Beiträge von Uns Uwe

    Yasin Ben Balla hat laut Kicker in der letzten Saison im Durchschnitt die Note 3,96 erhalten. Haut einen nicht gerade vom Hocker. Halte ihm zu Gute, dass es schwer ist, in einer Absteigermannschaft zu glänzen. Er hat 28 der 34 Spiele bestritten. Da er ablösefrei ist (lt Transfermarkt) dürfte sich das Risiko in Grenzen halten. Bewerte ihn auch als Ersatz für Krause. Da er französische Ausbildung genossen hat, nehme ich an, dass er gegenüber Krause technisch stärker sein wird. Er spricht gut die deutsche Sprache.

    Jetzt also auch Mikoleit. Somit haben wir drei massgeblichr Akteure der letzten Saisonen verabschiedet. Ob auch bei Mikoleit unterschiedliche Auffassungen bestanden? Die Führung versteht es bisher die Gründe der Öffentlichkeit vorzuenthalten. Sie werden ihre Gründe haben. Uns bleibt die Hoffnung das alles gut geht.

    Wen würdet ihr denn trotz Vertrag verkaufen?

    Bei mir wären das Kurzweg und Antonitsch, sobald ein neuer IV da ist.

    Stimme in diesem Punkt mit fci-fan 98 überein. Die 2. Liga ist für die beiden Kandidaten die bereits in der 3. Liga nur sporadisch zum Einsatz kamen zu hoch.

    Zweifle daran dass die Trennung von Henke eingeplant war. Verschiedene Auffassungen über den künftigen Weg sind offiziell der Grund. Wäre interessant welche Meinungsverschiedenheiten es gab. Befürchte es ging um den künftigen Kader. Henke forderte wohl Verstärkungen, doch 2 Jahre 3. Liga fordern ihren Tribut.

    Das Vertragsende für Caiuby ist eine richtige Entscheidung. Das Krause keinen Vertrag mehr bekommen hat ist für mich nach dessen Leistung in den Relegationsspielen überraschend aber dennoch nachvollziehbar, denn auf die gesamte Saison gesehen zählte er nicht zu den Aktivposten. Denke wir werden in Kürze erfahren welche Neuzugänge verpflichtet wurden. hoffe allerdings dass man damit nicht wieder bis zu den ersten 4 bis 5 Saisonspielen wartet.

    Aus der Region wäre Benjamin Hadzic. Nach der Bayern und VfB Stuttgart U19 spielte er bei Hannover 96 und hatte einige Kurzeinsätze in der 1. Bundesliga. Aktuell ist er mit Austria klagenfurt in die 1. Liga aufgestiegen. Wäre ein talentierter Außenstürmer mit hervorragender Ausbildung

    Ohne Verstärkungen bzw Erweiterungen des Kaders wird es nicht gehen. Ich denke darüber sind sich die Verantwortlichen bewusst. Insbesondere in der Abwehr haben wir Bedarf. Paulsen ist weg. Antonitsch und Kurzweg halte ich nicht für Spieler in der 2. Liga. Und somit wird es hier eng. Auch für Kutschke und Caiuby dürfte es altersbedingt in der 2. Liga schwer sein. Hier haben wir zwar einige junge Kräfte die nachrücken könnten, dennoch werden wir um einen gestandenen Zweitligaspieler für den Sturm nicht herum kommen.

    Jetzt hat der FCI die Personalie Pätzold und das weitere Team bestätigt. Henke wird sportlicher Direktor und Malte Manager Profifussball. Dann drücken wir allen die Daumen dass sie Erfolg haben. Sie haben jetzt sicherlich genug zu tun um einen zweitligatauglichen Kader zusammenzustellen. An die Arbeit Männer!

    Ich bin total überrascht. Gebe zu, dass ich das sehr kritisch sehe. Fast keine Erfahrung im Herrenbereich, in der 2. Liga einen Trainer zu verpflichten, erachte ich als sehr großes Wagnis. Bisher hat Pätzold lediglich 17 Spiele als Traier des damaligen Regionalligisten Eintracht Bamberg fungiert. Dort trennte man sich von ihm im Oktober da die Bamberger auf einen Abstiegsplatz standen.

    Kann mich noch gut an die Partie gegen HSV erinnern, in der Pätzold als Interimstrainer einsprang. Da spielte im Mittelfeld ein gewisser Pintidis. Obwohl alle der Auffassung waren, dass dieser überfordert war und außerdem nach einer Stunde völlig platt, wurde er von Pätzold nicht ausgewechselt. Mit Jugendwahn alleine kann man in der 2. Liga nicht bestehen. Diese Verpflichtung ist meines Erachtens der Finanzsituation geschuldet. Da sieht es wohl trübe aus. Würzburg und Braunschweig sind ein gutes Beispiel wie schwer es für Aufsteiger aus der 3. Liga ist.

    Womöglich ist der Grund für den Abschied von Oral darin zu suchen, dass dieser Forderungen nach Neuzugängen in der 2. Liga stellte, die ihm der Verein nicht erfüllen konnte.

    Ich drücke dennoch Pätzold die Daumen dass ich mich täusche und er überraschen kann. Schaue ich auf die Trainerhistorie des FCI wird es Pätzold nicht leicht haben.

    Glaube nicht dass der FCI der Wunschverein für alle Trainer ist. Die Ansprüche die wir stellen sollten auf ein realistisches Maß reduziert werden. Mit dem derzeitigen Spielermaterial droht ein Schicksal wie Würzburg und Braunschweig. Das wird für jeden Trainer eine sehr schwierige Aufgabe die Klasse zu halten.

    Spannend. Pätzold, Neuhaus, Schiele, Thioune. Die ersten die mir als Nachfolger einfallen. herrlich, beierlorzer usw sehen sich wohl eher als 1. Liga Trainer.



    Edit: gerade gelesen, dass Beierlorzer Co bei RBL wird.

    Bin überrascht dass der Namen Pätzold genannt wird. Kann mir nicht vorstellen, dass man ihm diese schwierige Aufgabe überträgt.

    TO hat seine Mission erfüllt. Trotz des Aufstiegs war er jedoch nicht der Liebling der Fans. Er kann erhobenen Hauptes gehen.

    Jetzt ist zu hoffen dass die Verantwortlichen dieses mal eine glückliche Entscheidung treffen. Zuletzt war die Trainerposition beim FCI ein Schleudersitz (sh Leitl, Walpurgis usw). Sicherlich wäre auch von uns mehr Geduld gefordert.

    Für die Vertragsverhandlungen mit Spielern wird es nicht leichter. Als Spieler würde mich schon interessieren wer den Verein trainiert zu dem ich wechsle. Vielleicht ist etwas daran, dass Uwe Neuhaus im Fokus steht.

    War kein Oralverehrer, doch nach dem Aufstieg sollte er weiterhin Trainer bei uns bleiben. Eines muss man ihm lassen, er hat den jungen Spielern eine Chance gegeben. Bilbija, Röhl und Keller haben gute Perspektiven. Hoffe auch weiterhin dass Sussek seine Chance bekommt. Da wir in der 2. Liga keine Favoriten mehr sind und nicht mehr das Spiel machen müssen, ist die Spielweise von Oral für viele Gegner unangenehm.