Beiträge von MTV68_ESV72


    Hätten wir in München nicht dermaßen verloren und das Spiel gegen Freiburg gewonnen, dann denke ich hätten es so ~ 350-400 sein können.

    Schade dass nur sowenige wiedermal mitfahren ... für die kurze Distanz.

    Davon rede ich die ganze Zeit.

    Nur der Erfolg bringt die Leute wieder ins Stadion und auch zu den Auswärtsspielen. Das zarte Pflänzchen, das am Ende von 2023 gewachsen ist, haben die Leistungen in 2024, mit letztlich nur einem einzigen wirklich guten Spiel wieder eingehen lassen. Schlechte Spiele schönreden und erklären bringt da eben gar nix! Schade drum.

    Vielleicht sucht die dritte Liga auch bald einen Investor, der Geld bringt, dann macht es nix, wenn keine Zuschauer im Stadion sind. lol

    Nochmal zur Zielsetzung!

    Der Patron hat im DK gesprochen:

    „Wenn man zweimal hintereinander verliert, ist man erst einmal weg“! (zu dem Ergebnis sind wir auch schon gekommen)

    „Jetzt ist der Druck weg, die Mannschaft kann frei aufspielen“. (Da kann doch nur der Druck des "Aufsteigenmüssens" gemeint sein, oder was sonst?)

    „Vielleicht stabilisieren wir uns wieder, es ist noch einiges möglich, aber wir müssen halt punkten.“ (Da müsste es jetzt schon wirklich absolut super laufen - die Hoffnung stirbt zuletzt)

    Ich habe diese Laberei satt. Wir geben kein Saisonziel aus, wir denken nur von Spiel zu Spiel, wir müssen unsere Fehler analysieren und für das nächste Spiel unsere Schlüsse daraus ziehen, wir müssen den Schwung mitnehmen! Alles leeres bla bla bla

    Ohne Torwart haben wir einen Kader von 22 Mann

    Die linke Abwehrseite ist auch mit Seiffert etwas „problembehaftet“

    Insgesamt haben wir 12 Feldspieler, die den Anforderungen gerecht werden.

    Costly, Cvjetinovic, Malone, Lorenz, Seiffert, Kanuric, Deichmann, Kopacz, Fröde Keidel, Mause, Testroet

    Der Rest des Kaders kann qualitativ leider nicht so ganz mithalten - Dittgen und Gronning werden vielleicht noch Optionen. Wir können also max. 2 Ausfälle verkraften. Zu den Verletzungen kommen dann natürlich noch Kartensammlungen oder rote Karten hinzu.

    Die einzige Nachwuchshoffnung, die es wirklich geschafft hat, ist der Felix Keidel. Da hätten wir noch einen oder zwei gebraucht.

    Aber selbst wenn alle spielen können, braucht es immer noch Taktik, Einsatz, Leidenschaft…. Davon hätten wir manchmal etwas mehr benötigt. Wir haben einfach zu viele Punkte verschenkt. Am Freitag auch wieder 3. In den letzten 5 Minuten 2 Tore kassieren, das sollte auch in Unterzahl nicht passieren.

    Macht euch mal nix vor. Das interne Ziel lautet ganz klar Aufstieg. Sonst hätten wir wohl kaum einige gestandene Zweitligaspieler verpflichtet. Die Einkäufe und die Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern stimmt für mein Dafürhalten. Leider bringen wir nur ab und zu eine ordentliche Leistung auf den Platz. Offensichtlich sind wir also in der Lage ordentliche Spiele abzuliefern, Warum das nicht öfter passiert, das sollte man ergründen und schnell eine Antwort finden. Für dieses Jahr dürfte der Zug abgefahren sein.

    Wir hatten Besuch und ich konnte mir das Spiel erst mit etwas Verspätung anschauen. Habe dann ab und an den "Zeitraffer" bemüht, weil ich mir nicht alles antun wollte.

    Machen wir uns nichts vor, das Spiel war schlecht und wir haben genaugenommen verdient verloren. Die Dummheit von Kayo hat dann am Ende vielleicht den Ausschlag gegeben. Wir sollten uns jetzt gar nicht mit einzelnen Spielern beschäftigen oder gar den Trainer in Frage stellen, aber jetzt sollten sich mal alle zusammenraufen und aus ihrer gedanklichen Dunstglocke herausfinden. Was meine ich damit?

    Wir sind eher schlecht als recht in die Saison gestartet, haben das eine oder andere gute Spiel gemacht und uns zum Jahresende in die obere Tabellenregion herangepirscht. Seitdem höre ich nur noch solche Sachen wie: "Den Schwung mitnehmen", "zu alter Stärke zurückfinden" und Ähnliches. Wir haben mittlerweile 26 Spiele bestritten und wenn ich nachdenke, haben wir vielleicht 5-6 wirklich gute Spiele gemacht. Also etwa 20 mittelmäßige bis schlechte Spiele. Da frage ich mich, welchen Schwung sollen wir mitnehmen und zu welcher Stärke sollen wir zurückfinden???

    Mannschaft und Trainer sollten vielleicht nicht nach irgendetwas aus der Vergangenheit suchen, sondern anfangen überhaupt mal so etwas wie eine gewisse Konstanz bei der Qualität unseres Spiels zu entwickeln und sich nicht an ein paar guten Spielen aufhängen und mit heraushängender Zunge etwas nachhecheln, was nur in Ansätzen da war.

    So mein Senf zum Spiel!

    Schönes Wochenende und erholt euch gut von gestern Abend

    Ich muss jetzt zwischendurch mal etwas in den "Schimpfmodus" schalten.

    Es bedienen sich manche im Verein einer realtiv unsinnigen Rhetorik. Am Anfang des Jahres hat es geheißen, wir müssen den Schwung von 7 nicht verlorenen Spielen in das neue Jahr mitnehmen. Bis auf die Ausnahme des Dresdenspiels war davon nur wenig zu sehen. Vor München hat es dann geheißen, dass wir den Schwung vom Dresdenspiel in dieses Spiel mitnehmen müssen. Ergebnis bekannt!

    Ich bin der Meinung, dass wir keinen Schwung von irgendwoher mitnehmen müssen, sondern in jedem Spiel den Schwung auf den Platz bringen müssen, als ob es um alles ginge. Das ist meine Erwartung an einen Profifußballer. Mit derartigen Äußerungen weckt man bei den Fans die Hoffnung und die bekommen dann die Enttäuschung. Das bringt die Zuschauer jetzt nicht unbedingt ins Stadion. Was dann zur Motivation mannschaftsintern erzählt wir, steht dann auf einem anderen Papier.

    Ich habe mir auch noch die Heim- und Auswärtstabelle angeschaut. Heim 25 Punkte, Auswärts 14 Punkte aus 25 Spielen. Punkteschnitt 1,56 pro Spiel. Ist nicht schlecht, aber um oben mitzuspielen braucht man eben 1,7 - 2 Punkte im Durchschnitt. Worauf ist die schwächere Punktausbeute zurückzuführen? Aus meiner Sicht und meinen Beobachtungen versuchen wir in den Auswärtsspielen, in etwa das Gleiche zu spielen wie zu Hause mit einer wesentlich schlechteren Punktausbeute. Ich denke wir müssen Auswärts einfach defensiver agieren und das Augenmerk mehr auf schnelle Konter legen. Dazu haben wir doch geeignete Spieler in unseren Reihen.

    Ich will mal hoffen, dass wir am Freitag gegen Freiburg 3 Punkte einfahren und dann im Auswärtsspiel in Ulm vielleicht doch die Sache taktisch etwas anders angehen.

    So genug geschimpft, jetzt freue ich mich erst mal auf ein schönes Spiel am Freitag und 3 Punkte auf unserem Guthabenkonto.

    Damals waren der MTV und ESV auch nur nach dem Namen " große Vereine" . Die spielten oftmals nicht in einer höheren Liga als meine Mannschaft damals, aber der Name zog halt . Und die erste spielte damals auch in der 5 Liga

    "Damals" als im ESV gegen 60 und den Club 15.000 Zuschauer waren, hast Du Dich vermutlich noch nicht richtig für Fußball interessiert. Da war ich auch mit der Schwarz-/Weiß-Fahne im Stadion. Damals ist halt ein sehr dehnbarer Begriff und damals spielte der ESV nicht in der 5. Liga, wenigstens als bei mir "damals" war.

    Von 63/64 bis 80/81, das sind 17 Jahre, davon spielte der ESV 9 Jahre in Liga 2. Danach sind sie dann langsam aber sicher abgestürzt, bis es 2004 zur Auflösung kam.

    Da bin ich jetzt ganz bei Dir! Kommt nicht oft vor, aber genauso sehe ich das in der aktuellen Situation auch!

    Im Spiel nach vorne etwas zu wenig Geschwindigkeit und wir sind öfter zu ungenau. Zwischendurch fehlte dann auch eine Idee...

    Ich hoffe mal, dass die Slapstickeinlage von Funk, der einzige Ausrutscher in dieser Saison bleibt. Nicht dass er wieder in alte Muster verfällt und uns noch ein paar Punkte kostet. Gronning hat noch zu wenig Bindung zum Spiel und das 0:1 ist auch durch einen individuellen Fehler entstanden.

    Tatsache ist, dass wir damit erst mal aus dem Aufstiegsrennen raus sind und 5 Punkte aufholen, das dauert.

    Mal schauen was die nächsten Spiele so kommt.

    Wir haben Dresden auch mehr als verdient besiegt. Da werden wir den Tabellen 14. schon auch besiegen können...

    Nur keine falsche Bescheidenheit.

    Schau Dir die Rückrundentabelle an. 60 hat aus 5 Spielen nur 2 Punkte weniger geholt als wir. In diesen Spielen, wo wir immer einen guten Schritt nach vorne machen konnten, haben wir viel zu oft nichts daraus gemacht. Wenn Du da hinfährst mit der Idee im Kopf, dass die ja weit hinten liegen und wir das gewinnen müssen, bringst Du nicht 100% auf den Platz... Die Jungs sollten sich einfach vorstellen, dass 60 in der Tabelle vor Dresden liegt und dann wird alles gut, weil sie dann auch die Leistung gegen Dresden wiederholen können.

    Gebe ich aufstellungstechnisch auch mal einen zum Besten.

    Ich würde auf eine 3-er Kette setzen, weil wir da ziemlich stark sind, wenn alle spielen dürfen und die beiden AV je nach Spielverlauf noch offensiver agieren lassen können als bisher.

    Funk
    Cvjetinovic, Malone, Lorenz
    Costly, Fröde, Seiffert
    Kopacz, Keidel (noch offensiver mit Kanuric)
    Mause, Gronning

    Ich gehe mal davon aus, dass Deichmann und Testroet nicht spielen können.

    Unsere Angriffsmaschine müsste wieder zum laufen kommen, dann sage ich mal 4:2 für uns!! Ich weiß, hoffnungslos optimistisch, aber schön wäre es schon...

    Wenn es gelingt, den Schwung, den Siegeswillen und die Einsatzbereitschaft mitzunehmen und wir dazu noch eine gute Spielidee haben, dann sind wir nicht ohne Siegchance.

    Grundsätzlich ist das Glas bei der Hinfahrt erst mal mindstens halb voll und niemals halb leer!

    Hoffen dürfen wir, wenn aber alles stimmt und wir trotzdem keine oder wenig Punkte mitnehmen, geht die Welt schon nicht unter.

    Obwohl ich eigentlich gemütlich im Wohnzimmersessel sein wollte und mir von da aus das Spiel anschauen wollte, habe ich mir eine Karte gekauft und war im Stadion.

    Ich habe es nicht bereut. Es war, vor allem in der 1. HZ ein Spiel, das wirklich Spaß gemacht hat zum Zuschauen. Wir haben wieder richtig Fußball gespielt und alle haben gekämpft mit vollem Einsatz. Der Markus Anfang sollte sich vielleicht mal etwas weiter weg stellen, dann würde er auch sehen, dass nicht seine Mannschaft so schlecht war, sondern wir so gut waren!

    Ich war direkt in der Mitte und muss sagen, dass die Süd, zwar zahlenmäßig unterlegen, aber gegen die gelben Entlein aus Dresden super Stimmung gemacht hat.

    Die zweite HZ war dann erwartungsgemäß eher auf Ergebnissicherung ausgerichtet, aber die Konter müssen wir einfach noch besser ausspielen. Wenn das gelungen wäre, hätten wir denen den Stecker schon weitaus früher gezogen.

    Dann habe ich hier noch gelesen, dass es keine Ausreden mehr gibt, dass die Mannschaft in Vorleistung gehen muss. Wir hatten in 2024 vier Spiele und nur das vom Sonntag war wirklich gut. Wenn an einem Tag die Sonne scheint, dann ist das noch lange kein Sommer. Der Trend scheint aber zu stimmen!

    1. Spiel, schlecht gespielt, verloren.
    2. Spiel, schlecht gespielt, unentschieden.
    3. Spiel, nicht mehr ganz so schlecht gespielt, wegen indiskutabler Schiedsrichterleistung und Abschluss-Schwäche des Gegners, gewonnen.
    4. Spiel, gut gespielt gewonnen.

    Noch 2-3 solche Spiele, dann passt das und wenn das Wetter noch wärmer und schöner wird, dann muss man nicht mehr vor einem fast leeren Stadion mit nicht mal 3000 Zuschauern spielen. Gut Ding braucht Weile!

    Ich freu mich schon auf das nächste WE. Ein Kumpel von mir ist eingefleischter 60er.... ich hoffe mal stark, dass die Freude im Gesicht auf meiner Seite ist!

    Ich will mal keine Vorschusslorbeeren verteilen, aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass die Verantwortlichen wissen was sie tun und sie gehen auch die Probleme an. Das war beileibe nicht immer so.

    Auch wenn ich im Moment nicht zufrieden bin, was wir auf dem grünen Rasen zeigen, so bin ich doch optimistisch, was die Zukunft angeht.

    wie man auf die idee kommen kann, diesen nichtsnutzigen guwara wieder aufzustellen … der hätte uns im alleingang das 0:1 beschert, wäre alles mit rechten dingen zugegangen! am ende nichts als Glück für uns.


    ich habe immer gefordert, dass er draußen bleibt - und kaum hat er nicht gespielt, wurden die ergebnisse besser!

    guwara wieder raus, dringend! er ist und bleibt ein einziges risiko!

    Lieber Danubius, Du hast ja durchaus die Dinge erkannt und es ist auch OK, Dinge und Personen beim Namen zu nennen. Aber mal ehrlich, Deine Ausdrucksweise ist manchmal unterirdisch und einem Menschen, der der deutschen Sprache mächtig ist, unwürdig.

    Solche Sachen kann man möglicherweise bei Facebook, X, Instagram oder wie immer diese ganze (a)-sozialen Medien heißen mögen schreiben, aber doch nicht in einem "Heimatforum"!

    Du würdest solche Sachen doch auch nicht gerne über Dich lesen. Es ist ja nicht so, dass Du es nicht könntest, Dich höflich aber bestimmt auszudrücken. Wenn Du also nicht absichtlich solche Verunglimpfungen von Dir gibst, dann passe Dich dem Sprachgebrauch an, ansonsten lautet mein Tipp: Schreib einfach nichts mehr!

    Natürlich ein etwas glücklicher Sieg. Aber wer nach den zwei Spielen vorher und dem Geläuf ein Zuckerspiel unserseits erwartet hat, dütfte schon sehr träumen. Da tut mir auch die Heimmannschaft. leid. bei dem Boden kann man ja nur Holzhackerfußball spielen. Und manchmal gehört eben auch Glück dazu. hatten diese Saison schon genug Spiele mir Schiedsrichterleistungen gegen uns oder wir die bessere Mannschaft waren. Am Ende zählen die drei Punkte. Jetzt noch 4 Punkte aus den nächsten zwei Auswärtsspielen und wir wären dabei im Spiel um Rang 3.

    Die Erwartungshaltung an ein Zuckerspiel hatte sicher absolut niemand. Das was wir gerade spielen weckt leider wieder Erinnerungen an noch nicht so lange vergangene Zeiten.

    Die Hoffnung auf 4 Punkte aus den nächsten beiden Auswärtsspielen, ist mit den derzeit gezeigten Leistungen wohl auch eher ins Reich der Träume einzuordnen. Ich lasse mich aber sehr gerne überraschen und würde im äußersten Notfall auch noch mehr Punkte mitnehmen.

    Um nochmal auf das Spielglück zu kommen. Das war gestern nicht Glück, sondern die maximal mögliche Portion Dusel. 0:3 Rückstand zur Pause wäre letztendlich verdient gewesen und den Rückstand hätten wir nie aufgeholt, auch wenn der Schiri in den letzten 20 Minuten die noch möglichen weiteren zwei Spieler vom FCS vom Platz gestellt hätte.... leider die Realität und ich wollte wirklich es wäre anders!