Beiträge von Altschanzer

    Der DK schreibt mit Recht: War's das in der Saison 2023/2024. Bereits 8 Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz.
    Ja, realistisch betrachtet war es das, mit der Hoffnung auf mindestens Platz 3. Grund ist nicht nur unsere wankelnde Punkteausbeute, sondern auch die Konstanz der Gegner.
    Wir müssten jetzt von den 12 verbleibenden Spielen nach meiner Rechnung mindestens 9 gewinnen. Mit dann 66 Punkten bestünde eine, wenn auch geringe Chance auf Platz 3.
    Letzte Saison hatten der Dritte und Vierte aber 70 Punkte. Und wie es aktuell aussieht, schafft das zumindest Ulm.

    Wenn wir noch zwei Spiele gewinnen, und das traue ich dem FCI zu, dann sind wir sicher über dem Abstiegsstrich. Dann gilt es, die Saison vernünftig zu Ende zu spielen.
    Deshalb sollten wir uns auf den Totopokal konzentrieren: Am Mittwoch 28. Februar in München gegen Türk Gü und (bei Sieg) am 23. März in Pipinsried. Dann höchstwahrscheinlich in Würzburg zum Endspiel.
    Somit hätten wir zumindest ein lukratives DFB-Pokalspiel in der Saison 2024/2025.

    [FCI]

    Wut und Enttäuschung sind bei mir auch am Morgen noch vorhanden. Wie leichtfertig wir unsere Punkte herschenken.
    Wenn wir ein echtes Spitzenteam wären, dann würde uns ein Spieler weniger gegen eine schlechte Mannschaft überhaupt nichts ausmachen.
    Aber wir igeln uns ängstlich im Strafraum ein und lassen die einfach kombinieren. Da war doch klar, dass sie mindestens ein Tor schießen.
    Wie schon geschrieben: Ich konnte es nicht mehr mit ansehen und haben in Minute 87 was anderes gemacht. Aber nicht mal ich habe gleich mit 2 Gegentoren gerechnet.
    Trainer MK hätte unsere Mannschaft nach vorne bzw. ins Mittelfeld ordern müssen. Somit hat er schon auch Mitschuld.
    Das wars. Jetzt folgen auch noch Niederlagen in Ulm, gegen Köln und in Regensburg. Da bin ich mir sicher. In Kürze wird uns sogar 1860 überholt haben.

    Ich bin bei 2:1 in der 87. Minute gegangen, weil ich das 2:2 kommen sah. Dass es dann sogar 2:3 ausgeht, ist an Blödheit nicht zu überbieten.
    Das war in dieser Saison das letzte Spiel, das ich mir angeschaut habe. Aus und vorbei, vielleicht ist es ganz gut so und wir können unsere Nerven schonen.
    Schämt Euch alle miteinander. Auch mit einem Mann weniger braucht man sich gegen den abgeschlagenen Letzten nicht hinten reinstellen.

    Bei aller Liebe: Den Magenta-Freiburg-Reportern kannst echt nicht zuhören.
    Minutenlang haben sie gesagt, dass Freiburg Elfmeter hätte bekommen müssen, und dann hätte IN kein Tor geschossen.
    Und dann: Kurz vor dem Pausenpfiff darf der Schiri keine Elfer pfeifen, das gehört sich nicht.
    Hoffe. dass unsere Mannschaft jetzt das 3.1 nachlegt und das Spiel dann entscheidet und wir nicht wieder bis zur 95. Minute zittern müssen.

    Zum Jahn: Regensburg ist unser Nachbarverein, und wie die bisher gespielt haben sind sie weiterhin absoluter Favorit und gehören dann auch in Liga 2.
    Das sollten wir schon anerkennen, denn auch viele FCI-Anhänger gerade Richtung Kelheim sind zum Teil auch Jahnler.
    Zum Aufstieg: Aufstieg ist nie zu früh. Wenn man "wartet" kommen wieder ganz andere Gegner runter (Kaiserslautern, Schalke, Rostock ...).
    Zu heute: Wenn wir verlieren sind wir nicht weg vom Fenster. Aber dann wären kommende Siege gegen Freiburg und in Ulm Pflicht.
    Denn so wie es aktuell aussieht, sind Ulm und Essen die ersten Anwärter auf den noch freien Relegationsplatz.

    Ja, 1860 hat wegen zwei schwerer Essen-Fehler gewonnen und somit verhindert, dass RWE an uns vorbeizieht. Das ist schon mal gut.
    Aber sie sind jetzt mit 2 Siegen und 3 Unentschieden in Folge mit die erfolgreichste Mannschaft des Jahres 2024.
    Ihre Neuzugänge, gerade im Sturm sind schnell und trickreich. Wie zu erwarten, wird es also für den FCI nicht leicht dort was zu holen.
    Unter diesen Voraussetzungen wäre ich durchaus schon mit einem Pünktchen zufrieden.

    Wir sind in Euphorie nach dem Dresden-Sieg, 1860 ist aber auch gestärkt nach dem Trainerwechsel und ihren Neuzugängen.
    Sie sind ungeschlagen und haben auch zuletzt in Aue und gegen Sandhausen gut dagegen gehalten.
    Es wird also schwer, dort zu punkten. Deshalb wäre ich schon mit einem Unentschieden zufrieden.
    Ich gehe davon aus, dass Testroet und Deichmann ausfallen und wir somit von der Bank kaum was bringen können. Das ist schon ein Nachteil.
    Grönning wird neben Mause stürmen und Keidel von Anfang an spielen. Hinten bin ich gespannt.
    Ich würde Malone nicht in die Startelf stellen, sondern die Abwehr unverändert lassen.

    Dank der super Mannschaftsleistung dürfen wir wieder träumen, doch in den Kampf um Platz 3 eingreifen zu können.
    Obwohl Dynamo jetzt "nur" 7 Punkte vorne ist, wird es für ganz oben nicht klappen können. Weder für uns noch für einen anderen Verein.
    Die sind trotz heute angeblich schlechter Leistung einfach zu gut. Der Dresdner Trainer hätte auch anerkennen dürfen,
    dass sie heute auf einen bärenstarken FCI getroffen sind.
    Nochmal: Gratulation an unseren Trainer und die Mannschafft für die (nach meiner Meinung) beste Leistung der letzten beiden Jahre.

    Ich denke, dass Gronning ins Aufgebot kommt, aber nicht in die Startelf.
    Die wird wie folgt aussehen: Funk - Cvjetinovic , Lorenz, Guwara - Costly, Deichmann, Fröde, Kopacz, Kanuric - Mause, Testroet
    Dann können wir mit Dittgen, Keidel, Seiffert und Gronning nachlegen.

    Ein Sieg für uns wäre schon eine große Überraschung, aber auch für ein Unentschieden müssen wir die schnellen Dresdner Stürmer
    und ihre Weit- und Freistoßschützen (Will) erstmal unter Kontrolle bringen.
    Ich hoffe auf ein stimmungsvolles Spiel mit mindestens 8000 Zuschauern.

    Grundsätzlich wäre es gut, vorne im Sturm was zu machen. Das habe ich immer schon gefordert.
    Ob Gronning der Richtige ist? Mit 26 Jahren schon bei mindestens 6 Clubs gewesen, eher ein Wandervogel,
    und jetzt in der spanischen 3. Liga kaum zum Einsatz gekommen.
    Lassen wir uns trotzdem überraschen, sollte es was werden mit dem Transfer.

    Ich hoffe, dass wir zumindest 8000 Zuschauer zusammenbekommen, davon 2500 bis 3000 Dresdener.
    Die SGD ist trotz der zuletzt zwei Niederlagen die spielstärkste Mannschaft der Liga und heuer ziemlich sicherer Aufsteiger.
    Wenn man wie ich ihr Spiel gegen BVBII gesehen hat, dann weiß man mit welch spielerischer Wucht sie auftreten.
    Die Niederlage war sehr unglücklich mit zwei groben Schnitzern hinten und viel Pech beim Abschluß vorne.

    Wenn der FCI einigermaßen dagegenhalten, möglichst in Führung gehen kann, ist ein Pünktchen drin. mehr wäre eine große Überraschung.
    Cvjetinovic bekommt jetzt seine verdiente Chance. Obwohl in Saarbrücken das 2:0 nach Malone-Einwurf gefallen ist, gehen mir diese zu vielen langen Einwürfe nicht ab.
    Ab und zu ja, bei Einwürfen fast bei der Eckfahne. Aber nicht schon vom Mittelkreis aus. Da halte ich Pässe und dann schnelle Flanken für besser.

    Gratulation an unsere Mannschaft, auch wenn es ein sehr schmeichelhafter und unverdienter Sieg war.
    Das Glück war diesmal ein Schanzer. Zuerst Elfmeter bekommen, dann Saarbrücker Tor aberkannt und sogar Rot.
    Was gut war: das 2:0 durch Fröde nachgelegt. Und dann Saarbrücken sogar nur zu Neunt.
    Und was war danach? Zittern gegen 9 Mann bis zur 96. Minute.
    Eine clevere Mannschaft hätte 5:0 gewonnen. Wir aber haben sogar bei 4 gegen 2 im Strafraum kaum Torgefahr entwickelt.
    Ja, wir freuen uns über 3 Punkte. Stolz auf diesen Sieg können wir aber nicht sein.

    Ein Spitzenspiel am Samstag 27. Januar. So sieht es zumindest der SR und überträgt das Spiel deshalb im Dritten.
    Saarbrücken wird noch oben um Platz 3 angreifen. Wir werden nicht spielbestimmend, sondern eher in der Abwehr gefordert sein.
    Deshalb wird MK die Abwehr stärken und Cvjetinovic bringen. Mir ist auch unsere linke Abwehrseite zu offen.
    Seiffert hat gute Szenen nach vorne, von seinen Gegenspielern steht er aber viel zu weit weg. Ich würde wieder mal Guwara bringen.
    Meine favorisierte Aufstellung: Funk - Cvjetinovic, Malone, Guwara - Costly, Fröde, Lorenz, Kanuric - Kopacz, Testroet, Mause
    Ich hoffe auf ein Pünktchen.

    Jetzt mal ganz ehrlich: Die meisten von uns eingefleischten FCI-Anhänger (ich sage sogar fast alle, mich eingeschlossen) haben nach der Verpflichtung von MK und der runderneuerten Mannschaft mit namhaften Spielern gehofft (und insgeheim auch erwartet) dass wir ganz oben in Liga 3 mitspielen. Und neben den Überfliegern Dresden und Regensburg zumindest auf Platz 3 landen.
    Davon müssen wir uns jetzt leider verabschieden und anerkennen, dass aufstrebende Vereine wie Ulm und Essen, auch Sandhausen, Saarbrücken, Aue, Verl usw. auch nicht schlafen bei der Verpflichtung guter Trainern und Spielern. Vielleicht sollten wir uns jetzt damit begnügen, dass wir ab und zu überraschende Siege feiern und im gesicherten Mittelfeld verbleiben.
    Wenn wir längerfristig an MK festhalten, dann haben wir nächste Saison und darüber hinaus weitere Chancen, wieder höherklassig zu werden.

    Jetzt kommen die Spiele der Wahrheit: Münster, Saarbrücken, Dresden, 1860.
    Da kann es im schlimmsten Fall gar keine Punkte für uns geben.
    Damit das nicht eintritt ist quasi ein Sieg gegen die Preußen Pflicht.
    Und da hoffe ich wieder auf Mause und Testroet sowie auf eine deutlich gefestigtere Defensive, vielleicht wieder mit Cvjetinovic.
    Dann könnten Costly und Lorenz ein wenig nach vorne in Mittelfeld rücken.
    Meine Aufstellung: Funk - Cvjetinovic, Malone, Seiffert - Costly, Fröde, Lorenz, Deichmann - Testroet, Mause, Kopacz
    Dann könnten wir Kanuric, Dittgen und Keidel von der Bank bringen.

    Ich hatte es schon geahnt: Ohne Mause und Testroet haben wir halt so gut wie keinen Sturm, obwohl Beleme gestern gute Szenen hatte.
    Warum er dann gegen einen Jugendspieler ausgewechselt wurde bleibt das Geheimnis von MK. Aber verloren hat das Spiel unsere so hoch gelobte Abwehr.
    Man sieht wieder wie sinnlos der Vorbereitungssieg in Fürth war, wo die Abwehr angeblich so sicher stand.
    Ich war sehr enttäuscht von unserem Spiel, da ich insgeheim schon mit mindestens einem Punkt rechnete.
    In Hz 2 rechnete ich mit einem Aufbäumen. Man hatte aber zu keinem Zeitpunkt das Gefühl, dass noch was geht.