Beiträge von MTV68_ESV72

    Interessant! Da glaubten noch 4 Trainer an den FCI. Heuer nur noch einer. Und wer glaubt von uns daran?

    Wenn der Kader so bleibt, wie er sich im Augenblick darstellt und wir sind bei den ersten dreien dabei, dann hat SW etwas sensationelles geschafft.

    Im Augenblick lautet meine Einschätzung Platz 8-14...

    Aus meiner Sicht hat er seinen Zenit überschritten und ist etwas zu alt. Ich würde mir da auch die Frage nach der "Leistungsbereitschaft" stellen. Geht er noch an seine Grenzen? Wenn ich mich noch recht erinnere, ist sein Abgang damals auch unterschiedlich kommentiert worden.

    ...einzig den Beweis die Mannschaft weiterentwickeln zu können, ist er in der Rückrunde 2024 schuldig geblieben.
    Den Mutigen gehört die Welt! - Jetzt hoffen wir einfach, dass SW mit den Herren 24/25 ein ähnliches Händchen hat wie mit den U19 Jungs in 23/24.

    Die U19 hatte letzte Saison eine sehr gute und steile Entwicklung unter SW hinter sich:
    Spieltag 1- 6: Punkteschnitt von 1,33 Punkte/Spiel
    Spieltag 7-18: Punkteschnitt von 2,17 Punkte/Spiel
    Spieltag 19-26: Punkteschnitt von 3,00 Punkte/Spiel (8 Siege in Folge!)

    Also sollten wir sie mal machen lassen und nicht gleich nach 5 Spielen Panik kriegen...

    3. Liga ist nicht Jugend und wenn wir uns erinnern, genau dieses Experiment ist schon mit Zehe/Pätzold gescheitert.

    Wir haben ein paar sehr erfahrene, durchschnittliche Spieler und wenn die anfangen zu meckern, dann wird es schwer.

    Ich wünsche der SW alles erdenklich gute und den bestmöglichen Erfolg und wenn wir dann noch oben mitspielen, dann habe ich allergrößte Hochachtung!!

    Was stand im DK: Wir sollten einen Leistungssprung machen.... mit den Spielern, die man der SW zur Verfügung stellt? Die Verantwortlichen sollten dann noch mindestens 3 absolute "Leistungsträger" verpflichten, dann klappt das vielleicht eher, aber so sitzen die Verantwortlichen nicht auf dem Trainerstuhl, sondern darüber! Das ist doch schon die Argumentation für die Oberen, wenn es nicht klappt! Dann hat SW den Leistungssprung nicht herausholen können und musste entlassen werden. Mir wird übel, wenn ich lese, was die Herren so von sich geben.

    Wenn wir noch MK als Trainer hätten, dann wäre ich mutiger mit einer Prognose. Einen Trainer wie ihn zu entlassen, den die Mehrzahl der anderen Vereine sofort verpflichten würden,

    Wenn die alle Schlange stehen, warum hat er dann noch keinen neuen Job?? (Zumindest habe ich noch nichts gehört)

    Offensichtlich ist man zur Überzeugung gekommen, dass Funk nicht wirklich die Qualität bringt, die wir brauchen. Vielleicht dauert es bei den Verantwortlichen immer etwas länger bis sie zur Einsicht kommen, im Forum wird das schon seit 2 Jahren des öfteren angemerkt!

    Ich frage mich auch wohin das alles führen soll?

    Wenn es SW schafft, dass wir mit dem bisher bekannten Kader oben mitspielen, dann ist sie richtig gut.

    Spieler wie Malone, Testroet, Deichmann, Fröde und Dittgen haben ihren Zenit mehr oder weniger überschritten. Die können uns qualitativ bestenfalls auf dem letzjährigen Niveau halten und damit werden wir sicher nicht oben mitspielen. Die bisherigen Neuverpflichtungen sind jetzt, zumindest der Papierform nach, auch nicht wirklich Granaten, sondern eher "Entwicklungsspieler", wo man sehen muss wie sich die Leistung darstellt.

    Wenn ich dann lese, dass die Transferperiode ja noch lange geht und wir schon noch Spieler präsentiert bekommen, dann kann ich nur sagen, dass die Zahl der wechselwilligen und verfügbaren Spieler leider auch jeden Tag abnimmt. Womöglich gibt es dann auch immer noch ein paar Machos, die nicht unter einer Frau trainieren wollen.... denen wünsche ich dann, dass sie in Rente sind, wenn morgen oder übermorgen mehr Frauen das Sagen haben

    Bisher jedenfalls steht die SW, gemessen am aktuellen Kader und einem Co-Trainer mit Lizenz im Nacken halbwegs im Regen! Mal schauen, was die "Oberen" in Kürze so von sich geben. Vielleicht bräuchte es ganz oben in der Männerdomäne auch mal eine Frau!!

    Ist jetzt alles durchaus ein bisschen provokant, aber nicht unwahrscheinlich in diesem Verein, der sich die letzten Jahre schon als Chaos-Verein einen Namen gemacht hat. Ich hoffe zwar, dass das alles nicht eintritt, aber der FCI hat mich in den letzten Jahren durchaus überzeugt, dass man immer mit dem Schlimmsten rechnen muss.

    Ich muss jetzt noch ein Wort zu unserem Trainerteam verlieren.

    Die Verpflichtung von Ilja Gruev als Co-Trainer halte ich nicht wirklich für eine gute Entscheidung. In seiner Vita steht im Grunde nur eine einzige wirklich verantwortliche und einigermaßen erfolgreiche Stelle und die war beim MSV unter Ivo Grlic.

    Was gegen die Aussage vom großen Teamplayer spricht, ist die Tatsache, dass er bei Werder Bremen nach einem Jahr als Co-Trainer zum Leihspielerbetreuer "herabgestuft" wurde und nach 8 Monaten den Abgang gemacht hat. Im Übrigen fehlt ihm die von den Verantwortlichen vielgepriesene FCI-DNA vollkommen, oder braucht es das beim Co-Trainer jetzt nicht mehr?

    Für mich schaut es so aus, als ob das für die Verantwortlichen die Versicherung wäre, wenn das Projekt SW scheitert, gleich einen Co-Trainer mit Lizenz parat zu haben.

    Ich wünsche der Sabrina nur das Beste und hoffe, dass sie sich gegen den "Männerclub" (PJ, DB, IG) durchsetzt und Erfolg hat, denn nur dann wird sie es schaffen und dann haben wir auch alle Spaß.

    Solange sie gut spielen und gewinnen, ist mir das Trikot ehrlich gesagt ziemlich sch....egal!

    Die Kohle vom Trikotsponsor ist im Vertragszeitraum nicht steigerbar.... mehr Zuschauereinnahmen mit begeisterndem Spiel aber schon. Demzufolge ist das Aussehen des Trikots eine absolut unwichtige Nebensache.

    Finanziellen Spielraum verschafft uns das alles nicht. Die bisherigen 4 Neuzugänge kosten im Monat sicher mehr wie die Abgänge. Wenn Mause eine ordentliche Ablöse bringt und sein Gehalt wegfällt dann passt das wieder. Haben wir dann noch Kohle für den einen oder anderen Zugang?? Mal schauen, was der Verein noch vermelden kann.

    Und die Formulierung Versuch ist keine Abwertung der Person? Dies schwingt doch überall unterschwellig mit. Das arme Mädchen wird verheizt

    Fakt ist das Sabrina über Jahre bewiiesen hat, dass sie eine verdammt gute Trainerin ist. Und vor allem eine Person ist, die genau weiß was sie möchte. Und vorbereitet darauf ist, was sie sich da einlässt. Die hat über Jahre in einer von Männern geprägten Jugendarbeit einen verdammt guten Job gemacht. Warum soll sie dies nicht auch bei den Männern Und mal überlegt, daß eben beide Seiten einen Vertrag unterschreiben und somit eine Woche in der Entscheidungsfindung völlig normal ist.

    Im Grunde sind wir uns doch einig und wünschen uns alle, dass auf der Trainerposition endlich mal ein bisschen Ruhe einkehrt und wenn es mal nicht ganz so läuft gleich der Trainer wieder in die Wüste geschickt wird.

    Den Text von DB und IG habe ich mir von der FCI-HP kopiert, damit ich später noch genau weiß, was die Herren so von sich gegeben haben. Beim nochmaligen lesen dachte ich mir, warum mehr als eine Woche vergehen muss um sich für SW zu entscheiden. Die Erklärungen lassen keine Zehntelsekunde des Überlegens zu. Und wenn wir einen Trainer suchen, mit hoher Identifikation mit dem FCI und mit FCI-DNA dann war die Entscheidung absolut alternativlos.

    Einen Versuch zu wagen, hat doch nichts mit der Abwertung der Person zu tun... außer man hat eine negative Grundhaltung. Positiv betrachtet würde ich das als "Chance geben" bewerten und für SW ist das die Chance schlechthin. Wenn es klappt, hat sie vielleicht eine Riesenkarriere vor sich!

    Wenn es nicht klappt, dann ist SW voll ins Risiko gegangen und der Verein hat fast keinen Schaden, wenn es schief geht. Wenn es stimmt, was im Transfermarkt steht, dann hat sie nur Vertrag für ein Jahr und das auch noch zu einem ganz sicher sparsamen Gehalt im Vergleich zu anderen Trainern. Das finde ich vom Verein ein bisschen schäbig, wenn es so ist. Sie hätte aus Fairnessgründen schlichtweg einen Vertrag bis zum Ende des PRO-Lizenz-Lehrgangs haben sollen. Alles Spekulation, vielleicht ist es ja auch so.

    Sorry, die Wortwahl "Experiment" hört sich schon abwertend an.

    Statistisch gesehen hat es mit erfahrenen Trainern noch weniger geklappt.

    Hast recht ist nicht wirklich gelungen formuliert.

    Vielleicht: Einen Versuch ist es allemal wert. Und ja, vor dem Hintergrund der unzähligen Versuche mit allen möglichen Trainern, die meistens auch nicht funktioniert haben ist es gut.

    Ich habe damals der Entscheidung für Pätzold auch positiv gegenüber gestanden ist halt nicht gelungen. Heute muss man sagen, dass es eine Schnapsidee war, einen jungen, eher unerfahrenen Trainer ins Rennen zu schicken, der noch nicht mal eine entsprechend verstärkte Mannschaft zur Verfügung hatte.

    Habe ich was verpasst? Fängt die Saison Morgen an? Wer wurde Europameister? Ist die Sabrina schon nach den Vorbereitungsspielen oder den Kommentaren aus dem Forum gefeuert?

    Im Ernst das Spiel Transfers geht doch jetzt erst los. Und wird uns wie immer bis Ende August beschäftigen. Das Thema Trainer ist klar kommuniziert worden, dass nach der Saison miteinander gesprochen wird. Und so eine Sauerei erst nach einer Woche kommt die Entscheidung. Und die arme SW weiß mit 32 nicht was sie tut. Was für ein Machogehabe. Die weiß was sie will und hat den Verein überzeugt. Dies reicht mir. Und glaubt ihr wirklich, daß Grlic nicht die Mannschaft abgeklopft hat.

    Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, dass Du offensichtlich sehr wenig bis gar nichts verstanden hast, von dem was da so alles geschrieben wird.

    Dem Experiment mit SW und als was anderes ist es kaum zu bezeichnen stehen doch einige mit einer gewissen Skepsis gegenüber. Warum? Weil wir damit schon mehrfach gescheitert sind (zumindest die Entscheider), Nachrücker in verantwortliche Positionen zu hieven. Leitl, Zehe, Pätzold = eigene Leute mit kurzer Verweildauer in oberer Verantwortung. Demzufolge ist eine vorsichtige Einschätzung durchaus angebracht, zumal der oberste Entscheider immer der gleiche war.

    Es ist auch eine Kaderergänzung für diese Saison kommuniziert worden. Wir haben jetzt schon 4 Neue verpflichtet.... wieviele Spieler sind eine Kaderergänzung. Es kann also nicht mehr so viel kommen, zumal wir erst 2 Spieler abgegeben haben, außer das was kommuniziert wurde stimmt nicht. Bis August ist es noch lange, aber da schauen wir einfach mal und lehnen uns entspannt zurück, wir haben da doch sowieso keinerlei Einfluss und ein paar lobenden Worte und die Äußerung von einigen Befürchtungen gehören zu den Ureigenschaften eines Forums und das ist nicht zu kritisieren.

    Und was heißt hier Machogehabe. Es ist doch völlig egal ob Mann oder Frau. Nach unseren bisherigen Erfahrungen ist die Sichtweise, dass es mit einem/r jungen unerfahrenen Trainer/in schwierig ist, durchaus (wie heisst es so schön neudeutsch) faktenbasiert und empirisch belegbar ist!!

    Außerdem möchte ich noch bemerken, dass ich bis auf ein oder zwei Ausnahmen nur Stimmen gelesen habe, die der SW jeden erdenklichen Erfolg wünschen. Auch bei skeptischer Betrachtungsweise am Ende nur lauter positive Stimmen und sehr viele "Daumendrücker" und alle wünschen sich doch, dass es dieses Mal gut geht. Daher frage ich mich, was möchtest Du mit Deinem Text erreichen?

    Oder man hat wirklich mal auf die Fans gehört um diese noch mehr hinter sich zu bringen.
    Kann mir aber nicht vorstellen, dass es hier nur um Marketing geht. Es wird schon ein plan dabei sein.

    Und den "Altstars" muss klar gesagt werden - entweder zu ziehst mit oder weiter.
    Solche Unruhen kann man sich nicht erlauben. Und das, denke ich, wissen die Verantwortlichen.

    Dass Verantwortliche auf Fans hören, gehört ins Reich der Träume.

    Dass Verantwortliche handeln, wenn "Altstars" aufmucken, daran kann ich mich jetzt beim FCI nicht wirklich erinnern. Genau das wird es vermutlich brauchen, aber da fehlt den Herrschaften dann das Rückgrat!

    Für mich stellt sich die Frage, wenn alle so überzeugt sind von SW, warum haben sie dann so lange gebraucht um das zu entscheiden?

    Ich frage mich auch, warum SW sich das wirklich antut und im Grunde von 0 auf 100 in 3 Sekunden beschleunigt. Es gibt sicher nur wenige, die das schaffen.

    Ich bin schon neugierig, wie die Ansagen der Verantwortlichen lauten, wenn es nicht wirklich gut läuft! Wenn wirklich langfristig gedacht werden soll, dann wäre diese Saison Platz 5 - 15 akzeptabel aber mit einer Trainernovizin und einigen Regionalligatalenten den Aufstieg zu verlangen? Das ist wirklich nur dumm. Vielleicht kommen ja noch einige "Hochkaräter"?

    Insgesamt wünsche ich mir, dem Verein und vor allem Sabrina Wittmann, dass der Versuch klappt. Mal schauen, ob Wünsche zur Realität werden. Am meisten wünsche ich mir, dass die Verantwortlichen bei einigen schlechten Ergebnissen nicht gleich die Nerven verlieren, sondern auch mal zu ihrer Entscheidung stehen. Vor allem wünsche ich mir, wenn es schief geht, sollten nicht nur ein paar rhetorische Phrasen gezündet werden und SW zum Sündenbock gemacht werden, nein, dann sollten auch alle gehen und der, der das alles absegnet, sollte das dann auch mal tun. Irgendwann muss man dann auch loslassen und die Verantwortung abgeben.

    Habe jetzt den Text auf der FCI-HP gelesen. Ist das allgemein übliche Blabla.

    Was ich befürchte: Sabrina Wittmann wird verheizt und erlebt das Saisonende nicht.

    Was ich mir wünschen würde: Frank Schmidt 2.0 (FC-Heidenheim), Christian Streich 2.0 (SC Freiburg), Jürgen Klopp 2.0 (FC Liverpool). OK, der Kloppi ist dann doch etwas zu hoch gegriffen aber der Mann hatte bisher in seiner Karriere nur 3 Vereine!

    Auch wenn ich es genaugenommen für eine Schnapsidee halte, alles Gute für Sabrina Wittmann! Wäre wirklich super, wenn ein Experiment auch mal gelingen würde, noch dazu eines, das im Vergleich zu einem anderen Trainer vermutlich die absolute Billigvariante ist.

    Angebot und Nachfrage!

    Ganz stimmt die Logik vom Danubius nicht, so war es früher einmal. Früher hat eine durchschnittlich gute Leistung für eine gute Nachfrage gereicht. Heute ist das nicht mehr so.

    Das Angebot ist heute im Überfluss da und ist sehr viel differenzierter geworden. Deswegen sind heutzutage für das Generieren von Nachfrage eher Höchstleistungen von Nöten. Der FCI war letztes Jahr in der ersten Saisonhälfte durchaus auf dem Weg über der Durchschnittleistung zu spielen, aber 2024 haben wir dann eher unterirdisch gespielt.

    Wir wollten pressen, den Gegner früh attackieren, wenn möglich auch noch Ballbesitz haben und wir haben oft die Rückpässe und das Ballgeschiebe hintenherum gesehen. Das ist letztendlich Langweilerfußball der oft genug nicht wirklich zum gewünschten Ergebnis führt.

    Auch wenn es eine völlig andere Ebene ist, das CL-Finale war richtig gut anzuschauen. Real hat ein bisschen die Ballbesitzvariante versucht und wäre beinahe total gescheitert, wenn der BVB die Chancen verwertet hätte. Die haben Real kommen lassen und haben die letzte Reihe dann mit Hochgeschwindigkeitsfußball überspielt. Ancelotti hat dann in der Halbzeit umgestellt, hinten im Abwehrverhalten eher mit 5-er-Kette gespielt und den BVB kommen lassen. Ergebnis bekannt.

    Ich habe jetzt sicher nicht eine gesteigerte Erwartungshaltung an den Fußball in der 3. Liga, aber wenn der FCI über Begeisterung Zuschauer generieren will, dann sollten sie ernsthaft über die Spielvariante des Hochgeschwindigkeitsfußballs aus einer stabilen Abwehr heraus, nachdenken.

    Wenn in einem Spiel 3-5 gelungene Aktionen stattfinden und vielleicht auch noch eine oder zwei zum Erfolg führen, dann ist der Zuschauer doch schon zufrieden. Natürlich wird das nicht so toll ausschauen wie im CL-Endspiel, aber die Gegner sind auch nur Drittligisten und nicht Real!!!!

    Ich lasse mich mal überraschen, was wir nächste Saison geboten bekommen. Noch so ein Jahr wie die letzten 5 Jahre dann ist das Stadion bald leer!

    Finde das ist ein gutes Los. Wir spielen gegen einen Trafitionsverein und diesjährigen Finalisten. Wir sind klarer Außenseiter, jedoch nicht total aussichtslos wenn man sich anschaut wie die Pfälzer sich in der Punktrunde schwer taten

    Mal schauen, die stehen ja im wahrsten Sinne des Wortes vor einem neuen "Anfang"!

    Werde wahrscheinlich auch hingehen - wenn der Traditionsverein aus der Geburtsstadt meiner Frau zu uns kommt. :!-AAG

    Mag sein dass der FCI für Trainer keine gute Adresse ist. Aber es gibt genügend Trainer die einen Job suchen und deshalb ist die Auswahl groß, denn wir haben in Deutschland lediglich 56 Profivereine Und das Schmerzensgeld ist sicherlich auch beachtlich.

    Ohne ordentliches Schmerzensgeld wäre der Köllner sicher nicht so einfach sang und klanglos verschwunden!

    Mag sein dass der FCI für Trainer keine gute Adresse ist. Aber es gibt genügend Trainer die einen Job suchen und deshalb ist die Auswahl groß, denn wir haben in Deutschland lediglich 56 Profivereine Und das Schmerzensgeld ist sicherlich auch beachtlich.

    Ohne ordentliches Schmerzensgeld wäre der Köllner sicher nicht so einfach sang und klanglos verschwunden!

    Wahrscheinlich kennen sich Stipic und Wittmann. Könnte auf die Konstellation mit SW als Co-Trainerin rauslaufen. Wenn da mal nicht zwei Alpha-Tierchen aufeinander treffen!?

    Naja könnte genauso gut auch auf eine Symbiose hinauslaufen. Aber was wenn Stipic erfolgreich ist und SW ihre Lizenz hat?

    Hoffe da steckt ein langfristiger Plan dahinter...

    Langfristige "Trainerpläne" hatten wir bestimmt schon viele.... funktioniert hat nur ein einziger. Bei der Anzahl Trainer, die wir schon beschäftigt haben ist das fast eine 100% Fehlerquote. Damit geht die Hoffnung gegen null, dass es dieses Mal funktioniert.

    Wahrscheinlich kennen sich Stipic und Wittmann. Könnte auf die Konstellation mit SW als Co-Trainerin rauslaufen. Wenn da mal nicht zwei Alpha-Tierchen aufeinander treffen!?

    Naja könnte genauso gut auch auf eine Symbiose hinauslaufen. Aber was wenn Stipic erfolgreich ist und SW ihre Lizenz hat?

    Hoffe da steckt ein langfristiger Plan dahinter...

    Langfristige "Trainerpläne" hatten wir bestimmt schon viele.... funktioniert hat nur ein einziger. Bei der Anzahl Trainer, die wir schon beschäftigt haben ist das fast eine 100% Fehlerquote. Damit geht die Hoffnung gegen null, dass es dieses Mal funktioniert.