FC Ingolstadt 04 : SC Verl (Sa. 17. Oktober 2020, 14:00 Uhr)

  • Mutige Umstellung. Sehr interessant!

    Endlich darf Keller mal wieder ran!


    Heute darf Niskanen gerne ein Tordebüt feiern. Ich hoffe er geht heute steil.


    Ich erwarte heute wegen des Aufsteigers ein Zweikampf orientiertes Spiel aber hoffentlich wurden die Spieler wieder wach gerüttelt und zeigen uns heute ein positives, starkes Gesicht!

  • Pass auf, die hohen Bälle soll dann bestimmt Bilbija zentral abfangen und Niskanen rückt nach rechts. Würde mich nicht wundern. AAA

    Hoffentlich sehen wir heute eine Partie flaches Passspiel in Schnittstellen.


    Edit:

    Nach Magenta steht Elva in der Sturmspitze. Was wieder für hohe Bälle steht. Elva kann aber damit zumindest umgehen und er bringt mal Tempo rein in der Spitze.

  • So, das war ja mal besser als zuletzt, aber noch sehr viel Luft nach oben… Mit etwas weniger Dusel fassen wir noch den Ausgleich.

    Wenn ich da an das Tempo und die Leidenschaft von Magdeburg vs. Türgücu gestern Abend denke...das war fast eine andere Liga! Hauptsache der Dreier ist safe.

  • das war ein guter Schritt in die richtige Richtung. Bin jetzt auf Mittwoch gespannt. Nur ein oder zwei weite planlose Schläge nach vorn. Auch nicht von Paulsen, sehr gute Leistung von Ihm!!!

    Preissinger ist ja auch eine positive Überraschung.

  • Was habt ihr gesehen? Ich nur hohes Gebolze nach vorne! Alles wie immer. Ja, manchmal ein paar Ansätze.

    Stendera, das wird immer deutlicher, der Einzige, der "Fußball spielen" kann.

    Bei Verl lief der Ball m. E. viel flüssiger, auch in Drucksituationen wollen sie die Situationen spielerisch lösen, bei uns? "Weg, weg, weg...".

    Warum immer hoch und weit? Das MF schnell zu überbrücken? Sry ... zu einfallslos.

  • Auf jeden Fall gab es bessere Ansätze als im Spiel gegen Viktoria Köln. Man versuchte zumindest den Ball am Boden zu halten.

    Mit Spielern wie Stendera, Franke, Preißinger, Keller und Niskanen hat man Spieler die das auch können.


    Wollen wir mal hoffen, dass einige das "Fußball spielen" wieder erlernen und endlich Schluss ist mit diesem "Hoch und weit" Drama.

    "Uns kann eigentlich keiner mehr schlagen, außer wir uns selbst. Daran arbeiten wir."

    Zoltan Sebescen

  • Nach den Schilderungen zu urteilen, spielt unsere Mannschaft wie eine in technischer Hinsicht durchschnittlich ausgebildete Juniorenmannschaft. Dieses Spiel kostet viel Kraft und überläßt viel dem Zufall.


    Hoffentlich werden diejenigen, die nur hoch und weit spielen, von Standera und Co. angesteckt.

    Und das bald.

  • Was habt ihr gesehen? Ich nur hohes Gebolze nach vorne! Alles wie immer. Ja, manchmal ein paar Ansätze.

    Stendera, das wird immer deutlicher, der Einzige, der "Fußball spielen" kann.

    Bei Verl lief der Ball m. E. viel flüssiger, auch in Drucksituationen wollen sie die Situationen spielerisch lösen, bei uns? "Weg, weg, weg...".

    Warum immer hoch und weit? Das MF schnell zu überbrücken? Sry ... zu einfallslos.

    Da frage ich mich jetzt aber schon welches Spiel Du geschaut hast, evtl. eine alte Wiederholung???


    Wir können doch nicht erwarten, das da auf einmal eine TRuppe wie der FC Bayern auf dem Platz steht.

    Nach der Vorstellung in Köln und auch mit der gottseidank geänderten Aufstellung war das schon ganz gut. Verl wird schon noch den Einen oder Anderen zum straucheln bringen.

  • Willi250 Ich erwarte gar nichts, aber eine Entwicklung will ich schon erkennen können. ;) Wir sind, glaube ich, nicht so weit weg von unseren Meinungen.

    Dennoch war ich guter Hoffnung, dass wir ohne unseren Kapitän endlich wieder das Spiel so gestalten wie vor ca. 12 Monaten. Ich erinnere an die Partie in Braunschweig :D Es war ein Genuss, unseren Jungs vor Ort zuzusehen. Aber ich muss erwarten können, dass nicht 9 von 10 Bällen aus Verzweiflung hoch vorgejagt werden! Sry!

    Mit Stendera verfügen wir hoffentlich über den Mann in der Zentrale, der Veränderung bringt. ;) Niskanen war m. E. heute einfach platt und hätte evtl. von der Bank kommen sollen, nachdem er bei der N-11 aufgelaufen ist.

    Oral muss jz die Belastung so steuern, dass die Jungs die engl. Wochen verletzungsfrei überstehen ... Rotation ist angesagt. :)

  • Ich freue mich das ich mit meinem Ergebnistip recht behalten habe. Es war schon wesentlcih besser anzusehen, aber Niskanne hat mir fast leid getan.

    Der war ja so fahrig, der hat ja kaum eine Flanke reingebracht. Ich denke mal positiv und gehe davon aus das der Reisestress des Nationalspielers war als Ursache seiner fehlenden Durchschlagskraft. Stendera hat mir gut gefallen. Und natürlich Gaus mit seiner Galligkeit. Man hat es ja bei seinem Tor gesehen was passiert wen man den Gegner unter Druck setzt. Ich bin froh das ich heute ins Stadion gegangen bin um das Spiel live zu sehen. Auch wenn man Coronabedingt nicht immer ganz entspannt sein konnte.


    Aber spielerisch war es scon kein vergleich mehr zu dem Kölnspiel. Ich habe die Hoffnung das TO der ja heute m.E. sehr mutig aufgestellt hat die Erkenntnis mitgenommen hat das es Spieler beim FC 04 gibt die mehr können als hoch und weit.

    Das läßt mich etwas ruhiger ins Wochenende gehen.