Mannheim : FCI

  • Wäre es möglich, dass ihr euch nicht die Köpfe einschlägt sondern objektiv zum Spieltag beitragt?


    Jeden Spieltag die berechtigte Diskussion die dann plötzlich über den Damm flutet. Reist euch bitte zusammen.

    Eigentlich müsste man froh sein, dass es größtenteils nur gegen einem Spieler was auszusetzen gibt aber die Ausmaße sind inzwischen lediglich nervig. Nein. Schwachsinnig.


    Ich gehöre auch zu denen, die den Herrn Kutschke von Anfang an nicht mögen bzw. Seine Leistung kritisiert aber in dieser Saison leistet er gute Arbeit, auch wenn er limitiert und nicht den Knipser raushängen lässt. Bei seiner Aufgabe aber nicht verwunderlich.

    Das war bei Lezcano nicht anders, der Freistöße rausholen und Bälle halten sollte.

    Das er dann trotzdem klare Tore liegen lässt ist berechtigte Kritik. Genauso kann man kritisieren das der Trainer nicht ab und zu das System umstellt und/oder Bilbija für Kutschke einwechselt, wenn dieser keine Spielbindung hat. Das wars dann aber auch.


    Wir sind immernoch eine Fangemeinde und keine konkurrierenden Feindlager.

    Spart euch eure Spannung für das Spiel auf!

  • Das ist schon alles klar, aber ein Stürmer wird nun mal nach Toren gemessen und die schießt er halt einfach nicht. Vielleicht sollte er sich außerhalb des Spielfeldes mal etwas zurücknehmen und nicht groß aufsprechen dann polarisiert er auch nicht mehr so. Und wenn einige meinen das der Eckert gegen Mannheim so schlecht war, evtl weil ihm dauernd jemand im Weg stand oder weil derjenige den Eckert einfach nicht in Szene setzen konnte?! Also, kämpfen und rennen als Stürmer ist sekundär, Tore Tore Tore muss er schießen.

  • bla bla bla, ihr dürft nicht vergessen, Kuttsche ist auch ein Mensch, wie wir alle... Er macht heute vllt. 1 Tor und dann schreiben alle wieder Top... Das ist alles so falsch Hier... Wir sind tabellarisch auf einen sehr guten Platz und es werden Probleme gemacht, die für mich lächerlich sind.

  • Nix bla bla bla, eine einfache Diskussion über einen Spieler der die Meinungen spaltet ganz einfach. Und das lass ich mir nicht verbieten. Ich respektiere auch andere Meinungen. Und wenn seine Leistung als Stürmer weiter so ist, wird das hier auch so weitergehen. Damit muss man leben können.

  • Kutsche: 7 Tore, 3 Vorlagen - 8 Torbeteiligungen

    Eckert: 6 Tore, 4 Vorlagen - 3 Torbeteiligungen


    Noch Fragen?

    Eckert wird uns wohl am Ende der Saison verlassen wenn wir nicht aufsteigen weil genügend Interessenten da sind.


    Kutschke ist ein unverkäufliches Muster weil einfach die Ergebnisse Fehlen, das sind die Fakten und die Antwort auf deine Fragen.


    Und deine Torbeteligungen wie weit gefasst auch immer du das siehst kannst du dir in die Haare Schmieren.


    Du wirst hier nicht die Meinungsführer schaft über kritisch denkende User übernehmen mit deiner selbstgefälligen Art.

  • Torbeteiligungen sind die Kontakte vor der direkten Vorlage...🙈


    Und Kutsche war heute - nicht nur wegen seinem fantastischen Tor - wieder (!!!) deutlich stärker als Eckert, dem ich als Trainer - bei aller Qualität, die er unbestritten hat - mal eine Pause auf der Bank geben würde.

  • Torbeteiligungen sind die Kontakte vor der direkten Vorlage...🙈


    Und Kutsche war heute - nicht nur wegen seinem fantastischen Tor - wieder (!!!) deutlich stärker als Eckert, dem ich als Trainer - bei aller Qualität, die er unbestritten hat - mal eine Pause auf der Bank geben würde.

    Hast du schon das richtige Spiel gesehen? Kutsche hat außer dem Tor auch nichts gerissen , aber bei dem Thema dringt man ja bei dir nicht durch da hast du anscheinend eine ganz besondere Sichtweise. Eigentlich schade das man so fixiert sein kann. Ich bevorzuge ja Diskutanten die etwas kritischer sind.

  • Und Eckert ist mal wieder völlig abgetaucht und versemmelt gegen Mannheim noch die einzig richtige Chance - aber der wird von euch nicht kritisiert. Was mir auf den Sack geht, ist dieses völlig undifferenzierte Rummäkeln an unserem Käpt’n, der sich bei jedem Angriff reinhaut, defensiv und im Gegenpressing mitarbeitet und wirklich als Führungsperson voran geht. Aber klar - man braucht ja ein einfaches Feindbild, auch wenn das in den eigenen Reihen ist...