Beiträge von Uns Uwe

    Ich bin weiterhin davon überzeugt dass wir mit unserem derzeitigen System, ohne zentralen offensiven Mittelfeldspieler, zu leicht auszurechnen sind. Die Meinung, dass wir bei einem 4 - 3 - 3 auf den Außenbahnen zu offen sind teile ich ebenfalls nicht. Selbst Spieler wir Robben und Ribery hatten gelernt, dass man auch als Stürmer defensiv mitarbeiten muss. Und somit ist es eine Sache der Einstellung auch Beister und Elva auf diesen Weg zu bringen. Im Moment scheint es mir halten beide sich nicht dafür verantwortlich. Weiterhin mit zwei Spielern im zentralen Mittelfeld aufzulaufen die für den Spielaufbau nicht in Frage kommen, wird unsere aktuelle Situation nur schwerlich bessern können. Kutschke ist bei allem nicht abzusprechenden Engagement leider nicht geeignet spielerische Glanzpunkte zu setzen und da die beiden Außen kaum brauchbare Bälle erhalten wird man auch Kutschke nicht von den Außenpositionen her bedienen können. Unsere Außenverteidiger sind ebenfalls nicht in Lage sich bis zur Grundlinie durchzuspielen. Und die Flanken aus dem Halbfeld, wie sie insbesondere Antonitsch gg Halle schlug, sollte der Trainer den Spielern austreiben. Ich finde dass eine Angriffseihe Beister - Eckert - Elva für die 3. Liga sehr hochwertig wäre.

    Eine Umstellung auf 4 - 3 -3 wäre aus meiner Sicht zumindest einen Versuch wert. Allerdings säße Kutschke dann auf der Bank, denn ein Sturm mit Beister - Eckert - Elva wäre sicherlich dynamischer. Dann könnte man im Mittelfeld auch einen zentralen offensiven Spieler (Sussek) bringen und wäre in der Mitte bei Gegenangriffen nicht so offen wie beim Vierermittelfeld bei dem zwei Spieler aber nur die Außenbahnen absichern.

    Viele gute Kommentare, die ich voll teile! Mit Kutschke in der Sturmmitte wird man es immer nur mit weiten hohen Bällen versuchen. Eigentlich wäre er ein Spieler wenn man die "Brechstange" auspacken muss. Wobei man ihm nicht vorwerfen kann, dass er sich nicht einsetzt, doch er ist spielerisch limitiert und schaute in der Abwehr beim 1:3 auch nicht gut aus. Nicht gefallen hat mir auch, dass Buntic immer sehr lange braucht, bis er endlich seinen Abschlag nach vorne drischt. Und dann mißlingt ihm das auch noch, wie man bei dem Gegentreffer erleben musste, bei dem er den Ball direkt zu einem gegnersichen Spieler drosch der den Konter zum 2. Tor einleitete. Unsere Abwehr steht im Moment nur auf dem Papier. 8 Gegentreffer in den letzten 3 Spielen sprechen Bände. Das zentrale Mittelfeld ist offensiv verwaist. Gaus und Krause waren nur für die Defensive zu Gange und hatten hier genügend Probleme. Finde auch man sollte mal Sussek im offensiven zentralen Mittelfeld aufbieten. Das würde dann auch Platz für Elva bieten der nach seiner Einwechslung einige gute Szenen hatte. Eckert ist sicherlich ein Gewinn und auch Beister hat in der 2. Hälfte gezeigt, was er kann. Wenn er nicht jeden Ball sofort direkt Richtung Tor drischt und ihn kontrolliert und dann Richtung Tor zieht wäre er sicherlich für die 3. Liga eine große Nummer. Dass viele dennoch zufrieden sind mit dem bisher geleisteten und bei Kritik sofort aufheulen halte ich für zu positiv. Wenn wir weiter ins Mittelfeld abrutschen und bei 20 Mannschaften im Mittelfeld platziert sind, wird sich dies rasch auf die Stimmung und die Zuschauerzahlen auswirken. Wobei ich jene Dummköpfe die meinten mit dem Werfen von Bierbechern könnten sie ihre pubertären Aggressionen ausleben lieber nicht im Stadion sehen möchte.

    Eckert ist ein Muss nach den von den Stürmern zuletzt gezeigten Leistungen. Pintidis halte ich für noch nicht ausgereift. Stelle erneut die Frage: Wer ist der kreative Spieler im Mittelfeld? Thalhammer fällt aus. Krause ist ein reiner Zerstörer. Ich hoffe dass Beister wieder den Schalter umlegt und an die Leistungen zu Saisonbeginn angrenzt. Die Abwehr stellt sich von selbst auf nachdem Keller gesperrt ist und Schröck und Ananou noch verletzt, bzw noch nicht fit ist/sind

    Das Spiel gg Würzburg haben wir dank Thalhammer gewonnen. Denke dass er leider nicht fit war in den letzten Spielen. Frage mich wer für uns im Mittelfeld die Fäden ziehen soll. Krause ist ein Kämpfer aber keiner der ein Spiel gestaltet. Mir fällt niemand ein der im zentralen Mittelfeld spielen soll. Pintidis ist sicherlich noch nicht soweit.

    Die Niederlage untermauert lediglich dass es uns an kreativen Spielern fehlt. Wir haben keinen Spieler der im Mittelfeld die Fäden zieht. Somit spielen wir nur mit langen Bällen nach vorne und hoffen auf den zweiten Ball. Mit dieser Spielweise kann man sicherlich auch Spiele gewinnen. Doch ist diese Spielweise sehr einfach zu verteidigen indem man Kutschke einen kopfballstarken Spieler gegenüberstellt und somit den Anspielpunkt aus dem Spiel nimmt. Kann mir nicht vorstellen dass wir mit unserem 4-4-2 das ich allerdings mehr als 4-2-4 sehe auf Dauer vorne mitmischen können. Krause und Thalhammer sind für mich die einzigen Mittelfeldspieler und sie sind zu zweit meist überfordert auch noch das Spiel zu gestalten.

    Ballbesitz und insbesondere Passquote spricht klar für den FCN. Dennoch hatte wir mit Bilbija die größte Chance des Spiels. Trotz unserer ansprechenden Leistung muss man konstruktive Kritik liefern. Im Angriff fehlte die Durchschlagskraft. Von Maximilian Beister war nichts zu sehen. Bei dessen Potential hatte ich mir mehr erhofft. Thalhammer tauchte nach brillanter erster Hälfte am Ende etwas ab. Somit musste man am Ende das unglückliche 0:1 hinnehmen. Paulsen, ansonsten für mich einer der Besten, sah hierbei etwas unglücklich aus. Das Hauptproblem ist jedoch, dass wir im Angriff nicht für die nötige Gefahr sorgen. Deshalb hoffe ich sehr, dass wir uns in diesem Bereich nochmals verstärken.

    Denke gegen den Club haben wir eine 50 zu 50 Chance. Wir im Auftrieb und der Club bereits wieder in der Kritik. Freue mich darauf die Nürnberger aus dem Pokal zu katapultieren

    So jetzt haben wir das erste Bild. Ich denke besser hätte es nicht laufen können. 10 Punkte bei dem Programm ist ein Wort. Und auch die Spielweise macht Spass. Wobei man schon merkt, wie laufintensiv unser Spiel ist. Da waren schon einige platt. Gut dass da unsere Verletzten langsam zurückkommen. Und vielleicht kommen ja noch 1-2 hinzu. Gestern war für mich der nächste Schritt. In der ersten Halbzeit hat man am Ende doch das Gefühl dass die Mannschaft etwas hadert mit den vergebenen Chancen. Die zweite Halbzeit hat man nicht mit vollen Risiko gespielt und dann hat man gesehen, was es heißt qualitativ noch mal nachlegen zu können. Dass es da immer noch Zuschauer gibt, die trotzdem etwas zum Meckern finden liegt dann wohl an deren persönlichen Einstellungen. Die haben wahrscheinlich in keiner Lebenslage wirklich Spaß. Bedauernswert.

    Stimme meinem Nicknamepartner voll zu. Entscheidend war dass wir von der Bank aus sehr stark nachgelegt haben. Thalhammer war für mich der Spieler des Tages. Mit ihm kam Esprit ins Spiel. Zuvor hatten Poulsen und Kotzke wohl die meisten Ballkontakte, da sie sich immer wieder den Ball quer zuschoben bevor ihn dann einer der beiden weit nach vorne schlug. Es fehlte offensichtlich die zentrale Figur im Mittelfeld. Mit Thalhammer kam die Wende. Sein Zweikampfgewinn vor dem 1:0 zeugte von Qualität, ebenso sein Zuspiel auf Kaya. Bei aller Euphorie müssen wir zur Kenntnis nehmen, Würzburg ist eine Mannschaft die man schlagen muss, wenn man Ambitionen nach oben hat. Doch die Einwechslungen der zuletzt verletzten Spieler lässt bei mir Optimismus reifen. Ferner bin ich überzeugt, dass der Kader noch zwei Verstärkungen erhalten wird. Diese halte ich für sehr sinnvoll, denn die Liga mit 20 Vereinen wird noch viel Kraft erfordern. Bisher haben wir auch das nötige Glück gehabt. 2 Eigentore von Jena, ein nicht gegebener Elfmeter gegen den MSV in den Schlussminuten und vergebene Großchancen von Kaiserslautern. Da könnte im schlimmsten Fall die Bilanz auch wesentlich schlechter aussehen. Doch mit sehr guten 10 Punkten in den ersten 4 Spielen, dürfte die Voraussetzung für eine erfolgreiche Saison gegeben sein.

    Seh ich anders, wie soll er ihn umkurven? Kutschke war dafür schon zu nahe am Tor, Kutschke wollte den Ball über den TW schippen, der stand aber lange somit war es extrem schwer.


    Die einzige Chance wäre noch gewesen wenn er versucht ihn zu tunneln oder links ins lange Eck zu schieben........

    Da werde wir uns nicht einig. Der Lauterer Torhüter steht etwa 8 Meter vor dem Tor (vgl Magenta-Sport) und ist bereits in der Grätsche. Somit genügend Raum um einen Bogen um ihn zu machen. Doch die Qualitäten von Kutschke liegen nun mal woanders

    Wobei ich zum Beispiel glaube, dass Kutschke den Kaya-Kopfball gefährlicher aufs Tor gebracht hätte...da war halt viel mehr drin

    Kaya musste bei seinem Kopfball nach hinten laufen und hatte es somit schwer Druck hinter den Ball zu bringen. Bei Kutschkes Chance hatte sich Lauterns Torhüter schon so aufgebaut, dass er keine Möglichkeit gehabt hätte noch anders zu reagieren. Somit wäre es einfach gewesen ihn zu umkurven.

    JS scheute sich nicht auf dem Betzenberg die halbe letztjährige U-19 Elf auflaufen zu lassen. Respekt! JS könnte für den FCI zum Glücksgriff werden. Stimme Hexler 100%-ig zu, dass es gut wäre, wenn wir mal einen Trainer hätten der mehrere Saisonen für uns tätig ist.

    In diesem Spiel kann man sicherlich den Spielern die bisher nicht von Beginn an zum Einsatz kamen, Spielminuten gewähren. Doch das weiß Saibene sicherlich selbst.

    Unter Berücksichtigung dessen dass fünf 19-jährige in der Mannschaft standen, kann und muss man zufrieden sein. Doch wir sollten die Augen nicht vor der Tatsache verschließen, dass 19-jährige noch starken Schwankungen ausgesetzt sind und somit letztlich der Kader zu dünn ist. Ich hoffe dringend dass Thalhammer wieder eingesetzt werden kann. Für mich kann er den Unterschied ausmachen. Im Sturm wird Kutschke ein Streitthema bleiben. Ein "echter" Stürmer hätte bei der Situation bei der er alleine auf das Tor zulief (zugegebenermaßen aus etwas bereits spitzen Winkel) den Torwart ausgespielt und eingeschoben. Doch Kutschke schießt den Torwart kerzengerade an. Kaya wirkte auf mich wesentlich sicherer als in den ersten beiden Spielen. Hier bin ich mir sicher, dass er bald als Torschütze notiert werden kann.

    Im Kicker zu Kutschke: Der Stürmer hat heute jedoch einen schweren Stand und noch keinerlei Bezug zum Spiel. Auch an diesen Ball kommt er nicht heran.

    Mit eigenen Worten (ich weiß man sollte nicht schon wieder meckern) Kutschke war ein Fremdkörper. Es reicht einfach nicht bei ihm. Auch nicht in der 3. Liga. Lieber Michael Henke, bitte unbedingt nachlegen auf dieser Position, sonst bleiben wir Mittelmaß

    Der allererste Trainer der Schanzer und ehemalige Trainer des ESV, Jürgen Press wird Sportdirektor bei einem Verein in der zweiten Chilenischen Liga. Ich befürchte viele werden sich gar nicht mehr an ihn erinnern, hier der Bericht im Donaukurier. Sehr gelungen finde ich den Leserkommentar darunter. Wünschen wir im viel Erfolg bei einer sicherlich sehr interessanten Aufgabe.


    Bzgl. des neuen Sponsors, bin ich mir sehr unsicher wer das machen möchte. Von den bereits genannten kommen vermutlich nur Audi oder Herrnbräu in Frage, allen anderen wird das nötige Kleingeld für ein derartiges Sponsoring fehlen oder es macht wenig Sinn deutschlandweit Werbung zu machen, wenn meine Filialen nur regional vertreten sind.

    Press spricht perfekt spanisch. Er war damals für alles zuständig wofür man heute mehrere Personen braucht (Sportdirektor, Scout, Trainer usw). Doch er wurde später nicht akzeptiert und in der Winterpause abgelöst, obwohl er noch dafür gesorgt hatte dass die nötigen Verstärkungen geholt worden waren. Den Verdienst aufzusteigen haben sich dann andere ans Revers geheftet, obwohl es eine "g´mahte Wies`n" war. Vergleichbare Netzwerke sehe ich aktuell höchsten bei Henke. Bei Zehe bin ich da skeptisch. Für sein halbjähriges Engagement in Chile (immerhin das wohl kultivierteste Land Südamerikas) wünsche ich Press viel Erfolg

    Dauerkarte am 13.06. im Fanshop in der Moritzstraße gekauft. Lieferung bisher Fehlanzeige. Welche Erfahrungen habt ihr?

    Habe mir das Spiel auch angeschaut. Stimme den vorhergehenden Kommentaren weitgehend zu. Erste Hz schwach. Kutschke ist auch in der 3. Liga spielerisch zu limitiert. Hat nur einen Sinn wenn man es mit der Brechstange versuchen muss. Kerschbaumer ist durch einen der Jungen zu ersetzen. Bei den Torhütern konnte ich keinen Unterschied feststellen. In der 2. Hz war viel mehr Bewegung im Spiel. Für mich war Thalhammer der herausragende Spieler. Hoffentlich bleibt er uns erhalten.

    Obwohl der Eintritt kostenlos war und man deshalb nicht meckern darf habe ich zumindest die Anregung dass man bereit sein sollte ein paar Euro für eine Lautsprecheranlage auszugeben. Bei der Vielzahl der Spieler wäre es kundenfreundlich gewesen, wenn man die Namen der Spieler erfahren hätte. Einige dieser musste ich zumindest im Nachhinein im Netz nachlesen. Darunter einige die auf dem Trikot keinen Namen trugen. Und obwohl ich Dauerkartenbesitzer bin, sind mir einige der Namen der Jungen nicht sehr geläufig.