Beiträge von kosta

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Ironie wohl nicht so Deine Stärke 😉

    Sieg gegen Eichstätt, auch wenn nur im Elfmeterschießen. Ein Gejammere von FCI "Fans".

    Fans ist gut gesagt, da ja oft der Vergleich mit gutem/schlechten Film gezogen wird.

    Bis dato liegt 60 in Illertissen zurück.

    Was hört man da? Einmal Löwe immer Löwe etc.

    Sind halt die feinen Unterschiede.

    Da kommen die Leute auch, wenn es noch einige Jahre dritte Liga heißen würde, da man einfach zum Verein hält.

    Trainer raus, bringt zwar erfolgstechnisch nichts, aber ein wenig Abwechslung an der Seitenlinie.

    Welch Trainer passt denn zu uns? Wir stehen im Profifußball ziemlich weit vorne, was Trainerwechsel angeht. Was hat es gebracht außer zusätzliche Kosten?

    Als Trainer in IN bist die ärmste Sau.

    Wer immer noch glaubt, dass die Trainer hier ihr Team zusammenstellen und aufstellen, der hat sich wahrscheinlich nie mit ehemaligen Spielern unterhalten.

    Der Verein ist katastrophal. Nicht umsonst wollen auch ehemalige Fanbeauftragte, die etwas hinter den Kulissen sehen konnten, nichts mehr mit dem Verein am Hut haben.

    Letzte Woche erst drei U21 Spieler an der REWE Kasse im Gewerbegebiet gestanden, die sich über den Verein lustig machten und meinten, nur schnell weg von hier zu kommen, wenn ein Angebot kommt.

    Was die Zuschauerzahlen angeht, ist meiner Meinung nach nicht nur die spielerische Situation seit längerem verantwortlich.

    Viele distanzierten sich von den Machenschaften des Vereins. Mit den Jahren entstehen Fanclubs, beim FCI lösen sie sich aber auf.

    Gutes Beispiel Aue. Stehen als Absteiger noch schlechter da als der FCI, werden aber sicherlich beim nächsten Auswärtsspiel von zahlreichen Fans unterstützt werden. Bei uns undenkbar

    Die Frage, die sich mir stellt ist, inwiefern die alleinige Entscheidungskraft bezüglich Aufstellung etc ein Trainer hier hat.

    Seit RH funktionierte irgendwie kein Trainer hier. Stets forderte man einen neuen Trainer, wo es aber letztendlich auch nicht besser wurde, und man sich fragte, warum Spieler xy aufgestellt bzw nicht aufgestellt wurde, oder erneut hoch und weit gespielt wurde.

    Der Kader ist eine einzige Fehlplanung. Das kann man jetzt anerkennen & noch reagieren.

    Oder man sagt, ja Darmstadt ist ja in der 2.Liga, da ist’s ja logisch das man rein spielerisch 0:5 / 0:6 verlieren müsste und lässt das so weiter laufen. Nach der englischen Woche mit 3 Punkten aus 3 Spielen kriegt man wieder Panik, verpflichtet in den letzten Tagen des Transferfensters wieder irgendwelche Mitläufer und bläht den Kader auf.


    Ach ne, das war ja letzte Saison so, da hat man bestimmt daraus gelernt. 😂😂

    Wo sind jetzt die 3 Punkte aus drei Spielen?

    Hauptsache im Vorfeld alles negativ sehen.

    Dann ist es halt so. Meine Güte, Darmstadt war halt haushoch überlegen. Akzeptiere dies doch einfach.

    Aus einem Elefanten wirst Du auch keinen Eiskunsläufer machen.

    Spielerisch bestand keine Möglichkeit, damit dieses Team den Lilien Paroli bietet.

    Vor kurzem hieß es noch, dass man ein unterklassiges Team dominieren muß.

    Nun war es halt der Fall.

    Ach komm.

    Einmal ist es die Anstoßzeit, einmal die Ferienzeit, einmal die Spielweise und dann die Ligazugehörigkeit.

    In Ingolstadt ist es langsam Tradition, die geringe Zuschauerzahlen zu rechtfertigen.

    Bayreuth 15000 Zuschauer, Elversberg über 7000 Zuschauer, Offenbach 16000 Zuschauer etc etc.

    Am heutigen Tage wären beim FCI im Falle eines Duells gegen den HSV keine 7000 Zuschauer gekommen, obwohl es ein Samstagspiel wäre.

    Auch interessant, wenn man Foren anderer Vereine liest.

    Bei knappen Siegen gegen unterklassige Teams wird dem eigenen Team Mut zugesprochen.

    In Ingolstadt wird sich sogar beim Toto Pokal über das eigene Team bei einem Sieg lustig gemacht.

    Der SSV Jahn hatte z.B in der Regionalliga einen Zuschauerschnitt von über 6000. Hier undenkbar.

    Oldenburg reiste zur Relegation mit knapp 1000 Fans nach Berlin an. Ingolstadt wäre als Regionalligist mit 20 Leuten angereist.

    Nach Freiburg 2 die wenigsten Zuschauer des ersten Spieltages in der dritten Liga, und das als ehemaliger Bundesligist.

    Spätestens nach zwei Jahren mehr erste Liga wäre Europapokal gefordert worden, sonst hieß es auch da: 'Do geh i nimma hi".

    Hier muß die Spitze der zweiten Liga erreicht werden und Audi weitere Verpflichtungen tätigen, damit mehr Zuschauer kommen??? Mit Fankultur hat das in IN mal garnichts zut tun. Wie schaffen das nur andere Vereine, dass deren Fans auswärts und zuhause zahlreich erscheinen, obwohl sie in unteren Ligen sind und keine großartigen Ambitionen haben?? Reine Konsumgesellschaft hier und (fast) keine Fans.

    hahahahaha. Jetzt läuft es schlecht und schon will keiner auswärts fahren, auch wenn es umsonst wäre. Die "Fans" von den Schanzern übertreffen sich jedesmal aufs Neue.
    Löst euch auf und macht Platz für Teams, deren Fans auch in schlechten Zeiten den Gästeblock füllen

    Falls die 10000 Marke nicht überschritten wird, dann gute Nacht für den Fußball in Ingolstadt. Am Anfang wurde hier ja geschrieben, dass man sich bei Erfolg überhaupt keine Angst über viele Zuschauer machen müsse. Falsch gedacht.
    Ich tippe bei diesem Spiel auf ein unentschieden.