Mannheim : FCI

  • Sam McCoy , ich zähle mich eher zu den Kutschke Befürwortern, gesamthaft gesehen auf die Mannschaft.

    Gestern jedoch hat man nach den ersten Ballkontakten gesehen, das er überhaupt nicht auf dem Platz war. Das hat sich bis auf eine Flanke auch über das ganze Spiel durchgezogen, das in zwei Szenen Mitspieler resignieren abgedreht hatten.

    Wenn dann 3 andere raus genommen werde, ist das meiner Meinung nach eine gefährliche Sache. In dieser Mannschaft ist jeder ersetzbar, und das sollte so auch umgesetzt werden um die aus der zweiten Reihe beu ser Stange zu halten.

    Ja Willi 250 ich sehe auch die Gefahr das der Trainer durch ein ignorieren der schlechten Leistung eines Spielers bei den Auswechselungen, auch wenn er der Kapitän ist, die Moral der gesamten Mannschaft schon stark belastet. Es ist kein Bashing wenn man wiederholt darauf hinweist das hier ein Spieler das gesamte Gefüge der Mannschaft belastet. Da kann er noch so kämpfen, er ist für die Mannschaft auf dem Niveau keine Entlastung .

  • Kutschke hat in den letzten Spielen durch seine Statur sicherlich mit zu den Erfolgen beigetragen. Doch in Bezug auf das gestrige Spiel muss man jenen zustimmen die meinen dass Kutschke sich selber im Weg stand. Bezeichnend war für mich das Luftloch das er in aussichtsreicher Position geschlagen hat. JS hätte durch ein Auswechseln von Kutschke einen neuen Angriffsstil auf dem Feld gehabt und dadurch die Mannheimer in Verlegenheit bringen können. Bei Eckert Ayensa ist immer mit einer gelungenen Situation zu rechnen. Dies ist in der Offensive von Kutschke nicht zu erwarten. Somit bleibt für mich nur die Erklärung JS war mit dem Unentschieden zufrieden. Aus meiner Sicht waren die Mannheimer durch die vielen Verletzten allerdings ein Gegner der zu schlagen gewesen wäre

  • Das Unentschieden war gerecht. Freilich hätte Gaus' Heber drin sein können, auch Beisters zweimaliges Versagen. Aber Mannheim hätte durchaus auch ein Tor verdient gehabt, vielleicht auch einen Elfer (ein anderer Schiedsrichter hätte den in der 2. Hz gepfiffen).
    Wir werden schon irgendwie unter den ersten fünf bleiben, aber leider nichts mit dem direkten Aufstieg.
    Duisburg enteilt und Halle und Braunschweig stabilisieren sich wieder. Ich sehe aber die Chance auf Platz 3 (vielleicht in der Relegation dann gegen Wiesbaden ....).
    Jetzt gilt es, in den 4 Spielen bis Weihnachten noch mindestens 7 Punkte zu holen und dann in der Winterpause im Mittelfeld nachzulegen.
    Zu Kutschke: Auch einen Kapitän darf man mal auswechseln, noch dazu wenn er so erbärmlich spielt wie in Mannheim.
    Allerdings waren Kaya und auch Eckert keinen deut besser. Das ist unser viel gelobter Sturm ...

  • Wichtig wird sein jetzt erstmal gegen Meppen zu gewinnen was bestimmt nicht einfach wird......


    Man kann das Unentschieden auch anders sehen, obwohl wir nicht unseren besten Tag hatten ist es anscheinend net so einfach gegen uns zu gewinnen.....


    Ziel muss weiterhin sein einfach zu Punkten, wo wir dann am Schluss landen wird sich zeigen.....

  • Man muss auch Mal den Hut vor Mannheim ziehen was Verteidigung und Spielaufbau angeht.

    Perfekt eingestellt super Deckung.

    Gerade die zentralen Mittelfeldspieler waren Bombe. Da haben zentral Thalhammer und Krauße nur äußerst selten Akzente setzen können, denke da vor allem an die Nummer 6 und 26 von Mannheim. Dazu ein Spielstil eingeleitet von Max Christiansen; einfach ein mutiger, spielerisch starker Gegner.

    Mit einem effektiveren Stürmer da vorne drinnen dann knallt es in dem Spiel 2 Mal.

    Nachdem unser Mittelfeld quasi nicht vorhanden war, war die einzige Möglichkeit hohe Bälle auf Kutschke. Den haben die 3 Innenverteidiger von Mannheim, dann auch gut unter Kontrolle gehabt.

    ""Es ist wichtig, dass man 90 Minuten mit voller Konzentration an das nächste Spiel denkt." Lothar Matthäus

  • Man muss auch Mal den Hut vor Mannheim ziehen...Perfekt eingestellt super Deckung...Da haben zentral Thalhammer und Krauße nur äußerst selten Akzente setzen können...Nachdem unser Mittelfeld quasi nicht vorhanden war, war die einzige Möglichkeit hohe Bälle auf Kutschke...

    So ähnlich sehe ich es auch. Die Mannheimer hatten sich viel vorgenommen, was sie auch nach den letzten deutlichen Heimniederlagen mußten, und dann kommt ein Zweitligaabsteiger gerade recht. Das Christiansen doppelt motiviert war, war auch nicht zu übersehen. So engagiert habe ich ihn seit seiner Olympiateilnahme nicht mehr gesehen und das war noch zu Kauzcinskis Zeiten. Das in Hälfte eins nicht viel nach vorne ging und aus dem Mittelfeld keine Impulse kamen, lag auch daran das z.B. Thalhammer und Kaya mehr in der eigenen Hälfte mit Abwehrarbeit zu tun hatten. In der zweiten Halbzeit waren die Jungs dann besser aufgestellt und Buntic rettet zehn Minuten vor Schluß den einen Punkt. Die Moral paßt jedenfalls, denn vor einem Jahr wären wir, wie in Sandhausen, unter die Räder gekommen. Für mich war es ein gewonnener Punkt, welcher Platz zwei in der Tabelle bestätigt.

  • Ja gut, mit einem Sieg hätten wir unseren 2. Platz noch weiter ausgebaut und uns etwas Abstand zur Konkurrenz verschafft aber angesichts der soliden Leistung von Mannheim ist ein Unentschieden auch in Ordnung. Das Spiel gegen Meppen wird Hammer, ich hab mir sogar schon mit Paypal Geld auf mein Wettkonto dafür geladen.

    Die entsprechenden Wettanbieter, die Paypal Einzahlungen akzeptieren, habe ich hier gefunden.

  • Er war nicht gut in Mannheim. Sonntag gegen Meppen hat er das Recht darauf, von neuem aufgrund seiner da gezeigten Leistung bewertet zu werden.

    Im Stadion (sowohl daheim als auch auswärts) hab ich seit längerem das Gefühl, die Leute warten regelrecht auf Kutschkes ersten Bock im Spiel, um was zu meckern zu haben

  • Ganz so schlecht fand ich die Mannschaft in Mannheim nicht, wenn es auch sicher eines der schwächeren Spiele war.

    Kutsche war offensiv nicht gut, das waren andere - allen voran Eckert - aber auch. Daher von zehn vollwertigen Spielern zu sprechen, finde ich völlig unqualifiziert und daneben. Gerade euch beiden - Schwanzer und AStecker - überhaupt nicht würdig.


    Schauen wir nach vorne - das Spiel gegen Meppen wird hart und schwierig, die haben echt einen Lauf, sind eingespielt und einige sehr gute Einzelspieler... (Wechsel in den Spielthreat)

  • Wenn ein Stürmer 11 Spiele (rund 1000 Spielminuten) kein Feldtor erzielt, hat er in der ersten Elf nichts verloren. Jeder andere Stürmer wäre schon lange aus der Mannschaft geflogen.

    "Uns kann eigentlich keiner mehr schlagen, außer wir uns selbst. Daran arbeiten wir."

    Zoltan Sebescen

  • Okay - Du hast doch keine Ahnung vom Fußball, AStecker... Kutsche war in den letzten 6 Spielen an 10 Toren beteiligt - 1 (Elfmeter-)Tor, 3 Vorlagen und 6 Torbeteiligungen. Darüberhinaus arbeitet er als erste Spitze im Gegenpressing und insbesondere bei gegnerischen Standards (aber nicht nur da) im eigenen 16er defensiv. In unserer Offensive legt er viele erste Bälle ab und leitet so Angriffe ein... Bei aller berechtigten Kritik an seiner Technik - er ist definitiv nicht ein oder gar der Schwachpunkt der Mannschaft!!! Er ist unser Kapitän!