Markus Karl

  • Nr.8


    Unser Dauerbrenner im defensiven Mittelfeld. Er bestritt 33 Spiele, auf ein Spiel musste er unfreiwillig verzichten. Beim 1:6 gegen seinen Ex-Verein in Fürth sah er die 5 Gelbe Karte. Aus diesem Grund verpasste er nur das Heimspiel gegen RW Oberhausen. Bis auf das Spiel gegen Mainz (ausgewechselt in der 55. Minute) spielte er immer 90 Minuten durch.
    Gerade in der Hinrunde war er ein wichtiger Mann für die "Schanzer" hinten ging er konsquent in die Zweikämpfe, die meisten konnte er auch zu seinen Gunsten entscheiden. Durch kluge Pässe leitete er oft Angriffe ein. Seine diagonalen Pässe haben desöfteren die gegnerischen Abwehrreihen ausgehebelt. Zu seinen Stärken gehören auch die Kopfballstärke. Vor der Winterpause erzielte er 3 Tore. Kein schlechter Wert für einen defensiven Mittelfeldspieler. Von solchen Werten konnten einige Mitspieler, gerade im Mittelfeld, nur träumen. Auch er baute in diesem Jahr zum leidewesen ein bisschen ein. Aus diesem Grund konnte er an seine gute Hinrunde nicht mehr anknüpfen.
    Kicker Durchschnittsnote 33 benotete Spiele: 3,73
    Meine Note: 3,5

    RIP Robert Enke - Nur die besten sterben jung!



    33 Fußballspiele im Oktober gesehen (live im Stadion)

  • Also an Markus Karl muss ich nach den Leistungen der letzten Spiel doch Kritik üben! Habe mit meinem fotografischen Gedächtnis mir eine Spielszene herausgepickt. Es war ca. in der 20' als Karl einen Rückpass auf Lutz schlug. Lutz passt zu Ruprecht, der eröffnet das Spiel nicht, sondern passt auf Wenczel der eröffnet auch nicht, sondern schlägt den Ball unglücklich ins Seitenaus! Danach hingen wir ca. 3 Minuten in der eigenen Hälfte fest, und alles eingeleitet durch seinen Rückpass. Ich habe in dieser Situation gedacht, dass Erfurt mit etwas Cleverness ein dreckiges 0:1 mitnehmen könnte. Die Partie stand auf der Kippe. Als Mittelfeld-Akteur muss Karl das Spiel eröffnen und nicht gegen ein so harmloses Erfurter Mittelfeld davonrennen und Rückpässe schlagen! Eine weitere Situation kurz vor dem 1:0 war ebenfalls bezeichnend: Karl nimmt den Ball auf der rechten Spielfeldseite auf Höhe des Seitenaus mit der Brust an, läßt sich keine Zeit, sondern ballert den Ball Volley in Richtung Hartmann, der aber ohne Ende Abseits stand! Auch ohne Abseits-Pfiff hätte Hartmann den Ball nicht erreicht. AUch hier hat Karl nicht überzeugt und ist eine Ursache für uns nicht-existentes Mittelfeld bis Minute 27 gewesen. In der zweiten Halbzeit hatte er nur eine gute Aktion: aus ca. 27m zieht er auf's Tor ab, der Schuss konnte aber pariert werden. Alles in allem trotzdem zu harmlos und es gibt für Markus Karl einen guten Ort, um sich über diese Dinge bewußt zu werden: DIE ERSATZBANK!


    HK muss dieses Mittel rigoros verwenden, um den Spielern die Denkgelegenheit zu geben. Bezeichnend für Karl ist auch, dass er selbst bei Kurzpässen diese nicht präzise genug spielte, wie sollen wir mit ihm Mittelfeldstärke entwickeln?

  • Markus Karl unser Mann auf der sechs war heut nicht gut drauf. Unnötige Fehlpässe, dazu ungewohnt viele verlorene Zweikämpfe hat er heute produziert. So einen Tag Kann man mal haben. Da die Mannschaft erfolgreich war, kann man seine Leistung verschmerzen. Wobei man sagen muß das ein Flessers jerderzeit einseitzbereit ist. Auf sein Einwechslung habe ich heute leider vergeblich gewartet.

    RIP Robert Enke - Nur die besten sterben jung!



    33 Fußballspiele im Oktober gesehen (live im Stadion)

  • Oh ihr zwei Nörgler.Kapiere nicht wie ihr einen unseren besten kritisieren könnt.Gegen Augsburg war Markus einer der besten,und auch die Spiele davor waren gut.
    Aber ihr zwei habt ja schon die ganze Mannschaft samt Vorstand in Frage gestellt.
    Sorry,aber es gibt Spieler in der Mannschaft ,an denen es nichts aber auch gar nichts zu rütteln gibt.Und Markus ist einer von ihnen.
    AAM

  • MTV7: Normalerweise muss man auf ein solches Posting nicht reagieren. Emotionale Verblendung und Liebe zu Spielern trübt die sachliche Brille, deswegen sind Argumente nicht angebracht. Was ich Dir aber versichern kann: Forum ist Forum, Gespräch ist Gespräch. Zu den Punkten was ich hier schreibe stehe ich auch persönlich, auch in den Gesprächen mit den Spielern. Es passiert eher unabsichtlich und ungeplant aber wer mit offenen Augen durch die Stadt geht, hat genügend Möglichkeiten mit den Spielern zu reden. Unbequeme Fans, die auch die Leistung auf dem Platz ansprechen gehören dazu. Die Mannschaft hat gestern gewonnen, aber man kann dem ein oder anderen Spieler Fragen stellen zu seiner persönlichen Leistung. Meine Erfahrung: so ganz auseinander liegt man normalerweise nicht. Ich kenne Dich nicht persönlich, aber -imho- beschränkt sich wohl Dein Wirkungsbereich auf das Internet. Auf der anderen Seite werden aber auch solche Meinungen wohl nicht ernst genommen.

  • Zitat

    Original von Schanzer_Commando
    MTV7: Normalerweise muss man auf ein solches Posting nicht reagieren. Emotionale Verblendung und Liebe zu Spielern trübt die sachliche Brille, deswegen sind Argumente nicht angebracht. Was ich Dir aber versichern kann: Forum ist Forum, Gespräch ist Gespräch. Zu den Punkten was ich hier schreibe stehe ich auch persönlich, auch in den Gesprächen mit den Spielern. Es passiert eher unabsichtlich und ungeplant aber wer mit offenen Augen durch die Stadt geht, hat genügend Möglichkeiten mit den Spielern zu reden. Unbequeme Fans, die auch die Leistung auf dem Platz ansprechen gehören dazu. Die Mannschaft hat gestern gewonnen, aber man kann dem ein oder anderen Spieler Fragen stellen zu seiner persönlichen Leistung. Meine Erfahrung: so ganz auseinander liegt man normalerweise nicht. Ich kenne Dich nicht persönlich, aber -imho- beschränkt sich wohl Dein Wirkungsbereich auf das Internet. Auf der anderen Seite werden aber auch solche Meinungen wohl nicht ernst genommen.


    Markus hat mit Sicherheit letzte Saison schon ein paar schlechte Spiele gemacht,was er auch selber weiß.Aber zu posten er wäre letzten Samstag schlecht gewesen,kann nur auf deine eigene "Verblendung" zurückschließen.Oder man verliert bei so viele Beiträgen schnell den Überblick,was und wen man die letzten Jahre schon kritisiert hat.Desweitern kann und darf jeder seine Meinung hier äußern,muß aber auch die Meinung andersdenkender akzeptieren.
    AAK


    [EDIT vom Commander] Obacht, Du begibst Dich auf die persönliche Ebene. Das geschieht vorrangig, wenn einem die Argumente ausgegangen sind. Ich habe zwei Szenen von Karl am Samstag fünf Postings weier oben geschildert, eine sachliche Antwort ist hier jederzeit willkommen. Des weiteren sind diese zwei Postings die ersten zwei Meinungsäußerungen von mir über ihn überhaupt.

  • Update vom heutigen Spiel, meine "Maneuver-Kritik" an Karl:


    Karl spielte heute Vorstopper in der Mittelfeld-Raute, Köppel rückte von der Doppel-Sechs ab. Leitl auf Rechts (immer von unserem Torhüter aus gesehen), Buchner auf links und Zecke zentral auf der 10er-Position hinter den beiden Spitzen. Karl hatte heute in der ersten Halbzeit maßgeblichen Anteil an unserem Spielaufbau nach vorne, defensiv in den ersten 20 Minuten stark aber es waren wieder auch seine Schwächen sichtbar: mein fotografisches Gedächtnis entsinnt sich an eine Aktion im Spiel zwischen 0:1 und 0:2 als Karl einen langen Pass von Rechts auf Links Außen auf Ruprecht schlug über 40m und dieser nicht ankam! Das Spiel entwickelte sich schwerpunktmäßig heute sowieso nur auf der rechten Seite, wobei die linke Seite von Osnabrück anfälliger war und bezeichnend sind unseren beiden Tore dann auch über links gefallen als Buchner traf und anschließend Karl per Kopfballverlängerung nach Freistoßflanke durch Leitl. Das Tor von Karl hat mich sehr gefreut, sein Spiel heute am Ball sehr gut in der 1.HZ.


    ABER: das Spiel hatte zwei Halbzeiten. Als Vorstopper unterstützt er Pisot und Wenczel innen. Die Flanke von Reichenberger, welche zum 2:2 führte geht auch auf die Kappe des defensiven Mittelfeldes. In unserem 16er gingen zwei Osnabrücker frei spazieren und ein Dennis Schmidt kam ungehindert zum Kopfball. Das 4:2 war sogar das Paradebeispiel heute für das Spiel ohne Ball des Vorstoppers: Lindemann kam völlig frei zum Schuß aus ca. 25-27m, d.h. dort wo ihn der Vorstopper stellen muss.


    Man darf nicht den Fehler begehen und die Niederlage einzelnen Spielern ankreiden, aber die persönlichen Fehler heute im Spiel ohne Ball haben das Spiel zu kippen gebracht. Aufbau-Spiel top aber die Fehler von def.Mittelfeld/Abwehr und Torhüter Lutz haben das Spiel kippen lassen.

  • Seh ich genauso wie Berliner.
    Habe mit anderen Leuten über das Spiel geredet,und keiner hat einen schlechten Karl gesehen.Und wir reden immer noch über das Erfurtspiel.
    Aber nun bekomm ich bald Angst,"fotografisches Gedächtnis"du kannst nicht von dieser Welt sein.


    P.S. wer viel schreibt,hat nicht automatisch recht.


    AAM

  • Ich kann dazu nur sagen.
    Mein Lieblingsspieler war Markus Karl noch nie.


    Begründung:


    -zu pomadig in jeder Beziehung ( Kopf und Beine )
    -zu viele individuale Fehler,( welche direkt zu einem Gegentor führten )
    -zu wenig kreatives nach vorne ( lieber quer spielen )
    usw


    Ich bin auch für die Ersatzbank.

  • Denke auch, dass Karl im Moment teilweise noch etwas unter seinem besten Level spielt, dennoch verstehe ich nicht, wie man fordern kann ihn auf die Ersatzbank zu setzen.


    Zum Erfurt-Spiel:


    Bin mir relativ sicher, dass Karl in diesem Spiel genau eine Aufgabe hatte, und das war den eigentlich sehr starken Spielmacher Rockenbach da Silva abzumelden. Kann mich nicht erinnern, dass dieser etwas Produktives zu Stande gebracht hat.
    Karl hat übrigens für dieses Spiel eine 2,5 vom Kicker bekommen.


    Zu deinem letzten Post:


    Ein DM soll eine Flanke verhindern, die Innenverteidiger unterstützen und Torschüsse aus großer Distanz unterbinden... AAE Markus

  • Mich würde interessieren, was ihr zur Leistung von Markus Karl in der letzten Zeit sagt. Meiner Beobachtung nach ist er neben Patrick Mölzl der schlechteste Spieler, der derzeit beim FCI rumgurkt. Abgesehen von langweiligen Rückpässen zum anspielenden Mitspieler, haarsträubenden Fehlpässen und sinnlosen Fouls sowie mäßigen Torschussversuchen habe ich von ihm nichts gesehen. Er spielt wie ein Zombie. Was ist bloß los und warum reagiert der Trainer nicht ? AAH

    "Das wird alles von den Medien hochsterilisiert" (Bruno Labbadia)

  • Karl hat enormes Potential. Das konnte er in der angesprochenen Regionalligasaison zeigen. Er war, als er damals nach der Winterpause verpflichtet wurde, einer der Aufstiegsgaranten. Diese Leistungen konnte er seitdem leider nicht mehr bestätigen. Wenn man ihm derzeit beim Spielen zusieht, möchte man am liebsten anschieben oder ihm in den Allerwertesten treten oder oder oder. Als er am Dienstag ausgewechselt wurde, brauchte er sogar in dieser Situaion gefühlte 30 Minuten, bis er die Seitenlinie erreichte.


    Wenn er sich jetzt im Endspurt nicht deutlich steigert, dürfte es das für ihn in Ingolstadt gewesen sein. Schade eigentlich...

  • Meiner meinung nach ist Karl der schlechteste schanzer in dieser saison und die leistung hat er schon seit der rückrunde der letzten saison inne...also Markus Karl aufwachen oder abhauen.....sorry aber das ist meine meinung,mit der ich bestimmt nicht alleine stehe.

    Auf gehts Schanzer Kämfen und Siegen....und niemals den Stolz verlieren
    "S L O B O D A".... "N A V I J A C I M A"

  • Mit den kicker-Noten muss man aufpassen, weil die meisten wohl vom Donaukurier vergeben werden! Die DK-Kolumne im kicker ist ja bekannt, der kicker leistet sich keine eigenen Berichterstatter. Von der Note her ist Karl in guter Nachbarschaft mit Braber oder Gerber. Trotzdem: er hat einige Böcke geschossen. Seine Lieblingsspezialität: "Ich gehe im Mittelfeld schlampig in den Zweikampf"! Sein Zweikampfstärke hat uns bisher nicht viel gebracht und sein Aufbauspiel leider ebenfalls nicht. Das er 3 Tore hat ist schön, aber ich würde gerne gelungene Spielaktionen von ihm sehen. Ich erinnere nur an seinen Blackout der Saison in Osnabrück, wo die TV-Bilder schonungslos seine Deckungsfehler aufgedeckt haben. Natürlich zweite Chance und so, aber aktuell ist er kein Rückhalt. Aber kein Trainer hat ihn bisher für längere Zeit auf die Bank gesetzt. Seine Fehler bringen aber immer unsere Abwehr sofort in Riesenprobleme. Da leider ein Fleßers direkt hinter ihm kickt kommt es oft zum Loch hinten. Die zwei zusammen hauen dem Fass den Boden aus.