Trainersuche

  • Genau deswegen sollten wir das Risiko mit einem jungen unverbrauchten Coach eingehen...

    Verwalten ist mir zu wenig!

    Den Mutigen gehört due Welt!

    Kohfeld wäre auch einer (der leider nicht finanzierbar ist.. ).

    Habe mir gerade auf TM die Liste der verfügbaren deutschen Trainer durchgelesen. Da kannst du ja fast auf die Idee kommen, dass das die Ahnengalerie des FCI ist!

    Bin da ganz bei dir: Jung, unverbraucht und den Mutigen gehört die Welt.

  • naja Bundesliga ist schonmal was anderes als 2 Liga, Neuhaus lässt tollen Fussball spielen und ist sehr erfahren....

    Also i woas ned...die längste Zeit war er bei Union und da ging's auch erst ohne ihn richtig aufwärts, an "tollen Fußball" kann ich mich unter ihm nirgends so richtig erinnern.

    Er ist für mich Teil der "alten Garde" von Trainern, die Fußball eher verhindern als spielen lassen und dabei geht's mir nicht um einen naiven "Hurra-Stil", bei dem alle Feldspieler im anderen 16er rumturnen, sondern um eine seriöse, an den zur Verfügung stehenden Spielern orientierten Idee und deren konsequenter Umsetzung, einfach modern! Ich will auch sehen, dass ein Trainer das System wechseln kann, falls der Spielverlauf es erfordert, oder ist das zu viel verlangt?

    Unterm Strich habe ich nichts gegen UN, denke aber, dass in unserer Situation mehr Gründe gegen als für ihn sprechen (s. Draht zu jungen Spielern)!

  • Ich hoffe einfach, dass es nicht wieder so los geht wie in den letzten Jahren, dass kein Trainer eine Saison bei uns überlebt. Für uns war ja Oral jetzt echt lange da.


    Grundsätzlich brauchen wir einfach einen Trainer, der auf die vorhandenen jungen Spieler setzt und sie noch besser macht. Und da bin ich mir bei Neuhaus nicht so sicher, wenn ich das lese.

    Aber vielleicht würde er ja einen Vogelsammer mitbringen, da stocken anscheinend die Verhandlungen zu ner Vertragsverlängerung.

  • Sparen beim FCI ist angesagt... Es werden nicht viele neue bzw. teure Spieler kommen... Man vertraut den Spielern die noch da sind


    Das ist mal ne Aussage was mir nicht so gefällt, den Kader was wir momentan haben, reicht meiner Meinung nicht für die 2. Liga

  • Es wird punktuell mit Sicherheit Verstärkungen geben, aber lasst Pätzold mal machen und nicht schon wieder alles ins negative ziehen.


    Auf jeden Fall wurde schnell und zügig gehandelt, so ist genügend Zeit für den Trainer zur Vorbereitung bis die Spieler wieder "on board" sind.


    Alles Gute für unseren neuen Trainer !

    "Uns kann eigentlich keiner mehr schlagen, außer wir uns selbst. Daran arbeiten wir."

    Zoltan Sebescen

  • Die Mannschaft kann sicher spielerisch noch besser performen. Da ist ja noch Potenzial da. Aber das muss der Trainer rauskitzeln und in die Köpfe bringen.

    Der Weg eine Adresse für Talente zu sein gefällt mir. Ich hab nur Angst, dass wir so Enden wie Braunschweig und Co.


    Bin ja gespannt.


    Co Trainer wird,wohl der u21 Trainer.

  • Es wird punktuell mit Sicherheit Verstärkungen geben, aber lasst Pätzold mal machen und nicht schon wieder alles ins negative ziehen.


    Auf jeden Fall wurde schnell und zügig gehandelt, so ist genügend Zeit für den Trainer zur Vorbereitung bis die Spieler wieder "on board" sind.


    Alles Gute für unseren neuen Trainer !

    Sehr richtig und auch von meiner Seite: Alles Gute und viel Erfolg!

  • Sparen beim FCI ist angesagt... Es werden nicht viele neue bzw. teure Spieler kommen... Man vertraut den Spielern die noch da sind


    Das ist mal ne Aussage was mir nicht so gefällt, den Kader was wir momentan haben, reicht meiner Meinung nicht für die 2. Liga

    Das werden wir sehen, in wie weit es reicht. Ich vertraue aber drauf, das wir schon bald den ein oder anderen Spieler präsentiert bekommen.


    Mit Beister haben wir ja quasi nen Neuzugang, wenn der dann auch spielen dürfte. Das Niveau hätte er und ich denke aus nem Röhl oder Bilbija kann man durchaus noch einiges rauskitzeln. Ich denke wir werden für die erste Saison schon eine Truppe zusammen bekommen, die sich nicht direkt auf Platz 18 wiederfindet und sich vielleicht auch durch die Euphorie oben hält. Bis zum nächsten Sommer ist dann auch wieder mehr Geld zur Verfügung usw.


    Aber jetzt freu ich mich erstmal, dass wir so schnell einen neuen Trainer haben, der auch einen anderen Fußball spielen lässt und der perfekte Übergang ins eigene NLZ ist.

  • Die Traineraufstellung von "FC ist cool" konstruktiv und hilfreich. Sie zeigt als Bestandsaufnahme einiges auf, was geändert werden muß. Z. B. in der Trainerfrage. Schon allein die Anzahl der Trainerwechsel ist ungewöhnlich hoch und ist damit ein Fingerzeig auf mangelnde Kontinuität in der Führungsarbeit.


    Die hohe Trainerfluktuation ist ein wichtiges Indiz für eine grundlegende Überprüfung diverser Aspekte. Sternisa sieht das m. E. richtig. Auch, ob Henke noch der richtige Mann für neue künftige Erfolge ist. Auch das gehört auf den Prüfstand. Moderne, kreative, kommunikative und echte Identifikation mit der Schanz, das wären Kriterien an einen Trainer und Sportchef.


    Nur dann, wenn eine klare Linie in Bezug auf vorgegebene Ziele herrscht, wird der Erfolg mittel- und langfristig einstellen. Ziele zur Orientierung sind unbedingt nötig. So weiß jeder von Anfang an, was gefordert ist und wird. Wem etwas nicht gefällt, der kann sich melden.


    Der Anfang ist getan. Damit meine ich die Verjüngung der Mannschaft. Die Mischung machts.


    Bei Bayern, als Beispiel, sind aus der Ära Henke z. B. Rummenige auch bald Vergangenheit.

  • Bin ich der Einzige, der das überhaupt nicht nachvollziehen kann? Ohne gute Neuzugänge und ohne guten Trainer gehen wir direkt wieder runter! Fragt mal nach in Würzburg und Braunschweig. Ob da das sparen nicht an falscher Stelle erfolgt, wenn man sich zwar jetzt was einspart, aber 22/23 vielleicht wieder 3. Liga spielt?

    Pätzold hatte noch kein Team im Herrenbereich. Das ist absolut riskant.

  • Natürlich ist das riskant. Kann aber auch gut gehen 😉

    Was für Pätzold spricht:

    - unglaublicher Fußballsachverstand

    - kennt den Verein

    - wird den jungen Spielern definitiv weiter Chancen geben

    - ist ein Teamplayer (sollte also mit allen Spielern gut auskommen im Gegensatz zu Oral)


    Was gegen Pätzold spricht:

    - keinerlei Erfahrung im Herren bzw. Profigeschäft

    - lässt in der U19 fast dasselbe System wie Oral spielen (lange Bälle) -> vielleicht lässt er das aber auch nur in der U19 spielen, da das System zu der Manschaft perfekt passt, um in der U19 Bundesliga zu bestehen. Wer weiß.....



    Alles in allem ist es natürlich ein Risiko. Es spricht aber erstmal mehr dafür als dagegen. Würde ihm aber dennoch nen erfahrenen Co Trainer an die Seite stellen