und die nächsten Spiel vom Einsatz und vor allem vom Ergebnis her passen.

    Konnte bis auf das gestrige Spiel die letzten drei Spiele nicht sehen, so dass ich keinen Vergleich ziehen kann.

    Was ich gestern gesehen habe sind zwei grund verschiedene Halbzeiten: Die 1. Halbzeit fand ich, ausser dem Tor von DD, sehr ansprechend. Warum wir nach dem Ausgleich bzw. in der 2.Halblzeit wieder, wie schon in den letzten beiden Jahren, passiv wurden ist mir ein Rätsel! Abgesehen davon ist das Unendschieden soweit gerecht. Auch wenn ich das Spiel insgesamt von beiden Teams nicht berauschend fand (viel zu viele Unzulänglichkeiten) kann man mit diesem Punktgewinn in Dresden eigentlich gut leben. Die nächsten 9 Spiele gegen die sogenannten "einfachen Gegner" mit Ausnahme von 1860, MSV und Elversberg werden erst zeigen ob wir oben hingehören.

    Zum Schiedsrichter möchte ich nur sagen, dass er das Spiel gut bis sehr gut geleitet hat, aber bei den Fouls von Gogia und Antonitsch zweierlei Maßstäbe angesetzt hat - das geht einfach gar nicht.

    Zum Abschluss noch etwas positives aus meiner Sicht: Llugiqi könnte in dieser Saison vielleicht seinen Durchbruch bei uns schaffen; er hat in den letzten Einsätzen gezeigt, dass er uns weiterhelfen kann.

    Ein verdientes Unentschieden mit einer größenteils nur ausreichenden Leistung. Das sagt eigentlich schon alles. Zumindest Einsatz (2. HZ) und Moral stimmen. Hawkins ist für mich auch als Flügelstürmer effektiver. Civeja oder Kopacz könnten die Röhlposition wohl auch ausfüllen. Muss man halt auch mal ausprobieren.

    Was mich überrascht hat, waren heute die vielen defensiven Schwächen, die RWE nicht verwertet hat. Bei jedem schnellen Seitenwechsel ist unsere Abwehr immer mehr in Bedrängnis gekommen.

    Heute waren einige Spieler "im Kopf" nicht handlungsschnell und deshalb auch die vielen Fehlpässe.

    Abschließen muss man aber auch unseren vielen jungen Spielern auch mal eine schwächere Leistung zubilligen. Musliu und Testroet waren heute auch von ihrer Bestform ein Stück entfernt.

    Vielleicht kommt ja doch noch eine Verstärkung - und wenn dies nur Kopacz und Dittgen sind. Es wird aber mal Zeit!

    PS: Aus de Hauptkamera-Blickwinkel für mich eine ganz klare Fehlentscheidung bei dem Elfer. Dann muss man jeden Handreffer (ähnlich wie beim Hockey der Fussfehler) als Elfmeter werten; dass will doch keiner von uns.

    Ich wünsche Merlin auch alles Gute. Sein Wechsel zum SC Freiburg gefällt mir. Dieser Verein, mit seinem Trainer Streich, ist sportlich sehr sinnvoll.

    Wir können nur hoffen, dass unser NLZ weiterhin so gute Arbeit leistet und noch den ein oder anderen jungen Spieler hervorbringt.

    Mal sehen, ob noch eine Verpflichtung erfolgt oder ob die bisherigen Verpflichtungen schon im Vorgriff auf diesen Transfer erfolgt sind. Ich bin auch der Meinung, dass Preissinger und Linsmayer Röhl nicht ersetzen sollen, sondern eher noch Kopacz. Letztendlich muss das Team diesen Abgang auffangen.

    Für mich ist es jetzt noch wichtig, dass Musliu nicht auch noch transferiert wird. Er ist im System unserer Mannschaft noch wichtiger.

    PS: Ohne Vertragsinhalte zu kennen finde ich dass DB mit diesem Transfer wohl gute Arbeit geleistet hat. Zu halten war Merlin Röhl objektiv betrachtet sowieso nicht.

    Die Pressekonferenz beider Trainer nach dem Spiel gibt das Spiel korrekt wieder. Defensiv eingestellte gute Saarbrücker Mannschaft gegen eine etwas müde wirkdende FC I-Elf. Letztendlich gerechtes Unentschieden, wobei die Attacke im Strafraum für mich ein Elfmeter war. Zur Schiedsrichterleistung nur: Äußerst schwach und nicht 3-ligareif (nicht wegen dem nicht gegebenen Elfmeter allein, sondern er hat den ganzen Spielfluss gestoppt. Auch die vielen gelben Karten usw.).

    Sollte Röhl gehen, dann sehe ich auch hierin nicht unser künftiges Problem, eher schon wenn Musliu, unser wichtigster Defensivspieler noch gehen sollte, dann müsste für ihn ein 100-%iger Ersatz noch verpflichtet werden. Ich hoffe doch sehr, dass in diesem Fall ein Plan B vorliegt.

    Bisher eine Topleistung unserer Elf, die ich in dieser frühen Phase so nicht erwartet hätte. Jetzt in Essen nach ausreichender Regeneration wieder eine konzentrierte Leistung mit 3 Punkten.

    Kann mich nur den vielen positiven Kommentaren anschließen.

    Ich finde darüber hinaus, dass das Gesamtkonzept seit Anfang März jetzt schon starke Konturen annimmt. Gute Arbeit von DB und seinem Team. Der Kader ist definitiv stärker als letztes Jahr. Außerdem fehlen ja noch Dittgen und Kopacz.

    Unsere sog. Ergänzungsspieler haben mich auch gestern überzeugt. Für diese lange Saison brauchen wir nicht nur 11 sondern 20 gute Spieler und die haben wir derzeit auch. Mal schauen was in den nächsten2-3 Wochen noch passiert. Insb. unsere Defensive, ich wiederhole mich gerne, ist die Basis für eine erfolgreiche Saison. Hoffe aufgrund der bisherigen Ergebnisse, dass zumindest Musliu gehalten werden kann. Er spielt zwar unauffällig, ist aber emeninent wichtig für den Abwehrverbund. Ich möchte auch keinen Spieler hervorheben, da alle gestern das gezeigt haben was in der 3. Liga notwendig ist. Hoffe nur, dass die Kräfte für Samstag gegen Saarbrücken ausreichen. Noch einen unmittelbaren Konkurrenten besiegen wäre schon toll. Bin gespannt auf den Zuschauerzuspruch.

    Weiter so; endlich kann man sich auf ein nächstes Spiel wieder freuen.