Beiträge von Sam McCoy

    Das Spiel in Duisburg war ein schlechtes von Kutsche - unbestritten, auch wenn er mit der Kopfballablage das 1:0 eingeleitet hat.


    An der Stelle aber ein Zitat von Eckert-Ayensa aus dem DK von letzter Woche:


    "Ich werde auch super in Szene gesetzt. Ich fühle mich wohl im System des Trainers und harmoniere gut mit Stefan. Er ist größer und robuster, legt schön die Bälle ab und ich laufe um ihn herum. Wir ergänzen uns prima und sind ein eingespieltes Duo", sagt der 23-Jährige über Kapitän Stefan Kutschke, der acht Tore auf dem Konto stehen hat.


    Soviel zu: Er findet irgendwie keinen Platz in der Mannschaft.

    Vor allem muss man nicht jeden Mist, den sie auf ihrer bescheuerten Insel machen, nachmachen...

    Um die finanzielle Kluft zwischen zweiter und dritter Liga zu schließen, und so die Drittligisten vor dem sicheren Bankrott zu retten, müsste man nur den Verteilungsschlüssel zwischen den den ersten drei Ligen gerechter und ausgeglichener verteilen....

    Danke FC für Deine aus meiner Sicht sehr zutreffende Analyse - ich denke auch, dass der schnelle Aufstieg in die BL und der scheinbar problemlose Klassenerhalt einigen in AR und Vereinsführung (und dem Umfeld) zu Kopf gestiegen sind.
    Ich rechne es ihm allerdings auch hoch an, dass er durch seinen persönlichen Einsatz Spieler wie Cohen und Kittel bei uns gehalten hat, als diese durch ihr Umfeld nach dem Abstieg massiv zu einem Wechsel gedrängt wurden. Seine Fehler hast Du allerdings auch sehr gut beschrieben.


    Ich wünsche ihm in einer neuen Funktion (ob bei 96 oder nicht) auf jeden Fall viel Erfolg und alles Gute.

    Ich begleite die Schanzer nun auch schon seit 15 Jahren - sehr intensiv dann seit der Gründung der ASF vor gut zehn Jahren, und mittlerweile - seit der Gründung der FFiT-Mannschaft- sogar als aktives Mitglied.

    Ich empfinde das angesprochene Buch keineswegs als Schönmalerei, zeigt es doch auch viele Hintergründe und Zusammenhänge, die von außen nicht erkennbar und somit oft unglaubwürdig klingen, jedoch wenn man sie selbst hautnah mitbekommen hat - was bei einem kleinen Teil insb. rund um NLZ und ASF bei mir der Fall war - doch wirklich so abgelaufen sind.
    Das macht für mich ja einen Teil der Faszination Schanzer aus. Auf der einen Seite ist hier in atemberaubend kurzer Zeit wahnsinnig viel aufgebaut worden - hin zu professionellen Strukturen und mit einer unglaublichen Energie. Auf der anderen Seite hat sich eine so familiäre Atmosphäre im gesamten Verein inkl. Profibereich erhalten - einzigartig!!!


    HG bin ich unendlich dankbar. Mit den anderen Protagonisten zusammen hat er wirklich Unglaubliches geleistet und aufgebaut - die Schanzer werden auch immer ein „Kind“ seines Schaffens sein. Insb. das NLZ und der Audi Sportpark inkl. Trainingsgelände und Funktionsgebäude zeugen davon...

    Gerade im Thema Strafraumbeherrschung hat er sich gerade in den letzten Monaten stark verbessert. Wobei er da mittlerweile auch von unserer Innenverteidigung gut unterstützt wird, was allerdings bei Antonitsch (hab ich anfangs heftig unterschätzt!!!), Schröck und Paulsen auch keine Kunst ist... 2. Liga hat Buntic locker drauf - vielleicht entwickelt er sich sogar weiter... Für einen Stammtorhüter ist er verdammt jung...

    Er hat es definitiv verdient - entwickelt sich gerade zum stärksten Rückhalt seit Rambo. Mittlerweile nicht nur auf der Linie stark - und wie stark er da ist, konnte ich mich schon mal bei einer Fun-Einheit mit meinem Sohnemann überzeugen - sondern auch mit einer starken Spielübersicht und einem stabilen Eins-gegen-Eins. Er kann einer der Grundfesten unserer Schanzer Zukunft werden - eine Schanzer Legende! Torhüter sind besondere Menschen - ich weiß, wovon ich spreche...😜

    Buntic hat uns insb. beim Stand von 2:0 vorne gehalten - da war wirklich eine Phase, die aufgearbeitet gehört.

    Wer mir klasse gefallen hat, war Kotzke! Mit welcher Gier, aber auch welcher Konzentration er in die Zweikämpfe gegangen ist und wie blitzschnell er dann umgeschaltet hat - fantastisch!

    5:1 Sieg, da gibt´s normalerweise nichts zu kritisieren. Dennoch schließe ich mich Michael Henke an, der auf die Unkonzentriertheiten nach der Pause hingewiesen hat. Und weshalb Kutschke trotz klar erkennbarer Verletzung noch rund 10 Minuten herumgehumpelt ist, hat sich mir auch nicht erschlossen. Für den bereitstehenden Kotzke wurde dann nicht Kutschke sondern erst Krause ausgewechselt. Elva hatte sich noch gar nicht seiner Trainingsklamotten entledigt und Kutschke blieb verletzt noch einige Zeit auf dem Feld. Es stand 3:1 und Jena war am Drücker. Ist dennoch alles gut gegangen und somit wohl in Vergessenheit geraten.

    Natürlich habe ich mich über den am Ende noch sehr deutlichen Sieg gefreut. Nach der Winterpause werden wohl einige der Langzeitverletzten zurückkehren und JS hat noch mehr Möglichkeiten. Auch wenn man es nicht in den Mund nehmen will, so ist doch die Rückkehr in die 2. BL eine klare Vorgabe

    Zumal Kutsche deutlich die eigene Auswechslung angezeigt hatte...

    Ich denke, das Trainerteam wird die Jungs schon richtig auf Jena einstellen - dazu brauchst Du Dir nur die letzten Spiele von Jena in der Videoanalyse anschauen, dann weißt Du, was Dich da erwartet und wie Du dagegen halten musst. Dazu die zwei Wechsel im Mittelfeld - die Jungs werden brennen!

    Respekt - einen so sachlichen, wie respektvollen Bericht hätte ich nicht erwartet. Ein wenig schmunzeln musste ich sogar, als ich die Anstosszeit gelesen habe (18.60h).

    Also - ich freue mich auf ein umkämpftes, stimmungsvolles, aber faires Derby, bei dem am Ende die Kollegen aus Giesing einsehen müssen, dass die Schanz für sie eine uneinnehmbare Festung ist!!!

    Auf geht’s Schanzer - kämpfen und siegen!!!

    Naja Spider - der Effekt, den bspw. die Fans in Frankfurt oder Freiburg haben, kann man nicht wegdiskutieren. Und ich finde es ehrlich gesagt auch irgendwie geiler, wenn die Hütte brennt und die Mannschaft selbst in schier aussichtslosen Situationen nach vorne gepeitscht wird - das ist doch Gänsehaut pur....