Trainer beim FC 04 Ingolstadt

  • FC is cool

    Hat den Titel des Themas von „Trainer beim Fc Ingolstadt“ zu „Trainer beim FC 04 Ingolstadt“ geändert.
  • Man muss sich ja auch einmal die Frage stellen warum sich alle Trainer bei uns so schwer tun ( 23 Trainer seit 2005) https://www.weltfussball.de/teams/fc-ingolstadt-04/9/


    Da muss es doch noch ein anderes Problem im Führungsbereich des FC04 geben. Ist es der "Gottvater" des FC I und seine Gremien, die eventuell alle mitreden wollen oder woran liegt das?

    Von den 23 sind 4 Interimstrainer für 1 Spiel. Dann sind es noch 19 und von denen sind aktuell 7 ohne Engagement. Das wird wohl auch irgendeinen Grund haben. Das lässt dann schon den Schluss zu, dass die Vereinsentscheidungen über die Trainerverpflichtungen nicht unbedingt glücklich waren. Noch ein Aspekt, dass hier offensichtlich relativ weit oben durchaus auch mitunter gravierende Fehler gemacht werden.


    Ich würde auch gerne wissen, wo das Problem tatsächlich ist!

  • Die 4 Interimstrainer habe ich bewusst nicht abgezogen denn der Grund für Ihre Interimstätigkeit war ja das mal wieder ein Trainer nicht "funktioniert " hat.

    Wir sind uns doch wahrscheinlich alle einig, das die Spieler den Trainer nicht einstellen, also wenns irgendwo kneift dann doch wohl im Entscheiderbereich.


    Die Statistik sagt seit 2005 23/19 Trainerentlassungen (23-4=19). In den Statistiken habe ich keinen anderen vergleichbaren Verein gefunden. Aber selbst wenn es da einen anderen Verein geben sollte, wir haben bei diesem Thema anscheinend ein Problem.

  • Die 4 Interimstrainer habe ich bewusst nicht abgezogen denn der Grund für Ihre Interimstätigkeit war ja das mal wieder ein Trainer nicht "funktioniert " hat.

    Wir sind uns doch wahrscheinlich alle einig, das die Spieler den Trainer nicht einstellen, also wenns irgendwo kneift dann doch wohl im Entscheiderbereich.


    Die Statistik sagt seit 2005 23/19 Trainerentlassungen (23-4=19). In den Statistiken habe ich keinen anderen vergleichbaren Verein gefunden. Aber selbst wenn es da einen anderen Verein geben sollte, wir haben bei diesem Thema anscheinend ein Problem.

    Ich hätte noch dazu schreiben sollen warum ich die 4 abgezogen habe.

    Bei 23 Trainern sind es etwa 30 % der Trainer die heute arbeitslos sind.

    Bei den "realen" 19 Trainern sind es 37 % arbeitslose Trainer. Eine derartig, ja katastrophale Quote, kann mit Sicherheit kein Verein aufweisen.


    Ich habe jetzt nicht genau nachgeschaut, aber heute erfolgreiche Trainer hatten wir nur zwei. Der Hasi wollte selber gehen und den Leitl haben wir rausgeworfen.

  • hört doch mal mit dem Märchen auf das jedem Trainer von uns bei der Ausstellung reingerdet wird, ausserdem sind wir der einzige Verein mit so einem Trainerverschleiss?

    Sicherlich nicht....

    Davon habe ich nichts gesagt oder geschrieben, wenn du hier mehr Infos hast bitte teile sie mit uns.


    Ich habe mir das Thema nur einmal angesehen auf Basis des #94 von Andi69 (10. Spieltag FC -FSV Zwickau) und dabei ist mir das Thema aufgefallen. Ich will hiermit keineswegs eine Diskusion starten um den jetzigen Trainer, die läuft ja phasenweise eh schon. Ich finde es nur einen nachdenkenswerten Punkt nicht mehr und nicht weniger.

  • Also ich sage es ja immer wieder: Egal wer als Trainer kommt jeder scheitert bis auf RH. Ob die nun jetzt zum Teil Arbeitslos sind oder nicht ist meiner Meinung nach erst einmal Irrelevant. Ich will auch nicht behaupten das die Trainer bei uns nicht alleine Aufstellen oder sonstige Einmischungen stattfinden. Aber an Irgendetwas muss es ja liegen das auch Erfahrene Leute scheitern, und da brauche ich keine Namen nennen. Wenn man nur bedenkt das Thomas Oral das Handtuch wirft weil er kein Gehör findet in Sachen Kaderplanung für Liga2 und seine Einwände ignoriert wurden, denke ich das dies schon viel über die Arbeitsweise und Hierarchie in dem Verein aussagt. wohin das letztendlich geführt hat (Abstieg und das schlechter als Aue) sehen wir ja. Das ist das Parade Beispiel.

  • Für mich ein grundlegendes Thema ob die Macher und Verwalter den FCI als Verein oder eine Firma sehen.Mir scheint das hier viel zu viel auf Gewinnorientierung sowie Optimierung geschaut wird.Ja da muss man auch mal die „Wurzeln“hinterfragen was denn ihre eigentliche Intention war hier einen Fußballclub zu begründen.Meine Vermutung☝🏻das von außen (Investoren,Beratern)viel zu viel rein gequatscht wird.Konten die Trainer hier bei uns wirklich nach dem Leistungsprinzip oder ihrem System aufstellen?Ich habe da so meine Zweifel.

  • Schön das jetzt hier endlich mal eine Diskussion zu dem Thema beginnt. Normal kann das alles nicht sein was in dem Bereich passiert, oder besser gesagt vllt. auch nicht passiert?


    Vllt. hören wir ja nächste Woche auf der Mitgliederversammlung etwas zu dem Thema. Ich hoffe nicht das dann wieder alle dasitzen und sich Feiern weil Sie glauben wir sind die Besten und die Größten.


    Es gibt hier m.E. viel zu tun. Die Frage ist halt nur machen die Entscheidungsträger auch etwas daraus oder lassen sie es mal wieder einfach liegen. (das Problem)

  • Wir hatten das Thema hier schon mal kurz angesprochen.Mich würden mal die grundlegenden Interessen des Vermarkters Sportfive am Verein FCI interessieren.

    Hier sehe ich nämlich nichts anderes als eine Gewinnabführung und dieses Marketingblabla das sie den Verein weiterbringen usw….kommt aus der Unternehmensberatung.


    Nachtrag,einfach mal googeln wem Sportfive wiederum selbst unterliegt.

  • Vielleicht sind wir in Ingolstadt zu ungeduldig wenn sich nicht sofort der Erfolg einstellt und verlangen immer schnell einen Trainerwechsel. Erinnere mich noch an unseren ersten Trainer der in der Winterpause gehen musste obwohl er aussichtsreich im Rennen lag und noch einige Neuzugänge an Land gezogen hatte (zB Markus Karl), mit denen dann Thorsten Fink der Aufstieg gelang.

    Mit Ausnahme von Hasenhüttl haben wir immer sehr schnell einen neuen Trainer gefordert. Nehme mich hier selbst nicht aus!

  • Im Gegensatz zur letzten Saison, als Allen ( na ja fast Allen dash ) klar war, dass kein Trainer mit diesem Kader in der 2.Buli bestehen kann und man sich zumindest einen Wechsel hätte sparen können, sehe ich dass mit dem jetzigen Trainer das Potenzial der Mannschaft nicht gehoben wird.

    Er hatte eine Halbserie Zeit einige Spieler, Verein, Struktur und Umfeld kennen zu lernen. Danach einen verstärkten Kader und eine komplette Saison Vorbereitung und jetzt 10 Spiele. Dafür kommt zu wenig rum.

  • Ich werde das Gefühl nicht los, dass die Halbwertszeit von Trainern rapide sinkt.

    In den deutschen Profiligen spielen 56 Vereine und es sind vermutlich keine 10, bei denen die Trainer länger als 2 Jahre sind.

    Als absolute Ausnahmen fallen mir dann nur Schmidt in Heidenheim und Streich in Freiburg ein. International sind es dann Klopp und Guardiola.

    Tatsache ist auch, dass es die Spieler problemlos in der Hand haben, den Trainer los zu werden. Im Fall Leipzig würde ich fast vermuten, dass die Trainerentlassung von weiter oben initiiert wurde um den Wunschtrainer verpflichten zu können.


    Das ganze funktioniert also nur wenn alle am gleichen Strang ziehen und da werde ich das Gefühl nicht los, dass der Strang beim FCI nicht nur zwei, sondern mindestens 3 Enden hat und dass es bisher nur selten gelungen ist, dass alle in die gleiche Richtung laufen.


    Bisher schaut es klar so aus, dass DB und RR den Haufen auch nicht in die gleiche Richtung zum Rennen bringen. Dazu kommt noch, wie es "FC is cool"so schön ausdrückt, dass man nicht weiß, wie viel der "Gottvater" sich überall einmischt.


    Vielleicht sollten wir mal einen Facility Manager (Hausmeister gibt es ja nicht mehr) einstellen, der einen großen dicken Besen hat und mal ordentlich zusammenkehrt

  • Jetzt reden wir mal ganz ehrlich klartext... Jahr für Jahr werden Spieler verpflichtet die in die Wohlfühloase FC Ingolstadt wechseln... Sehr gutes Gehalt wird bezahlt, ein Bundesliga reifes Sportgelände wird zur Verfügung gestellt und es herrscht eine familäre Beziehung in diesem Verein... Wo soll denn da eine Motivation der Spieler entstehen??? Es wird in diesem Forum immer von den sogenannten Traditionsvereinen geschwärmt. Siehe 1860, wielange sind die in der 3. Liga??? Fans sind Top ja, und was bringen Fans für den Verein??? Ja richtig, Einnahmen und sonst gar nix... Was ich damit sagen möchte, der Fussball ist eine Firma und ist von Einnahmen abhängig. Wir Fans wünschen uns natürlich nur das optimale Ergebnis aber der Verein braucht Einnahmen und das sind wir Zuschauer im Stadion, die Sponsoren und und und....

    Wir Fans ärgern uns Woche für Woche aber meint ihr wirklich dass das den Spielern, Trainern, Verantwortlichen vom Verein irgendwie interessiert??? ÄHHH NEIN, ganz sicher nicht!!!!

    Soooo, ehrlich gesagt, kann ich mir das geschreibe von manchen Hier echt nicht mehr ertragen, da platzt mir echt schon fast der Kragen.

    Und ja, ich weiss es gehört nicht in dieses Thema aber man kann es HIER auch sehr schnell wieder verschwinden lassen und es so machen wie die Verantwortlichen vom FCI, die ja so wie es aussieht der Presse verbietet ja nichts negatives für den Wohlfühloase Verein FC INGOLSTADT 04 zu berichten bzw. hinterfragen. Denn da frage ich mich auch was DK und Co. so auf den Pks fragen und dann anschließend berichten.


    So und jetzt hab ich fertig

  • Jetzt reden wir mal ganz ehrlich klartext... Jahr für Jahr werden Spieler verpflichtet die in die Wohlfühloase FC Ingolstadt wechseln... Sehr gutes Gehalt wird bezahlt, ein Bundesliga reifes Sportgelände wird zur Verfügung gestellt und es herrscht eine familäre Beziehung in diesem Verein... Wo soll denn da eine Motivation der Spieler entstehen??? Es wird in diesem Forum immer von den sogenannten

    .......

    So und jetzt hab ich fertig

    Was soll / will uns das ganze jetzt sagen zu dem obigen Thema Trainer beim FC 04 ?

  • Und wenn ein Spieler ein schlechtes Gehalt bekommt, auf nem Acker trainieren muss und eine scheiss Atmosphäre im Verein herrscht, entsteht Motivation? lol