Quo Vadis FC Ingolstadt

  • Bei der momentanen Lage , die wahrschlich größte Krise der Vereinsgeschichte muss mit aller Gewalt die 2 Liga gehalten werden, ein Abstieg in Liga 3 würde unseren Verein auf Jahre zurückwerfen.


    Anscheinend wird mittlerweile viel hinterfrag, fast zu spät wie ich finde, hier ein Artikel des DK dazu!


    https://www.donaukurier.de/spo…enhaufen;art19158,3957671

  • gegen aue ist ein sieg pflicht! jetzt ganz ehrlich, alles andere als ein dreier ist inakzeptabel. genauso, wie es die niederlage gegen magdeburg war .... gegen bochum, st. pauli und köln holen wir nämlich gar nichts. wie das reichen soll? keine ahnung ...

  • Nach den nächsten 3 bis 4 Spielen werden wir sehen wo endgültig die Reise hingeht, sind wir noch mit den anderen Vereinen auf Schlagdistanz kannst noch hoffen, haben wir 6 oder mehr Punkt Rückstand wird es verdammt schwer und wir können uns schonmal mit der 3 Liga beschäftigen.

  • "Ein Pessimist sieht das Problem, das in jeder Chance steckt, ein Optimist sieht die Chance, die in jedem Problem steckt." - Winston Churchill

    "Uns kann eigentlich keiner mehr schlagen, außer wir uns selbst. Daran arbeiten wir."

    Zoltan Sebescen

    Einmal editiert, zuletzt von AStecker ()

  • hand aufs herz, eigentlich können wir das jetzt schon! wie geht das denn weier? wir haben gesagt: ein sieg gegen magdeburg ist pflicht! sonst wird es ganz schwer. und jetzt? jetzt sagen wir, ein sieg gegen aue ist pflicht, sonst wird es ganz schwer und können uns mit der dritten liga beschäftigen.


    und dann? dann heißt es, wir müssen gegen sandhausen und duisburg gewinnen, sonst ist es aus. der subjektive fan sieht jeden spieltag eine "letzte chance" - und wenn die nicht ergriffen wird, dann gibt es eine weitere "letzte chance". und so weiter ...


    ich bin sicher: wir steigen ab. es reicht einfach nicht, in der mannschaft stimmt es nicht, auch wenn die summe der einzelspieler für einen einstelligen tabellenplatz LOCKER reichen müsste, irgendwas stimmt da nicht. vier trainer waren und zwei transferperioden sind nun rum, und es stimmt immernoch nicht. ich sehe KEINEN grund, wirklich keinen, warum wir jetzt noch übermäßig punkten sollten.


    wir holen noch den einen oder anderen sieg, ja ich bin sicher, wir verdoppeln unser siegeskonto noch. aber am ende steigen wir ab.


    warnungen gab es im laufe der saison genug - jetzt ist es zu spät. ich habe resigniert. und jeder mit ein bisschen menschenverstand sieht das genauso.

  • Nun Gut wir können ja auch abschenken und treffen uns auf ein Bier bei jedem Spiel. Ist natürlich Schwachsinn. Auch ein Sieg gegen Magdeburg hätte nicht gereicht, um schon den Nichtabstieg zu feiern. Genauso hat auch die Niederlage noch nicht dazu geführt, dass wir uns den Rest der Saison sparen können. Dass wir auf der Rasierklinge marschieren, war doch jedem bewusst.

    Wir haben noch 14 Spiele und wir brauchen wahrscheinlich noch ca 22 Punkte. Dies war aber auch schon vor Magdeburg der Fall. Bedeutet eben dass wir eben auch mal gegen einen der Topvereine punkten müssen. Ist an einem richtigen Tag auch drin. Im Endeffekt hat sich rechnerisch nichts geändert, außer ein Spiel weniger.

  • Schanzer79 : So ein Schöngerede hatte Gärtner bei dem Fantreffen in der Rutschn auch: "...blabla ... hätten wir am letzten Spieltag gewonnen, wären wir 4. und nicht 9. geworden ..." - nicht böse gemeint. Der blanke Hohn die Schlagzeile danach "Schulterschluss mit Fans gelungen" ... was habe ich gelacht.

    Und als Nouri ans Mikro getreten ist, da durfte jedem klar geworden sein: "Junge, du wirst scheitern!"


    Im Mai wäre Lieberknecht zu haben gewesen, wie er sein "Unwesen" treibt, kann jeder in Duisburg bestaunen ... wäre eine totale Fehlbestzung gewesen! Aber Peterchens Mondfahrt mit Kapitän Harald am Ruder brockte uns Leitl und Nouri ein, jetzt gehen wir auf allen Vier(en) und fürchten uns vor Liga 3.

  • Nun Gut wir können ja auch abschenken und treffen uns auf ein Bier bei jedem Spiel. Ist natürlich Schwachsinn. Auch ein Sieg gegen Magdeburg hätte nicht gereicht, um schon den Nichtabstieg zu feiern. Genauso hat auch die Niederlage noch nicht dazu geführt, dass wir uns den Rest der Saison sparen können. Dass wir auf der Rasierklinge marschieren, war doch jedem bewusst.