3. Spieltag ] 15.08.2021 [ SV Darmstadt 98 : FC Ingolstadt

  • Auch ich bin öfter belächelt worden, als ich schon vor vielen Wochen und immer wieder schrieb, dass wir qualitativ schlechter als in Liga 3 aufgestellt sind.
    Das haben auch alle bekannten Experten so gesehen, die uns als absolute Nummer 1 für den Abstieg benannt haben.
    Nur unser Trainernovice meint nach wie vor, er weiß es besser und hat eine Spielidee. Nur das die anderen Vereine gestandene zweikampfstarke Spieler haben, die diese Spielidee schon im Keim ersticken, daran hat er nicht gedacht. Ich habe überhaupt nichts beispielsweise gegen Röhl, der sicher in anderen gefestigten Mannschaften gut mitspielen könnte. Aber bei uns soll er das Spiel an sich reißen - obwohl körperlich noch nicht robust genug, und deshalb jeden echten Zweikampf verliert.
    Ich habe schon in der Vorbereitung das Management kritisiert, das nicht mal Testspiele organisieren konnte. Wir hatten ja bis auf Fürth keinerlei echte Vorbereitungsspiele, in denen ein System eingeübt werden konnte,
    Auch wenn jetzt wirklich noch 2-3 Verstärkungen kommen sollten, wird es kaum möglich sein, den verfahrenen Karren 2-Ligatauglich zu machen.
    Trotzdem hoffe ich es natürlich dass es irgendwie gelingt.

  • Dass wir als Abstiegskandidat Nummer 1 gelten hätten auch 5 weiter Zugänge nicht geändert. Und ein Trainer wird bestimmt nicht sich in einem Fanforum seien Taktik abholen. So vermessen sollten wir mal nicht sein.

    Das Hauptproblem liegt meines Erachtens sehr Inder gesamten Struktur in der Mannschaft. Defensiv und Offensiv hatten wir immer gute Ansätze gegen HDH und Aue. Aber auch nicht über 90 Minuten. Heutzutage musst du in beide Richtungen als Team gemeinsam auftreten. Bei uns sind zu oft Phasen im Spiel wo wir defensiv viel zu viel Platz lassen, weil wir nicht Doppeln. Ist gestern extrem auf der linken Seite aufgefallen. Aber auch im Zentrum lassen wir viel zu oft leichte vertikale Pässe in die Spitze zu. Da muss dringend nachgeschärft werden. Und dann wird es eben für jede IV schwer alles zu verteidigen. Aber auch offensiv kannst du aufstellen wen du möchtest, aber wenn die Mannschaft nicht gemeinsam durchschiebt, dann werden wir uns keine Chancen erarbeiten. Dass wir dies können, haben wir ja Phasenweise gezeigt. Nur muss dies eben Die gesamten 90 Minuten passieren. Und dies sind eben Basics , die unabhängig einer Taktik oder Neuverpflichtungenvon Nöten sind.

    Hinsichtlich des Kaders und Verstärkung Warte ich definitiv noch bis Transferende ab. Hinsichtlich der Vertragssituationen, der wirtschaftlichen Umstände und des doch schwierigen Transfermarktes kann man dann erst wirklich Bilanz ziehen. Auch RP und dem Trainerteam gebe ich noch Schonfrist, da ich hoffe, dass auch er lernt, dass die Lernkurve etwas schneller von statten gehen muss. Aber komplette Panik zu schieben und nach drei Wochen schon alles auf den Kopf zu stellen wird auch nicht weiterhelfen. Auch mit 3 Siegen wären wir noch in Abstiegsgefahr.

    Noch ist genug Zeit den Zug in die richtige Richtung zu schieben.

  • Dass wir als Abstiegskandidat Nummer 1 gelten hätten auch 5 weiter Zugänge nicht geändert. Und ein Trainer wird bestimmt nicht sich in einem Fanforum seien Taktik abholen. So vermessen sollten wir mal nicht sein.

    Das Hauptproblem liegt meines Erachtens sehr Inder gesamten Struktur in der Mannschaft. Defensiv und Offensiv hatten wir immer gute Ansätze gegen HDH und Aue. Aber auch nicht über 90 Minuten. Heutzutage musst du in beide Richtungen als Team gemeinsam auftreten. Bei uns sind zu oft Phasen im Spiel wo wir defensiv viel zu viel Platz lassen, weil wir nicht Doppeln. Ist gestern extrem auf der linken Seite aufgefallen. Aber auch im Zentrum lassen wir viel zu oft leichte vertikale Pässe in die Spitze zu. Da muss dringend nachgeschärft werden. Und dann wird es eben für jede IV schwer alles zu verteidigen. Aber auch offensiv kannst du aufstellen wen du möchtest, aber wenn die Mannschaft nicht gemeinsam durchschiebt, dann werden wir uns keine Chancen erarbeiten. Dass wir dies können, haben wir ja Phasenweise gezeigt. Nur muss dies eben Die gesamten 90 Minuten passieren. Und dies sind eben Basics , die unabhängig einer Taktik oder Neuverpflichtungenvon Nöten sind.

    Hinsichtlich des Kaders und Verstärkung Warte ich definitiv noch bis Transferende ab. Hinsichtlich der Vertragssituationen, der wirtschaftlichen Umstände und des doch schwierigen Transfermarktes kann man dann erst wirklich Bilanz ziehen. Auch RP und dem Trainerteam gebe ich noch Schonfrist, da ich hoffe, dass auch er lernt, dass die Lernkurve etwas schneller von statten gehen muss. Aber komplette Panik zu schieben und nach drei Wochen schon alles auf den Kopf zu stellen wird auch nicht weiterhelfen. Auch mit 3 Siegen wären wir noch in Abstiegsgefahr.

    Noch ist genug Zeit den Zug in die richtige Richtung zu schieben.

    Vielen Dank für deinen Beitrag, denn Ich zu 100% unterstütze und unterschreibe.

    Noch sollte man einen kühlen Kopf behalten. Panik und Aktionismus hat uns in die dritte Liga gebracht.

  • Vorweg, ich bin weder ein Schwarzmaler noch ein euphorischer Fan, sondern nur ein FC-Anhänger der zur Zeit mitleidet und realistisch die Situation betrachtet.

    Eigentlich wollte ich die Spiele bis zur Länderspielpause abwarten, doch aufgrund des gestrigen Spiels muss ich jetzt schon ein frühes Fazit ziehen:

    Eine Spieleranalyse braucht es hierzu nicht; kein Spieler hat nur ansatzweise seine Leistung gebracht bzw. seine Qualitäten gezeigt.

    Der Ansatz junge talentierte Spieler in das Team zu integrieren ist zwar löblich, aber auch sehr naiv. Ein starkes Team braucht neben jungen Talenten auch Spieler mit Erfahrung. Diese Erfahrung gepaart mit körperlicher Robustheit fehlt unserer Mannschaft. Auch die zur Zeit fehlenden verletzten Spieler können diesen Mangel nicht ausgleichen. Auch wenn es manche nicht mehr hören können, 2-3 zusätzliche "gestandene" Spieler (IV, li.V, MF) sind notwendig, um die jungen Spieler zu führen.

    Jetzt zu dem Spielsystem, soweit eins überhaupt erkennbar ist: In jedem Spiel, einschl. DFB-Pokal) fehlte ein für die 2. Liga notwendige Kompaktheit der Mannschaft. In jedem Spiel hatte die gegnerische Mannschaft viel zu viel Freiräume. Auch im Spiel gegen Aue war dies der Fall, nur dass Aue aus diesem Vorteil keinen Nutzen gezogen hat.

    Dieses Manko liegt einzig am Trainer und seinem System. Man holt nur Punkte, wenn man aus einer guten Defensive das entsprechende Umschaltspiel umsetzt. Unsere Mannschaft ist personell zu offensiv aufgestellt und ihr fehlen entsprechende durchsetzungsfähige Spieler. Es ist sicherlich anfangs nicht schön anzusehen, doch mit der Sicherheit, dass hinten lange die Null steht, kommen später die offensiven Ansätze auch zur Geltung.

    Als Aussenstehendem ist auch die überraschende Aufstellung zumindest zu hinterfragen. Warum wird die Innenverteidigung nach dem Aue-Spiel geändert; warum erhält Marx keine Chance auf der linken Seite, da Franke momentan schon Schwächen zeigt; Beister, Niskanen und Boujellab erhalten keinen Einsatz von Anfang an. (schlechte Vorbereitung durch zu wenig Testspiele).

    Es bleibt nur zu hoffen, dass beim Trainer die Einsicht einkehrt, dass mit einem "jugendlichen Hurrastil" ohne Rücksicht auf kompakte Defensive, kein Blumentopf gewonnen werden kann.

    Ich werde aber, wie auch immer die nächsten Spiele ausgehen, dabei sein und unser Team unterstützen!

    Äußert gerne eure Meinung zu meiner Einschätzung.

  • Ja was soll man sagen. Du hast da schon Großteils Recht. Ich denke das man mit RP und MM die günstigste Variante Gewählt hat. Es wären ja genug Trainer( die ich jetzt nicht alle aufzähle) auf dem Markt gewesen die Erfahrung haben.

    Leider denke ich ist das Trainerteam mit Liga 2 überfordert. Hätte ich mir auch anders gewünscht.

    Ich fürchte das wir dass im Spiel gegen den Club wieder zu spüren bekommen, auch das würde ich mir anders wünschen.

    Ich hoffe man wartet nicht zu lange bis man reagiert, den dann wäre der harte über 2 Saisons dauernde Aufstieg gleich wieder umsonst gewesen, und wir Enden wieder in Liga 3.

  • williweiß

    Ausgezeichneter Beitrag.

    Bis auf extrem wenige Ausnahmen sieht jeder die Probleme. Bei allen die in diesem Verein etwas zu sagen haben scheinen aber offensichtlich die 3 berühmten Affen vorzuherrschen.

    Ich hoffe schon, dass mal irgendwann die Erkenntnis eintritt, dass man einen eingeschlagenen Weg in besonderen Situationen auch mal, zumindest zeitweise, verlassen darf.

  • Was haben denn die sogenannten erfahrenen Trainer bei uns gerissen?

    Z.B. Keller oder Nouri?

    Hasenhüttel kannten auch nur Insider als er zu uns kam.

    Ich sehe es positiv das RP 4 mal zur Pause gewechselt hat, TO hätte wieder bus 10 Minuten vor Spielende gewartet.

    Einfach die Ruhe bewahren und weiter arbeiten.

  • Was haben denn die sogenannten erfahrenen Trainer bei uns gerissen?

    Z.B. Keller oder Nouri?

    Hasenhüttel kannten auch nur Insider als er zu uns kam.

    Ich sehe es positiv das RP 4 mal zur Pause gewechselt hat, TO hätte wieder bus 10 Minuten vor Spielende gewartet.

    Einfach die Ruhe bewahren und weiter arbeiten.

    Das sehe ich sehr ähnlich, hoffe wir können auf dem Transfermarkt noch zuschlagen. Fand die Gegentore am Sonntag viel zu einfach und 11 Stück in drei Spielen ist völlig katastrophal...

    "Fußball ist wie Schach, nur ohne Würfel!" (Lukas Podolski)

  • Was haben denn die sogenannten erfahrenen Trainer bei uns gerissen?

    Z.B. Keller oder Nouri?

    Hasenhüttel kannten auch nur Insider als er zu uns kam.

    Ich sehe es positiv das RP 4 mal zur Pause gewechselt hat, TO hätte wieder bus 10 Minuten vor Spielende gewartet.

    Einfach die Ruhe bewahren und weiter arbeiten.

    Mit den "erfahrenen Trainern" bin ich ganz bei Dir.

    Ich denke auch, dass man Ruhe bewahren muss und weiter arbeiten soll, aber eine klitzekleine kreative Idee, eine kleine Änderung und eine etwas andere Aufstellung wären doch mal einen Versuch wert. So etwas setzt dann mal neue Reize und bei dem Einen oder Anderen kommt es zu einer "Leistungsexplosion"! Na gut, ein winziges Explosiönchen wäre ja schon toll!!

  • ...in der taktischen Grundausrichtung etwas ändert. Bin gespannt wer und wie die Mannschaft am Sonntag auftritt.

    Darauf bin ich auch gespannt, Für mich stellt sich auch die Frage, ob RP das auch taktisch umsetzen kann? Vor dem Darmstadtspiel äußerte er, daß unsere Jungs in der Lage sind etablierte Zweitligatruppen zu schlagen. In der PK danach hieß es, daß die Schanzer in allen Belangen unterlegen waren. Ja was denn nun? So falsch kann RP seine Truppe nicht einschätzen. Die meisten kennt er ja schon länger. Ich hoffe jedenfalls das dieser Auftritt gegen die SVD der Tiefpunkt der Saison bleibt. Denn tiefer geht's eigentlich nicht.

  • Mit den "erfahrenen Trainern" bin ich ganz bei Dir.

    Ich denke auch, dass man Ruhe bewahren muss und weiter arbeiten soll, aber eine klitzekleine kreative Idee, eine kleine Änderung und eine etwas andere Aufstellung wären doch mal einen Versuch wert. So etwas setzt dann mal neue Reize und bei dem Einen oder Anderen kommt es zu einer "Leistungsexplosion"! Na gut, ein winziges Explosiönchen wäre ja schon toll!!

    Mit den Erfahrenen Trainer meinte ich jetzt nicht solche wie Keller. Hasenhüttel Trainierte zumindest eine Manschaft im Profifußball bevor er zu uns gekommen ist, so habe ich das eigentlich gemeint. Mit einem Mann der Null Erfahrung hat in die Saison zu gehen ist halt in unserer Situation schon sehr gewagt. Ist aber nur meine Meinung