Beiträge von Ephialtes

    Kurzum: Hinten hui, vorne bis auf die erste HZ pfui.


    Erste HZ konnten wir nahtlos an das Spiel gg Paderborn anknüpfen und es muss einfach 2:0 stehen, dann kurz vor der Pause natürlich wieder der Ausgleich. Aufgrund der mageren zweiten Hälfte dann ein gerechtes Remis mit den klar besseren Chancen auf den Sieg für uns.


    Im Ernst: Ein besserer Trainer als AS hätte uns in dieser schwierigen, nahezu aussichtslosen Situation nicht passieren können; er holt das absolute Maximum aus der aktuellen Mannschaft heraus, Struktur bzw Philosophie sind jetzt schon konsequent erkennbar.


    Die alter Leier zu letzt: Ohne vernünftigen Offensivspielern wird’s halt leider auch mit AS nix.

    Schöne Woche euch allen!


    PS: Danubius ich zähle konkurrenzfähiges Spiel Nummer 4! ;)

    Kann dir auch nur vollinhaltlich zustimmen. Hätte in diese Richtung auch nicht ansatzweise was gehört (eher im Gegenteil) und gehe deswegen davon aus, dass es sich dabei um unsubstantiiertes Geschwurbel von Gottfried Sterner handelt.

    ad Konkurrenzfähigkeit:

    Konkurrenzfähigkeit bedeutet für mich, mit dem Gegner auf Augenhöhe zu sein, diesem was abverlangen zu können und in der Lage zu sein, ein Spiel offen zu gestalten und ja natürlich dann auch gewinnen zu können. Das war leistungstechnisch mE bei uns unter RP erschreckend lange nicht der Fall; Dresden, Darmstadt, Werder, St. Pauli haben uns wie eine Jugendtruppe vorgeführt, da hätten wir noch viel höher verlieren können und waren mMn weder konkurrenzfähig noch zweitligatauglich und das ohne ein Fünkchen Hoffnung auf Besserung. Ganz anders hingegen die Auftritte gegen Kiel, Regensburg oder jetzt auch Paderborn, da waren wir allemal konkurrenzfähig. Wie’s halt ist in solch einer Situation, fehlt dann das nötige Glück. Was hättest du geschrieben, wenn Kutschke den Elfer reinhaut oder bei Beister’s Tor nicht auf Abseits entschieden wird und wir in Paderborn auswärts gewinnen, die in der Runde zuvor beim zweifellos konkurrenzfähigen KSC zur HZ 4:0 geführt haben?



    Finde also man muss da fairerweise schon zwei Zeitrechnungen anstellen. Für die fürchterliche Entwicklung im Sommer, der daraus resultierenden tabellarischen Situation und den geerbten Scherbenhaufen bestehend aus Krisensituation in der Mannschaft und Verein kann AS herzlich wenig, seine Zeitrechnung hat vielmehr erst vor wenigen Wochen begonnen.



    Ad Kader:

    Komplette Kadererneuerung ist natürlich Quatsch. Wenn alle Verletzten zurückkehren würden 2 Flügelspieler, ein weiterer Spielmacher und noch ein MS schon ausreichen.

    Ich weiß nicht, ob Stichhaltigkeit idZ das richtige Wort ist, da es sich bei meinen Ausführungen - wie ja dezidiert geschrieben - um stille Hoffnungen handelt, die von mir aus gerne mit etwas Naivität behaftet sind. Vielleicht nicht dich, aber mich lässt die jüngste Entwicklung zumindest noch träumen, was unter RP nach den Spielen gg Dresden, Darmstadt, Werder oder St. Pauli nicht mehr der Fall war.

    Doch Berni, wenn wir jetzt wirklich diese Tendenzen fortsetzen, die Leistungen auch in Punkte ummünzen und im Winter 2,3 Bereicherungen für die Offensive verpflichtet werden, ist meine stille Hoffnung, dass wir mal in einen Lauf kommen und 3,4 Spiele hintereinander gewinnen. So wie wir heute gespielt haben (und auch schon gegen Kiel) sind wir doch zweifellos konkurrenzfähig. Dass in so einer Situation die nötige Entschlossenheit und Kosequenz fehlt ist klar, ich bin jedenfalls so naiv und hoffe auf die Trendwende. Sandhausen, Rostock, Dresden (6 Niederlagen in Folge, 1 Tor aus den letzten 5 Spielen) oder Aue sind doch in unsrer jetzigen Verfassung um keinen Deut besser.


    Was mich wirklich am meisten ärgert sind all die hausgemachten (und vielbesprochenen) Fehlentwicklungen im Sommer mit der Konsequenz, dass für uns die Saison erst mit Spieltag 9 (der Einstellung von AS) begonnen hat.

    Das ist leider der Fußball, diese Kleinigkeiten wie das Abwehrverhalten von Stendera und Heini (auch Keller beim 2. - schiebt nicht mit raus und hebt Abseits auf) bei den Gegentoren kosten uns das Spiel, die Hinrunde und vielleicht auch die Liga. Über Kutschke will ich mich nicht wieder äußern…


    Ich finde das war heute mit Abstand unser bestes Spiel in dieser Saison, endlich Beister in der Startelf und gleich unbestritten der beste unter den Offensivspielern. Ich bin mir sicher; hätten wir schon zu Saisonbeginn so gespielt (System+Personal+Leidenschaft) würden wir uns all die dystopischen Gedanken nicht machen müssen, sondern wären mit 14,15 Punkten im Mittelfeld dabei.

    Ich finde die spielen bis jetzt echt nicht schlecht. Wenn das von Anfang an so gewesen wäre, würden wir nicht da unten stehen.

    Genauso ist es, hab ich mir auch gedacht. Wirklich ansprechende 1. HZ, wir müssen jetzt einfach das Tor machen! Dann ist vieles möglich!


    Beister sorgt wie erwartet bereits in HZ eins für mehr Gefahr als DEA, Bilbija und Röhl in den bisherigen Spielen zusammen.

    Ich halte diese Diskussion in dieser Phase der totalen Unsicherheit in der Mannschaft nicht für zielführend weil seine Leistungen (Bunticz) derzeit nicht so katastrophal sind.

    Es sei denn der Trainer will einen allgemeinen Weckruf in die Mannschaft geben. Aber wen will er aufwecken? Meiner Meinung spielen die meisten ja eh schon am Limit und das ist unser größtes Problem.

    Ich überlege noch ob ich nachher nicht besser spazieren gehe. Das wäre wahrscheinlich für mein Herz-Kreislaufsystem das beste.

    ein kleiner Spaziergang ist eine fantastische Idee 😅

    Wünschen würde ich mir, dass der FCI in Halbzeit 1 mit viel Glück die Null hält und dann in der 65. Minute durch einen reingewurschtelten Eckball in Führung geht,
    die dann vielleicht zu einem 1:1 reicht. Sollte AS wieder einen Röhl als Stürmer aufbieten, dann verliere ich gänzlich meinen Glauben am Versuch, Pünktchen zu sammeln. Auch Kaya ist nach mM nur als Einwechselspieler effektiv.
    Meine Aufstellung: wie Ephialtes, aber wahrscheinlich mit Buntic.
    Was mir an Buntic überhaupt nicht gefällt, ist sein Zögern bzw. gar nicht eingreifen bei Eckbällen. Er bleibt auf der Torlinie stehen, auch wenn der Ball einen Meter von ihm entfernt reinkommt. Von daher würde Jendrusch eine Chance verdienen.

    Buntic ist in meiner Betrachtung schlicht und einfach nicht zweitligatauglich. Seht euch mal alle 28 Tore an, die wir bekommen haben, und urteilt selbst, wie viele davon ein halbwegs gestandener ZweitligaTW kassiert hätte. Jüngstes Bsp das 3:0 gegen den Jahn. Zudem dürfte Jendrusch gute Leistungen im Training abliefern habe ich gehört.

    Im Grunde kann man der aktuellen Mannschaft keinen Vorwurf machen, denn sie ist halt im Grunde die Zweitbesetzung.
    So ein Pech wie wir mit verletzten Stammspielern hat niemand sonst.
    Vielleicht geht mit viel Glück noch ein 1:1. Aber bitte nicht mit Röhl. Ich verstehe unsere Trainer alle nicht, Er ist einfach noch zu grün.
    Das erwarte ich jetzt schon , dann man zur Halbzeit wechselt.

    Und bitte nicht mit Kaya! Warum Beister nicht kommt, kann ich einfach nicht mehr nachvollziehen, recht viel harmloser kann man ja offensiv nicht sein.