[06.02.2021 - 14.00 Uhr - FC Ingolstadt : FC Viktoria Köln]

  • Na Glückwunsch und Extase pur vor den Flachbildschirmen in der Region.Was wohl heute in den Blöcken los gewesen wäre kann sich jeder vorstellen.Die normal üblichen Frühheimgeher hätten schön abgekotzt.

    So bleibt es leider nur eine nette Randnotiz.Traurige leere Fussballzeit halt.Ich gehe jetzt zum lachen in den Keller und suche schon mal meinen alten Impfausweis,irgendwo in den alten modrigen Kisten muss er doch sein.....Sport frei Kameraden

  • Nachdem die Euphorie wieder gesunken ist ein Wort zu TO. War echt positiv überrascht, das er schon zur Pause gewechselt hat und das auch aus meiner Sicht genau richtig.

    Das Franke und Preissinger wieder dabei sind stimmt mich für die nächsten Spiele echt positiv.

  • Mit etwas Abstand kann man sicherlich positiv bemerken dass TO früh erkannt hat dass er sich vercoacht hatte. Die Dreierkette war ein Fehlgriff. Die Mannschaft kam mit diesem System nicht zurecht. Köln hatte mehrere Großchancen. Und wir müssen bei aller Freude über die sensationellen Schlussminuten auch zugeben dass Wunderlich alleine vor dem Tor das 0:2 hätte machen müssen, zu unserem Glück jedoch nur die Querlatte traf.

    Auch bei mir überwiegt die Freude über den nicht mehr erwarteten Sieg. Aber weitere Experimente sollten uns erspart bleiben.

  • Mit etwas Abstand alles auf die Dreierkette zu schieben ist für mich zu einfach. Natürlich waren da die Abstände zu groß, aber die Grundfehler bei den Chancen lagen eher Im Mittelfeld. Da waren wir extrem offensiv aufgestellt. Dies hat man schon offensiv gemerkt, aber defensiv haben wir da zuviel durch das Zentrum zugelassen. Da fehlte die Balance. Einen Risse beim 1:0 so passen zu lassen ist dann eben schwer zu verteidigen. Und bei Wunderlich macht Stendera den Fehler. Und die Stellungsfehler bei den Flanken hatten dann auch nichts mit einer Grundordnung zu tun. Die hatten wir auch schon vorher. Positiv ist natürlich, dass wir mit 5 Auswechselungen noch mal richtig Qualität nachlegen können. Da kam eben mit Franke Preisinger Kaya und Elva noch einmal richtig Power gegen einen müde werdenden Gegner. Glücklicher Sieg, aber wie oft hatten wir auch schon Pech in den letzten Minuten. Und sind wir ehrlich. Dies sind schon die g.....Siege .^^