Beiträge von williweiß

    Für mich ist es in der jetzigen Coronaphase (Höhepunkt noch nicht erreicht) noch zu früh mit ca. 4000 Zuschauern ins Stadion zu gehen. Verstehe unsere Politiker, insb. Söder, überhaupt nicht. Haben anscheinende nichts dazugelernt. Alles nur politisches Kalkül. Übrigens, nicht einmal beim Sport eine bundeseinheitliche Vorgehensweise. Das war mein letzter Kommentar zur Coronaproblematik!!

    Hoffe aber wenigstens das ein oder andere Spiel im Stadion noch live erleben zu können.

    Halte natürlich unserer Mannschaft vor dem Fernseher kräftig die Daumen.

    Danke an MTV68_ESV72 für die zutreffende Analyse zu unserem Kader.

    Ich möchte hierzu noch anmerken, dass zwar die Qualität der Einzelspieler natürlich eine große Rolle spielt, doch wir wissen ja aus unserer "schönen" Vergangenheit mit R. Hasenhüttl, dass ein starkes Kollektiv auch sehr viel erreichen kann. Unserem Kader fehlt diese wenigen Prozente, um so starke Gegner wie D. 98 oder auch Heidenheim Paroli bieten zu können. Wir sollten auch nicht den Spielern die spielerische Qualität pauschal absprechen; das ist sicherlich nicht förderlich. Auch wenn einige Spieler ihre Leistungsfähigkeit nicht zu 100 % ausschöpfen muss man die Situation als Tabellenletzter auch berücksichtigen. Ich weis aus eigener Erfahrung, dass man in einem Team mit wenig oder keine Erfolgserlebnissen oft nicht die ganze Leistung abrufen kann.

    So, nach meinen kleinen Exkurs über die mögliche seelische Verfassung unserer Spieler, erhoffe ich mir, dass wir im nächsten Spiel gegen den Club eine 1. personell andere Mannschaft sehen werden und 2. mit einem Punktgewinn oder Sieg die allerletzte Chance noch bekommen.

    Wenn ich mir die Neuverpflichtungen ansehe, so glaube ich, dass diese Spieler bereits für eine möglich kommende Saison in Liga 3 verpflichtet worden sind. Wenn meine Annahme stimmen sollte, dann kann sich ein Teil oder Großteil der Mannschaft schon jetzt für die neue Saison einspielen. Man kann auch, je nach den uns unbekannten Vertragsinhalten, die Spieler testen und anschließend entscheiden ob diese für uns die nächste Saison geeignet sind. Sollten wir die Liga halten, so sehe ich schon eine gewisse Qualität der Neuen für Liga 2.

    Stimme Willi250 voll zu, wenn die Defensive stimmt, dann gewinnt man auch mehr Spiele bzw. holt mehr Punkte.

    Ich kann mich den meisten Kommentaren voll anschließen. Die defensive Kompaktheit hat sich seit RR, auch schon bei Schubert, wesentlich verbessert. Wir lassen relativ wenig Chancen zu. Stojanovic strahlt schon eine gewisse Sicherheit aus; solch ein Fehler wie gestern sollte/wird er sich aber nicht mehr leisten dürfen. Sarpei natürlich ein großer Gewinn für uns. Wenn er so weiter spielt wird er sicherlich bald Führungsspieler bei uns sein. Das Mittelfeld- und Angriffsspiel derzeit nicht 2-ligareif. Keine Überraschungen, kein Tempo - die gegnerische Abwehr kann sich auf sehr schnell einstellen. Die Kreativität fehlt einfach.

    Unverständlich für mich, dass in der 1. Halbzeit überhaupt keine Aggresivität im Spiel war. Was war denn da los?

    Das darf uns so nicht mehr passieren, sonst liegen wir z.B. gegen Darmstadt schon nach 30 Minuten mit 2 oder 3 Toren zurück. Es fehlt zudem das Umschaltspiel.

    Also viel Arbeit für RR. Mit Pick und evtl. Stevanovic sollte die Defensive noch sicherer stehen und vielleicht das Mittelfeld kreatvier sein. Auch Röhl hat gestern für mich eine Chance verdient. Im Sturm muss sich RR auch etwas überlegen. Vll. sollte man nur mit 1 Sturmspitze spielen und dadurch das Mittelfeld stärken. DEA könnte als Stürmer aufgrund seiner Technik und Schnelligkeit gut in so einem System passen.

    Solange der Relegationsplatz in greifbarer Nähe ist besteht noch etwas Hoffnung.

    Wir reden alle über Buntic. Mir hat Jendrusch das eine Mal sehr gut gefallen (hätte mehr Spielzeit verdient gehabt) und vor allem war er sicherer im Strafraum als Buntic. Nur ein Beispiel: Das Gegentor gegen H. 96. Ein kompromissloser Torwart hat den Ball, unabhängig davon, ob beide Abwehrspieler "geschlafen" haben.

    Auch ich will Buntic nicht schlecht reden, aber wenn Stojanovic besser ist, dann soll er spielen. Bin bloß gespannt, welcher unserer beiden Torhüter in der Winterpause geht?

    Bin wirklich positiv überrascht über die bisherigen beiden Neuzugänge.

    Jetzt noch die notwendige "Verschlankung" unseres Kaders und noch ein oder zwei Zugänge für das offensive Mittelfeld bzw. Sturm.

    Bis jetzt macht DD einen guten Job. Insb., falls es nicht mit dem Klassenerhalt klappen sollte! (was wohl keiner glaubt nono ).

    Sicher muss mit manchen Spielern über eine Vertragsauflösung/Verkauf (z.B. Paulsen, Kurzweg, Boujellab) oder zurück in die Zweite (Hawkins, Sussek, Cavadias, Llugiqui) geredet werden. Aber z.B. Röhl, Neuberger und Butler sind für mich Talente, die ich behalten und in der Ersten fördern würde. Je nach Tabellenstand könnten diese auch Spielzeiten erhalten; das sind unsere kleinen Juwele für die Zukunft!

    Ich verstehe bloß nicht warum Spieler wie Paulsen und Boujellab, abgesehen während ihrer Verletzungen, so gut wie nie ihr Können zeigen durften. Marx finde ich schon zweitligareif, doch er braucht halt auch mehr Einsatzzeiten um die entsprechende Sicherheit im Spiel zu gewinnen. Ist natürlich bei bis zu 5 Einwechslungen pro Spiel durchaus eine Alternative für die kommende Saison zu planen.

    Hinsichtlich unserer vier Dauerverletzten kann man keine Prognose abgeben. Auf alle Fälle wären Schröck, Elva, Kaya und Ben Balla (wenn sie fit sind) schon eine Verstärkung. Ob in der Startelf oder als Ergänzungsspieler.

    Mal sehen was DB und RR, immer unter den finanziellen Möglichkeiten, in den nächsten 3 Wochen bewirken können.

    Das war bisher die beste Saisonleistung. Habe nach dem 1:0 eine andere Mannschaft gesehen. Sie hat den Plan von RR das ganze Spiel durchgezogen, auch wenn DD in der 2. Hälfte aktiver war. Aber es spricht für die Mannschaft, dass sie die Kompaktheit nie verloren hat. Auch wenn DD vielleicht nicht ihre beste Leistung gezeigt hat: Man spielt halt auch nur so gut, wie es der Gegner zulässt! Glückwunsch an die Mannschaft und RR. Uns muss allerdings klar sein, dass das nur der erste Schritt zur Besserung war. Vielleicht gelingt uns doch noch der Relegationsplatz - mehr kann man derzeit nicht hoffen.

    In der Defensive hat mir Antonitsch gut gefallen; er hat defensiv fast fehlerfrei gespielt und Aufbauspiel ist zwar nicht seine Stärke, aber er soll sich nur auf das Wesentliche beschränken. Und wenn ein Tor dabei rausschaut - auch gut.

    Trotz der vergebenen Chancen von DEA und Bilbija waren die Konter gut gespielt. Lieber gestern nicht getroffen und dafür im nächsten Spiel.

    Eine kleine Kritik gibt es aber auch noch: Buntic war in einigen Situationen beim Abschlag nicht gerade sicher. Mit etwas Pech kann da schon mal ein Gegentor passieren. Übrigens sollte Buntic mehr an seiner Strafraumbeherrschung üben. Für mich könnte auch Jendrusch ohne weiteres in der Startelf stehen.

    Ich wünsche allen ein frohes Weihnachtsfest und kommt gesund ins neu Jahr.

    Als Erstes: Endlich erfährt man als Fan einige Hintergründe über die Freistellung von AS mit Co. Mir scheint, dass DB schon zum Amtsantritt gewisse Vorstellungen zum Personal und zu den kommenden Zielen des Vereins hatte. Dass der Trainerwechsel allerdings so schnell vollzogen wurde hat mich überrascht. Laut seiner Aussage in der Pressekonferenz hat er diesen Schritt nachvollziehbar begründet. Wohl hat man AS einen evtl. Neuaufbau für die 3. Liga nicht zugetraut, aber vielmehr glaube ich, dass AS für die 3. Liga nicht zur Verfügung gestanden hätte (alles natürlich nur Spekulation).

    Zum Zweiten: RR hat mich bei seinem Amtsantritt zumindest retorisch überzeugt. Seine Körpersprache hat eine klare Ansprache, das Team wird sicherlich mehr gefordert werden als bisher. Vielleicht keine falsche Herangehensweise von RR. Was kann RR bis Samstag und bis nächstes Wochenende anders machen? Wohl nicht viel im technischen Bereich, aber vielleicht schon im taktischen und vor allem im mentalen Bereich.

    Auch wenn ich die Arbeit von AS für gut gesehen habe, die Punkte haben am Schluss halt gefehlt.

    Ich bin gespannt auf die beiden kommenden Spiele und die nächsten Wochen.

    Rüdiger Rehm ist für mich schon eine Überraschung, aber als möglicher Retter bzw. als mittel- bis langfristige Lösung in LIga 3 sicher keine schlechte Wahl. Seine langjährige Arbeit bei Wehen war nicht schlecht. Der Bayer würde sagen "passt scho".

    Durch die Zeilen könnte man meinen, dass AS den "Umweg" über die 3. Liga wohl nicht mitgegangen wäre. Wenn dem so ist, dann ist die Freistellung nicht ganz verkehrt. Dies sollte aber der Verein gegenüber den Fans auch mal entsprechend mitteilen. Die Öffentlichkeitsarbeit hat diesbezüglich auch großen Nachholbedarf.

    Jetzt bin ich aber nicht nur auf die beiden kommenden Heimspiele gespannt, sondern auch wie die Teamleitung den Spagat zwischen Erhalt der 2. Liga oder einem Abstieg schafft. Mehr als ein Jahr 3. Liga wird dem FC I wohl nicht mehr zugestanden werden können.

    Abschließend alles Gute für AS, der für mich gute bis sehr gut Arbeit geleistet hat und viel Glück unserem neuen Trainer Rüdiger Rehm.

    Ich bin enttäuscht und vor allem "stocksauer" was da jetzt schon wieder losgetreten wird, nachdem wir mit einem neuen kompetenten Trainer und einem neuem Sportdirektor in ruhigem Fahrwasser waren; Tabellenplatz hin oder her.

    Aber, ich wiederhole mich, jetzt will ich Fakten und Gründe für diese Handlung vom Verein. Ansonsten volle Zustimmung zu den überwiegend negativen Kommentaren zur Freistellung von AS.

    Ohne die Hintergründe zu kennen, muss man die Entscheidung als völlig unverständlich und falsch kommentieren.

    Nur nachvollziehbar, wenn AS nicht mehr Bock auf diesen Job hatte oder langfristig nicht zur Verfügung stehen wollte.

    Er hat aus meiner Sicht aus den zur Verfügung stehender Spielern eine bessere Mannschaft gemacht als sein Vorgänger RP.

    Er hatte natürlich auch das Pech, dass von den verletzten Spielern keiner kurzfristig zurück kam bzw. neue Spieler verletzt ausfielen.

    Jetzt wäre es an der Zeit, dass die Vereinsführung auch mal Klartext spricht und eine plausible Erklärung für diese Freistellung abgibt.

    Wenn das nicht kommt, dann muss ich allen beipflichten, dass die Vereinsführung völlig überfordert ist.

    Was mutet uns der FC I noch alles zu?

    Bitte an die Verantwortlichen den Fans reinen Wein einzuschenken, sonst geht's vielleicht doch bergab mit unserem FC I.

    Ich hoffe es nicht!

    Ich kann mtv68_esv72 weitgehend zustimmen.

    Eine Entscheidung über die Vorgehensweise bei der Kaderplanung für die kommende Saison kann bzw. muss erst in der Winterpause fallen. Dann wissen wir mit wie viel Punkten Abstand zum LIgaerhalt wir in die restlichen Spiele starten und haben bis 16.01.2021 Zeit den bestehenden Kader zu verkleinern und evtl. qualitativ zu verbessern. Je nach dem wie die beiden Spiele in diesem Jahr ausgehen muss die Entscheidung im Januar getroffen werden. Keine einfache Angelegenheit für die Entscheidungsträger.

    Das Kunststück wird sein, dass man für die künftige Saison, insb. wenn es in die 3. Liga geht, einen Kader zusammenstellt, der eine gute Basis für die 2. Liga besitzt oder der den Wiederaufstieg in die 2. Liga ermöglicht.

    Warten wir die beiden Heimspiele ab. Eigentlich sind zwei Siege zwingend nötig.

    Was soll man dazu sagen! ABH

    Ich wünsche erst mal allen Betroffenen einen guten Heilungsverlauf und dass sie bald wieder auf dem Platz stehen können.

    Für morgen sieht es allerdings nicht gut aus. Bin aber gespannt, wie AS mit den verbliebenen Spielern das Spiel angeht.

    Jetzt können die sogenannten Ergänzungsspieler sich auch mal zeigen. Vielleicht schaut ja ein Punkt raus. [FCI]

    Interessant die Stellungnahmen beider Trainer nach dem Spiel. Genauso habe ich das Spiel auch gesehen. Wir nähern uns Woche für Woche an das Spielniveau der 2. Liga, doch im Sturm fehlt die notwendige Kaltschnäuzigkeit, manche würden "Qualität" sagen. Beste Beispiele heute die zwei Chancen von Beister, der für mich trotzdem ein gutes Spiel gezeigt hat, und der fehlende Mut von Bilbija es alleine zu versuchen. Jetzt nach Hamburg und Rostock und bitte mindestens 3 Punkte heimbringen.

    Anscheinend schafft es auch AS den sogenannten Ergänzungsspielern zu verbessern.

    zu Schanzer 04: willst du wirklich die damaligen Zustände beim HSV mit denen bei uns vergleichen?

    Ich bin der Meinung, dass D. Beiersdorfer mit seinen jahrelangen Erfahrungen als Profi und als Manager und Vorstandsvorsitzender bei einem Erstligaverein bei uns unterschrieben hat. Wenn er mittel- langfristig bei uns bleibt, kann er sicher was bewegen. Unser Ziel kann doch nur sein dauerhaft in der 2. Liga zu bleiben.

    ich finde seit AS das Team übernommen hat, dass sich eine positive spielerische Weiterentwicklung abzeichnet. Natürlich fehlen AS die Langzeitverletzten. In seinen Interviews hört man immer wieder, dass er eigentlich mit der Genesung von einigen Verletzten schon früher gerechnet hat bzw. auch neue Verletzte dazugekommen sind. Bleibt nur zu hoffen, dass wir endlich mal mit einem Heimsieg auch die Moral in der Truppe steigern können. Gestern, nach dem 2:0 hat man schon einen "Knacks" in der Mannschaft sehen können: doch der Anschlusstreffer hat noch mal im Team Hoffnung geweckt. Das Spiel gestern hat aus meiner Sicht gezeigt, dass es im Team noch stimmt und ich kann nicht verstehen, dass manche bei uns von einer Söldnertruppe reden.

    Wer selber Fussball gespielt hat kann sich doch in die Verfassung der Spieler hineinversetzen. Sie brauchen endlich mal ein Erfolgserlebnis - vielleicht ja schon gegen den KSC; ich würde es der Mannschaft und auch uns allen wünschen.

    Falls es nicht mit dem Klassenerhalt klappt, könnte auch ich mich langfristig mit AS als Trainer anfreunden. Ob AS das auch so sieht ist eine andere Frage. Dazu müsste ein wirklich kompetenter Sportlicher Leiter bis spätestens zur Rückrunde installiert werden.

    Mit den zur Verfügung stehenden Spielern konnte man eigentlich nicht mehr erwarten. Für mich ist das Ergebnis um 1-2 Tore zu hoch ausgefallen. Der Jahn hat durch das frühe Tor nur so viel gemacht als notwendig war. Diese Effektivität fehlte unserem Team. Den Begriff "Söldnertruppe" kann ich nicht verstehen. Bisher war fast immer die Leistungsbereitschaft vorhanden, aber die Qualität fehlte halt. Aber man merkt inzwischen, dass die negativen Ergebnisse auch auf die Moral im Team sich auswirkt. Gestern sah man schon die ein oder andere Schuldzuweisung unter den Spielern. Kann man ja auch irgendwie verstehen!

    Natürlich haben die Verantwortlichen in der Vereinsführung den größten Anteil am bisherigen Abschneiden.

    Bezüglich AUDI ist schon anzumerken, dass wir zumindest noch nie gute Perspektivspieler von den Bayern erhalten haben. Es hätten schon einige Spieler uns weiterhelfen können (Mai, Singh, Lawrence, um nur einige zu nennen).

    Zu unseren Chancen des Klassenerhalts nur eine kurze Anmerkung: So lange wenigstens zwei Mannschaften in unmittelbarer Reichweite bleiben, d.h. max. 6 Punkte, sollte man die Hoffnung nicht schon jetzt aufgeben.