Kaderplanung 2019/2020

  • Denkt ihr wir sollten jetzt nochmal nachlegen auf dem Transfermarkt.


    Gerade weil es jetzt auf den außen auch dünner wird und man eventuell doch einen Spielgestalter braucht.


    Gibt immerhin noch zig Spieler ohne Vertrag. ( Bitte nicht das Träsch Thema aufmachen )


    Wie ist es eigentlich mit Ananou ist er wieder fit?


    Das Schröck länger braucht und Thale auch ausfällt macht die Mannschaft wahnsinnig dünn.

    ""Es ist wichtig, dass man 90 Minuten mit voller Konzentration an das nächste Spiel denkt." Lothar Matthäus

  • Da bin ich bei Dir... Sam hat es schon von Anfang her gesagt, dass der Kader sehr dünn ist. Es wird aber meiner Meinung bis zum Winter nichts mehr passieren.

  • Wenn sich jemand auf dem freien Markt findet, der uns wirklich weiterhilft, warum nicht. Aber da wird Henke genau hinschauen und ich schätze man sieht noch keine große Not.

    Sollte es zu einem engpass kommen auf einer Flügelposition kann man auch Elva dort wieder hinsetzen.


    Wenn ich mich nicht irre, wurde gestern vom Verein mitgeteilt, dass Schröck, Ananou und Heinloth bald wieder mit der Mannschaft trainieren.


    Für Thalhammer wird sicher Pintidis zu seinem 2ten (?) Startelf-Einsatz kommen.



    Holtby ist ein eher offensiver Mittelfeld spieler, oder irre ich mich?

    Ist gerade der einzige Freie Spieler, der mir einfällt.

    Bei den Flügelposition, habe ich gerade niemanden.

  • Der derzeitige Kader ist aus meiner Sicht ausreichend. Verletzte wird es (leider) immer geben. Wir haben 4 Spiele und dann wieder eine zweiwöchige Pause in der ein Teil unserer Verletzten (spätestens) wieder voll einsatzbereit sein müssten.


    Durch den Verkauf von Gimber und Kerschbaumer ist auch der letzte (kleine) Unruheherd beseitigt. Die Integration von Eckert und Antonitsch müsste in der jetzigen Pause abgeschlossen sein und JS müsste genügend Zeit gehabt haben die Burschen wieder in die Spur zu bekommen.


    Wichtig ist am Sonntag eine anständige Unterstützung durch alle Schanzer, dann wird´s schon werden.


    KÄMPFEN BIS ZUM ENDE...

    "Uns kann eigentlich keiner mehr schlagen, außer wir uns selbst. Daran arbeiten wir."

    Zoltan Sebescen

  • Der derzeitige Kader stellt sich für mich als nicht ausreichend heraus, um eine realistische Chance zu haben, um den Aufstieg auch nur mitzuspielen.

    Warum???

    1. Der Kader ist relativ dünn besetzt und bei Verletzungen oder auch Überlastungen/Abnutzungen, die insb. bei jungen Spielern schnell kommen, ausreichend Alternativen zu haben.

    2. Dem Kader fehlen die entscheidenden Führungspersönlichkeiten. Kutsche geht voran, ist aber weder stabil genug, noch generell der Spielertyp, der das Spielsystem der Schanzer über längere Zeit als ein paar Spiele prägen kann - dazu ist er in seiner Spielweise zu eindimensional.

    Paulsen (ein toller Typ!), Gaus und Krausse sind eher die Typen, die als unermüdliche Arbeiter und Zerstörer wertvolle Dienste leisten, nicht aber dem Spiel nachhaltig ihren Stempel aufdrücken, und so eine konzeptionelle Orientierung (wo geht’s lang?) für die Jungen geben können.

    3. Dem Kader fehlt der kreative (!!!)) Spielgestalter. Thalhammer alleine kann diese Aufgabe nicht Schultern - daran zerbricht er. Aber nur mit den langen Bällen auf Kutsche a la Paulsen sind wir zu einfach auszurechnen. Genau das merken wir momentan - wir sind über weite Strecken (bspw. Rostock, Köln, 1. Hälfte Halle) viel zu zu harmlos und zu einfach zu verteidigen.

    4. Die IV ist - insb. durch die Ausfälle auf der 6 und den AV-Positionen ziemlich anfällig. Paulsen ist ein hervorragender Aussenverteidiger und ein guter Kopfballspieler. Wenn es aber flach und schnell im Zentrum geht, ist er schnell überfordert.


    Leider werden wir uns diese Jahr mit einem Mittelfeldplatz abfinden müssen, was bedeutet, dass sich unser Kader für das 2. Jahr in der dritten Liga ausdünnen wird. Ein drittes Jahr ist dann gleichbedeutend mit dem dauerhaften Verbleib in der dritten/vierten Liga....

    Sehr schade, v.a. wenn man bedenkt, was das für unsere mühsam aufgebauten Strukturen im NLZ bedeutet.

  • ich glaube man setzt alles auf eine Karte im 2 Jahr, dieses Jahr schauen welche Spieler Lesitung bringe und dann den Kader so zusammenstellen für den Ausstieg.


    Zum Thema Spielgestalter, ich denke das Sussek das kann, für mich ist er aussen ein bisschen verschenkt, seine technischen Fähigkeiten sind gut zudem kann er einen feinen Pass spielen.


    Ich hoffe man testet ihm mal im zentralen Mittelfeld.


    Ich persönlich muss nicht unbedingt diese Sasion aufsteigen , wenn wir 4 bis 6 werden alles gut.


    Die Mannschaft muss sich entwickeln und es wird immer mal wieder Rückschläge geben.


    Paulsen hat seine besten Lesitungen als IV in der 2 Liga gebracht nicht als AV , warum der jetzt so eine Klasse niedriger so einen Einbruch hat puh.....