FC Ingolstadt 04 : FSV Zwickau (Sa. 09.November 2019, 14:00 Uhr)

  • fc-ingolstadt-logo-100x100.png                   :                     fsv-zwickau-logo-100x100.png





    Nach einem sehr guten Spiel in Braunschweig dürfen unsere Jungs vor der Länderspielpause nicht nachlassen. Mit dem FSV Zwickau wartet eine Mannschaft die nicht zu unterschätzen ist.


    Alle Fans hoffen, endlich auch in der „Schanzer Heimat“ ein attraktives und siegreiches Spiel zu sehen. Antonitsch, der zwei Jahre beim FSV Zwickau spielte, kann JS und CR (heißt nicht Cristiano Ronaldo !!!) mit Sicherheit den ein oder anderen Tipp geben.


    Trainer:


    Die Mannschaft wird seit 01.07.2018 von Joe Enochs trainiert.


    Bisherige Personalwechsel:


    Abgänge:

    Tarsis Bonga Wechsel zum Chemnitzer FC Rechtsaußen

    Nico Antonitsch Wechsel zum FC Ingolstadt 04 Innenverteidiger

    Bryan Gaul Wechsel zu unbekannt Innenverteidiger

    Anthony Barylla Wechsel zum 1.FC Saarbrücken Rechter Verteidiger

    Alexandros Kartalis Wechsel zu PAS Giannini Linker Verteidiger

    Manolo Rodas Wechsel zu Kickers Offenbach Linkes Mittelfeld

    Alexander Sorge Wechsel zu Türkgücü München Innenverteidiger

    Nico Beyer Wechsel zum Berliner AK 07 Innenverteidiger

    Julian Hodek Wechsel zum BFC Dynamo Defensives Mittelfeld

    Lion Lauberbach Wechsel zu Holstein Kiel Mittelstürmer

    Toni Wachsmuth Karriereende Innenverteidiger

    Kevin Hoffmann Leihende Zentrales Mittelfeld

    Orrin McKinze Gaines II Leihende Rechtsaußen


    Zugänge:

    Marius Hauptmann Wechsel von SG Dynamo Dresden Linksaußen

    Fabio Viteritti Wechsel vom FC Energie Cottbus Offensives Mittelfeld

    Maurice Hehne Wechsel von Hannover 96 II Zentrales Mittelfeld

    Gerrit Wegkamp Wechsel von Sportfreunde Lotte Mittelstürmer

    Sebastian Wimmer Wechsel vom FC Viktoria Köln Defensives Mittelfeld

    Leon Jensen Wechsel von F91 Düdelingen Zentrales Mittelfeld

    Ali Odabas Wechsel vom SSV Jahn Regensburg Innenverteidiger

    Denis Jäpel Wechsel vom FC Carl Zeiss Jena Mittelstürmer

    Marcus Godinho Wechsel von Heart of Midlothian FC Rechter Verteidiger

    Christopher Handke Wechsel vom 1.FC Magdeburg Innenverteidiger

    Elias Huth Leihe vom 1.FC Kaiserslautern Mittelstürmer

    Sascha Härtel Leihe vom FC Erzgebirge Aue Linkes Mittelfeld


    Teamvergleich Saison 2019/2020:



    FC Ingolstadt 04 : FSV Zwickau


    3 Tabellenplatz 10


    28 Tore 20


    17 Gegentore 16


    5 Spiele zu Null 7


    3 Spiele ohne Torerfolg 4


    26 Kadergröße 24


    24,5 Durchschnittsalter 25,9



    Bisherige Bilanz gegen den FSV Zwickau:


    Spiele insgesamt: Keine

    "Uns kann eigentlich keiner mehr schlagen, außer wir uns selbst. Daran arbeiten wir."

    Zoltan Sebescen

  • In diesem Spiel wird sich zeigen was die 3 Punkte gegen die Eintracht Wert waren.


    Ich hoffe das sich Kurzweg nicht schwer verletzt hat und einsatzbereit ist, mit ihm hat die Abwehr nochmal mehr Stabilität bekommen.


    Ausserdem hoffe ich das wieder ein bisschen mehr Zuschauer kommen, die Mannschaft hat es verdient.....


    Hat wer schon Info wegen Kurzweg?

  • Zwickau hat zuletzt gut gepunktet, aber am Wochenende gegen Großaspach verloren. Jena hat auch seinen ersten Dreier, gegen Rostocker welche auch eine positive Serie hatten, eingefahren. Anscheinend kann in dieser Liga jeder jeden schlagen. Unsere Schanzer gehen hoffentlich so konzentriert wie in Braunschweig ins Match?

  • Nach obiger Abgänge/Zugänge-Statistik hat Zwickau sich besonders im Mittelfeld, zumindest zahlenmäßig, verstärkt.


    Ich gehe von drei Punkten für uns aus.


    Was mir besonders im letzten Spiel gefallen hat, war die Ruhe im Spiel und die viel größere Präzision im Zuspiel. Das alles ergab eine erfreuliche Harmonie. Jeder war voll auf sich fokussiert und vermied Fehler, vernachlässigte aber keinesfalls den Gegner. Damit meine ich den Siegeswillen bei den Zweikämpfen.


    Die Raumaufteilung und Kombinationsspiel war Klasse. Auch das Selbstvertrauen kommt immer mehr. Die Jungs merken, dass sie sehr viel drauf haben. Bestimmt freuen sie sich wieder auf das Spiel gegen Zwickau, der Wiege von Audi und Horch.


    Auf dieser Grundlage gehe ich von einem knappen Sieg aus.

  • Beitrag von Schwanzer19 ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Zu Zwickau möchte ich folgendes kurz sagen:


    1. Es ist ein geschichtsträchtiger Ort, der die Wiege der Marke Audi ist

    2. August Horch, Gründer der Marke "Horch" schied 1909 aus dem von ihm gegründeten Unternehmen aus

    3. Er gründete noch im gleichen Jahr in Zwickau ein neues Unternehmen, das er ebenfalls "Horch" nannte, weil er der Meinung war, seinen Namen als Gründer wieder verwenden zu dürfen.

    4. Doch er irrte. Der Name "Horch" war inzwischen von seiner ursprünglichen Firma geschützt.

    5. Horch war gezwungen, nachdem er vor Gericht verloren hatte, einen neuen Namen für seine Firma zu suchen.

    6. Die Direktoren mit Horch grübelten und diskutierten lange und erfolglos.

    7. Die Rettung kam, als der Sohn eines der Direktoren, der hinten im Eck saß und gerade seine Latein-Hausaufgabe machte, ehrfurchtsvoll rief: Vater, das ist doch kein Problem! Die Übersetzung von Horch, höre, lausche, also Befehlsform Verb, ins lateinische lautet: Audi!

    Die Herren Direktoren waren erlöst und begeistert. Ab 1910 gab es die Marke Audi, die so im Handelsregister eingetragen wurde.

    Übrigens: Die 4 Ringe entstanden 1932 durch die Fusion von Audi, DKW, Horch und Wanderer. Der Name: Auto Union AG, Zwickau.


    Anregungen: Vielleicht macht man ein Transparent mit der Slogan:

    "Schanzer grüßen Wiege von Audi!"

    Wäre auch eine Partnerschaft wert.

  • Zustimmung und Bestätigung freuen mich sehr. Dachte auch, dass Bildung an dieser Stelle auch nützlich ist.


    Denke aber auch, dass die Zwickauer mit dieser Begrüßung, wenn sie stattfände, positiv überrascht sein werden.

    So etwas fördert das gegenseitige Verständnis und den Respekt voreinander.


    Der wahre Wettbewerb findet dann eher auf dem Spielfeld statt. Und in der Stärke der Anfeuerung der Fans.

    Eine positive Entwicklung könnte eingeleitet werden zwischen Zwickau und den Schanzern.


    Tipp: In Zwickau gibt es ein ganz tolles Audi Museum. Wäre beim Rückspiel einen Besuch wert!

  • Sehr gute Idee.

    Ich bin AUDIaner und verstehe das voll und ganz.

    ABER: Wie wirkt das auf die AUDI-Werksclub-Kritiker aus ganz D?

    Gibt so viele Menschen, die glauben, dass wir nur Erfolg haben, weil wir die AUDI-Millionen verschleudern dürfen...

    Wäre das förderlich für unser Image? Haben wir wirklich Bock auf eine neue Werksclub-Diskussion?

    Mir wär's egal. Ich kann zu AUDI und dem FCI stehen, egal wer heult!

  • In diesem Fall orientieren wir uns an der Automobilgeschichte. Die ist so und nicht anders. Zu Tatsachen soll man stehen.


    Wenn man sich versteckt, erweckt man gerade dann den Eindruck, man hätte etwas zu verbergen. Haben wir aber nicht. Aufklären kann man nur, in dem man die Fakten auf den Tisch legt und darüber spricht. Sonst fördert man durch Unwissenheit die Gerüchteküche und erreicht das Gegenteil.


    Es gibt Sponserbeispiele im Fußball, die ähnlich Audi gelagert sind. Hoffenheim und SAP, VfB Wolfsburg mit VW, Bayer Leverkusen, Red Bull, Hannover 96 etc. Alles legale Verbindungen und mit DFL abgestimmt und nicht zu beanstanden.


    Mut gehört schon dazu, seinen Standpunkt zu vertreten und ggf. durchzusetzen, wenn man von seiner Richtigkeit überzeugt ist. Neider gibt es immer.


    Ich persönlich sehe da keinen Imageschaden im Anmarsch.


    Die Zwickauer sprechen hinter vorgehaltener Hand davon, wir hätten ihnen etwas weggenommen, was natürlich nicht stimmt. Mit einer Geste kann man sogar etwas anerkennen und schmeicheln. Kostet uns nichts.

  • Das ist doch totaler Quatsch mit dem weggenommen. Bin selbst Audianer (Wer nicht) und Zwickauer. Das habe ich ja noch nie gehört, warum sollte man das denken. Gibt ja ein Auto Werk in Zwickau. Ich glaube nicht das da jemand was zurück haben möchte oder sonstiges. Ich glaube da geht es wirklich um die gemeinsame Geschichte, blöd ist nur wenn man einseitig diese vergisst/leugnet. Zum Thema Sponsoren... auch da ist es immer eine Sache wie man sich gibt,ist aber auch eher so ein Ultra Ding. Man sollte dich nicht wichtiger nehmen als man ist.

  • ich bin vieleicht der einzigste BMWler hier im Forum, daher zur Sache mit AUDI und Zwickau recht neutral.

    Die Idee mit der Begrüßung der Leute ist aber einfach toll, gerade mit dem HInztergrund der Automobilgeschichte.

    Also keine Haare in der Suppe suchen, einfach machen. Das wird garantiert in der Presse erwähnt und auch "im Osten" gut ankommen.

  • Bin Ex-Audianer und finde die Idee mit der Begrüßung und dem Hinweis auf die AUDI Geschichte in Zwickau fantastisch. Zumal es gerade diesen Dumpfbacken der Kategorie „gesponserter aalglatter Werksclub“ zeigen würde, dass hinter der ganzen Story, den Fans und der Region Ingolstadt deutlich mehr Tiefe, FairPlay und Traditionsbewusstsein steckt als nur die Zeit der letzten 15 Jahre... Auch zeugte eine solche Aktion von Respekt der Region der Gästemannschaft und der Gästefans gegenüber!