Beiträge von Sam McCoy

    Ich befürchte aber, dass das Wunschdenken ist, AStecker.

    Bzgl. Spielmacher kennt ihr meine Meinung bereits aus der letzten Saison MIT Thali - da würden wir jetzt umso mehr einen erfahrenen Gestalter brauchen, der die Bezeichnung Spielmacher auch verdient.

    Wirbrauchen endlich Struktur und Variabilität im Spiel, nicht nur das eindimensionale Lang und Weit - auch wenn das letzte Saison in der spielerisch (bis auf Bayern) wirklich schwachen 3. Liga fast gereicht hätte. Ich denke - wenn ich die ersten Verpflichtungen lese - dass die Liga kommende Saison tendenziell stärker wird...

    Sorry aber ist mir zu einfach. Man holt auch immer Spieler und setzt diese auf Positionen ein, die Ihnen nicht liegen.

    Kerschbaumer offensiver und es funktioniert, Leipertz links auf der Schnatterer Position und nicht als Stürmer und er macht gute Spiele, Wahl wurde wegen eines Handspiels damals aussortiert war davor gut in der Innenverteidigung und gesetzt.

    Es gibt Spieler die funktionieren einfach nicht bei Vereinen weil vieles nicht passt oder Ihnen auch kein Vertrauen entgegen gebracht wurde.

    Sehe ich genauso, Jens! Hinterseer war auch so ein Beispiel. Ein absoluter In-the-Box-Stürmer, der bei uns auf außen gesetzt wurde...

    Auch bei Thale hat man gesehen, was die Verschiebung von der 6 unter Jeff auf die 8 bei Thomas mit einer einhergehenden Aufgabenanpassung gebracht hat. Plötzlich konnte er sein Potential als Spielgestalter viel besser entfalten, weil er nun jemanden hinter sich wusste, der ihn absicherte.

    Laut DK war es wirklich eine personell-taktische Umstellung ohne Verletzungsanlass. Dann hat sich Oral an der Stelle wirklich heftig vercoached und unseren Garanten für die defensive Stabilität mit dem besten Stellungsspiel rausgenommen...

    unsuwe - danke für Deine nette Nachricht, hat mich wirklich gefreut!!! 😃


    Es stimmt, ich bin nach der Corona-Pause dem Forum fern geblieben, bis Marco mir geschrieben hat. Hatte aber keinen bestimmten Grund. Hab einfach beruflich viel um die Ohren - und ab und an muss ich auch noch im FB ein paar Dumpfbacken abwatschen , die immer noch nicht kapieren, was gerade mit unserer Mannschaft passiert - wie sie zusammen wächst und taktisch reift!

    Das Spiel gegen Magdeburg höre ich wie immer im Fanradio - Schuhmy und Matze sind einfach Kult!

    Spider - wie wohl fühle ich mich immer im Hofer in Österreich, der ja auch zum Aldi (Süd ) Konzern gehört, ein Massendiscounter ist und doch vom Sortiment her soviel mehr bietet wie unser Aldi Süd.. Seit zig Jahren regionale Bioprodukte, Heumilch und entsprechende Milchprodukte und wirklich ordentlichen Wein sowie Schinken und Wurst.

    Mit so einzelne Abteilungen in Kurzarbeit ist das immer so eine Sache - auch wenn das in Coronazeiten sicher seitens der Behörden anders bewertet wird.
    Normalerweise darf nämlich die Arbeit zwischen den Mitarbeitern der verschiedenen Abteilungen nicht „austauschbar“ sein. D.h. z.B. in einem Autohaus kann man die Verkäufer in Kurzarbeit schicken, während die Werkstatt noch arbeitet (die Verkäufer können keine Fug. reparieren). Wenn aber z.B. in der Buchhaltung Abteilung A die Buchstaben A-L und die Abteilung B die Buchstaben M-Z bearbeiten, kann man nicht eine Abteilung in Kurzarbeit schicken, während die andere weiterarbeitet. Maximal kann man dann beide Abteilungen in 50% Kurzarbeit schicken...

    Ooooch - in vielen Ländern Asiens isst man Dinge, die uns fremd vorkommen. In Südkorea lebenden Octopus (schön, wenn der sich auf Deinem Teller schlängelt), in Taiwan lebende Schlangen, in China z.B. auch Saucen aus Tierblut - das NICHT gekocht oder Ähnliches wurde. In Shanghai fermentierten Tofu - auch Stinketofu genannt, könnt ihr gerne mal googeln, schmeckt aber gar nicht sooooo viel anders als ein Munster Käse oder überreifer Harzer...

    Und dafür ekeln die sich z.B. vor Käsefondue oder Buttermilch...

    Rein juristisch ist das ein vergleichsweise einfacher Fall - vermute ich aber auch nur, da ich auch kein Volljurist bin, sondern nur einige Semester nebenher verfolgen durfte. Der Staat handelt hier im Rahmen der Gefahrenabwehr, der eingeschleppte Virus dürfte als höhere Gewalt zählen. Einen Anspruch werden die Vereine hier kaum konstruieren können, aber ich gehe fest davon aus, dass die Bundesrepublik auch diese mittelständischen Unternehmen nicht hängen lassen wird, sondern zur Abwehr wirtschaftlicher Notlagen unterstützen wird.

    Ich hatte heute Austausch mit einem Kollegen in Bergamo - dem Epizentrum in Italien. Er schrieb mir auch, wir sollen diesen Virus auf gar keinen Fall unterschätzen. Auch dort sterben wie er schrieb viele Menschen, darunter auch junge völlig gesunde !


    Entweder hat sich das Virus sehr schnell verändert, oder aber die bisher v.a. aus China stammenden Informationen entsprechen nicht ganz der Wahrheit...


    Nehmt euch in Acht und passt auf euch auf - und lasst euch trotzdem nicht unterkriegen!