Beiträge von Sam McCoy

    Kutsche ist definitiv nicht mein Busenfreund - ich bin auch nicht sein Fan. Aber ich seh die Spiele und schau mir die Spieldaten an... Und wie er nach der letzten Grottensaison vorangeht, beeindruckt mich schon...

    Okay - Du hast doch keine Ahnung vom Fußball, AStecker... Kutsche war in den letzten 6 Spielen an 10 Toren beteiligt - 1 (Elfmeter-)Tor, 3 Vorlagen und 6 Torbeteiligungen. Darüberhinaus arbeitet er als erste Spitze im Gegenpressing und insbesondere bei gegnerischen Standards (aber nicht nur da) im eigenen 16er defensiv. In unserer Offensive legt er viele erste Bälle ab und leitet so Angriffe ein... Bei aller berechtigten Kritik an seiner Technik - er ist definitiv nicht ein oder gar der Schwachpunkt der Mannschaft!!! Er ist unser Kapitän!

    Ganz so schlecht fand ich die Mannschaft in Mannheim nicht, wenn es auch sicher eines der schwächeren Spiele war.

    Kutsche war offensiv nicht gut, das waren andere - allen voran Eckert - aber auch. Daher von zehn vollwertigen Spielern zu sprechen, finde ich völlig unqualifiziert und daneben. Gerade euch beiden - Schwanzer und AStecker - überhaupt nicht würdig.


    Schauen wir nach vorne - das Spiel gegen Meppen wird hart und schwierig, die haben echt einen Lauf, sind eingespielt und einige sehr gute Einzelspieler... (Wechsel in den Spielthreat)

    Was mich bei Deinem heutigen Post ein bisserl wundert ist, dass Du heute nicht einen Spielgestalter forderst, wie oftmals bei Deinen vorangegangenen Beiträgen, den das war das, was ich mir heute paar mal gedacht habe. Schon bezeichnend, wenn die größte Chance der Schanzer heute ein Fernschuß aus ca. 30 Metern war.

    Ich bin nur auf die aus meiner Sicht mal wieder völlig einseitige Kritik an Kutsche eingegangen...

    Was Deinen Punkt bzgl. Spielgestalter angeht, gebe ich Dir aber völlig recht - der hat heute definitiv gefehlt! beer

    das habe ich heute echt nicht verstehen können. Der Trainer wechselt 3 mal offensiv, und lässt den heute mit weiten Abstand schlechstesten Mann des ganzen Platzes weiterwurschtel. Unbegreiflich für mich.

    Eckert war deutlich schwächer als Kutsche, da der wenigstens defensiv stark gearbeitet hat und bei jedem Ballverlust sofort wieder auf den ballführenden Spieler gegangen ist. Offensiv war das heute von beiden nichts, dazu war das Mittelfeld aber auch zu ungenau in seinen Aktionen und überwiegend mit Defensivaktionen ausgelastet. Insgesamt geht die Punkteteilung in Ordnung...

    Das ist kein Bashing und nur weil du dich wie einige andere auch bei der FFIT Runde mit im hast fotografieren lassen musst du nicht davon ablenken das wenn Kutsche spielt die Mannschaft nur mit 10,25 oder 10,5 Spielern auf dem Platz steht. Er ist halt kein Filigrantechniker. Ich habe auf nichts anderes hingewiesen. Stellt euch mal vor Dennis hätte da vorne einen adäquaten Spielpartner was dann möglich wäre. Man wird ja wohl noch träumen dürfen.

    Was hat das Eine mit dem Anderen zu tun? Ich find Kutsche als Typ gut - zumal er, seit er zunächst von Oral, jetzt von Jeff volles Vertrauen bekommen hat, mit einer Leidenschaft und Mentalität voran geht, die uns in den vorherigen Jahren gefehlt hat. Übrigens auch ihm, was ich mitunter auch kritisiert habe, und was er auch rückblickend sehr selbstkritisch sieht.

    Aber solche Typen wie Kutsche oder Cohen brauchst Du einfach in den kampfbetonten Ligen 2 und 3! Komischerweise wurde Almog nie so kritisiert wie Kutsche, obwohl auch der nie ein Filigrantechniker war und seine (sehr wertvolle) Hauptleistung darin bestand, durch Kampf und Mentalität das gegnerische Spiel zu zerstören und die eigenen Mitspieler anzutreiben.

    Übrigens hat Kutsche diese Saison neben seinen 7 Treffern ( und ja - die Elfer musst Du erst mal rein machen und zudem waren sie mitunter extrem wichtig) noch drei direkte Vorlagen und mehrere Torbeteiligungen... Nix mit 10,25 oder 10,5 Spielern!

    Ich bin froh, dass wir etwas haben, was auf der einen Seite zeitlos und kultig ist, und auf der anderen Seite einen hohen Identifikationswert und eine Verankerung mit der Region (wenn man jetzt mal Altbayern nimmt) besitzt. Wenn ich im Vergleich dazu die ganzen „modernen“ Stücke nehme, die landauf landab gespielt werden - richtig beliebig und austauschbar sind die. Da freu ich mich immer, wenn die Schals wedeln und unsere norddeutschen Gäste wissen, wo sie gerade sind... 😎