FC Ingolstadt 04 : FC Bayern München II (Sa. 10. April 2021, 14:00 Uhr)

  • Bei aller Wut ist dennoch zu resümieren dass SR Patrick Hanslbauer katastrophale Fehlentscheidungen getroffen hat. Hier auf Handelfmeter zu entscheiden ist wieder der Hinweis dass einer gepfiffen hat der nie selbst Fussball gespielt hat. Der Ball trifft von hinten Heinloths angelegten Ellenbogen. Unglaublich was heutezutage für Handelfmeter gepfiffen werden.

  • Die Meinung des Trainer ist heute exklusiv. Die erste Halbzeit war mal wieder völlig verschlafen. Da haben Wir im Mittelfeld mit 2 Mann weniger gespielt.Die zweite Halbzeit spielen wir etwas besser und gehen gekonnt aber glücklich 1:0 in Führung . Aber was dann geschieht ist wieder typisch für uns. Wir lassen uns sofort komplett zurückfallen und sind völlig unkontrolliert. Der Elfer war zwar ein Witz, aber du konntest schon fühlen, dass da bald was passiert. Und was dann abläuft lässt mich völlig sprachlos zurück. Da laden wir die Bayern ein und anstatt 1:3 gehen wir auch noch in Führung. Und dann pennen wir dann noch einmal. Unfassbar. Dies darf einen Spieler wie Gaus nicht passieren. Völlig unnötig 2 Punkte verschenkt. Egal wie jetzt muss man langsam sich Gedanken machen.

  • Jetzt reicht es aber. Was gibt es für Kommentatoren? Ich schaue mir die Zusammenfassung des Spiels auf BR3 an. Und was meint der Reporter? Der Handelfmeter entspreche der aktuellen Regel! Schickt diesen Reporter sofort in einen Regelkurs! Oder wagt er es nicht gegen den großen Bayern München eine Aussage zu treffen? Kann mich gar nicht beruhigen. Übersehe nicht dass TO mit den Youngstern Bilbija und Röhl völlig daneben lag. Elva ist kein Stoßstürmer vorne alleine in der Spitze. Somit lag die Offensive brach. Sussek war erneut ein belebendes Element! Warum spielt er nicht von Beginn an? Und am Ende spielen wir Angsthasenfussball. Anstatt raus zu rücken in der Abwehr massieren wir uns am Elfmeterpunkt weshalb die Bayern ungehindert eine Flanke auf den langen Pfosten verlängern und Gaus viel zu spät reagiert. Das Unentschieden fühlt sich wie eine Niederlage an.

  • Hab‘s mir jetzt auch angeschaut, der Elfmeter ist ein Witz, leider kein guter...

    Danach haben wir zwei Mal richtig Dusel, dass die einen ihrer Hundertprozenter nicht machen, aber wir spielen von Beginn an mit Röhl UND Bilbija wirklich in doppelter Unterzahl im MF, einen von beiden könnte man vielleicht kompensieren, aber beide...?

    Da war mit Sussek sofort viel mehr Druck nach vorn im Spiel, ich hoffe, er hat jetzt seinen Startelfplatz!

    Ansonsten sind die kleinen Bayern von den Mannschaften da unten nach MD das spielstärkste Team. Von daher ist der Punkt besser als eine depperte Niederlage!

    Blöd halt, dass der Dicke von 60 trifft und trifft...

  • Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    "Uns kann eigentlich keiner mehr schlagen, außer wir uns selbst. Daran arbeiten wir."

    Zoltan Sebescen

  • Hallo liebe Forumsteilnehmer,


    normalerweise hat ein Verein tausende Trainer und alle wissen es besser als der Trainer... und haben dabei unzählige verschiedene Meinungen!

    Bei unserem Verein fällt mir auf, dass die Meinung der "Fantrainer" fast einstimmig ist nur der Trainer weiß es eben besser....!


    Der Filip Bilbija braucht mal eine Pause und der Merlin Röhl soll mal in Ruhe sein Abitur schreiben und sich nicht durch dauernden Stress ablenken lassen. Der ist so jung, der hat noch so viele Jahre Zeit für Fußball und bei seinen augenblicklichen Leistungen kann er mal pausieren. Der Kai Uwe ist für mich auch eine kleine Enttäuschung, von dem habe ich mir echt mehr erwartet. Wenn der Sussek beim nächsten Spiel keinen Platz in der Startelf hat, dann muss die Tauglichkeit des Trainers überprüft werden. Normalerweise bin ich jetzt nicht so schnell mit solchen Formulierungen aber das was wir heute wieder gespielt haben..... da wird mir echt übel. Für den Zuschauer einfach nur schlimm.

    Ich dachte immer die 60er-Fans sind die, die am meisten Leidensbereitschaft mitbringen, aber langsam kommen mir da Zweifel.

    Damit hake ich das Spiel ab und die X-te Chance einen wichtigen Schritt in Richtung Aufstieg zu machen.

  • Dresden wird sich heute in Unterhaching die Chance nicht entgehen lassen, auf Nimmerwiedersehen davonzuziehen.
    Aber gegenüber Rostock ist noch nichts verloren. 1860 kann uns aber schon bald überholt haben, wer hätte das gedacht nach 9 Punkten Vorsprung.
    Ich vertraue jetzt einfach darauf, dass zumindest Henke erkannt hat, dass Röhl und Bilbija Spielpausen brauchen.
    Statt dessen muss jetzt Sussek spielen. Und Beister braucht wieder seine Chance. Gegen Meppen MUSS ein Sieg her.

  • Na dann hoffe ich mal, dass die Mannschaft und Trainer sich in der nächsten Woche wieder fängt. Im Moment habe ich das Gefühl, dass der Tabellenstand die Mannschaft eher hemmt. Typisch wenn man eher was zu verlieren hat. Da war es eher einfacher in der Vorsaison. Da hatten wir nichts zu verlieren. Und am nächsten Samstag beginnt die Woche der Wahrheit. Meppen, Lübeck und Zwickau sind eben Gegner, die wir schlagen müssen, um in Schlagdistanz in die Endphase zu gehen. Wahrscheinlich die entscheidende Phase der Saison

  • Und somit sind die Löwen die Gewinner dieses Spieltags und wir sind sogar einen Punkt herangerückt. Unglaublich diese Liga. Aber dies zeugt auch dass wir trotz der auf dem Papier schlagbaren nächsten drei Gegnern nicht davon ausgehen können die nächsten Spiele zu gewinnen. Dabei gebe ich Wettberg recht, mit unserem Kader müssten wir mehr zeigen. Nach meiner Meinung schwächen wir uns jedoch selbst weil wir mit unseren Systemrochaden (teilweise ohner Sechser und gestern lange Zeit ohne Stoßstürmer) und den seltsamen Kaderverbannungen selbst bestrafen.