FC Ingolstadt 04 : SV Wehen Wiesbaden (Di. 28. Mai 2019, 18:15 Uhr) Relegation Rückspiel

  • Was mich so ärgert, ist die Art und Weise wie überheblich wir am Freitag mit unseren Kontern und dem möglichen 3:0 gegen einen am Boden liegenden Gegner umgegangen sind. Diese Arroganz, Überheblichkeit oder nennen wir es Unfähigkeit hat uns wohl den Abstieg beschert. (Spiegelbild der 2. Halbzeit in Paderborn).


    Es ist bitter wie überheblich und leichtfertig wir den Ingolstädter Fußball wieder von der Landkarte verschwinden lassen werden. Es tut mir leid für alle, die ihren Arbeitsplatz verlieren, für die Kinder und Jugendlichen, die das erleben durften, worauf wir 25 Jahre warten mussten...


    Nach all dem Murks der letzten Jahre glaube ich nicht, dass wir einen Plan B in der Tasche haben. Mir schwant böses an diesem tristen Mittwoch Nachmittag... Mein Bauchgefühl sagt mir, dass die Aufholjagd für die Planungen wohl kontraproduktiv war...

  • Mein Gott, ich stehe immer noch neben mir.

    Schlecht geschlafen, mit Arbeitskollegen diskutiert. Irgendwie wollte heute im Büro nichts laufen.

    Leider musste mein Arbeitgeber das Ganze indirekt ausbaden.

    Aber zur Situation:

    Mir fehlt aktuell die Phantasie wie der FCI den direkten Aufstieg wieder schaffen soll.

    Ich denke die Ratten werden das sinkende Schiff schnellstens verlassen. ( Aber wer will schon Ratten an Bord ) Eine neue schlagkräftige und engagierte Mannschaft so kurzfristig aufzubauen ist echt eine Herkulesaufgabe.

    Was mich aber trotzdem aufregt.

    Nach jeder Niederlage wird auf die "Erfolgsfans" geschimpft. Zum einen schimpft man, dass so wenig Leute sich die Spiele anschauen. Dass dann wenn doch, immer irgendwelche Nörgler dabei sind ist doch logisch. Aber auch diese Leute zahlen meistens Ihre Tickets .

    Und wer von uns hat nicht schon einmal über einen Anderen geschimpft, obwohl er dessen Tätigkeit auch nicht besser kann ( Arzt, Werkstatt, Politiker und und und........... ) Sind wir dann keine Nörgler, nur weil es nicht um Fußball geht ? Aber das nur am Rande !

  • Hinter mir saßen einige, die ständig lästerten. Als es mir genug wurde, drehte ich mich um und sagte laut:

    "Ihr macht die eigene Mannschaft kaputt!"

    Ich hatte Erfolg. Es kam nichts mehr. Gelegentlich mal eine schüchterne Anfeuerung. Mehr wäre wünschenswert gewesen.


    Ich kann es immer noch nicht fassen. Aber was hilfts? Gar nichts. Das Leben geht weiter. Deshalb abhaken und nach vorne schauen. Die Konkurrenz schläft nicht.

  • Als stiller Leser muss ich jetzt doch mal meinen Senf zu den sog. „ Erfolgs/ Eventfans

    dazugeben...

    Wir stehen seit Jahren im Block U, haben auch kein Problem mit dieser Art von Fans .

    Auch wir schimpfen und lassen unseren Frust raus, qualifiziert oder nicht , das bleibt dahin gestellt.

    nur hört mein Verständnis dann auf, wenn diese Erfolgsfans sich auf dem Treppenaufgang breitmachen, den Anweisungen der Ordner nicht folgen wollen, sich über die schlechte Sicht beschweren und dann kein Platz machen wollen für den Sanitätereinsatz.

    Auf solche Fans kann ich getrost verzichten, wobei sich dieses Thema, wohl für die nächste Zeit erledigt hat.

  • Etwas zum Trost:


    Unsere A-Jugend belegt in der Tabelle der Bundesliga Süd A-Junioren den dritten Platz. Vor wem? Der A-Jugend des FC Bayern!

    Die sind auf Platz 4.! Wer war der Trainer? Neffe Sebastian Hoeness! Die U-23 FCB ist aufgestiegen. Trainer ist jetzt Sebastian Hoeness.


    Also jede Menge Prominenz, die es zu schlagen gibt.


    Also: Da keimt Hoffnung durch den Nachwuchs auf!

  • ...hat einer von euch EInblick, wie das mit den Verträgen der Spieler aussieht?

    Meine keine Vermutungen sondern Tatsachen. Nur auf die Jugend zu setzten wird meiner Meinung nach nicht ausreichen, oben in der dritten Liga Fuss zu fassen...

    Im Transfermarkt war zu lesen das Kittel, Cohen und Lezcano keine Verträge für Liga 3 hätten. Ob's stimmt wissen sicherlich nur die Unterzeichner der Verträge. Kerschbaumer soll bei seinem Exverein in Bielefeld auf dem Wunschzettel stehen - ich werde ihm nicht nachweinen. Andererseits wird es nichts bringen, Spieler die gehen wollen, zu halten. Das Theater gab's schon mit Tisserand und Hadergjonai. Also wieder spannende Zeiten bis zum 19. Juli.

  • Ich kann es auch immernoch nicht glauben was da gestern passiert ist. Das nach diesem Hinspiel so ein Rückspiel passieren kann, damit hab ich nicht gerechnet. Es ist mir auch ein völliges Rätsel wie man die erste Halbzeit "so verschlafen" kann. Nach dem ganzen Aufwand der letzten Wochen als man schon weg und zurückgekommen war... Auch wenn paar Sachen unglücklich gelaufen sind (Kittel Infekt, abgefälschtes 3-1) so kann man sich in einem Endspiel nicht präsentieren.


    Zum nach dem Spiel: Was sollte überhaupt dieses Tor öffnen bei den Stehplätzen? Hat man denn wirklich geglaubt das sich die Fans noch direkt bei den Spielern bedanken wollen? Ehrlich gesagt war mir der Applaus an die Spieler auch zu viel. Mit dem Kader und dann noch so abzusteigen. Da ist es bei mir dann auch mal vorbei zusammenstehen...

    Die Leute die da auf dem Platz dann noch ihre Gruppenselfies gemacht haben halt kein Gespür für die Situation und die wird man auch nächste Saison nicht mehr sehen. Mich hats auch geärgert aber da ist das beste die zu ignorieren.


    Lob an die Vorsänger wollt ich noch loslassen. Klasse Job gemacht die letzten Spiele. V.a. Heidenheim Auswärts oder gestern 2 Halbzeit, da war richtig geile Stimmung. Und ich geh jetzt auch schon 10 Jahre zu FCI Spielen im Stehplatzbereich...

  • Bin noch immer geschockt und todtraurig! Diese erste Hz geht mir nicht aus dem Kopf. Was war da los? Die Nerven? Obwohl TO großen Anteil an der Aufholjagd hatte, ist mir dessen Aufstellung der Anfangsformation weiterhin ein Rätsel. Kittel nur auf der Bank! Wenn er nicht fit ist, kann er auch nicht auf die Bank. Habe es eigentlich immer so gekannt, dass man in solchen Fällen probiert ob jemand spielen kann und zwar von Beginn an. Ein eingewechselter Spieler der nicht fit ist, kann schwerlich wieder ausgewechselt werden. Leider vercoacht Herr Oral. WW hatte riesige Freiräume im Mittelfeld und konnte sich auch über die linke Seite ständig durchspielen da Neumann stets respektvoll Abstand zum Angreifer hielt. Doch alles Gejammere nützt nichts mehr. Große Sorgen mache ich mir allerdings über die Zukunft. Ich mag es nicht mehr lesen, wenn man von der Chance des Neuaufbaus schreibt. Diese Chance besteht beim FC Ingolstadt nicht. Die Anhängerschaft des Vereins war immer noch erst im Entstehen. Wir sind kein Traditionsverein der über Jahrzehnte gewachsen ist und eine lange Fankultur hat, wie zum Beispiel der KSC. Und wenn wir jetzt erst beginnen Ausschau nach einem neuen SD zu halten. Und wer führt die Gespräche mit den vorhandenen Spielern wer bleiben will und wer gehen will. Ich weiß dass ich jetzt Häme einhandeln werde, doch ich wäre froh wenn wir noch einen Harald Gärtner hätten. Doch so sehe ich für die nächste Saison schwarz. Die dritte Liga ist nicht besonders attraktiv wenn man zuvor ein Jahrzehnt 1. und 2. BL gespielt hat. Die Finanzdecke ist merklich dünner. Die Höhe der Zuschauereinnahmen rückt wieder mehr in den Vordergrund, da die TV Gelder wegbrechen. Und beim Zuschauerzuspruch sehe ich beim FCI schwarz. Ich rechne mit 4.000 Zuschauern im Schnitt. Und dieser Schnitt wird nur durch Gastspiele von Bayern II und TSV 1860 erreicht. Die Auswärtsspiele werde ich künftig nur noch in den 3-minütigen Zusammenfassungen in der Sportschau anschauen können. Lediglich die Parkplatzsuche bei den Heimspielen wird leichter sein. Hoffentlich kommt es nicht dazu, dass Ingolstadt wieder Fussballprovinz wird, wie es vor der Gründung des FCI war, als ESV und MTV vor 250 Zuschauern in der Bezirks- und Landesliga spielten

  • Absolute Zustimmung zu "Uns Uwe".
    Ich erinnere an mein Zitat kurz vor Spielbeginn: "

    Warum fehlt Kittel in der Startelf? Verletzt, oder soll zuerst defensiv begonnen werden?

    Mir ist es schon arg defensiv. Wer soll denn außer Leczano ein Tor für uns schießen?


    Aber wenn wir zumindest defensiv gestanden wären. Die Besetzung unseres Mittelfelds war der große Fehler. Man sah von Anfang an, dass der SVWW im Mittelfeld fast allein war, zu Zweit zu Dritt liefen sie auf unsere Abwehr zu. Ich sagte zu meinem Schwiegersohn: Das geht nicht lange gut. Und so war es leider. Ja dank Oral kamen wir überhaupt in die Relegation, aber leider hat er dann falsch aufgestellt. Ich sage nochmal: Träsch hätte es stabilisiert und Kittel statt Kerschbaumer hätte auch den SVWW beeindruckt. So denke ich es mir zumindest, alles zu spät.



  • Sehe ich ganz anders.


    Es war in den letzten beiden Jahren absehbar, dass es so nicht weitergehen kann. Jedoch hat die Unfähigkeit des Sportdirektors und des Geschäftsführers Sport und Kommunikation den "worst case" beschleunigt.

    Dass ein totaler Umbruch eingeleitet werden muss war schon in der Saison 2017/2018 klar, aber man hat nicht reagiert (wie Jackwerth jetzt auch zugibt).

    Bereits 17/18 hatten wir Glück, dass wir nicht abgestiegen sind. In der Folge wurde wieder gar nicht oder immer zu spät reagiert. Das zeigt das Unvermögen der sportlichen Führung und des Aufsichtsrates. Der Großteil der Spielereinkäufe der letzten beiden Jahre waren Fehleinkäufe.

    Hätte man, zumindest einen Großteil, der 19 Millionen € in Spieler und in eine fachlich kompetente sportliche Führung investiert, wäre es nicht soweit gekommen.


    Die dritte Liga ist mit Ingolstadt, Magdeburg, Duisburg, Uerdingen, Rostock, Braunschweig, Kaiserslautern, Halle, Würzburg, Unterhaching, Mannheim,

    Zwickau, Chemnitz, Jena, Viktoria Köln, FC Bayern II, Großaspach, Meppen, Münster, 1860 München gespickt mit ehemaligen Bundes- und Zweitligisten.


    Wenn das nicht attraktiv ist ?


    Wenn vier bayrische Derbys nicht attraktiv sind?


    2018/2019 hat die dritte Liga einen neuen Zuschauerrekord mit einem Schnitt von 8100 Zuschauern aufgestellt. Die Erwartungen an die neue Saison sind noch weitaus größer: Die Absteiger Duisburg, Magdeburg und Ingolstadt werden mit großer Wahrscheinlichkeit mehr Leute anlocken als jene Klubs, die die 3. Liga nach oben verlassen haben. Und auch von unten kommen mit Chemnitz und Waldhof zwei Klubs mit großem Namen, die die Anzahl an Ost- und Südwest-Derbys steigern. Selbst Viktoria Köln und der FC Bayern II, die wohl nicht die Massen anlocken, fallen kaum ins Kontor, weil durch Lotte und Fortuna Köln zwei ebenso "zuschauerschwache" Klubs abgestiegen sind.


    Und wer glaubt jetzt kommt der FCI und steigt sofort wieder auf wird sich wohl gewaltig irren. Die dritte Liga ist ein hartes Brot und stark besetzt. Nur mit einem wirklichen "Team" mit guten eigenen Nachwuchsspielern wird der Aufstieg gelingen. Eine zusammengewürfelte Söldnertruppe ohne Bezug zum Verein wird gnadenlos scheitern. Abgesehen davon, dass unser Nachwuchs, immerhin dritter der A-Junioren Bundesliga und zehnter der Regionalliga Bayern, was ja auch nur eine Klasse unter der dritten Liga ist - falls unsere Vorstandschaft das nicht wissen sollte- schön langsam die Schnauze voll hat ständig hinten an zu stehen und keine Spielzeit zu bekommen.


    Jetzt müssen ein Buntic, Thalhammer, Sussek, Kaya, Rinderknecht, Diawusie, Neumann, Pintidis, Ananou usw. usw. ihre Chance bekommen.

    Logisch, dass man ein Grundgerüst an erfahrenen Spielern braucht, aber so identifizieren sich die Zuschauer mit der Mannschaft und stehen bedingunslos hinter ihr.


    Bis zum Aufstieg wird man zwei, drei Jahre brauchen, aber das ist der einzige gangbare Weg und bei weitem günstiger als ständig abgehalfterte Spieler á la Kutschke, Benshop etc. zu verpflichten und mit Rentnerverträgen auszustatten.


    Danke für die Geduld - das musste mal raus.


    Einmal Schanzer - immer Schanzer

    "Uns kann eigentlich keiner mehr schlagen, außer wir uns selbst. Daran arbeiten wir."

    Zoltan Sebescen

  • danke AStecker jetzt hast du einen raussgehauen, ich gebe dir in Wirklich allen Punkten recht, doch zuminfestens oben mitspielen wäre schön und sollte unbedingt sein wenn wir zumindestens den Sportpark ein bisschen füllen wollen.


    Ich finde die Gegner in der 3 Liga auch super.......

  • Jetzt wird sich halt wirklich zeigen wer zum FC steht und wer da bleiben kann wo der Pfeffer wächst. An sich habt ihr Recht, die 3.Liga ist von den Gegnern her absolut attraktiv. Ich denke bzw. hoffe dass von den zwei Jahren erste Liga und 2.Liga einige Leute hängen geblieben sind. Andererseits kenne ich auch das Ingolstädter Publikum, erfolgsgeil und verwöhnt. Was jetzt aber kein FC-typisches Problem ist, damit kämpft auch der ERC. Eher symptomatisch für die Verwöhntheit der Region. Ich tue mich schwer eine Prognose hinsichtlich Zuschauerschnitt für die kommende Saison aufzustellen. Was meint ihr?

  • Jetzt müssen ein Buntic, Thalhammer, Sussek, Kaya, Rinderknecht, Diawusie, Neumann, Pintidis, Ananou usw. usw. ihre Chance bekommen.


    Leider wird auch von dieser Aufzählung kaum einer da bleiben... Thalhammer will beim Jahn bleiben, Kaya stand u.a. bereits beim HSV im Fokus, wird nach der Verpflichtung von Hinterseer wohl nix mehr, aber Interessenten gibt es genug, Ananou hat seine wenigen Erstligaeinsätze sehr respektabel gemeistert und entsprechende Ratings erhalten...

    Bei den letzten Heimspielen der U19 habe ich von mehreren führenden

    Berateragenturen Leute gesehen, die selbst mir bekannt waren (Wittmann und Konsorten)....


    Ich hoffe, dass wir möglichst bald einen einigermaßen fähigen Sportdirektor bekommen, um schnell einen Trainer und wieder eine Perspektive zu bekommen. Wenn wir ohne stabilen Kader in die Vorbereitung gehen, habe ich die Befürchtung, dass wir einen Fehlstart in dieser gut besetzten dritten Liga hinlegen und gegen den Abstieg kämpfen müssen...

  • Von deinen genannten denke und hoffe ich, dass nur Thalhammer in Regensburg bleibt. Bei Kaya kann ich mir einen Verbleib durchaus gut vorstellen und danach glaub ich, dass er nächstes Jahr einer der besten Stürmer der 3. Liga wird.


    Ansonsten wären das schon mal 8 Mann. Dazu dann noch Leute wie Kotzke, Träsch, Cohen, Gaus und Mavraj bei denen ich mir einen Verbleib auch durchaus vorstellen kann. Wenn wir Wolfram und Maak bekommen sind es nochmal 2 mehr. Dazu hoffe ich auch bei Sekine, dass er bleibt und endlich das auf den Platz bekommt, was er in Japan gezeigt hat.

    Einen Kutschke werden wir wohl oder übel nicht los werden und vielleicht noch ein paar. Evtl. z.B. Röcher. Die 3. Liga schätze ich auf das Niveau der österreichischen ein und da hat er ja gezeigt was er kann.

    Ansonsten halt noch ein bisschen in der 3. Liga umschauen, vielleicht bekommt man ja noch den ein oder anderen.

  • Bei Kaya, Kotzke und Mavraj hängt es wohl davon ab, ob ein (ordentlicher) Zweitligaverein Ihnen ein Angebot macht und wie schnell wir es schaffen mit einer gescheiten sportlichen Führung (SD und Trainerteam) wieder Perspektive rein zu bekommen. Kotzke ist auch nicht mehr so jung und wenn ein Verein aufgrund z.B. Verletzungen in der IV Soforthilfe braucht, wäre Mavraj in der 2. BL mein erster Kandidat.

    Es ist wie immer in solchen Situationen: Übrig bleibt meist der Bodensatz, den niemand haben will...

    Zudem sollten wir zuschauen, dass wir möglichst die Fehleinkäufe von Vier - zur Not eben günstiger - loswerden, die uns mit ihrem hohen Gehalt und ihrem verschobenen Selbstbild nur belasten...