SpVgg Bayreuth - FC Amateure

  • Das Nachholspiel findet morgen Dienstag 14.04 um 18.15 Uhr statt.
    Damit wird die Oberfränkische Woche eingeleitet, am Samstag drauf gastieren wir im Stadion Grünen Au in Hof.
    Nach der unglücklichen Niederlage gegen den desgnierten Aufsteiger in die Regionalliga Süd, wäre ein Punkt in der Wagnerstadt nicht schlecht. Gegen "Ginos Wanderzirkus" kann man schon mal verlieren. Die Altstädter sind nicht ganz so stark. Im Hinspiel verloren wir im MTV-Stadion mit 1:2.

    RIP Robert Enke - Nur die besten sterben jung!



    33 Fußballspiele im Oktober gesehen (live im Stadion)

  • Von Herbert Steininger


    FUSSBALL. Nach der Sensation im Pokal folgt wieder der Bayernliga-Alltag: Und das gleich mit zwei Heimspielen binnen vier Tagen: Am Ostersamstag um 15 Uhr geht die SpVgg Bayreuth (4.) im Hans-Walter-Wild-Stadion gegen die SpVgg Ansbach (13.) an den Start, am Dienstag folgt um 18.15 Uhr das Nachholtreffen gegen den FC Ingolstadt 04 II (10.).



    „Ich hätte nichts dagegen, wenn wir in diesen beiden Spielen unseren Aufwärtstrend bestätigen könnten“, meinte der Altstädter Trainer Klaus Scheer und blickte zufrieden auf das Kreispokal-Finale gegen den Regionalligisten FC Eintracht Bamberg zurück, das bekanntlich mit einem hochverdienten 2:0-Erfolg seiner Schützlinge endete.


    Das hatte den Altstädtern kaum einer zugetraut, wohl auch nicht Bayernliga-Spielleiter Jürgen Faltenbacher: Denn der Waldsassener hatte das Nachholspiel der Altstädter gegen den TSV Aindling noch vor dem Kreisfinale für Dienstag, den 21. April angesetzt. Jetzt stehen die Bayreuther tags darauf im Pokal-Halbfinale auf Bezirksebene in Frohnlach – zwei Spiele binnen 24 Stunden sind aber nicht möglich und der Pokal hat ohnehin Vorrang. Somit wird Faltenbacher um eine weitere Neuansetzung nicht herumkommen – und die Altstädter wohl nicht um eine weitere englische Woche.


    Nordbayernkurier

    RIP Robert Enke - Nur die besten sterben jung!



    33 Fußballspiele im Oktober gesehen (live im Stadion)

  • Als ich ihn regungslos am Boden liegen sah wurde mir echt anders. Vorausgegangen war irgendeine Aktion mit dem Spieler mit der Nr.17 von der Spvgg Bayreuth. Wie es Wende geht konnten wir nach Spielschluß nicht mehr erfahren, aber die Mannschaft war sichtlich geschockt. Das Spiel mussten wir mit 10 Mann beenden. In der Nachspielzeit hat Müller noch ein reguläres Tor erzielt, aber der Linienrichter meinte irgendwas von Hand und Müller mußte auch noch die gelbe Karte hinnehmen. Ich stand hinter dem Tor, der Torhüter der Bayreuther Sela machte einen Riesenfehler und ließ den Ball abklatschen. Müller köpfte zum 1:2 und wir hätten doch noch beinahe ein Happy-End erleben können, von Handspiel keine Spur. Aber dank dem tollen Flutlicht (=war nicht vorhanden) war es bereits sehr dunkel geworden gegen ~20:08! Eigentlich eine Sauerei unter solchen Bedingungen ein BYL-Spiel antreten zu müssen. Die glorreiche Zeit von Bayreuth ist schon lange vorbei. Trotzdem ein sehr toller Ground mit Bäumen wie einst im ESV hinter der Gegengeraden und entsprechendem Ambiente vergangener Zweitliga-Tradition.


    Hoffen wir das Beste für Wende!

  • Die Bayernliga-Kings (die 4 Vielfahrer) sind auch zu sehen:



    Manche reden wunder was von 14-17 Auswärtsfahrten mit der ersten Mannschaft. Andere reden von 36 Auswärtsfahrten für den gesamten FC. Aber das ist alles Wurst, jeder kann sein Hobby so ausleben wie er will. Für mich gibt es z.Zt. nix schöneres bei Sonnenuntergang ein Stadion zu erleben, welches mal für die Bundesliga gebaut wurde und total an den Dallenberg oder sogar unser altes ESV erinnert. Bäume hinter der Gegengeraden, ein kleiner Fluss dahinter und dazu die glorreiche "Oldschdod" der Festspielstadt Bayreuth! Tolle Gebäude, tolle Fußgängerzone & mediterranes Flair.


    Bayernliga heißt die Schönheit Bayerns erleben!


    "Gott mit Dir du Land der Bayern"


    .... sag ich als Württemberger!