Beiträge von Perikles04

    Habe mich bisher mit Spekulationen und Kommentaren zurückgehalten. Es wurde ja schon gesagt, dass der FCI trotz fehlender Erwartungen noch einen draufsetzt - im negativen Sinne.

    Kleiner, kompakter, "günstiger" Kader, was die Ablöse angeht, Gehälter famos ... das scheint der Plan zu sein. Lassen wir uns überraschen, heute erh wir die erste, nichtssagende Kostprobe. Trotzdem wird eine Tendenz erkennbar sein, was Teamspirit, Einstellung und Motivation angeht.

    Keiner hier wünscht SW Misserfolg oder etwas Schlechtes, mitnichten. Das möchte ich hier klarstellen.

    Ich würde barfuß nach Lourdes laufen, schwarze Messen abhalten .... alles, damit der FCI wieder in die Erfolgsspur zurückkehrt, d.h. zumindest in der 2. Liga iwo im Mittelfeld kickt. Sorgenfrei!

    Die Entscheidungen und Experimente der letzten Jahrzehnte führen zur aktuellen Skepsis und Kopfschütteln. Wie gerne würde ich mich irren, aber alle "Neuanfänge" der letzten Jahre führten zu weiteren Restarts.

    Wie schon vorgerechnet wurde, kommen wir mit den Strafzahlungen deutlich günstiger als mit einem lizenzierten Fußballlehrer. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

    Und die ganzen Hinweise: Blabla ... gleich wieder negativ .... blabla Chance geben..... blabla! Das kam jedes Mal von denselben und die Skepsis war immer berechtigt. Menschen haben ein Gespür für Situationen, hat nichts mit Besserwisserei oder Gscheidhaferltum zu tun. Einfach die Summe aus Erfahrungen und vergleichbaren Situationen.

    Ich hoffe, ich irre mich und wünsche uns eine fulminante Saison 24/25, die im Aufstieg mündet.

    Was viele zusätzlich nicht berücksichtigen, was von mir schon angemerkt wurde und wovon weibliche Schiedsrichter ein Lied singen können: Machotum und v.a. das Aufeinandertreffen mit Kulturkreisen, in denen Frauen nichts zu melden haben. Werden diese auch eine Frau an der Linie akzeptieren? Fragen über Fragen.

    Für mich persönlich spielt das Geschlecht unsres Coachs keine Rolle, für mich zählen Kompetenz und Erfolge, d.h. Punkte!

    Der Weg von SW hätte ohnehin an die Seitenlinie als Cheftrainerin geführt - aber zum jetzigen Zeitpunkt? Da bin ich mir nicht sicher. DK wurde sowieso verlängert. Schau mer mal, was wird und ob die Führung Rückgrat zeigt.

    Die lernen es nicht mehr! Ich wünsche ihr wirklich viel Glück, allein der Glaube fehlt mir.

    Und dann steht da: Ihr (Fans) wolltet es ... hat man wieder eine Ausrede, wenn es nicht klappt. Schau mer mal ....

    Die Zahl 90 war nur eine Nebelkerze, um diesem Zu-euch-geht-doch-niemand-mehr-Gerede etwas entgegenzusetzen und die Unattraktivität des FCI v.a. für Trainer zu relativieren. Ganz einfach eine Floskel, mehr nicht. Damit verschafft sich die Führung Luft, es hieß ja in der Presse: Wir haben keinen Druck. Also passt sie rhetorisch somit zur aktuellen Situation. PR lässt grüßen :)

    Die Zahl 90 war nur eine Nebelkerze, um diesem Zu-euch-geht-doch-niemand-mehr-Gerede etwas entgegenzusetzen und die Unattraktivität des FCI v.a. für Trainer zu relativieren. Ganz einfach eine Floskel, mehr nicht. Damit verschafft sich die Führung Luft, es hieß ja in der Presse: Wir haben keinen Druck. Also passt sie rhetorisch somit zur aktuellen Situation. PR lässt grüßen :)

    Vor jeder Saison stelle ich mir eigentlich nur wenige Fragen, u.a. diese: Wann wird der Trainer spätestens entlassen? Legen wir wieder einen Fehlstart hin? Welche Saisonhälfte setzen wir in den Sand? Wann haben die Spieler mal wieder keine Lust mehr?

    Bin gespannt, welche von diesen in eurem Fragenkatalog ebenfalls enthalten sind. 😉

    Klingt alles sehr pessimistisch, aber aus den Erfahrungen der letzten 16 Jahre als Zuschauer bleibt nur etwas Sarkasmus bzw. Zynismus.

    Hatte iwie oft auch die latente Hoffnung, dass jz wieder bessere, keine goldenen Zeiten anbrechen, aber die Hoffnung stirbt zuletzt. 😀

    Vor jeder Saison stelle ich mir eigentlich nur wenige Fragen, u.a. diese: Wann wird der Trainer spätestens entlassen? Legen wir wieder einen Fehlstart hin? Welche Saisonhälfte setzen wir in den Sand? Wann haben die Spieler mal wieder keine Lust mehr?

    Bin gespannt, welche von diesen in eurem Fragenkatalog ebenfalls enthalten sind. 😉

    Klingt alles sehr pessimistisch, aber aus den Erfahrungen der letzten 16 Jahre als Zuschauer bleibt nur etwas Sarkasmus bzw. Zynismus.

    Hatte iwie oft auch die latente Hoffnung, dass jz wieder bessere, keine goldenen Zeiten anbrechen, aber die Hoffnung stirbt zuletzt. 😀

    Ich zitiere mal Adenauer: Keine Experimente! Die hatte wir zur Genüge, wohin diese geführt haben, sehen wir aktuell: im Niemandsland der 3. Liga!

    Aktuell können wir uns das finanziell nicht erlauben, da wir nächstes Jahr aufsteigen müssen!

    Trotzdem sollte man in der aktuellen Situation auch mit der Mannschaft sprechen, im Speziellen vllt. mit dem erweiterten Mannschaftsrat, ob eine SW den Rückhalt bedingungslos des Teams sowie dessen Vertrauen genießt.

    Ich gebe einen Aspekt zu bedenken, der hier auch berücksichtigt werden sollte - passend zur gesellschaftlichen Transformation in D: Wie stehen patriarchalisch geprägte Spieler einem weiblichen Trainer gegenüber? Falls jz eine Empörungswelle über mich hereinbricht, damit kann ich leben. Ich empfehle hierzu die Reportage über Schiedsrichter im Amateur-Bereich in unserem Land, die vor kurzem lief. Spannend waren die Erfahrungen v.a. der Protagonistinnen in gewissen Regionen. Aber seht selbst. ;)

    Persönlich stehe ich dem Thema "Trainerin im Profi-Bereich" völlig offen gegenüber, für mich zählen Qualifikation und nicht Geschlecht. Wenn der FCI in sich in ruhigen Fahrwassern befände, die Rahmenbedingungen , v.a. finanziell, andere wären, wir nicht vor dem 100. Umbruch stünden, dann gerne mit SW! Wie oben bereits dargelegt: Aktuell ein klares Nein. Aber ich irre mich gerne, wenn der FCI endlich in die Erfolgsspur zurückkehren würde!

    Ich zitiere mal Adenauer: Keine Experimente! Die hatte wir zur Genüge, wohin diese geführt haben, sehen wir aktuell: im Niemandsland der 3. Liga!

    Aktuell können wir uns das finanziell nicht erlauben, da wir nächstes Jahr aufsteigen müssen!

    Trotzdem sollte man in der aktuellen Situation auch mit der Mannschaft sprechen, im Speziellen vllt. mit dem erweiterten Mannschaftsrat, ob eine SW den Rückhalt bedingungslos des Teams sowie dessen Vertrauen genießt.

    Ich gebe einen Aspekt zu bedenken, der hier auch berücksichtigt werden sollte - passend zur gesellschaftlichen Transformation in D: Wie stehen patriarchalisch geprägte Spieler einem weiblichen Trainer gegenüber? Falls jz eine Empörungswelle über mich hereinbricht, damit kann ich leben. Ich empfehle hierzu die Reportage über Schiedsrichter im Amateur-Bereich in unserem Land, die vor kurzem lief. Spannend waren die Erfahrungen v.a. der Protagonistinnen in gewissen Regionen. Aber seht selbst. ;)

    Persönlich stehe ich dem Thema "Trainerin im Profi-Bereich" völlig offen gegenüber, für mich zählen Qualifikation und nicht Geschlecht. Wenn der FCI in sich in ruhigen Fahrwassern befände, die Rahmenbedingungen , v.a. finanziell, andere wären, wir nicht vor dem 100. Umbruch stünden, dann gerne mit SW! Wie oben bereits dargelegt: Aktuell ein klares Nein. Aber ich irre mich gerne, wenn der FCI endlich in die Erfolgsspur zurückkehren würde!

    Bin ich froh, dass ich daheim bin und noch besser, die Bildqualität im Livestream ist so schlecht, dass man beim Anschauen ständig ein Flimmern vor Augen hat und ich deshalb auch nicht mehr schaue! Was ein Glück. Du Ärmster hast auch noch die 200 km auf Dich genommen!

    Vielleicht kommt ja noch der FC-Ingolstadt-wacht-endlich-auf! Wünsche ich Dir, damit Du wenigstens noch ein bisschen was von der Fahrerei hast. Vielleicht ist das der Stresstest für Sabrina???

    Bin seit gestern hier auf Heimatbesuch, also es bleibt auch was Positives! ;)

    Davidava Schanzer Zu viel Mühe, interessiert unsere "Profis" in der Führung nicht - danke für deine Mühe.

    Oral und Henke wurden geschasst, obwohl sie Pläne für das Jahr nach dem Aufstieg hatten inkl. Spieler, die teilweise Erstligaerfahrung - nicht als Bankwärmer wie Funk - vorzuweisen hatten. Es kam Pätzold, der Rest ist Geschichte ....

    .

    Davidava Schanzer Zu viel Mühe, interessiert unsere "Profis" in der Führung nicht - danke für deine Mühe.

    Oral und Henke wurden geschasst, obwohl sie Pläne für das Jahr nach dem Aufstieg hatten inkl. Spieler, die teilweise Erstligaerfahrung - nicht als Bankwärmer wie Funk - vorzuweisen hatten. Es kam Pätzold, der Rest ist Geschichte ....

    .

    Ich packe diese Nebelkerzen einfach nicht mehr - nicht nur im Fußball. Ablenkung von den eigentlichen Problemen, Hauptsache der Pöbel philosophiert und diskutiert pseudointellektuell über Nichtigkeiten. Sry, aber so ist es nunmal ... Krawallmodus aus für heute.

    Ich packe diese Nebelkerzen einfach nicht mehr - nicht nur im Fußball. Ablenkung von den eigentlichen Problemen, Hauptsache der Pöbel philosophiert und diskutiert pseudointellektuell über Nichtigkeiten. Sry, aber so ist es nunmal ... Krawallmodus aus für heute.

    Verstehe diese Abstimmung nicht! Es geht mir nicht um das Geschlecht oder die angeblich fehlende Kompetenz.

    Sie besitzt die Lizenz nicht, das ist Fakt. Auf zwei Hochzeiten zu tanzen, bringt nichts.

    Wir brauchen einen erfahrenen Trainer, der endlich mal eine gewisse Zeit in Ruhe arbeiten darf. Wieder so eine Harakiri-Aktion wie mit Pätzold? Nein, danke!

    Was in ein paar Jahren mit der entsprechenden Qualifikation sein wird, mag ich nicht prognostizieren! Ich bin für alles offen, aber in der aktuellen Situation handelt es sich um einen PR-Gag. Ingolstadt endlich mal "positiv" in den Gazetten.

    Wir brauchen erst einmal einen Coach und die nötigen Verstärkungen sowie die Forderung ans Team, aufsteigen zu wollen! Ende!