Stefan Leitl

  • Nr.6


    Unser Kapitän hatte auch nicht gerade seine glücklichste Saison in seiner Laufbahn. Der Start war noch sehr passabel. Seine beste Partie war das Heimspiel am 5.Oktober gegen den FC Hansa Rostock (4:2). Am 7.Spieltag schoss er ein Tor und bereitete eins vor. Das war sein einzigstes Tor und sein einzigste Vorlage in der ganzen Saison. Für einen Mitttelfeldspieler eine ganz schwache Bilanz. Es kam noch schlimmer für den gebürtigen Münchner im Heimspiel gegen den FC Augsburg sah er in der 87 Minute die Rote Karte nach einer Notbremse. Danach war er 3 Spiele gesperrt und mußte gegen den "Club" erstmals in dieser Saison auf die Bank. Er wurde in der 61 Minute für Rama eingewechselt konnte das Spiel auch nicht mehr drehen.
    Als Kapitän wirkte er, vor allem nach außen, meistens sehr ruhig. Gerade als Führungsspieler konnt er unserem Spiel selten seinen Stempel aufdrücken. Devensiv machte sehr meist gute Arbeit. Nach vorne kam zu selten gute Bälle in die Spitze, zu denn Stürmern. Muß sich in der neuen Runde steigern. Im Offensiven Mittelfeld sind wir mit Fabian Gerber und vor allem "Zecke" Neuendorf sehr gut besetzt. Am ehsten wäre rechts ein Platz frei.


    Kicker Durchschnittsnote 24 benotete Spiele: 3,98 (Gesamt 27 Spiele)
    Meine Note: 4,5.

    RIP Robert Enke - Nur die besten sterben jung!



    33 Fußballspiele im Oktober gesehen (live im Stadion)

  • Köppel bestätigt auch diese Personalie: Leitl behält die Kapitänsbinde! Dabei ist aber wohl als einzigster Spieler Zecke bei ihm gesetzt. Wie ihr seht hat jeder Trainer Lieblinge, wir werden sehen was Zecke bringt, aber ich denke, dass er dort anknüpfen wird wo er im Abstiegskampf aufgehört hat: im Kampf und im offensiven Spielaufbau! Köppel meinte, dass Leitl trotzdem nicht gesetzt sei, d.h. Kapitän wird er nur sein, wenn er auch spielt und sich im Training anbietet. Alles in allem Grund um langsam nervös zu werden, die Tage bis zum 25.Juli rücken näher und das kritische Duell gegen Bayern II wirft seine Schatten voraus.


    [URL=http://www.donaukurier.de/nachrichten/sport/fcingolstadt04/fc04-berichte/Koeppel-Leitl-bleibt-Kapitaen;art19158,2131405]Hier geht's zum kompletten Interview mit HK[/URL]

  • Er war heute unser MVP in Osnabrück! Auch wenn wir verloren haben so hat er die Mannschaft im Mittelfeld dirigiert und angetrieben. Leitl hatte wieder mehrere starke Szenen: gegen Ende der 1.HZ über rechts mal 30m Raumgewinn erzielt ohne bedrängt zu werden mit einer Flanke in Richtung Hartmann, oder die andere Situation als Braber,Bambara auf Leitl durch geschicktes Passspiel am gegnerischen 16er ihn völlig frei zum Flanken brachten. Beide Szenen im Anschluß ohne Torerfolg aber bezeichnend für das Aufbauspiel unseres Kapitäns. Höhepunkt die Freistoßflanke, welche zum 2:0 führte! Am Offensivspiel lag es heute nicht.

  • Ich habe in Braunschweig spielerisch von Leitl wenig gesehen, normalerweise ist er analoger Vorlagengeber wie Zecke, verteilt Bälle und versucht Hartmann oder Buchner ins Spiel zu bringen. Davon habe ich nichts gesehen. Statt dessen war eine Szene bezeichnend: er versucht im Mittelfeld den Braunschweigern den Ball abzuluchsen und rennt dann von Braunschweiger zu Braunschweiger, anstatt nachzusetzen gibt er auf und geht trabend in die Rückwärtsbewegung.


    Von einem Kapitän muss man in diesem Spiel mehr erwarten, hier ist sein Charakter gefragt. Aber offensichtlich muss ihn Köppel auch auf's Dach gestiegen sein ein Bild sagt mehr als tausend Worte.


    Ich stehe weiterhin dazu, auch wenn er manchmal seine menschlichen Reaktionen nicht im Griff hat: er hat gute Spiele gezeigt (Freistoßflanken, Raumgewinn) aber in diesem Spiel hat es nicht so gut geklappt mit dem Anführen und eigenem Ansatz. Zecke & Leitl müssen hier noch stärker zusammenarbeiten und einen Kurs in "In-den-A.rsch-treten" nehmen. Dem Pisot mal den Kopf waschen, der bisher in jedem Spiel einen Einzelfehler begangen hat, der zum Tor geführt hat. Leitl muss sich als Persönlichkeit und nicht als Fussballspieler weiterentwickeln.


    Gegen Bremen bin ich aber gespannt, ob Leitl spielen wird. Ein Ismaili steht bereit und er wird wohl seine Chance demnächst erhalten, wahrscheinlich als Ergänzungsspieler. HK wird wohl trotz diesem Ergebnis am Samstag mit der gleichen 11 wie gegen Burghausen und Braunschweig auflaufen.

  • Das es auch mal nicht so gute Spiele ist bekannt, aber Leitl spielt beim FCI seine beste Saison seit langem! Auch wenn ich hier offen dem King ein explizites Contra bieten muss und ich hier mit ihm nicht einer Meinung bin: spielerisch ist Leitl seit der Beginn der Saison deutlich aufgeblüht. Leitl & Zecke harmonieren gut, dass sie evtl. manchmal ihre Führungsaufgaben nicht ganz im Griff haben ist ebenfalls verständlich. Das ist normal, letzte Saison war er ein Kapitän, den Fink abgemeldet hatte. Jetzt unter Köppel gibt es eine feste Stammformation, er ist Bestandteil von dieser und nach 10 Spieltagen hat er mit 4 Toren für seine Verhältnisse sehr viele Treffer erzielt.


    Auch wenn es in Braunschweig offene Emotionen gab, und ich etwas geneigt war umzufallen hat mich aber sportlich das Spiel in Offenbach bestärkt, dass es z.Zt. keine Alternativen gibt! Ismaili hätte das Zeug dazu, spielt aber nicht. Leitl landete eine glatte 2 beim kicker. Noch viel bezeichnender war der nicht-gegebene 11m für uns Schanzer, dem eine Klasse-Einzeldribbling-Leistung vorausging. Selten so etwas von Leitl gesehen, es freut mich, dass er wieder da ist.


    Wichtig ist im Fussball trotz aller Emotionen, ein Spiel richtig zu beobachten. Die aktuelle Punkte- und Tabellensituation haben hier viele verstummen lassen. Die Antwort auf dem Platz ist Nachweis genug. Leitl ist das beste Beispiel wie man sich steigern kann, letzte Saison unter Fink wurde auch er ein paar Mal rasiert.


    Well done!

  • Ich sehe das genauso wie Commando: Leitl ist mit 2,85 viertbester Spieler der Schanzer und stand bereits 3(!) Mal in der Topelf der dritten Liga. Zudem ist er aktuell einer der torgefährlichsten Mittelfeldspieler dieser Saison !

  • Er hat in der Tat in den letzten Spielen vernünftige Leistungen gebracht. In der vergangen Saison monierte ich zu Recht das von Leitl kaum Torgefahr ausging. Dies schrieb ich auch im ersten Beitrag, zu diesem Thema.
    Anscheinend hat er sich das zu herzen genommen. Ein Stefan Leitl hat bereits 4 mal getroffen. Kein schlechter Wert.für einen Mittelfeldspieler. Von einem schlecht informierten bekam ich die Info das er in Offenbach auch getroffen hatte, das stimmt natürlich nicht. Für Leitl ist die Postition auf der rechten Seite die optimale. Dort kann er seine Schnelligkeit besser ausspielen als im Zentrum.


    Trotz allem werde ich Ihn sicherlich nicht in den "Himmel loben". Da die Steigerung von Nöten ist. Denn schlechter als er, zum größtenteils in der letzten Runde kickte, geht gar nicht mehr. Er profitiert auch vom mittlerweile gut eingespielten Mittelfeld. Das ist ein Verdienst von Horst Köppel. Ebenso das er den Spielern den Rücken stärkt, sie können auch Fehler machen, ohne das sie gleich im nächsten Spiel auf der Bank landen. Dieser Umstand kommt auch einen Stefan Leitl zu gute.

    RIP Robert Enke - Nur die besten sterben jung!



    33 Fußballspiele im Oktober gesehen (live im Stadion)

  • Muss ich dir echt rechtgeben, unser Mittelfeld ist echt super eingespielt jetzt und davon profitiert eben ein Stefan Leitl der in den letzten Spielen echt prima gespielt hat. Weiter so! Auf einen nächsten Auswärtssieg hätte ich nichts dagegen.

    Wir wollen Fussball wie er mal war, ohne Verbote & USK !

  • Zum Thema Steigerung:


    Letzte Saison hat Leitl 27 Spiele gemacht, wovon nur 24 Spiele benotet wurden. Darunter waren auch fünf glatte Fünfer! Durchschnittsnote 3,98. Zum Vergleich diese Saison: 10 Spiele gemacht und 10 benotet, im Durchschnitt 2,95 wobei auch diese Saison eine glatte Fünf dabei war: gegen BVB II! Noch sind die alten Muster nicht vollständig weg, aber er hat sich und die Mannschaft extrem gesteigert. Ich weiß nicht, was Du noch für Wunder erwartest? Dass er aus Wasser für Dich ein Bier zaubern kann? Der Erfolg unserer Mannschaft hängt stark von Leitl ab, wenn er individuell stagniert, dann klappt es im Team schon gleich gar nicht. Er ist zusammen mit Zecke das Herz dieser Mannschaft und ich bin mir sicher, dass wir weiterhin gute Ergebnisse sehen werden.

  • da mir ja jemand vorgehalten hat das leitl diese saison ein sehr guter vorlagen geber ist möchte ich doch mal seine statistik aufzeigen für die spiele beim fci:


    2009/2010 FC Ingolstadt 04
    3.Liga 10 Spiele, 4 Tore, 3 Vorlagen, 2 Gelbekarten, 4 Ausgewechselt, 823 Min Gespielt


    2008/2009 FC Ingolstadt 04
    2. Liga 27 Spiele, 1 Tor, 1 Vorlage, 4 Gelbekarten, 1 Rotekarte, 3 Eingewechselt, 6 Ausgewechselt, 2069 Min. Gespielt


    2007/2008 FC Ingolstadt 04
    Regionalliga Süd 31 Spiele, 7 Tore, 2 Vorlagen, 6 Gelbekarten, 13 Ausgewechselt, 2661 Min. Gespielt


    mein Fazit ist das er wieder zum Kämpfer wurde aber nicht zum Spielgestalter, bzw Vorlagengeber.




    Bei dem anderen Herrn dir mir gesagt wurde sieht es nicht besser aus, ich würde sogar sagen noch ein bisschen schlechter.

  • Naja ich weiß nicht was du aus dieser Statistik rausliest mike aber ich lese daraus ganz klar dass er in dieser Saison in 10 Spielen 1 vorlage mehr bereits gemacht hat als in 27 spielen in der 2. Liga und 1 mehr als in 31 !!! Spielen der Regionalliga. ob Vorlagengeber oder nicht man sieht es ist was passiert und das ist das wichtigste

    Gekommen, um zu Bleiben ! Wir schreiben Geschichte Neu !

  • @ Askahal


    ne, das ist mir auch egal, nur mir hat hier jemand vorgehalten das ich hier auf hellseher mit einer christalkugel mache und dies wollte ich dem herren unter die nase reiben.


    nur zu denn vorlagen darf man nicht vergessen das die 3te liga nicht die 2te liga ist und die gegner nicht so starkt sind wie in der letzten saison, falls leitl nächste saison noch bei uns spielen sollte und wir in der 2ten liga sind würde ich die statistik von dieser saison auch nächste saison gerne sehen und nicht nur wieder eine vorlage


    oder mann sollte vielleicht nochmal auf den transfermarkt tätig werden im winter und einen richtigen spielgestalter verplichten, zwei junge gute mit talent nach oben sind zurzeit vereinslos.

  • Zitat

    Original von Ringseer
    Stefan Leitl steht zur Wahl beim Voting zum Spieler des Monats. Vielleicht schaffen wirs ja dieses Mal dass endlich mal ein Schanzer gewinnt.


    hier gehts zur Wahl.


    Ich finde solche Abstimmungen eh für die Katz. Spieler des Monats wird immer nur ein Spieler von den zuschauerstarken Vereinen !
    Da müßte eine unabhängige Jury her...dann würde es anders ausschauen.


    p.s. Hab' trotzdem für Leitl gestimmt. AAL

  • In der jetzigen Abstimmung wird Leill dem Anschein nach dritter. Die beiden derzeit führenden sind von der gezeigten Leistungen zu Recht vor Stefan Leitl. Nicht vergessen das schwache Spiel gegen den WSV.

    RIP Robert Enke - Nur die besten sterben jung!



    33 Fußballspiele im Oktober gesehen (live im Stadion)